Angelika Hofmann: Als das Auto fliegen lernte, Die Geschichte der Junkers F 13.

Diskutiere Angelika Hofmann: Als das Auto fliegen lernte, Die Geschichte der Junkers F 13. im Aktuell & Neuerscheinungen Forum im Bereich Bücher u. Fachzeitschriften; Viele werden sich noch and die Ju-f13-Website erinnern, die sich mit der Geschichte der Junkers F 13 befasste. Die Betreiberin der Website, die...
Wilbur

Wilbur

Fluglehrer
Dabei seit
12.01.2009
Beiträge
244
Zustimmungen
205
Ort
Gr. Grönau
Viele werden sich noch and die Ju-f13-Website erinnern, die sich mit der Geschichte der Junkers F 13 befasste. Die Betreiberin der Website, die Historikerin Angelika Hofmann, hat die seinerzeit online veröffentlichen Kapitel nunmehr ergänzt und bebildert in Buchform herausgebracht, es sind über 500 Seiten geworden.
Der Fokus des Buchs liegt auf der Firmengeschichte der Firma Junkers, Technik kommt eher am Rande vor. Trotzdem findet auch der Technikinteressierte häufig Hinweise auf bisher wenig bekannte Details. Für den betriebswirtschaftlich Interessierten liest sich das Buch allerdings eher wie eine Negativ-Fallstudie nach dem Motto "wie man es schafft, eine Firma, die einen einmaligen Technologievorsprung besitzt, innerhalb von fünf Jahren in den Konkurs zu führen". Die Naivität der Firmenleitung läßt einen wirklich schaudern, spannend zu lesen ist es auf jeden Fall.
Das Buch, ISBN-Nr. 978-3-95768-209-3, ist über den Junkers-Uhren-Shop online bestellbar.
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.426
Zustimmungen
3.990
Oh, interessant. Danke für den Hinweis. Wäre mir sonst glatt durch die Lappen gegangen. Ich denke, Frau Hofmann ist eine der besten Kennerinnen der frühen Junkersgeschichte. Sie hat ja auch den ganzen Bestand im Deutschen Museum erfasst und katalogisiert.

Frage an die Kenner:
Gibt es eventuell neues und bisher unbekanntes Fotomaterial?
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.426
Zustimmungen
3.990
Na ja, Geschichte geschrieben. :squint: Vielleicht eine Nummer kleiner formulieren: Es gab von dort aus Rundflüge mit der F 13. Hier ein Foto in Sellin aus dem Forum.
 
ostseh

ostseh

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
291
Zustimmungen
405
Ort
Teschvitz auf Rügen
Na ja, Geschichte geschrieben. :squint: Vielleicht eine Nummer kleiner formulieren: Es gab von dort aus Rundflüge mit der F 13. Hier ein Foto in Sellin aus dem Forum.
möchte dir ungern Widersprechen. Du bist sicher der Experte. Ich habe gleichwohl Fakten zu Passagierflügen, die mit Post querfinanziert wurden.. auch natürlich später mit weiteren Lufthansatypen..
Meinen LH-Flugplan in der roten Mappe von Stettin über Sellin bis Frankfurt am Main habe ich leider höchstbietend verkauft..
Kann aber mehr beibringen.
Das wildere Foto ist mit Artefakten in einem Hiddenseer Buchladen..

Ich nehme an, die JU am Selliner Bootshaus kennst du..
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Wilbur

Wilbur

Fluglehrer
Dabei seit
12.01.2009
Beiträge
244
Zustimmungen
205
Ort
Gr. Grönau
Gibt es eventuell neues und bisher unbekanntes Fotomaterial?
Das Buch enthält über 330 Abbildungen. Als Modellbauer beschäftige ich mich schon eine ganze Weile mit der F 13, und einiges war neu für mich. Leider ist die Abbildungsqualität nicht so großartig, es ist dieser typische Computerdruck. Dafür gibt es aber einen vernünftigen Abbildungs- und Quellennachweis, so dass der Fachmann zumindest weiß, wo er die Originalabbildungen findet.
 
syrphus

syrphus

Space Cadet
Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
1.772
Zustimmungen
4.097
Ort
Aschersleben
Viele werden sich noch and die Ju-f13-Website erinnern, die sich mit der Geschichte der Junkers F 13 befasste. Die Betreiberin der Website, die Historikerin Angelika Hofmann, hat die seinerzeit online veröffentlichen Kapitel nunmehr ergänzt und bebildert in Buchform herausgebracht, es sind über 500 Seiten geworden.
Der Fokus des Buchs liegt auf der Firmengeschichte der Firma Junkers, Technik kommt eher am Rande vor. Trotzdem findet auch der Technikinteressierte häufig Hinweise auf bisher wenig bekannte Details. Für den betriebswirtschaftlich Interessierten liest sich das Buch allerdings eher wie eine Negativ-Fallstudie nach dem Motto "wie man es schafft, eine Firma, die einen einmaligen Technologievorsprung besitzt, innerhalb von fünf Jahren in den Konkurs zu führen". Die Naivität der Firmenleitung läßt einen wirklich schaudern, spannend zu lesen ist es auf jeden Fall.
Das Buch, ISBN-Nr. 978-3-95768-209-3, ist über den Junkers-Uhren-Shop online bestellbar.
Danke für den Hinweis. Habe mir das Buch zugelegt. Es lässt sich sehr gut lesen und bietet interessantes, wissenswertes und teilweise auch amüsantes rund um die Junkers F13. Da ich gerade meine sechste F13 in 1:72 fertiggestellt habe und noch drei weitere Modelle auf ihre Fertigstellung warten, kam dieses Buch als Ergänzung gerade recht.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.115
Zustimmungen
1.865
Ort
bei Köln
Das Versailler Diktat hatte dem deutschen Reich jede Nutzung motorisierter Flugzeuge für das Militär untersagt. Die Reichswehr unterstützte heimlich jede zivile Anstrengung, diese Beschränkung zu umgehen und um Lockerungen zu erwirken. Wer aus welchen Gründen etwas produzierte und aus welchen Gründen man flog, das war da nur sekundär. D. A. Sobolew "DEUTSCHE SPUREN IN DER SOWJETISCHEN LUFTFAHRTGESCHICHTE" sollten dem interessierten Leser ja bekannt sein.
Zur Geschichte des Junkers-Flugzeugwerkes in Fili bei Moskau (Konzessionsbetrieb) in den Jahren 1922 bis 1925 : Grundlagen, Triebkräfte und Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Hugo Junkers, der Heeresleitung der Reichswehr und der Roten Armee 1921 bis 1925 auf dem Gebiet des militärischen Flugwesens 1 [...]
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Angelika Hofmann: Als das Auto fliegen lernte, Die Geschichte der Junkers F 13.

Angelika Hofmann: Als das Auto fliegen lernte, Die Geschichte der Junkers F 13. - Ähnliche Themen

  • Abschlussbericht zum Unfall von Angelika Machinek veröffentlicht

    Abschlussbericht zum Unfall von Angelika Machinek veröffentlicht: Auf der BFU-Homepage zu finden. Beim Absturz eines UL-Flugzeugs vom Typ Smaragd starben am 12.10.2006 der Pilot und die bekannte Segelfliegerin...
  • Ähnliche Themen

    Oben