Anfänger hat viele Fragen

Diskutiere Anfänger hat viele Fragen im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo liebes Flugzeugforum ! Ich möchte micht ersteinmal vorstellen: ich heiße Karsten bin 16 Jahre alt und besuche ein Gymnasium in Bayern....

Moderatoren: AE
  1. f-22

    f-22 Flugschüler

    Dabei seit:
    12.02.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    Hallo liebes Flugzeugforum !

    Ich möchte micht ersteinmal vorstellen: ich heiße Karsten bin 16 Jahre alt und besuche ein Gymnasium in Bayern.

    Tja was soll ich sagen, diese vom Wetter her absolut beschissenen Ferien haben in mir ein vergessenes Hobby wieder aufleben lassen. Als ich noch kleiner war habe ich gerne Modelle "gebaut" ,dh. diese eigentlich nur zusammengebaut und nicht bemalt oder so, denn das habe ich damals, aus Angst das Modell zu verhunzen einfach gelassen. Da diese nur zusammengepappten Modelle aber irgendwie doof aussahen habe ich es wieder gelassen.

    Per google bin ich dann auf dieses Forum gestoßen und hab mich, erst eigentlich nur um die Bilder zu den Treads zu sehen, einfach mal angemeldet.
    Und was ich da an Modellen gesehen habe .... einfach Klasse. :FFEEK: :TD:
    Allerdings hat man am Anfang das Gefühl das dieses Forum nur für Profis ist da die meißten Treads in die Richtung gehen.
    Ich habe mich hier schon ein bisschen eingelesen, ganzbesonders toll finde ich die Bauanleitung für Anfänger von Arne. Obwohl ich sie schon fast etwas anspruchsvoll finde.

    Ich hab dann einfach mal nen alten AH-64A Apache Klu ausm Schrank geholt und angefangen. Das Cockpit und einige Aussenaufbauten (Waffenträger, Bord-MG, Rotor, etc.) sind schon fertig.

    Ja und jetzt fangen die Fragen an:

    1. Ich male mit Pinsel. Airbrush ist einfach zu teuer und aufwendig für 1:42 Helimodelle. Hier wurde geschrieben dass man auch für Pinsel die normalen Farben (ich habe Revell) verdünnen muss. Mit was ? In welchem Verhältnis etwa ?Kann mann so die Farbe auch glänzender/ matter machen ?

    2. Ist für die Decals wirklich Verdünner nötig oder reicht auch einfach Wasser ?

    3. Muss man das Modell ganz am Schluss wirklich nochmal mit Klarlack überziehen ?

    4. Ist eine Grundierung auch bei kleineren Modellen nötig ?

    5. Gibt es irgendeinen Geheimtipp zum Pinseln ? Immer schön in eine Richtung und nicht zu viel Frabe ... irgendwie klappt des bei mir net. :confused: :(

    Besonders große Flachen wirken irgendwie oft verschmiert und man sieht die Pinselstriche. Die kleinen Flächen (zB im Cockpit) vor denen ich eigentlich so Panik hatte sind für meine Verhältnisse echt klasse geworden.

    6. Ist es besser Kleinteile erst zu lackieren und dann zusammenzukleben oder andersrum ? Entweder hat man sie sauber lackiert aber sie kleben net oder sie halten gescheit zusammen aber des mit dem Bemalen haut net so hin.

    Irgendwie habe ich mir das mit dem Modellbauen etwas zu einfach vorgestellt, glaube ich. Trotzdem hoffe ich dass ihr mir mit euren Tipps den Einstieg in den Modellbau etwas erleichtern könnt. Wenn der Apache fertig ist werde ich mal ein Bild einstellen und hoffe das sich noch mehr Anfänger trauen ihre Vögel vorzustellen, denn irgenwie wird man von den ganzen "Profimodellen" schon etwas abgeschreckt.

    Wenn euch diese Fragen nerven, dann bitte antwortet einfach nicht und meidet Treads mit Überschriften wie "Anfänger hat Fragen" ;) .
    Ich habe es leider in anderen Foren (zu anderen Themen) oft erlebt wie die "alteingesessenen" die blutigen Anfänger fertig gemacht haben.

    mfg Karsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 EDGE-Henning, 14.02.2005
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.498
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Och, hier sind nicht nur Profis...
    ich baue schon 3 Jahre an einem Airbus A310-304 und einem A340-300. Ich glaube, wenn die Original im Museum sind, bin ich Fertig...

    Aber Profis gibts trotzdem Genug hier, z.B. Arne oder Flugschreiber, um nur zwei zu nennen.

    Ansonsten, herzlich Willkommen im FF bzw. FFMC.
     
  4. #3 kosmodian, 14.02.2005
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Moinsen,

    bin auch noch lange kein Profi, aber ich hoffe ich kann dir trotzdem ein wenig helfen:)


    1. Ich male mit Pinsel. Airbrush ist einfach zu teuer und aufwendig für 1:42 Helimodelle. Hier wurde geschrieben dass man auch für Pinsel die normalen Farben (ich habe Revell) verdünnen muss. Mit was ? In welchem Verhältnis etwa ?Kann mann so die Farbe auch glänzender/ matter machen ?

    Ich verdünne immer mit einfachem "Setta Terpentinersatz" aus dem hiesigen Baumarkt "Raiffeisenmarkt". Mit dem Verhältnis musst du mal schauen, ich glaube da hat jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht. Ein Verhältnis von 3 (verdünner):2(farbe) ist sicherlich nicht schlecht. Sollte am Ende ungefähr die Konsistenz von Milch haben. Das Umrühren nicht vergessen!

    Glänzend oder matter kannst du eine Farbe machen, indem du ihr je nachdem glänzenden oder matten Klarlack zumischt. Aber die meisten Farben kann man doch schon inm der gewünschten (keine Ahnung wie das heisst) "Oberflächenbeschaffung" kaufen?

    2. Ist für die Decals wirklich Verdünner nötig oder reicht auch einfach Wasser ?

    Ich nehme bis heute nur Wasser. Einige sagen, Wasser mit einem Schuss Pril sei besser oder das Decal vorher mit Essig einstreichen bringt was. Mag sein, hab ich keine Ahnung von.

    3. Muss man das Modell ganz am Schluss wirklich nochmal mit Klarlack überziehen ?

    Du solltest, wenn du die Decals aufbringst, vorher die Fläche glänzend machen. Also entweder glänzende Farben verwenden oder glänzenden Klarlack drüberziehen. Auf matten Oberflächen können sich aufgrund der relativ "offenen Oberfläche" Lufteinschlüsse unter dem Decal bilden, die zu dem sog. Silvering führen. Dann erkennt man deutlich, das ein Decal auf dem Modell aufgetragen wurde.

    Und da Militärhelikopter wie der Apache ja zumeist eine matte Oberfläche haben, würde ich das Modell zum Schluss auch nochmal mit einer matten Klarlackschicht überziehen.

    4. Ist eine Grundierung auch bei kleineren Modellen nötig ?

    Hab ich noch nie geemacht, kann ich nichts zu sagen.

    5. Gibt es irgendeinen Geheimtipp zum Pinseln ? Immer schön in eine Richtung und nicht zu viel Frabe ... irgendwie klappt des bei mir net.

    Nass in nass pinseln. Immer nur in eine Richtung und gleichmässig pinseln. Also keine Farbberge aufbringen, aber das weisst du ja schon. Gibt dazu glaube ich nicht viel zu sagen, muss man denke ich selber Erfahrungen sammeln.

    Besonders große Flachen wirken irgendwie oft verschmiert und man sieht die Pinselstriche. Die kleinen Flächen (zB im Cockpit) vor denen ich eigentlich so Panik hatte sind für meine Verhältnisse echt klasse geworden.

    Auf grossen Flächen ist es natürlich immer schwieriger, mit dem Pinsel eine gleichmässige Lackierung hinzubekommen. Einfacher ist es dann, wenn du ein mehrfarbiges Tarnschema hast (lizard tarnung auf dem tornado z.B.).

    6. Ist es besser Kleinteile erst zu lackieren und dann zusammenzukleben oder andersrum ? Entweder hat man sie sauber lackiert aber sie kleben net oder sie halten gescheit zusammen aber des mit dem Bemalen haut net so hin.


    hm...also ich bemale die Bewaffnung z.B. immer vor dem Anbringen, und kleine Teile wie Staurohre, Stewuerknüppel und Anstellwinkelmesser bemal ich immer am Gussast, da dort die Handhabeung viel einfacher ist, und kleb sie dann erst an.


    so...viel Spass beim Bauen, das ist das wichtigste, der Rest kommt dann schon von alleine! :)
     
  5. #4 Rapier, 14.02.2005
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2005
    Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Schön, dass es unter der Generation, die mit Game-Boy und SMS aufwachsen, noch Leute gibt, die sich für unser (aus der Sicht der bits und bytes) doch eher antiquiertes Hobby erwärmen können. V. a., da mit 16 doch auch andere Interessen in's Spiel kommen - es gibt also einen Nachwuchs, schön zu lesen.

    Also dann... Willkommen Karsten!

    Auch ich kann Dir Arnes Modellbauseite wärmstens empfehlen, fundierte und komprimierte Fachinformationen - sowohl zu Bausätzen als auch zur technischen Umsetzung.

    Zu Deinen Fragen:

    1. Wenn Du nach dem Apache weiter machen willst, und der Einstieg in die Spritzlackiererei zu kostenintensiv ist - versuchs mal mit Acrylfarben. Insbesondere Extracrylics, Lifecolor u. a. sind für den Pinselauftrag gut geeignet. Hast dann auch wesentliche weniger "Verdünnerprobleme", da Wasser, Spiritus oder Isopropanol ausreichen.

    Bei Revell-Emaillefarben kommt's darauf an, wie alt diese sind. Die Konsistenz von einer gut gebundenen Soße (ich bin kein Koch) ist i. O.; nicht so dünn wie bei m Airbrush, dort wird immer von Vollmilch geschrieben. Ich denke, 3 Teile Farbe, einer Revell Color-Mix ist passend. Wenn die passenden Verdünner nicht greifbar - Terpentinersatz aus dem Bamarkt.

    Früher haben wir Talkum unter die Farbe gemischt oder nachträglich poliert - sinnlos. Nimm entweder gleich matte Farben oder einfach auf glänzende (ist für Abziehbilder auch besser) einen matten Klarlack. Hat Revell auch.

    2. Die Decals in Wasser mit etwas Essig-Essenz einweichen, aber vorher probieren, ob der Kleber weiß ausfällt. Dann lieber nur lauwarmes Wasser nehmen.

    3. Klarlack ist wegen Schutz der Abziehbilder und Staub zu empfehlen; kannst das Modell dann im Bedarfsfall "duschen" :p .

    4. Wenn Du das Modell vorher grundsätzlich gut entfettet hast (Spühlmittelbad, dann ggf. Spiritus oder Waschbenzin und Baumwoll-Handschuhe) halten die derzeitigen Farben auch ohne. Solltest Du spachteln, schleifen oder Resin-/Weißmetall-Teile mit verwenden - ist Grundieren ein muss!

    5. Halte Deine Pinsel immer gut gepflegt. D. h. regelmäßiges Spülen in Pinselreiniger mit anschließendem Trocknen und späterem Auswaschen mit echter Kernseife. Hierbei nimmst Du die dann mit Wasser angefeuchteten Pinsel und reibst sie auf der Kernseife, bis die Pigmente der Farbe ausgeschwämmt werden. Frag' Deinen Opa, wie er es früher mit der Rasierseife gemacht hat, das ist das gleiche Prinzip. Danach wieder gut ausspülen, mit Spiritus nachreinigen und trocknen lassen. So bleiben die Haare geschmeidig und Du kannst schlierenfrei pinseln. Nimm kurz gebundene Pinsel für Aquarellfarben (nächster Künstlerladen in Deiner Umgebung).

    6. Kleinteile zuerst lackieren (noch am Gußast) und dann die späteren Klebestelle vorsichtig wieder freikratzen und dann ankleben.

    7. Stöbere weiter im FF, in vielen Beiträgen sind Anmerkungen, die Dir weiterhelfen werden.

    "Trial and error" oder "Learning by doing" auf alle Fälle

    Keep building models!

    Rapier
     
  6. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.309
    Zustimmungen:
    3.234
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ich bin auch Modelbau-Anfänger und habe auch viele Fragen, also erlaube ich mir mal, hier einfach einzusteigen.

    1.) Wie um alles in der Welt kriege ich Tölpel denn kleine Klebespuren von meinen Klarsichtteilen (Cockpit-Verglasung) wieder weg?. Wie bei normalen Teilen 24 warten und dann ganz vorsichtig abkratzen, oder gibt es da einen besonderen Trick?

    2.) Trotz aller Bemühungen gibt es immer wieder sichtbare Spalten zwischen den Teilen, kann ich die einfach mit etwas Farbe "zukleistern" oder sieht man das nachher trotzdem sehr?

    Danke!

    P.S. Herzlich Willkommen im Forum!
     
  7. #6 Intruder, 14.02.2005
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    931
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Willkommen im FF, auch von meinereiner.
    @ mcnoch: Wenn Klarsichtteile verkleistert sind,durch Kleber o.ä. wartest Du am besten bis alles trocken ist. Dann müssen die Kleberreste abgeschliffen werden. Angefangen mit 400 Schleifpapier und in mehreren Arbeitsgängen immer feinere Körnung bis so 1200. Danach kann dem Ganzen mit z.B. Handypolitur zur Klarheit verholfen werden. Ist langwierig , habe es ein büschen verkürzt, weil hier irgendwo ein Thread rumgeistert wo das genauer beschrieben ist. Aber irgendjemand wird das sicher noch genauer bekannt geben :D
     
  8. bam

    bam Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.01.2005
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villach/Österreich
    Hallo,Ich bin Auch nicht gerade ein Profi,aber ich geb dir einen Tip zum Pinseln!Male immer nur kleine Flächen! Wenn du den Pinsel Ganz eintauchst und dann eine Große Fläche lackierst verschmierst du!Bei mir sind am deckel und am Rand immer Farbreste!Von denen nehme ich die Farbe Auf und Male eine Fläche Zirka so Groß wie zwei Finger!Dann nehme ich wieder ein wenig Farbe auf.Das dauert Lange aber Ich male besser wie mein Freund mit Airbrush!

    Baue gerade:ADAC 3er SET.

    :TD: :TD:
     
  9. f-22

    f-22 Flugschüler

    Dabei seit:
    12.02.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    Wiso Gameboy, ich bin gleich mit dem Computer eingestiegen :p :cool:

    Nein mal Scherz beiseite natürlich spiele ich auch Fussball und natürlich gehe ich auch mal Abends weg, wie jeder andere Jugendliche halt auch. Aber normalerweise finde ich abends immer noch ne 1/2 - 1 Stunde Zeit zum rumbasteln. Lack und Kleber müssen ja eh nen Tag durchtrocknen da kamma net so viel auf einmal machen. Im Sommer komm ich unter Umständen auch mal ne Weile garnet dazu. Na und ?
    Ne Freundin von mir hat irre viele Pflanzen in ihrem Zimmer um die sie sich ganz liebevoll kümmert. Ich kenn ne Menge Omis die das auch machen, ist es deswegen antiquiert ?

    Ist also der Modellbau antiquiert ??? Eigentlich nicht. Nur Rentner können es halt etwas exzessiver betreiben.

    Aber ich bastle halt gerne so ein bisschen rum und irgendwie finde ich es witzig das mein Apache neben mir steht wenn ich bei Battlefield (isn Computerspiel) mit selbigem durch die Gegend fliege.


    Aber lassen wir das denn ich hab noch ein paar Fragen :rolleyes:

    Wie lange hält sich diese Emailfarbe ? Meine is nämlich schon ein paar Jährchen alt.

    Nochmal das mit der Grundierung: spachteln muss ich wohl auf jeden Fall, also auch grundieren. Kann man das irgendeine Farbe nehmen oder muss das was spezielles sein?

    Aber ich denke das mit dem Rumpf, spachteln und bemalen kriege ich hin. Bleibt dann nurnoch die letzte Hürde: die bei nem Heli net gerade kleinen Klarsichtteile. Abkleben und bemalen ist mir klar (muss das wirklich von beiden Seiten sein oder reicht von außen ?) aber wie bekommt man die "Fenster" sauber ans Modell ohne Milchglas zu produzieren oder das Klassichtzeugs ganz aufzulösen ?

    mfg Karsten
     
  10. #9 AE, 14.02.2005
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2005
    AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    2.340
  11. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    2.340
  12. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Interressant dies zu lesen !

    Als ich noch kleiner war habe ich gerne Modelle "gebaut" ,dh. diese eigentlich nur zusammengebaut und nicht bemalt oder so, denn das habe ich damals, aus Angst das Modell zu verhunzen einfach gelassen.

    Das hätte ich vor Jahren genauso schreiben können ! :)

    Allerdings hat man am Anfang das Gefühl das dieses Forum nur für Profis ist da die meißten Treads in die Richtung gehen.

    Lese Dich mal durch die vielen Threads hier - und Du wirst sehen : Du bist nicht alleine und willkommen ;)

    Ich habe mich hier schon ein bisschen eingelesen, ganzbesonders toll finde ich die Bauanleitung für Anfänger von Arne. Obwohl ich sie schon fast etwas anspruchsvoll finde.

    Gutes Urteil ! - sehe ich letztendlich genauso.

    Wie wäre es mit einem "Absolute Beginner" - Thread ? - da könnten mal alle mitmachen. Meine Vorstellung :
    Jeder, der will, stellt an Hand von 2-3 aussagekräftigen Fotos die wichtigsten Grundbgriffe und Grundtechniken dar - ein "Basislehrgang" zum EF-111 Thread sozusagen. Da muss antürlich etwas "Teamgeist" Wille und Disziplin dabei sein - was meinen unsere Mods und Ihr andferen dazu dazu ?

    Denkt daran : solche Fragen wie Eingangs haben wir oft - wir sollten uns erst einen Kopf machen, wenn sie gar nicht mehr gestellt werden !!!!! - der Rest liegt an uns allen, halt mal was Grundlegendes und Übersichtliches zu machen ( wie die "Suchfunktion" hier läuft , wissen wir ja :D )

    So, das war mein Kommentar dazu.
     
  13. #12 kosmodian, 14.02.2005
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Das ist ne gute Idee Arne...vielleicht könnte man dann sowas auch Pinnen, zusammen mit deinem Aardvark Thread?
     
  14. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Ich hätte schon meine Vorstellung dazu - in hinsicht auf Strukturierung ;) - aber das ist Sache der Mods...
     
  15. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.309
    Zustimmungen:
    3.234
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Der F-111 Artikel von Arne ist wirklich mächtig beeindruckend! Besser als das Bastelbuch, dass ich mir gekauft habe.
     
  16. #15 humsi31, 15.02.2005
    humsi31

    humsi31 Sportflieger

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Übersetzer
    Ort:
    Annecy - Frankreich
    Also die Idee mit einem übersichtlichen Thread für uns Neu- oder Wiedereinsteiger mit den grundsätzlichen Techniken ist fantastisch.

    wie gesagt, ich habe das Hobby Modellbau vor ein paar Monaten für mich wieder neu entdeckt (dank Arne's Seite im übrigen auf die ich aus Zufall gestossen bin), und dann auch schnell die Seiten des FFMC.

    Ich bin aber mehr am Surfen und am Tips suchen, wie eigentlich am basteln, liegt wohl daran, daß viele der Tips entweder schon ein fundiertes Bastel-Wissen voraussetzen oder spezielles Material benötigt wird, was nicht immer leicht zu besorgen ist (zum Beispiel Schleifpapier ist hier auf der Insel auf der ich wohne nicht aufzutreiben, und nur wegen Schleifpapier eine Bestellung via Inet zu machen treibt die Kosten in die Höhe ohne Ende, aber das ist mein persönlicher Spezialfall).

    Natürlich gilt für jeden Bastler das er ausprobieren muß, was für ihn im Rahmen der eigenen Ansprüche am besten funktioniert, aber es ist trotzdem verdammt schwer den Einstieg zu finden ohne dabei viele Modelle zu verhunzen.

    Aus dem und den oben genannten Gründen fände ich einen solchen Thread wirklich sensationell.

    Grüße

    Ralph
     
  17. #16 Erdferkel, 15.02.2005
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW

    Ich denke sowas liesse sich im Notfall auch postal klären. Ein FF User besorgt das gewünschte Papier in grösserer Menge hier und schickt es dir per Brief zu. Das ist sicher immer noch am billigsten.
     
  18. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    2.340
    Ohne Schleifpapier geht es nun wirklich nicht!
    OBI hat bis 1200er Körnung ca. 1 €/Bogen. Frag doch jemanden...
    Erdferkel, oder mich oder wen Du willst...:D
    Adresse PN und gut is´
     
  19. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.272
    Zustimmungen:
    20.046
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... oder frag mal nach, wer in den nächsten Tagen Urlaub auf Teneriffa macht? :D
    Bei Kost & Logie frei, komme ich gern selber mit einem großen Koffer vorbei und wir machen gleich noch einen Bastelkurs. :FFTeufel:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 bolleken96, 15.02.2005
    bolleken96

    bolleken96 Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    3.930
    Beruf:
    Industriedesigner
    Ort:
    Wuppertal

    Herzlich willkommen.
    Mein Tipp zum Thema Pinseln:
    Das wichtigste sind die Pinsel, daran solltest Du nicht sparen. Und letztlich hast Du mehr davon, weniger Probleme mit sich lösenden Haaren, Farben lassen sich besser verarbeiten und genaueres Arbeiten ist möglich, da die Pinsel bei hier schon angedeuteter guter Pflege lange in Form bleiben. Im Künstlerbedarf nach...aber das war ja schon zu lesen. Dabei brauchst Du gar nicht so viele verschiedene Pinselstärken, die Qualität und Übung holt viel wieder raus. Die gute Qualität der Pinsel wird meine ich schnell zu guten Lösungen führen.

    Farbtipp:
    Meine Erfahrung lehrt mich, beim Pinseln nach Möglichkeit Humbrol-Farben zu nehmen (wenn du sie irgendwo beschaffen kannst). Die sind dünnflüssiger und lassen sich meines Erachtens wesentlich besser verarbeiten als die Revell-Farben (abgesehen von einigen Ausnahmen).

    Zeig doch jetzt schonmal ein Bild von Deinem Heli :)
     
  22. f-22

    f-22 Flugschüler

    Dabei seit:
    12.02.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    Bild von meinem Heli ?
    Ich habe gerade erst das Cockpit fertig bekommen. Morgen werde ich die beiden Rumpfhälften zusammenkleben.
    Ich kann ja mal ein Bild von dem Cockpit hier reinstellen wenn ihr wollt.

    Nochmal das mit der Grundierung und Klarlackierung am Schluss:
    muss man grundieren und braucht man da was spezielles, genauso mit dem Klarlack: sinnvoll oder nicht ?

    Achja und die Klarsichtteile von Lämpchen oder so, da muss man ja die Klebestelle dahinter anmalen wie kriegt man dann das Klarsichtteil da fest ohne es anzuschmelzen oder zu trüben ?
     
Moderatoren: AE
Thema:

Anfänger hat viele Fragen

Die Seite wird geladen...

Anfänger hat viele Fragen - Ähnliche Themen

  1. Modellbau-Anfänger braucht eure Hilfe beim geplanten Bau einer TF-104G

    Modellbau-Anfänger braucht eure Hilfe beim geplanten Bau einer TF-104G: Hallo liebe Gemeinde, ich habe vor, mir einen Deutschen TF-104G Bausatz zuzulegen. Da ich bin im Moment dabei bin, ein Originales TF...
  2. Anfänger Lackierung

    Anfänger Lackierung: Hallo was haltet ihr von den verschiedenen Tarnungen und sind sie auch korrekt ausgeführt. Decals kommen noch drauf.[ATTACH][ATTACH]
  3. Suche Warbird o. Hochdecker/Anfängertauglich

    Suche Warbird o. Hochdecker/Anfängertauglich: Guten Tag liebe Deutschen, Servus liebe Österreicher. Ich bin der zeit auf der Suche nach einen Warbird oder einen Hochdecker, habe jedoch...
  4. F-5E Tiger für Anfänger

    F-5E Tiger für Anfänger: Hallo leute... Nun nach der Air 14 in Payerne bin ich von der Fliegerei angetan und habe desshalb meine schon längst vergessene Tiger F-5E von...
  5. Anfängerfragen zum Pilotenschein

    Anfängerfragen zum Pilotenschein: Hallo sicher wurden diese fragen etliche Male gestellt daher fasse ich mich kurz: Ich bin 27 Jahre jung und möchte gerne einen Pilotenschein...