ANA A380-800 "LANI" 1:144

Diskutiere ANA A380-800 "LANI" 1:144 im Jets bis 1/144 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo liebe Bastelgemeinde, heute möchte ich meinen A380 in den Farben der ANA vorstellen. Bei All Nippon sind 2 A380 im speziellem Farbkleid...

tripleseven2

Fluglehrer
Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
146
Zustimmungen
416
Ort
Aschbach
Hallo liebe Bastelgemeinde,

heute möchte ich meinen A380 in den Farben der ANA vorstellen. Bei All Nippon sind 2 A380 im speziellem Farbkleid unterwegs. Seit März 2019 fliegt die Schildkröte "Lani" Strecken nach Honolulu. Beim Stöbern nach neuen Ideen viel mir der Decalsatz von Dreamdecals Mexico auf. Im Shop ließ sich jedoch nur der grüne A380 erwerben. Dieser gefiel mir nicht so sehr, da die Schildkröte die Augen geschlossen hat. Kurzerhand Kontakt mit dem Betreiber aufgenommen und es war sogar mein Wunschsatz mit der Blauen Lani verfügbar. Der Decalsatz wurde für ca. 32€ aus Mexico versandt und war ca. 2 Wochen unterwegs.

Der Bau des Modells erfolgte Problemlos. Lackiert wurde mit Revell Email 04, 371, 374 und 07.

Die Decals sind hervorragend gedruckt und sehr dünn. Sie reagieren gut auf das Revell Decalsoft. Sie sind sehr passgenau an den Rumpfkanten und Flügelwurzeln. Das Radom hingegen ist etwas fummelig, da hier 2 Decals gestoßen werden. Mit viel Weichmacher ließ sich aber das Problem lösen.

Fenster, Türen und andere techn. Markierungen habe ich vom Revell Bogen benutzt, da nur die Schildkröte und die Einstiege mitgeliefert werden.

Die Decals von Dreamdecals Mexico sind sehr zu empfehlen. Es können schöne Exoten gebaut werden, und der Servicekontakt war erstklassig!

Aber nun zu den Bildern :)
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.473
Zustimmungen
14.122
Ort
Rheine
Die Schildkröte strahlt etwas Gemütliches aus, passt gar nicht zu einem doch recht schnellen Verkehrsflugzeug. Tolle Lackierung! Hast Du an den Fehlern des Bausatzes etwas korrigiert? Vor allem die Flaptracks sind ja ziemlich missglückt. Oder hast du alles so gelassen? Hast Du die offenen Fenster zugespachtelt oder nur die Decals drüber gesetzt? Wenn ja, bin ich gespannt, wie lange das hält. Man würde sich eine Menge Arbeit ersparen.
Musstest Du viel nachlackieren oder haben die Decals gut gepasst und alles abgedeckt? Danke für den Tipp mit dem Hersteller.

Mir gefällt der imposante Flieger. Nur die Einlassringe an den Triebwerke sind zu breit.

Gruß,

Norbert
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Hmm...'mal abgesehen von der erfrischend farbenfrohen Decalvariante... :TOP:

Da stimmt doch so einiges nicht? Was sind das alles für Klappen am Fahrwerk, die gehören doch geschlossen (und stimmen auch so wie im Bausatz nicht), und was ist mit den Decals für die Landescheinwerfer passiert..?! :FFEEK:

Das Motiv gefällt mir, aber der Bausatz, so wie aus dem Kasten....menno... :dejection:


Vllt. sollte ich auch 'mal einfach aus dem Kasten bauen - man wird fertig und Facebook feiert eh' alles ab... :TD:
 
Zuletzt bearbeitet:

tripleseven2

Fluglehrer
Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
146
Zustimmungen
416
Ort
Aschbach
Hallo Jungs,

der Bausatz ist soweit aus der Schachtel. Da wir gerade Nachwuchs erwarten habe ich zur Zeit keine großen Möglichkeiten die Flaptracks abzuschleifen und neu zu spachteln, da ich keine festen Bastelplatz mehr habe :) Ja die Klappen und Intakes hätte ich genauer recherschieren sollen :( Die könnte ich eventuell noch korrigieren. By the way der Klimaanlagen Intake ist auch noch Falsch :)

Die Fenster sind offen geblieben und mit dem Decal überklebt. Die Kröten sind sehr stabil. Die 2. Schicht ist dann das Fensterdecal von Revell. Ich habe das schon so auf der BA 747 gemacht. Hat bisher gehalten. Man Könnte vorher Humbrol Clearfix reinhauen, dann erspart man sich die Schleiferei.

Die Decals passen perfekt um die Flügelwurzel. Jedoch muss man am oberen Panzer auf einer Seite etwas mit dem Skalpell einkürzen, um die 5 Schuppen einzupassen. Das Auffinden der Babyblauen Nase ist auch nicht ganz einfach. Hier werden nur kleine dunklere Schuppen mitgeliefert, der Großteil am Bug muss im hellsten Blau vorlackiert werden. Ein Nachtupfen zwischen den Decalübergängen war nicht notwendig.

Auf jeden Fall ein sehr gelunges Decal Set was mit den Kitdecals vervollständigt werden kann.

Ich baue halt vor allem, weil es Spaß macht! So genau nehm ich das nicht immer. Ich kann mich nicht damit anfreunden an so einem kleinen Airliner mehrere Wochen dran rum zu schnitzen. Bei 32er Kampfjets ist das schon fast ein muss. Deshalb immer wieder Respekt an jene, welche den ganzen Kit neu überarbeiten :)
 
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.473
Zustimmungen
14.122
Ort
Rheine
Ich baue halt vor allem, weil es Spaß macht!
So sollte es sein! Ein Hobby muss Spaß machen.

Danke für Deine zusätzlichen Erklärungen. Ich hatte bislang immer alles zugespachtelt aus Angst, dass das Decal irgendwann reißt.

Gruß,

Norbert
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
@tripleseven2 :
Im Nachhinein erinnerte ich mich, daß wir schon einmal darüber gesprochen bzw. geschrieben haben, wie Du die Prioritäten setzt...ist auch völlig in Ordnung!

Ich gehe immer wieder automatisch von meinen Ansprüchen an die Detailgenauigkeit an einem Modell aus, was nicht unbedingt der richtige Weg sein muß - ich weiß ja selbst, was dabei heraus kommt: Wenig Fertiges... :TD:

Wobei ich allerdings widersprechen möchte, daß ein Airliner nicht die gleiche Aufmerksamkeit verdient wie ein großer Kampfjet :wink2:

Das grüne Pendant von ANA gab's übrigens bereits auf MV: Airbus A380 KAI, Revell 1:144 von Markus Lechtenfeld

btw: Offene Fenster mit der transparenten Decalfolie drüber funktionieren recht gut, solange man nicht ständig dort anfasst - ich habe einen A319 von 2009 so gebaut der seitdem weitgehend unberührt herumsteht...alles einwandfrei. Bei Ausstellungsmodellen aber, die bereits x-mal hin- und hergeräumt wurden, sind die Fensterdecals mit der Zeit in die Öffnungen eingefallen (habe früher nicht verspachtelt)...


Alles gut, happy modeling!
 
Zuletzt bearbeitet:

tripleseven2

Fluglehrer
Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
146
Zustimmungen
416
Ort
Aschbach
von der Grünen Kai habe ich die breiten Intake Ringe :hello::evil::thumbsup: Diese Vorstellung war für mich auch ein kleiner Anreiz für einen neuen A380 :)
 
Douglas.C-54

Douglas.C-54

Fluglehrer
Dabei seit
19.04.2014
Beiträge
142
Zustimmungen
280
Ort
Berlin
Ist doch super geworden finde ich. Es ist nur halt schade das Revell immer wider den gleichen falschen A380 raus bringt. den hätten sie schon vor 10 Jahren mal überarbeiten müssen halbwegs.
 
Thema:

ANA A380-800 "LANI" 1:144

ANA A380-800 "LANI" 1:144 - Ähnliche Themen

  • He 111H-6 Kennung - Absturz Englischer Kanal

    He 111H-6 Kennung - Absturz Englischer Kanal: Moin zusammen, ich bin am überlegen, dass ich diese Szene nachbaue. https://www.pinterest.de/pin/369576713169282975/ Leide finde ich nirgends...
  • Anadolu Üniversitesi Havacılık Parkı, Eskişehir, 29.10.2019

    Anadolu Üniversitesi Havacılık Parkı, Eskişehir, 29.10.2019: T-7 Bellanca.
  • Exercise Ocean Sky 19 Gando / Gran Canaria

    Exercise Ocean Sky 19 Gando / Gran Canaria: Nachdem letztes Jahr die Übung kurzfristig gecancelt wurde, hatte ich dieses Jahr mehr Glück. Bei Interesse poste ich die Tage ein paar Bilder von...
  • Museo Historico Militar de Canarias

    Museo Historico Militar de Canarias: Ein Paar Bilder aus dem Militär historischen Museum in Santa Cruz auf Teneriffa. Öffnungszeiten: Di - Fr: 09:0o - 15:00...
  • "Flying Man" Franky Zapata mit dem Flyboard über dem Ärmelkanal abgestürzt

    "Flying Man" Franky Zapata mit dem Flyboard über dem Ärmelkanal abgestürzt: Beim Versuch, mit seinem Flyboard Air den Ärmelkanal von Nordfrankreich nach Südengland zu überqueren, ist der 40-jährige Franky Zapata...
  • Ähnliche Themen

    Oben