An 2 mit sichelförmigen Propellerblätter?

Diskutiere An 2 mit sichelförmigen Propellerblätter? im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo! Ich habe hier einen im Jahre 1958 am Flugplatz Cottbus-Neuhausen gedrehten Amateurfilm, auf dem eine An-2 zu sehen ist. Das besondere:...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Christian K, 09.12.2008
    Christian K

    Christian K Astronaut

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    3.517
    Zustimmungen:
    1.136
    Ort:
    LDS
    Hallo!

    Ich habe hier einen im Jahre 1958 am Flugplatz Cottbus-Neuhausen gedrehten Amateurfilm, auf dem eine An-2 zu sehen ist. Das besondere: Das Flugzeug hat sichelförmige Propellerblätter! Habe ich so noch nie gesehen. Bis wann wurden denn die verbaut? Wurden ältere An 2 später mit normalen geraden Propellerblätter umgerüstet?
    Selbstverständlich habe ich auch versucht, die Kennung des Flugzeuges zu lesen, aber die Qualität des Filmes ist nicht sonderlich gut. Wie gesagt, von 1958. Man erkennt deutlich die Buchstaben DM, die bis 1981 für die DDR standen sowie ein S hinter dem Strich. Aber die anderen zwei Buchstaben habe ich noch nicht erkennen können. Weitere Schriftzüge, wie z.B. Deutsche Lufthansa (Interflug wurde erst wenige Wochen nach dem Film gegründet), sind nicht zu erkennen. Die Lackierung scheint mir jedoch mehrfarbig zu sein. Die Farben lassen sich in dem S/W-Film nicht definieren. Die Unterseite des Rumpfes unterscheidet sich jedoch vom Rest des Rumpfes und der Bereich vor den Cockpitfenstern ist wohl schwarz. Das obere Drittel des Seitenruders wird von einer Deutschland-Flagge eingenommen (Hammer, Zirkel und Ährenkranz wurden erst im Oktober 1959 eingeführt!).
    Ich würde sagen, das Flugzeug sieht genauso aus, wie z.B. die heute am Flugplatz Anklam abgestellte D-FONG.
    Ich werde mir noch einen Kopf darüber machen, wie ich es anstelle, Euch Bilder aus dem Film hier zeigen zu können. Mein Opa (der Kameramann) hat den 8-mm Stummfilm immerhin schon auf eine CD brennen lassen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schrammi, 09.12.2008
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Google doch mal nach An-3 bzw. die Suchfunktion sollte hier auch weiterhelfen. Meiner Erinnerung nach hat die An-3 einen Turboprop mit der sichelförmigen Luftschraube.
     
  4. #3 Flashbird, 09.12.2008
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    3.987
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    Mit der AN-3 hat das nichts zu tun.
    Gefunden hier:
    http://www.ddr-interflug.de/Flotte/AN-2/Flotte-AN2.htm
    Der Sichel-Prop lag auch im Plasticard-Bausatz bei:
    http://www.diethelm-glaser.de/ebay/pics/ebay-014.jpg
     
  5. Majak

    Majak Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.07.2001
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    140
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Erfurt
    nur mal nebenbei, AN-2 aus Russland hat es nie gegeben,

    Gruß JuG
     
  6. #5 schrammi, 09.12.2008
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
  7. #6 TF-104G, 09.12.2008
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.200
    Zustimmungen:
    19.713
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    also dann die An-2 aus der Sowjetunion bzw aus Kiev-Svyetoshino der heutigen Ukraine. :TD:
     
  8. #7 Intrepid, 09.12.2008
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.033
    Zustimmungen:
    2.154
    Die sichelförmigen Propeller sollen noch aus Holz gewesen sein?
     
  9. dhc-4

    dhc-4 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.09.2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    GORIG
    richtig
     
  10. #9 Flugi, 09.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2008
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.953
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... in diesem Forum gibt es schon fast alles, nur gewusst wo! ;)
    Man muss nicht mal fremde Links bemühen.

    #7
    Es gab im Laufe der 50jährigen Anna- Entwicklung drei (vier) verschiedene Luftschrauben. Der Säbelblattpropeller WISch 509A-D7 war die erste Serienluftschraube und wurde Anfang der 60er Jahre, wegen der schlechten Kühlung der Zylinder, gegen die "Pattelluftschraube" W 509 D-9 ausgetauscht. Zwischenzeitlich wurde auch mal eine Dreiblattschraube AW-7N der Li-2 ausprobiert.
     
  11. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.953
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Waren sie und das Nachfolgemuster W 509 D-9 aber auch noch. Erst die heute bekannte Luftschraube AW-2 hat Metallblätter.
     
  12. #11 Christian K, 13.12.2008
    Christian K

    Christian K Astronaut

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    3.517
    Zustimmungen:
    1.136
    Ort:
    LDS
    Tja, ich arbeite immernoch daran, die Kennung des Flugzeuges herauszubekommen.
    Die Kennung ist nur kurz im Vorbeirollen zu sehen. Die Pause-Taste zu drücken und dann einen Screenshot zu machen bringt so auch nichts, denn der Film wurde ja nur mit 8 Bildern pro Sekunde aufgenommen, so daß ein Standbild dann "verschwimmt".
    Auf jeden Fall ist es eine zivile Kennung, die mit dem bis 1981 für die DDR verwendeten "DM" beginnt, danach folgen hinterm Strich ein S und ein K, aber der letzte entscheidende Buchstabe ist nicht eindeutig, wahrscheinlich ein I.
    Oder mal andersherum mit Hilfe dieser Datenbank betrachtet:
    Zum Zeitpunkt des Film, dem 10. bis 13. September 1958, waren in der DDR insgesamt 10 Antonov 2 mit zivilem Kennzeichen, also DM-SKB bis DM-SKK registriert. Die DM-SKA kanns nicht sein, da diese bereits im April 1958 an die NVA abgegeben wurde und dort nur die Bordnummer "845" trug.
    Und das nächste, was mich stutzig macht:
    Alle damaligen zivilen Antonov 2 mit den fraglichen Kennzeichen waren für die Lufthansa Ost unterwegs und hatten, soweit ich jetzt nachvollziehen kann, eine silberne Lackierung mit einem schmalen blauem blitzförmigen Streifen unterhalb der Fensterreihe.
    Die im Film zu sehende (siehe Screenshot!) scheint jedoch etwas dunkeler zu sein mit einer helleren Rumpfunterseite.
    Hatten einige der An 2 vielleicht doch zeitweilig eine militärische Lackierung?
    Eine Maschine der GST kanns nicht sein, denn die bekamen ja erst 1968 ihre erste An 2.
    Vielleicht muß ich doch mal den originalen 8mm-Film geben lassen und jedes Bild einzeln unter der Lupe betrachten.
     

    Anhänge:

  13. #12 Christian K, 13.12.2008
    Christian K

    Christian K Astronaut

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    3.517
    Zustimmungen:
    1.136
    Ort:
    LDS
    Hier schön zu sehen, die sichelförmigen Propellerblätter.
     

    Anhänge:

  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Christian K, 28.12.2008
    Christian K

    Christian K Astronaut

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    3.517
    Zustimmungen:
    1.136
    Ort:
    LDS
    So, es gibt Neuigkeiten zum Thema. :TD:
    Ich wußte nicht, das bei diesem Ereignis nicht nur gefilmt, sondern auch fotografiert wurde. Und so ist auf den historisch wertvollen Fotos aus dem Jahre 1958 eindeutig die DM-SKI zu erkennen. Das Flugzeug war damals also erst gut vier Monate alt.
    Und was wissen wir über das Flugzeug? Sie gehörte zu den An-2 der Lufthansa Ost bzw. Interflug, die nach Außerdienststellung 1973 nach Bulgarien verkauft wurde, wo sich die Spur verliert.
    Schade, wenn man bedenkt, das laut diesem Register noch ganze 33 Stück An-2 in Deutschland registriert sind.
    Die Kennung DM-SKI habe ich zunächst mit der DDR-SKI verwechselt, die diese Kennung jedoch erst im Jahre 1990 nach Ausmusterung bei der NVA (dort als "458" unterwegs) erhalten hat und ein ganz anderes Flugzeug ist. Jedenfalls bin ich zuerst aus allen Wolken gefallen, weil ich geglaubt habe, das es sich um das Flugzeug handelt, welches heute bei einem Opel-Autohaus in Wolgast steht, an dem ich schon jahre-lang vorbeifahre. :FFEEK:
     

    Anhänge:

    • DFZ2.jpg
      Dateigröße:
      51,4 KB
      Aufrufe:
      101
  16. #14 Christian K, 28.12.2008
    Christian K

    Christian K Astronaut

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    3.517
    Zustimmungen:
    1.136
    Ort:
    LDS
    Nun noch ein paar Worte zum damaligen Einsatz des Flugzeuges.
    Mein Opa war jahrzehnte lang leitender Direktor der VEB Binnenfischerei in Peitz bei Cottbus. Als solcher hat er auch regelmäßig für eine Fischerei-Zeitung geschrieben und eben auch diese Bilder gemacht, die in der Zeitschrift (Januar-Ausgabe 1959 ;) ) abgebildet sind.
    Nun ging es darum, zur Regulierung des ph-Wertes bzw. zur Desinfektion der Karpfenteiche Branntkalk auszustreuen. Der Vorteil des Flugzeug war die bessere Streuung dessen, so das weniger Mittel verbraucht wurde, als bei einem Auswurf von Hand von Boot aus.
    Da der Einsatz sich über drei Tage hinzog, konnte sowohl beim Beladen am Flugplatz Cottbus-Neuhausen, als auch beim Abwurf der Ladung über den Teichen fotografiert und gefilmt werden.

    PS: Ein Foto für das An-2 Register (Link im letzten Beitrag) kann ich nun auch noch fetig machen, den für die DM-SKI ist dort "Kein Bild vorhanden". :)

    Gruß
    Christian
     

    Anhänge:

    • DFZ1.jpg
      Dateigröße:
      79,7 KB
      Aufrufe:
      95
Moderatoren: Skysurfer
Thema: An 2 mit sichelförmigen Propellerblätter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Säbelblattluftschraube

    ,
  2. sichelförmige propellerblätter

Die Seite wird geladen...

An 2 mit sichelförmigen Propellerblätter? - Ähnliche Themen

  1. Propellerblätter breit / schmal

    Propellerblätter breit / schmal: Achtung, Laienfrage! Was ich mich beim Vergleich von leistungsstarken US/GB- WWII-Flugzeugen und den deutschen immer schon gefragt habe: Warum...