Angelsehne als Verspannungsmedium . . .

Diskutiere Angelsehne als Verspannungsmedium . . . im Tips u. Tricks Forum im Bereich Modellbau; Sorry Thomas, ich wollte deine Aussage nicht relativieren oder sogar in Frage stellen. Wenn es so rüber kam, tut es mir leid. Fakt ist: Eine...

Moderatoren: AE
  1. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Sorry Thomas, ich wollte deine Aussage nicht relativieren oder sogar in Frage stellen. Wenn es so rüber kam, tut es mir leid.

    Fakt ist: Eine Klebestelle ist auch immer eine Knickstelle! Auch wenn man es nicht bemerkt. Sekundenkleber ist nach Trocknung sehr hart. Jede Bewegung des Fadens (die gar nicht ausbleiben KANN) bewirkt eine winzige Schwächung in der Struktur des Fadens an der Stelle, wo die Steifigkeit der Klebung aufhört, also an der Klebestelle. Gezogener Gussast und/oder Q-Tipp ist von sich aus schon etwas steif, ebenso Metalldraht, doch hat Draht eine sehr viel höhere Festigkeit. Angelsehne/unsichtbares Nähgarn/wie immer man es nennen will, dagegen ist flexibel.

    Ich verwende verschiedene Materialien für Antennen. Bei einer Bf 109 E z.B., wo so etwas wie ein Antennenmast auf dem Leitwerk sitzt (bei diesem Beispiel in Form eines kleinen Dreiecks), verwende(te) ich gezogenen Gußast. Ich habe den Antennenmast und dieses kleine Dreieck oben leicht angeschliffen, mit Sekundenkleber benetzt und den Gussastfaden auf beide gesetzt. Dabei habe ich nur mit den Händen gearbeitet. Der Sekundenkleber zog schnell an (deshalb heisst es ja auch Sekundenkleber) und nach ein paar Minuten habe ich die Überstehenden Enden mit dem Bastelmesser abgetrennt.

    Bei der Do 18 dagegen bin ich anders vorgegangen. Da habe ich im Leitwerk ein Loch gebohrt und zwei Fäden Angelsehne -ebenfalls mit Sekundenkleber- eingefügt. Nach Trocknung habe ich die Fäden um die Antennenmasten auf den äusseren Tragflächen herum zum Antennenmast auf dem Motorträger geführt und dort befestigt. Hier war das flexible Material einfach sinnvoller.
     
  2. Anzeige

  3. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    21.018
    Zustimmungen:
    30.146
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
    Ich hätte ja gern auch mal was zum Thema geschrieben, aber mir fällt gerade nix ein. :D
     
    Hoffi und Christian1984 gefällt das.
  4. #23 F-14A TomCat, 22.08.2011
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    2.301
    Ort:
    Hennef, NRW
    :D:D:D
     
  5. #24 thomas1968, 22.08.2011
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Augsburg
    Kein Problem Bernd, ich habs wohl auch ein wenig in den falschen Hals gekriegt :engel:

    Klingt einleuchtend .... wird wohl der Grund für die "Brüche" bei meinem Modell gewesen sein...

    Künstler haben manchmal eine Schreibblockade, ich weiß :D:D

    thomas
     
  6. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    21.018
    Zustimmungen:
    30.146
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
    ... :TD: :TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema: Angelsehne als Verspannungsmedium . . .
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. angelsehne

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden