Antonov-148 auf Trainingsflug abgestürzt

Diskutiere Antonov-148 auf Trainingsflug abgestürzt im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Russische Medien berichten über den Absturz einer Antonov-148 in der Nähe von Voronezh. Zwei Opfer scheinen bestätigt. Erste Informationen und...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 IberiaMD-87, 05.03.2011
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.702
    Zustimmungen:
    848
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Russische Medien berichten über den Absturz einer Antonov-148 in der Nähe von Voronezh. Zwei Opfer scheinen bestätigt. Erste Informationen und Fotos:

    http://www.russianaviation.org/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bleiente, 05.03.2011
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://derstandard.at/1297819628681/Junta-Flieger-in-Russland-abgestuerzt
     
  4. #3 Schorsch, 05.03.2011
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.634
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Es ist ja nicht so als dass es mit der AN148 momentan irgendwie rund laufen würde. Heute wäre eigentlich ein guter Tag gewesen, denn die AN158 wurde zugelassen.

    Aviation Herald ist gut informiert:
    http://avherald.com/h?article=438db1d5&opt=0

    Der Status des AN148-Programms muss eventuell von "akut bescheiden" auf "apokalyptisch" geändert werden.
     
  5. #4 Taliesin, 05.03.2011
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    Ein Flügel im Flug abgebrochen, da wird einem ja ganz anders :(
    Primärstruktur, die nach ein paar Monaten die Grätsche macht, womöglich noch bei unbeschleunigtem Geradeausflug.. wann hat's sowas zuletzt gegeben?
     
  6. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Tja vielleicht hat man bei diesen Trainingsflug aber auch ein paar Manöver geflogen,für die die Maschine nicht ausgelegt ist.
     
  7. #6 Schorsch, 05.03.2011
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.634
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Das halte ich sogar für wahrscheinlich, denn anscheinend fliegt man da gerne mal ein paar ungewöhnliche Manöver. Allerdings muss man dann fragen, welches Manöver Bruchlast erzeugen kann (das sind eigentlich 1.5 mal der Lasten bei 2.5g).

    So etwas macht man wohl öfters:
    http://www.youtube.com/watch?v=RFsxDUugdyg

    Manche fühlen sich an den A380 auf der ILA erinnert. Nun, dort wird aber das Flugzeug von einem Airbus Testpiloten geflogen. Die Displays sind eingeübt und werden vorher lange im Sim geprobt. Die Manöver werden vorher auch mit der jeweiligen MSN001* dahingehend getestet ob hohe Lasten auftreten (das sind die instrumentierten Testflieger, die Airbus im Gegensatz zu Boeing behält).
    Für normale Piloten ist so etwas nichts, das Risiko ist zu groß.


    ----
    Auch wenn auf der ILA meist MSN001 auftritt, können alle Displays von jedem herkömmlichen Airbus geflogen werden. Und theoretisch könnte selbst einem normalen Piloten (keine Abwertung gegen diese!) mit Envelope Protection kaum was passieren. Nur erzeugt der Anblick von Terra Firma mit gerade mal 300 Füsschen auf dem Altimeter manchmal "nicht rationale" Reaktionen bei Piloten, die das nicht vorher geübt haben und "ihren Instinkten" nicht widerstehen können.
     
  8. #7 TF-104G, 05.03.2011
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.202
    Zustimmungen:
    19.722
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    die An-148-100SE war für die Myanmar Air Force bestimmt, Kennung 61708 c/n 41-03.
    Die Piloten waren Angehörige der Myanmar Air Force, insgesamt gibt es 6 Tote zu beklagen.
     
  9. arneh

    arneh Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    764
    Ort:
    Siegen
    Ich denke auch, das ist der springende Punkt.
    Man muss zudem bedenken, dass das Flugzeug für die Luftwaffe von Myanmar gedacht war. Da liegt der Verdacht nicht ganz fern, dass es möglicherweise nicht einfach im Geradeausflug innerhalb des zugelassenen Envelope auseinandergefallen ist.
    Man kann Antonov sicher einiges unterstellen. Aber dass die nicht wissen, wie man eine brauchbare Zellenstruktur für einen Hochdecker baut, halte ich für weit hergeholt. Das ist seit Urzeiten deren eigentliches Kerngeschäft.
    Interessant wäre allerdings aus den Aufzeichnungen zu erfahren (hatte das Teil eigentlich FDR +CVR?), ob es evtl. Flugeigenschaften oder Steuerungseigenschaften gibt, die bei bestimmten Manövern ggf. zu einem ungewollten plötzlichen G- Aufbau führen o.ä. sprich wie es zu der offenbar aufgetretenen Überlastung der Struktur gekommen ist.
    Einfach nur bewusst zu viele G gezogen wäre aufgrund des erforderlichen 1,5 Sicherheitsfaktors schon krass, da sollte das Popometer deutlich vorher anschlagen....
     
  10. #9 Learjet, 06.03.2011
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.574
    Zustimmungen:
    1.514
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW

    Sowas ist schon passiert, mir wäre aber nicht bekannt wann: C-130 brechen beide Flügel ab!
     
  11. #10 Schorsch, 06.03.2011
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.634
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Wäre sogar vorsichtig mit der Flügelsache. Bisher gibt es nur Augenzeugen-Bericht und die Bestätigung, dass ein Teil 3km entfernt gefunden wurde. Augenzeugen sind bekanntlich unterirdisch schlecht, und komischerweise werden immer die falschen zitiert. Ein "Flügel" kann also auch ein Teil der Leitwerks sein, oder ein Ruder, oder ganz was anderes. "3km entfernt" wiederum bedeutet, dass das Flugzeug entweder relativ hoch war, oder aber noch ein Stück geflogen ist. Leider kann man aus den Fotos nicht erkennen, ob das Flugzeug sich in den Boden gebohrt hat oder "normal" abgestürzt ist.
    Ein Seitenleitwerk kann man durch beklopptes Fliegen demontieren, allerdings traue ich den Leuten bei Antonov eine robuste Strukturauslegung zu: da haben die eher zu viel Metall als zu wenig. Das sportliche Leergewicht (etwa 3 bis 5t mehr als vergleichbare Flugzeuge) deutet dies auch an.
     
  12. #11 Schorsch, 06.03.2011
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.634
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Das Flugzeug flog nicht gerade aus!
    Dort handelte es sich um eine durch Ermüdung stark vorgeschädigte Struktur.
     
  13. #12 Schorsch, 07.03.2011
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.634
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Learjet, 07.03.2011
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.574
    Zustimmungen:
    1.514
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW
    Danke für die Belehrung:FFTeufel:! Sowas darf doch aber trotzdem nicht passieren!
     
  16. arneh

    arneh Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    764
    Ort:
    Siegen
    Yup !
    Höhenleitwerk 3km vor dem Haupttrümmerfeld, Linke Haupttragfläche 900m vor dem Trümmerfeld.
    Hat's wohl in der Tat erst das Höhenleitwerk erwischt, dann folgt die Hauptfläche zwangsläufig....

    Naja, dann wird es noch spannend, ob es lineare Überlastung oder Flattern war und wie es dazu kam.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Antonov-148 auf Trainingsflug abgestürzt

Die Seite wird geladen...

Antonov-148 auf Trainingsflug abgestürzt - Ähnliche Themen

  1. Emercom Mi-8 Unfall wahrend Trainingsflug

    Emercom Mi-8 Unfall wahrend Trainingsflug: RIA Novosti meldet tragischer Unfall mit Emercom Mi-8 https://ria.ru/incidents/20160921/1477548472.html
  2. Sufa für Trainingsflüge gegroundet

    Sufa für Trainingsflüge gegroundet: Wegen zu hoher Konzentration des krebserregenden Stoffes Formaldehyde in den Cockpits der Sufas dürfen derweil keine Trainingsflüge gemacht werden...
  3. Trainingsflugzeuge UdSSR 2.WK

    Trainingsflugzeuge UdSSR 2.WK: Guten Tag, seit längerem bin ich auf der Suche nach Trainings-/Ausbildungsflugzeugen, die die Sowjetische Luftwaffe für die fliegerische...