Anzeige wieviel Schüsse mit Bordkanone der MiG und Su

Diskutiere Anzeige wieviel Schüsse mit Bordkanone der MiG und Su im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo Ich hab mal eine Frage. Konnte der Pilot in der MiG und Su eigentlich sehen wieviel Schuss er noch zur Verfügung mit der Bordkanone hat...
power-jets

power-jets

Testpilot
Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
680
Zustimmungen
2.436
Ort
Thüringen
Hallo

Ich hab mal eine Frage. Konnte der Pilot in der MiG und Su eigentlich sehen wieviel Schuss er noch zur Verfügung mit der Bordkanone hat? Hab in diversen Büchern nichts dazu gefunden.

Gruß :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
1.934
Zustimmungen
1.601
Ort
Meerbusch/Potsdam
Für die Su-17/20/22 kann die Frage mit ja beantwortet werden.
Bis zur Su-17M3/22M3 mit Balkenanzeigen (10er Teilung für die internen NR-30 (Skala: 0 - 80) bzw. 100er Teilung für die GScha-23 (Skala: 0 - 500) in den externen Pods (UPK-23-250 bzw. SPPU-22-01)), bei den Su-17M4/22M4 dann alphanumerische Anzeige der jeweiligen Anzahl.
 
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Zustimmungen
2.116
Ort
JWO
Bei der MiG-21 gab es so etwas nicht. Hatte eh fast keinen Sinn, da einmal kurz zu lange draufgedrückt die Mumpeln bereits weg waren :)
 
power-jets

power-jets

Testpilot
Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
680
Zustimmungen
2.436
Ort
Thüringen
Danke Tester U3L, sehr ausführlich. weist du wie das gezählt wurde? Waren da in den Magazinen bzw. Gurten so eine Art Metallischer Leiter drin der das Signal dann abgab wenn der nicht mehr belegt war mit einer Patrone? Oder hatte die Kanone selbst nach Stößen gezählt die sie gemacht hatte?

@Gabi, hätte ich nicht gedacht das die MiG 21 das nicht hat gegenüber der Susi, aber macht schon Sinn wenn die auf Dauerfeuer steht und die Kadenz von 3000 Schuss p.M ist, bleiben eben nur paar Sekunden zum "treffen". Brauchte man ja einen ruhigen Finger.
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
1.934
Zustimmungen
1.601
Ort
Meerbusch/Potsdam
Danke Tester U3L, sehr ausführlich. weist du wie das gezählt wurde? Waren da in den Magazinen bzw. Gurten so eine Art Metallischer Leiter drin der das Signal dann abgab wenn der nicht mehr belegt war mit einer Patrone? Oder hatte die Kanone selbst nach Stößen gezählt die sie gemacht hatte?
Kann ich dir nicht genau sagen, wie das funktioniert hat.
Die Gurte waren Metall-Zerfallgurte mit ineinander gehakten Gurtgliedern, also komplett Metall (Gurtglieder und Patronen). Wie ich die Technik unserer sowj. 'Freunde' kenne, wird die technische Lösung dafür wie immer primitiv aber einfach gewesen sein, also funktional.
Muss man bei Gelegenheit mal konkret nachhaken.
 
Fishbed792

Fishbed792

Testpilot
Dabei seit
06.01.2004
Beiträge
651
Zustimmungen
689
Ort
Manching
Hallo ,

Mig - 15 bzw. Mig - 17 hatten teilweise auch noch Zähler .
Diese funktionierten wie die alten Kilometerzähler im Auto , nur rückwärts . Bei jedem Impuls wurde um " 1 " zurückgezählt . Der Impuls muß dann irgendwie von der Kanone gekommen sein .

Mfg Fishbed792
 
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
5.794
Zustimmungen
14.072
Ort
Berlin
Wie es uns schon der große Gerd Fröbe als Oberst Manfred von Holstein lehrte:
".. ist doch furchtbar einfach, Rumpelstoß. Dafür haben wir doch die Dienstvorschrift!...". Ziehen wir also mal die



zu Rate. Dort steht nur:



Für die MiG-21bis (250 statt 200 Patronen) ist natürlich in einer Sekunde "nur" 1/5 des Kampfsatzes verschossen.

Axel
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
power-jets

power-jets

Testpilot
Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
680
Zustimmungen
2.436
Ort
Thüringen
@DDA dann blieb dem Piloten ja nix weiter übrig als die Faustformel anzuwenden. Dann sitzt der Pilot ja auch auf einem heißen Stuhl, wenn er im Zweikampf ordentlich anvisiert hat und dann den Abzug drückt es macht dann nur noch "klick" , "klick".

Also gabs das wohl nur bei den NR Kanonen wie bei MiG15 und 17 sowie Su17/20/22.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Zustimmungen
2.116
Ort
JWO
Gefühlt waren es weniger als 4 Sekunden. Ich durfte mal einen kompletten Kampfsatz in einem Angriff verschießen - das hat gefühlsmäßig gar nicht gedauert. :) Die Idee von @power-jets ist ja an sich nicht schlecht, aber wie hieß es immer so schön: was man am Boden mit ´ner "1" beherrscht, ist in der Luft nur noch eine "3", plus Luftkampfatmosphäre dazu, wären wir wohl immer auf falsch ausgerechnete Restmunition gekommen :rolleyes:
 
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
5.794
Zustimmungen
14.072
Ort
Berlin
@Gabi,
Du hast wirklich mal einen ganzen Gurt verfeuert? Ich kann mich beim Erdschießen immer nur an 30iger oder 50iger- Gurte erinnern...

Axel
 
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Zustimmungen
2.116
Ort
JWO
@Gabi,
Du hast wirklich mal einen ganzen Gurt verfeuert? Ich kann mich beim Erdschießen immer nur an 30iger oder 50iger- Gurte erinnern...

Axel
Jupp, war so kurz vor Ende JG-7. So´ne Art Belobigung? :) Und - wer sprach vom Erdschießen :FFTeufel:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DDA
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
5.794
Zustimmungen
14.072
Ort
Berlin
Ah- verstehe! Restmunition vernichten! :wink: :FFTeufel:
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
1.934
Zustimmungen
1.601
Ort
Meerbusch/Potsdam
Aha, Restmunition verschießen. :wink: :FFTeufel:

Die Susi's hatten in den NR-30 ja normalerweise Kampfgurte mit je 80 Granaten drin, die Übungsgurte hatten auch 30 Granaten. In der Regel wurde im Übungsbetrieb aber nur mit einer Kanone geschossen (die andere wurde dafür zeitweise deaktiviert).
Es gab aber auch Schlafmützen unter den Piloteuren, die auf dem Weg von Laage nach Peenemünde zum Erdzielschießplatz vergessen haben, dass sie nur Waffen-Simulation ('Trenasch SUO') durchführen sollten. Die merkten ihren Fehler meist erst dann, wenn beide KanoneN losratterten bzw. dann, wenn sie länger als bei den 30 Schuss üblich schießen konnten.
Arm dran war dann nur der Bordmechaniker, der dann die total verrußte und nicht vorgefettete Zelle um die Mündung reinigen durfte.
 
Fulcrum_fan

Fulcrum_fan

Space Cadet
Dabei seit
25.04.2007
Beiträge
1.073
Zustimmungen
3.660
Ort
wo die Sonne aufgeht
Gefühlt waren es weniger als 4 Sekunden. Ich durfte mal einen kompletten Kampfsatz in einem Angriff verschießen - das hat gefühlsmäßig gar nicht gedauert. :) Die Idee von @power-jets ist ja an sich nicht schlecht, aber wie hieß es immer so schön: was man am Boden mit ´ner "1" beherrscht, ist in der Luft nur noch eine "3", plus Luftkampfatmosphäre dazu, wären wir wohl immer auf falsch ausgerechnete Restmunition gekommen :rolleyes:
damit verknüpft die Frage, wie es sich mit der Effizienz verhielt- war es vom Konstrukteur "gewünscht", dass quasi innerhalb eins Wimpernschlags alle Mumpeln durchs Rohr gesaust sind? Sonst hätte man sicherlich eine Serienbegrenzung nach z.B. 50 Schuss einbauen können- oder gab es sowas vielleicht sogar?

Naja, in der Realität hätte es vermutlich ohnehin keine Mehrfachversuche je Gefechtseinsatz gegeben
 

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.131
Zustimmungen
354
Ort
Eisenhüttenstadt
Dann hätte man ja mit der 21 auf'm Flugzeugträger landen können.
Beim Aufsetzen Vollbremsung und Kanone abfeuern. :wink:


Umkehrschuss, statt Umkehrschub. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
ESPEZ

ESPEZ

Alien
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
5.084
Zustimmungen
18.278
Ort
Cottbus
Kann ich bestätigen.:TOP: Nach diesem langen Feuerstoß war man schlagartig 100 km/h langsamer ...:wink:
Ihr Glücklichen. Lästerliche Zungen behaupteten, wenn bei uns die N-37 losbummerte, dann stand die "17" in der Luft. :FFTeufel:


Hallo ,
Mig - 15 bzw. Mig - 17 hatten teilweise auch noch Zähler...
Mfg Fishbed792
Also, der Spezi denkt sich gerade 32 Jahre zurück :FFEEK:, sitzt in der "17" und sucht krampfhaft in der minimalistischen Kabine den Schußzähler. :headscratch:
Nachfolgende Angaben nach o.g. Zeitraum natürlich ohne Gewähr. :wink:

Bewaffnung: 1x N-37 (400Schuß/min) mit 40 Schuß
2x NR-23 (800Schuß/min) mit je 80 Schuß

Jede Kanone hatte einen Sicherungshauptschalter (Kabine rechts) und einen Taster für das pneumatische Durchladen der Waffe (Kabine vorn, oben, links).
Vor dem Schießen den jeweiligen Hauptschalter "EIN" und den entsprechenden Durchladeknopf solange gedrückt, bis die optische Signalisation (vor Steuerknüppel unten) durch leuchten die jeweils geladene Kanone angezeigt hat.
Diese Lampe war mW die einzige Zustandsanzeige für die Kanonenbewaffnung.

Licht "AN" = Kanone geladen
Licht "AUS" = Kanone nicht geladen, gestört oder Kampfsatz verschossen

Die Auswahl der zu benutzenden Waffe wurde einzig und allein durch die Sicherungshauptschalter geregelt.
Aber wie gesagt, 32 Jahre...:tongue:
 
fibonacci

fibonacci

Berufspilot
Dabei seit
02.09.2007
Beiträge
82
Zustimmungen
34
Ort
Schipkau
Dann hätte man ja mit der 21 auf'm Flugzeugträger landen können.
Beim Aufsetzen Vollbremsung und Kanone abfeuern. :wink:


Unkehrschuss, statt Umkehrschub. :)
Hätte ich gerne ausprobiert. :) Habe aber in der Ostsee keinen Flugzeugträger gefunden.:congratulatory:
 
Thema:

Anzeige wieviel Schüsse mit Bordkanone der MiG und Su

Anzeige wieviel Schüsse mit Bordkanone der MiG und Su - Ähnliche Themen

  • Anzeige Landeklappen Focke-Wulf

    Anzeige Landeklappen Focke-Wulf: Hallo ich suche die Maßangabe von der gesamten Markierung die länge x breite vielen dank für die Hilfe Gruß Frank
  • Fluglageanzeiger - Bordspannung

    Fluglageanzeiger - Bordspannung: Hallo und schöne Grüße ins Forum. Ich suche einen gebrauchten funktionierenden Fluglageanzeiger, der mit einer Spannung von 11-14 Volt betrieben...
  • Tornados können nachts nicht operieren wegen Blendung durch Cockpitanzeigen

    Tornados können nachts nicht operieren wegen Blendung durch Cockpitanzeigen: Hallo, liebe Gemeinde, Eine momentane Pressemitteilung lautet, das die Tornadopiloten im derzeitigen Auslandseinsatz keine Nachteinsätze mehr...
  • PFD Geschwindigkeitsanzeige

    PFD Geschwindigkeitsanzeige: Hallo zusammen, ich bin ein absoluter Flugzeug-Fan und beschäftige mich in meiner Freizeit viel mit der Flugzeugtechnik. Um mehr Einblicke...
  • G-91 - Frage zur Anzeige Höhentrimmung

    G-91 - Frage zur Anzeige Höhentrimmung: In der G-91 gibt es eine Anzeige für die Trimmung der Höhenflosse. Wie genau wird diese abgelesen? Welchen Sinn hat der "Haken" rechts am...
  • Ähnliche Themen

    • Anzeige Landeklappen Focke-Wulf

      Anzeige Landeklappen Focke-Wulf: Hallo ich suche die Maßangabe von der gesamten Markierung die länge x breite vielen dank für die Hilfe Gruß Frank
    • Fluglageanzeiger - Bordspannung

      Fluglageanzeiger - Bordspannung: Hallo und schöne Grüße ins Forum. Ich suche einen gebrauchten funktionierenden Fluglageanzeiger, der mit einer Spannung von 11-14 Volt betrieben...
    • Tornados können nachts nicht operieren wegen Blendung durch Cockpitanzeigen

      Tornados können nachts nicht operieren wegen Blendung durch Cockpitanzeigen: Hallo, liebe Gemeinde, Eine momentane Pressemitteilung lautet, das die Tornadopiloten im derzeitigen Auslandseinsatz keine Nachteinsätze mehr...
    • PFD Geschwindigkeitsanzeige

      PFD Geschwindigkeitsanzeige: Hallo zusammen, ich bin ein absoluter Flugzeug-Fan und beschäftige mich in meiner Freizeit viel mit der Flugzeugtechnik. Um mehr Einblicke...
    • G-91 - Frage zur Anzeige Höhentrimmung

      G-91 - Frage zur Anzeige Höhentrimmung: In der G-91 gibt es eine Anzeige für die Trimmung der Höhenflosse. Wie genau wird diese abgelesen? Welchen Sinn hat der "Haken" rechts am...

    Sucheingaben

    Schießanflug G91

    ,

    patrone mig 21

    Oben