Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....

Diskutiere Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen.... im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, liebe Gemeinde, am 18.04.1945 stürzte bei einem Aufklärungsflug Oberfeldwebel Willy Windhövel von der 8./FG 100 nach Feindkontakt mit...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 MikeBravo, 03.02.2014
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo, liebe Gemeinde,

    am 18.04.1945 stürzte bei einem Aufklärungsflug Oberfeldwebel Willy Windhövel von der 8./FG 100 nach Feindkontakt mit P-51 nach Luftkampf ab. Ihm gelang zwar der FSA, aber höchstwahrscheinlich wurde er, noch am Schirm hängend, weiter von den Mustangs beschossen. Nach seiner Landung am fallschirm war er schon nicht mehr ansprechbar und verstarb noch in derselben Nacht in einem Krankenhaus, das weiß ich durch einen Zeitzeugen und einem Kreisheimatpfleger sowie aus einem Eintrag in einem Heimatgeschichtlichem Buch.

    Die Angaben, die mir jetzt noch fehlen, sind die Werknummer der Maschine sowie deren taktische Kennzeichnung (evtl. Farbig?).Gab es in Bayern eigentlich noch mehr Ar 234 Verluste gegen Kriegsende derselben Gruppe?

    Wer hat entsprechende Angaben?

    Für eure Antworten schon mal vielen Dank im voraus!

    Viele Grüße,

    MikeBravo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karacho, 03.02.2014
    Karacho

    Karacho Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.03.2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    222
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    53721 Siegburg
    AW: Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....

    Hallo MikeBravo,

    ich kenne selber nur den Absturz von Friedrich Bruchlos mit seiner Ar234 bei Remagen im März 1945.
    Bei der Bombadierung der Ludendorff-Brücke wurde seine Maschine ( 8. / KG 76 ) von US-Flak getroffen.
    Die Maschine stürzte unweit im Fockenbachtal ab, der Pilot kam beim Absturz um.
    Versuch mal bei lostaircraft. com....
    Grüße
    Karacho
     
  4. #3 Sens, 03.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2014
    Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.881
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    bei Köln
    AW: Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....

    http://forum.12oclockhigh.net/showthread.php?t=5033&page=5

    # 46 Bei einer Ausstiegshöhe von 900 Metern mit den damaligen Schleudersitzen ist es höchsten eine Vermutung, wo der Pilot die Schußverletzungen erlitten hat. Er hat ja nicht ohne Not den Schleudersitz ausgelöst. Falls der Navigator mitflog, der zum normalen Einsatz gehört, dann scheint dieser den Ausschuß nicht mehr geschafft zu haben.
    Es gab keine Luftkämpfe im eigentlichen Sinne. Die Maschinen wurden meist in der Start- oder Landephase erwischt, da die Amerikaner die bekannten Flugplätze schon überwachten. Das war am 18. April zwar etwas anders, doch auch dieser Aufklärer versuchte nach seiner Entdeckung durch Flucht zu entkommen. Eine P-51 aus der Überhöhung kommend war immer noch schneller als eine Arado 234 im Horinzontalflug.



    Ja - Sehe hierzu "Its visible Werknummer - 140611 - and Kennzeichen - T5 + we.BH"

    http://www.forums.luftwaffedata.co.uk/forum/viewtopic.php?f=4&t=523

    "Am 18. April wurde ein Ar 234B in der Nähe von Regensburg in Bayern fliegend gesichtet. Die Identität des Flugzeugs ist unbekannt, aber angesichts der Lage ist es sehr wahrscheinlich ein Flugzeug der 1. (F) / 100. Lt.Col. DE Shafer flog einen Mustang der 503th Staffel als Bomber-Eskorte, als er den Jet sichtete stieß er hinab. Die Ar 234 versucht zu fliehen und stürzte weg, als er dann aber steil hoch zog, bot er Shafer die Möglichkeit das Feuer zu eröffnen. Der deutsche Pilot warf sein Cockpit ab und rettete sich mit dem Schleudersitz. Sein Schicksal ist unbekannt. Der Rest des Flugzeugs explodiert."

    Offizielle Unterlagen halten fest, dass am 10. April die Staffel 6 Ar 234 Flugzeuge hatte. Die meisten dieser Flugzeuge operierten aus Hörsching in Ober-Österreich, südwestlich von Linz. Hörsching hatte Jet-Fuel auf Lager für mehrere Wochen von Operationen. Während fast alle anderen Ar 234 in Richtung Norden verlegt worden waren, darunter mindestens eines der Flugzeuge dieses Geräts, was blieb, war die 1. (F) ./100 im Süden, eine Jet-Aufklärungseinheit innerhalb der Division Luftwaffen Nordalpen bilden. Die Einheit erlitt den üblichen Verluste. Am 18. April ...

    Die Google-Übersetzung ist noch schlechter, bevor sich hier jemand über mein "holpriges" Deutsch beklagt.
     
  5. Husar

    Husar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Grün-Weis
    Ort:
    Augusta Treverorum
    AW: Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....

    Moien,
    Ar 234 und Schleudersitz?
    h.
     
  6. #5 chopper, 05.02.2014
    chopper

    chopper Space Cadet

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    825
    Ort:
    Nördliche Halbkugel
  7. #6 Junkers-Peter, 05.02.2014
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    1.395
    AW: Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....

    Schließe mich an. Erbitte ebenfalls Beweisdokument oder Beweisfoto, dass Ar 234 serienmäßig mit Schleudersitz ausgerüstet war. :FFTeufel:

    Wikipedia und andere Foren werden nicht als Primärquellen anerkannt.:angel:

    Viele Grüße
    Peter
     
  8. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.728
    Zustimmungen:
    2.661
    Ort:
    Bayern
    AW: Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....

    das war ein neuartiges Schleudercockpit. Das wird abgesprengt, anschließend springt man mit dem Fallschirm heraus. :FFTeufel:
     
    Junkers-Peter und Augsburg Eagle gefällt das.
  9. #8 Junkers-Peter, 05.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2014
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    1.395
    AW: Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....

    Nur mal zur Klarstellung: Die Ar 234 hatte selbstverständlich keinen Schleudersitz. (s. z.B. Baubeschreibung 234, Bedienungsvorschrift Ar 234 mit Rüstanweisung, Ar 234 B-2 - Bedienungs-Karte (Exerzier-Karte) für den Flugzeugführer - Ausgabe Oktober 1944)

    Das ist aber ein Paradebeispiel für heutige Recherche: Der eine liest die Frage, googelt ein paar Antworten aus dubiosen Foren zusammen, nimmt die als gegeben hin, übersetzt einen rechten Schmarrn und setzt das hier rein.

    Der andere googelt ebenfalls, findet etwas von Schleudersitz bei Wiki, überprüft das natürlich nicht und behauptet frech, dass die Ar 234 einen Schleudersitz hätte.

    Primär-Quellenstudium ist außer Mode gekommen - scheinbar. Hauptsache was geschrieben, auch wenn man keinen blassen Schimmer vom Thema hat. :headscratch:

    edit. Gerade noch gefunden:
    Bitte nachzählen, mit wie vielen Besatzungsmitgliedern die Ar 234 flog. Kleiner Tipp: Es reicht ein Finger.:FFTeufel:
    Erschreckend so manches hier.:FFEEK:

    Viele Grüße
    Peter
     
    DC-3, FREDO, Andruscha und 7 anderen gefällt das.
  10. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.728
    Zustimmungen:
    2.661
    Ort:
    Bayern
    AW: Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....

    @ Junkers-Peter Treffer, versenkt.:FFTeufel::TD:
     
  11. #10 MikeBravo, 06.02.2014
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....

    Hallo,

    selbstverständlich hatte die in diesem Falle erwähnte und identifizierte Ar 234 B 1 weder einen Schleudersitz noch einen zweiten Mann an Bord!! Hat also niemand eine Ahnung, wie die Werknummer und taktische Kennzeichnung dieser Maschine lautete? Wie hoch war eigentlich die Stückzahl, die von der B1 (Aufklärerversion) der Arado 234 gebaut wurde?

    Schließe mich ansonsten voll und ganz der Meinung von Tracer an.

    Mit kollegialem Gruß

    MikeBravo
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Winter

    Winter Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    ja
    AW: Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....

    Hallo MikeBravo,

    es ist recht schwer, aus dieser Periode kurz vor "Ladenschluss" weiterführende Infos zu Personal- und insbesondere Materialverlusten der Luftwaffe zu finden.

    Werknummern bzw. Kennungen sind in den mir vorliegenden Quellen kaum noch hinterlegt, wenn ein Verlust als solcher überhaupt noch in irgendeiner Form aufgenommen wurde.

    Gruß

    Winter
     
  14. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.728
    Zustimmungen:
    2.661
    Ort:
    Bayern
    AW: Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....

    Ist selbst bei Smith/Creek nichts zu finden? Die haben doch recht ausführliche Verlustlisten im Buch gehabt.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. friedrich bruchlos

    ,
  2. Fockenbachtal absturz

    ,
  3. remagen luftkampf 1945

    ,
  4. ar 234 remagen,
  5. bruchlos arado,
  6. friedlich bruchlos,
  7. arado 234 verluste,
  8. arado 234 Absturz ,
  9. arado 234 remagen
Die Seite wird geladen...

Ar 234 Verlust am 18.04.1945, Fragen.... - Ähnliche Themen

  1. Verlustlisten des NJG-6 ?

    Verlustlisten des NJG-6 ?: Hallo zusammen, hat jemand Verlustlisten des NJG 6 im Zeitraum 43-45, die er zur Verfügung stellen kann ? es geht um einen Me 110 Absturz und...
  2. Verluste der I./JG 54 im Frankreichfeldzug 1940

    Verluste der I./JG 54 im Frankreichfeldzug 1940: Hallo Hat jemand Informationen über weitere Verluste der I./JG 54 während des Frankreichfeldzuges 1940, ausser denen die in Dr. Priens Bücher...
  3. Verlust einer He 111 über England

    Verlust einer He 111 über England: In der Nacht vom 10. auf 11.5.1941 wurde die He 111H-8 WNr 3971 der 9./KG 55 über England abgeschossen und stürzte bei der Rumbush Farm,...
  4. Flughafen Tripolis - Verlustliste bzw Beschädigte Flugzeuge

    Flughafen Tripolis - Verlustliste bzw Beschädigte Flugzeuge: Bei heftigen Kämpfen am 13/14/15/16 Juli auf dem Flughafen Tripolis wurden zahlreiche Flugzeuge beschädigt oder zerstört. - Am 13.07....
  5. US - Bomberverlust bei Nürnberg-Angriff am 20. oder 21.02.1945

    US - Bomberverlust bei Nürnberg-Angriff am 20. oder 21.02.1945: Hallo, liebe Gemeinde, am o.g. Datum stürzte ein nicht mehr ermittelbarer US-Bomber (Typ?) etwas südöstl. von Wöhrd etwa 100m westl. vom...