An-22 soll ausgemustert werden

Diskutiere An-22 soll ausgemustert werden im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; An-22 to be retired (www.scramble.nl / übersetzt) An-22 soll ausgemustert werden (11.06.2024) Im Jahr 2024 werden die Luft- und Raumfahrtkräfte...
AT-6

AT-6

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.995
Zustimmungen
1.929
Ort
Mittelhessen
An-22 to be retired (www.scramble.nl / übersetzt)

An-22 soll ausgemustert werden (11.06.2024)
Im Jahr 2024 werden die Luft- und Raumfahrtkräfte der Russischen Föderation (RF VKS) den Betrieb des größten Turboprop-Flugzeugs der Welt, der Antonov An-22 'Antei' (NATO-Berichtsname: 'Cock'), einstellen. Der Transporter wird vom 8. Militärischen Transportflugzeugregiment (8 VTAP) betrieben, das zur 12. Mginska Krasnoznamennaya Military Transport Aircraft Division gehört. Das Scramble Magazine schätzt, dass weniger als fünf An-22 noch aktiv sind.

Anfang Juni gab Generalleutnant Wladimir Benediktow, der Kommandeur der militärischen Transportluftfahrt, die Bedeutung von Twer/Migalowo, der inoffiziellen Hauptstadt der russischen militärischen Transportluftfahrt, bekannt. "Die 12. Division ist hier stationiert. Sie betreibt derzeit die An-124, und davor hatten wir die legendäre 'Antei', deren Betrieb wir in diesem Jahr beenden", erklärte Benediktov.

Mit dieser Entscheidung geht eine Ära des legendären Flugzeugs zu Ende, das seit fast sechs Jahrzehnten eine zentrale Rolle bei militärischen und zivilen Einsätzen gespielt hat. Die An-22 erhob sich am 27. Februar 1965 erstmals in die Lüfte. Bekannt für seine außergewöhnlichen Flugfähigkeiten und die Fähigkeit, von unbefestigten Pisten aus zu operieren, wurde der Transporter zu einem unverzichtbaren Instrument für den Transport von übergroßer Fracht und Ausrüstung in entlegene und schwer zugängliche Gebiete in der Sowjetunion. Die hohe Nutzlastkapazität, die große Reichweite und die sparsamen Triebwerke machten ihn für verschiedene Schwertransporte wirtschaftlich interessant.

Zwischen 1965 und 1976 wurden 66 An-22-Flugzeuge im Tashkent Aviation Plant in Usbekistan hergestellt. Davon wurden etwa 60 in die russische Militärtransportflotte integriert. Die „Antei“ wurde vom Antonov-Konstruktionsbüro in der Sowjetunion entworfen. Angetrieben von vier Turboprop-Triebwerken, von denen jedes ein Paar gegenläufige Propeller antreibt, war sie das erste Großraumtransportflugzeug und ist bis heute das größte turbopropgetriebene Flugzeug der Welt. Außerhalb der Sowjetunion wurde die An-22 erstmals 1965 auf der Pariser Luftfahrtausstellung öffentlich vorgestellt.

Ausführliche Informationen über die Antonov An-22 finden Sie in der Datenbank des Scramble Magazine Soviet database.
 
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Space Cadet
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
1.833
Zustimmungen
666
An-22 to be retired (www.scramble.nl / übersetzt)

An-22 soll ausgemustert werden (11.06.2024)
Im Jahr 2024 werden die Luft- und Raumfahrtkräfte der Russischen Föderation (RF VKS) den Betrieb des größten Turboprop-Flugzeugs der Welt, der Antonov An-22 'Antei' (NATO-Berichtsname: 'Cock'), einstellen. Der Transporter wird vom 8. Militärischen Transportflugzeugregiment (8 VTAP) betrieben, das zur 12. Mginska Krasnoznamennaya Military Transport Aircraft Division gehört. Das Scramble Magazine schätzt, dass weniger als fünf An-22 noch aktiv sind.

Anfang Juni gab Generalleutnant Wladimir Benediktow, der Kommandeur der militärischen Transportluftfahrt, die Bedeutung von Twer/Migalowo, der inoffiziellen Hauptstadt der russischen militärischen Transportluftfahrt, bekannt. "Die 12. Division ist hier stationiert. Sie betreibt derzeit die An-124, und davor hatten wir die legendäre 'Antei', deren Betrieb wir in diesem Jahr beenden", erklärte Benediktov.

Mit dieser Entscheidung geht eine Ära des legendären Flugzeugs zu Ende, das seit fast sechs Jahrzehnten eine zentrale Rolle bei militärischen und zivilen Einsätzen gespielt hat. Die An-22 erhob sich am 27. Februar 1965 erstmals in die Lüfte. Bekannt für seine außergewöhnlichen Flugfähigkeiten und die Fähigkeit, von unbefestigten Pisten aus zu operieren, wurde der Transporter zu einem unverzichtbaren Instrument für den Transport von übergroßer Fracht und Ausrüstung in entlegene und schwer zugängliche Gebiete in der Sowjetunion. Die hohe Nutzlastkapazität, die große Reichweite und die sparsamen Triebwerke machten ihn für verschiedene Schwertransporte wirtschaftlich interessant.

Zwischen 1965 und 1976 wurden 66 An-22-Flugzeuge im Tashkent Aviation Plant in Usbekistan hergestellt. Davon wurden etwa 60 in die russische Militärtransportflotte integriert. Die „Antei“ wurde vom Antonov-Konstruktionsbüro in der Sowjetunion entworfen. Angetrieben von vier Turboprop-Triebwerken, von denen jedes ein Paar gegenläufige Propeller antreibt, war sie das erste Großraumtransportflugzeug und ist bis heute das größte turbopropgetriebene Flugzeug der Welt. Außerhalb der Sowjetunion wurde die An-22 erstmals 1965 auf der Pariser Luftfahrtausstellung öffentlich vorgestellt.

Ausführliche Informationen über die Antonov An-22 finden Sie in der Datenbank des Scramble Magazine Soviet database.
Nicht soll, sondern wird mit Jahresende ausgemustert. Ist jetzt nicht die ganz große Überraschung!
Damit verjüngt sich die ansich alte russische Transportflotte etwas.
Ein Exemplar ist ja auch seit 1999 in Deutschland zu sehen...
 
doerrminator

doerrminator

Space Cadet
Dabei seit
14.07.2008
Beiträge
1.228
Zustimmungen
903
Ort
Völklingen
Hierzu auch ein Bericht bei Aerotelegraph mit einigen sehr schönen Bildern.
Ich finde es echt schade, denn die An 22 ist in meinen Augen ein sehr schöner Flieger, schöner als die An 124, die ja ihre Nachfolgerin ist.
Allerdings ist sie auch sehr laut und veraltet.

 
Balu001

Balu001

Sportflieger
Dabei seit
17.02.2021
Beiträge
10
Zustimmungen
44
Ja, sie war und ist eine fliegende Schönheit und in Speyer kann man sie auch ganz genau von außen und innen betrachten. Diese Maschine wurde fliegend von Kiew nach Speyer überführt (mit Zwischenstopp in Baden-Baden, weil die Piloten sich erst mal den kleinen Speyerairport anschauen wollten und dann eine fliegerische Glanzleistung hinlegten. Dazu gibt es ein sehr gutes Buch und Video im Museumsshop !).
 
Thema:

An-22 soll ausgemustert werden

An-22 soll ausgemustert werden - Ähnliche Themen

  • CF-188A "Hornet", 439th Sqn, "Sabre-Toothed Tigers" (Baden-Söllingen)

    CF-188A "Hornet", 439th Sqn, "Sabre-Toothed Tigers" (Baden-Söllingen): Moin, hier ist eine CF-188 "Hornet" von "Hobbyboss". Die Gravuren sind schon ausgeprägt aber noch dezent. Inspiriert zu dem Bau hat mich ein...
  • Autobahn A1 soll für Kampfjetübung gesperrt werden

    Autobahn A1 soll für Kampfjetübung gesperrt werden: Mal schauen wie das weitergeht. Edit: Denn alten Fred gefunden: "Strada 1991" und andere Autobahnübungen in der CH (flugzeugforum.de) A1 soll...
  • Museums BO105 soll wieder leben!

    Museums BO105 soll wieder leben!: Hallo zusammen, ich arbeite gerade mit Hochdruck an einem etwas überraschendem Projekt. Eine MBB BO105 soll in ein Museum einziehen, die Basis...
  • F4U-2 Corsair - es soll weiter gehen, ich benötige kompetente Hilfe dafür in 3D-Druck!

    F4U-2 Corsair - es soll weiter gehen, ich benötige kompetente Hilfe dafür in 3D-Druck!: Seit 2016 liegt dieser Bausatz von Hobbycrft in einem fast fertigen Zustand, aber ein entscheidenes Detail hindert mich an der Beendigung des...
  • EU: Flugtaxis und Drohnendienste sollen 2030 alltäglich sein

    EU: Flugtaxis und Drohnendienste sollen 2030 alltäglich sein: Heise-Online schreibt: Die EU-Kommission hat eine Strategie vorgestellt, durch die Europa bei Drohnen und Flugtaxen wettbewerbsfähig werden soll...
  • Ähnliche Themen

    Oben