An-225

Diskutiere An-225 im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo Leute, falls es auch die etwas kleinere AN 124 tut, auf deren Basis die Mirja aufgebaut wurde findet ihr im Spotterbereich unter Manching...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #21 energy04, 05.09.2005
    energy04

    energy04 Berufspilot

    Dabei seit:
    23.03.2004
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    EDDS

    auf dem bild sieht die an124 der c5 galaxy zum verwechseln ähnlich, allein schon wegen der durch das fotos leicht verfälschten farbe.

    gruß
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: An-225. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Antonov, 06.09.2005
    Antonov

    Antonov Guest

    Es gibt einen Plan, das An-225 Programm wieder aufzunehmen, dieses soll durch Private Firmen finanziert werden!
     
  4. #23 Bleiente, 06.09.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.768
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Ist mit diesem Plan, sicher die An-225 gemeint, und nicht doch die An-124-100M ?
     
  5. #24 Antonov, 06.09.2005
    Antonov

    Antonov Guest

    Ja, es ist sicher die An-225 gemeint, aber er steht noch ziemlich wackelig auf den Beinen!
     
  6. #25 Schorsch, 06.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2005
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.564
    Zustimmungen:
    3.341
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Was kaum überrascht, weil der "halbfertige" Rumpf seit mehr als zehn Jahren vor sich hin gammelt, eine Menge der damaligen Ingenieure wahrscheinlich schon dem Wodka verfallen sind und faktisch alles neu gekauft werden müsste. Dazu bräuchte man also eine Firma, die etwa 100 bis 150 Millionen $ auf Tasche hat. Fraglich ist dann allerdings, ob die zu erwartenden Gewinne dies rechtfertigen.
    Sollte man an diesem Geschäft interessiert sein, so bleibt die frage, ob man nicht auf Basis des A380 einen richtigen Schwertransporter entwickeln könnte.
     

    Anhänge:

    • A380.JPG
      Dateigröße:
      8,3 KB
      Aufrufe:
      351
  7. #26 Gargelblaster, 06.09.2005
    Gargelblaster

    Gargelblaster Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl. Ing. Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    EDDS
    A380 ist dafür teuer und keine so gute ausgangsbasis für ein superfrachter.

    Die Antonow ist zum größten Teil aus Alu --> leicht streckbar & verstärkbar

    a380 ist eh schon das maximale was geht (80 meter spannweite), riesentriebwerke
    und durch die verwendeten verbundwerkstoffe meiner MEinung nach nicht so leicht abänderbar.
    Ausserdem müsste man dann die ganze Kiste auch zugelassen bekommen ...

    Ausserdem ist die Antonow idee den Flügel nicht neu zu bauen, sondern ein Mittelstück einzusetzten, wirklich eine klasse idee.

    MfG

    GB
     
  8. #27 Schorsch, 06.09.2005
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.564
    Zustimmungen:
    3.341
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ja, ich sehe das auch kritisch. Allerdings hat der A380 fast ähnliche Rahmendaten wie die An-225 und ist technisch eine bis zwei Generationen jünger. Die Antonov fällt mit ihren fast 90m Spannweite ja aus der "Box" raus. Über eventuelle Vor- und Nachteile könnte man allerdings mal diskutieren.

    Der A380 müsste strukturell komplett umgebaut werden, was vermutlich Gewichtssteigerungen zur Folge hätte und viel Geld kosten würde. Vorteilhaft wäre eventuell die bessere Performance bei mittelschweren Frachten. Aber wie gesagt: Wenn der Markt es nicht hergibt, bleiben An-225 II. und A380xxl Phantasterei.
     
  9. #28 Sealauncher, 06.09.2005
    Sealauncher

    Sealauncher inaktiv

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    N/A
    Ort:
    N/A
    Soweit ich weiss, stehen sowohl die "Mirja" wie auch die "Russlan" im Dienst einer englischen Firma und werden von dort aus verchartert!?


    Wie heisst diese Firma in England???

    Ein toller Bericht darüber kam sogar mal im TV und auch über die Pläne eben dieser englischen Firma die Aussenlast-Träger-Punkte der "Mirja", welche damals den "Buran" dort getragen hat, in Zukunft für den Transport von anderen sperrigen Lasten nutzen zu wollen. :?!
     
    1 Person gefällt das.
  10. K-Man

    K-Man Astronaut

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    1.603
    Beruf:
    Fachangestellter für Medien und Informationsdienst
    Ort:
    Krefeld, NRW Germany
    Das kann ja eigentlich nur Heavy Lift sein, oder?

    Gruß,
    K-Man
     
  11. #30 beistrich, 06.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2005
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.757
    Zustimmungen:
    647
    @schorsch: Das Bild passt nicht dazu. Ich glaube das Ding auf dem Bild ist ein A340-300STE (siehe mein Bild)

    Das Proplem beim A380 als Myria-Nachfolger ist (was ich glaube) das man nicht sehr große Stücke transportieren kann. Wenn man den Rumpf wie zb: beim Beluge aufbläht müsste man zuviel am Flugzeug ändern. Trotzdem könnte man die Fracht nicht so einfach "hineinfahren" wie bei An-225
     

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.
  12. #31 koehlerbv, 06.09.2005
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    1.865
    Das sagt http:/www.antonov.com:
    Und sicherlich darf sie der eine oder andere (Heavy Lift - ich habe da auch nix gefunden) dann gerne chartern / weitervermieten.

    Bernhard
     
  13. K-Man

    K-Man Astronaut

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    1.603
    Beruf:
    Fachangestellter für Medien und Informationsdienst
    Ort:
    Krefeld, NRW Germany
    Stimmt, die Firma, die ich meinte heißt AIR FOYLE HEAVYLIFT LTD und arbeitet mit Antonov Airlines zusammen... steht jedenfalls auf deren Website...

    Gruß,
    K-Man
     
    1 Person gefällt das.
  14. #33 koehlerbv, 06.09.2005
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    1.865
    Danke für die schöenn Bilder und die Emotionen, die Du visuell und verbal vermittelt hast. Und nix gegen analoge Bilder - die sind doch immer noch nicht ins Hintertreffen geraten !

    Bernhard
     
  15. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.130
    Ort:
    bei Köln
    Was dabei gerne übersehen wird, dass die An-225 schon heute nicht ohne Sondererlaubnis auf "normalen" Flughäfen operieren darf. Bei 80 m Spannweite ist auf den meisten Schluß. Deshalb wurde die Spannweite der A-380 auch auf 80 m beschränkt.
    Das entscheidende Plus für die An-225 ist ihre "Huckepackfähigkeit", die es erlaubt überdimensionale Lasten zu beförden. Bei "Standardcontainern" dürfte die A-380 die Nase vorn haben.
     
  16. #35 Schorsch, 07.09.2005
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.564
    Zustimmungen:
    3.341
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich sehe dennoch das grundsätzliche Potential im A-380 als Schwertransporter sperriger Güter. Klar, man müßte Strukturell den gesamten Rumpf komplett umbauen, diesen ebenso verstärken. Die Dinge wie Flügel und Leitwerk könnte man größtenteils so lassen, eventuell müsste man den Flügelkasten und das Fahrwerk verstärken.
    Ob man dann eine neue Zulassung braucht bezweifle ich, eher eine modifizierte, die ja wesentlich weniger Aufwand nach sich zieht. Sollte man wirklich einen Beluga-Rumpf nutzen, so wären sicherlich noch Modifikationen am Leitwerk nötig.
    Der A380F soll 590t MTOW haben. das sind 10t weniger als die Antonov. Aufgrund des neueren Entwurfs sollte die Transportleistung besser sein.
     
  17. #36 beistrich, 07.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2005
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.757
    Zustimmungen:
    647
    Die Diskussion kommt mir langsam bekannt vor

    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=20938

    edit: Ich bin immer noch für eine Heckrampe (siehe link) :engel: . Der Rumpf des A380 ist auf dem Hauptdeck 6,58m breit. Eigendlich eine gute Voraussetzung für Out-size Fracht oder?. Kann man vieleicht den A380 mit a) eine Heckrampe und neuen Flügelkasten(der nicht so weit in den Rumpf hineinreicht) ausrüsten, das Hauptfahrwerk platzsparender unterbringt und den Boden zwischen Frachtdeck und Hauptdeck rausnehmen? Dann hätte man einen ca. 4m hohen Frachtraum und noch das obere Deck frei. b) Wieder Heckrampe aber diesmal den Boden zwischen 1. und 2. Deck rausnehmen. Der Frachtraum wäre ca. 4,5m hoch, keine großen Umänderungen (ausgenommen Heckrampe) und man hätte noch den eigendlichen Frachtraum frei.
     
  18. #37 Schorsch, 08.09.2005
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.564
    Zustimmungen:
    3.341
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Eine Heckrampe wäre eher nachteilig, da man durch Neukonstruktion des Rumpfes die Lasten grötenteils durch den Rumpfboden leiten müßte. Daher würde ich auch das Unterdeck als solches intakt lassen. Ein Flügelkasten macht man mal nicht eben kleiner und die Fahrwerke sind sicherlich schon platzsparend untergebracht.
    Wie gesagt: einfach ein Deck rausnehmen geht nicht. Dann wird es wohl zu wobbelig. Große Frage ist auch, ob man weiterhin eine Druckbelüftung vosieht oder nicht.
    Wie ist das eigentlich bei der An-124/225 und bei der B747F? Haben die Kabinendruck oder nur optional für bestimmte Frachten?
     
  19. magic

    magic Astronaut

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    4.111
    Zustimmungen:
    2.943
    Beruf:
    Dipl. Ing. Architektur
    Ort:
    CGN
  20. Anzeige

  21. KSF

    KSF Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.07.2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Düsseldorf, NRW
  22. #40 swissboy, 03.10.2008
    swissboy

    swissboy Testpilot

    Dabei seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    1.209
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Sempach CH
Moderatoren: Skysurfer
Thema: An-225
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. an-225

    ,
  2. An 225

    ,
  3. an 225 flugplan

    ,
  4. antonov leipzig flugplan,
  5. antonov an 225 flugplan,
  6. auslastung an 225,
  7. an225,
  8. kennung an 225,
  9. an-225 flugplan,
  10. antonov 225 flugplan leipzig,
  11. antonov flugplan,
  12. antonov 225 flugplan 2018,
  13. Auslastung antonov 225,
  14. antonov 124 flugplan,
  15. antonov 225 china,
  16. flugplan an225,
  17. antonow an-224 china,
  18. kennung,
  19. kennung der an 225,
  20. an 225 kennung,
  21. mrija,
  22. an--225,
  23. an-522
Die Seite wird geladen...

An-225 - Ähnliche Themen

  1. Revell Antonov AN-225 Mriya UPS 1:144

    Revell Antonov AN-225 Mriya UPS 1:144: Hallo Modellbaukollegen Ich habe endlich auch meine AN-225 fertig :thumbsup: Ich hätte niemals gedacht das Revell dieses schöne Flugzeug jemals...
  2. Revell AN-225 Antonov Airlines

    Revell AN-225 Antonov Airlines: Liebe Forengemeinde, erst einmal wünsche ich ein gesundes neues Jahr! Heute möchte ich euch den lange erwarteten Bausatz der AN-225 in einem...
  3. An-225 Lizenz für China

    An-225 Lizenz für China: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/antonow-an-225-china-will-groesstes-transportflugzeug-der-welt-bauen-a-1110487.html ----------...
  4. 29.06.2016 auf n-tv: Giganten der Luftfahrt: Antonov An-225

    29.06.2016 auf n-tv: Giganten der Luftfahrt: Antonov An-225: Hallo, n-tv stellt um 20:15 Uhr das größte Frachtflugzeug der Welt vor. Gruß Aeroplan
  5. An-124 bzw. An-225 Nachfolger

    An-124 bzw. An-225 Nachfolger: Natürlich wird man die Dinger fliegen, bis sie auseinander fallen.... dennoch würde mich interessieren ob man bereits über Nachfolger für diese...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden