Archivfunde zu den Luftstreitkräften der NVA

Diskutiere Archivfunde zu den Luftstreitkräften der NVA im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hier hatten wir schon mal so etwas zum Thema. :smile1:
Tiefenwirkung 73

Tiefenwirkung 73

Flieger-Ass
Dabei seit
09.08.2009
Beiträge
475
Zustimmungen
561
Ort
Bremen
Hallo Flugi, vielen Dank für den Link zu dem Thema! Ich kannte es bis jetzt noch gar nicht. 👍
 
Cirrus

Cirrus

Alien
Dabei seit
14.04.2002
Beiträge
5.445
Zustimmungen
21.303
Ort
Im Norden
Den Namen "Eemer" hatte er schon als Offiziersschüler, bezog sich nicht auf das Nachtanken
Danke für die Info! - Für alle: Den Spitznamen Eemer erhielt er aufgrund seines scheppernden Lachens, halt wie ein Blecheimer.

Alex75 muss es wissen, er war mit "Eemer" in einem Pilotenlehrgang an der Offiziersschule..
 
ostseh

ostseh

Fluglehrer
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
183
Zustimmungen
168
Ort
Teschvitz auf Rügen
Das untere Bild ist Rügen - Halbinsel Jasmund (nördliche Küste). Blickrichtung Süden
Zwischen beiden Flugzeugen das ist Ranzow (Hof und Schloss), rechts das Lohme. Das obere Flugzeug dürfte Rügen Radio verdecken.
Positiv.
Ranzow und Lohme mit den Buchenwäldern bis an die Steinküste. Jasmund, nordöstliche Küste. Ganz im Norden ist ja Wittow. Da hätten sie dann wieder den falschen Bunker fotografiert.. :-)

Ich kann leider (noch) keine Fotos einfügen oder vergrößern. Da stößt das Systm immer auf irgend ein Problem. Ich war grade gestern dort und hätte sonst mal die Bodensicht eingefügt..
Rügenradio ist heute leider kaum noch zu erkennen. Auch in Glowe nicht.
 
ostseh

ostseh

Fluglehrer
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
183
Zustimmungen
168
Ort
Teschvitz auf Rügen
Diese versehentliche Veröffentlichung der "geheimen" Bunkerbaustelle des Marineführungsbunker auf Kap Arkona (3 FB-75 und 10 FB-3) in einem Bildband zur NVA hat ja wohl intern für einiges an Wirbel gesorgt und der Bildband wurde daraufhin wieder aus dem Verkehr gezogen.



Bildquelle: Militärverlag der DDR


Ist dieses Versehen damals in den Fliegerkreisen bekannt geworden bzw. gab es danach irgendwelche Konsequenzen für die Verantwortlichen?
Geil. Gerade bei den beiden Maschinen über Ranzow/Lohme hatte ich genau an dieses Buch/Bild gedacht. Wie hieß der Buchtitel nochmals? Luftstreitkräfte oder so?
Das Buch wurde meines Wissens ca acht Tage nach der Publikation wieder eingesammelt. Was anscheinend nicht so erfolgreich war. Ich durfte schon in jenem streng geheimen Bunker später einen Blick in das Original werfen. Der rechte war doch der sowjetische Leitstand?
Leider alles erst entsorgt und entkernt und dann ein wenig zum Disneyland-Gruselkabinett verkommen. Das hat der Bunker Eichental besser hinbekommen als dort Fregattenkapitän Ernesto H.
 
Zuletzt bearbeitet:
ostseh

ostseh

Fluglehrer
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
183
Zustimmungen
168
Ort
Teschvitz auf Rügen
Nein, das ist schon so, wie ich schrieb.
Schau Dir mal die charakteristische Waldzunge an, die aus der Waldkante direkt hinter Schloss und Hof Ranzow herausragt. Der Ort Hagen liegt viel weiter dahinter. Du hast das Bild bei GE im Vergleich zum Foto viel zu weit aufgezogen.
Ich darf das vor Ort nochmals bestätigen. Isso.
 
Thema:

Archivfunde zu den Luftstreitkräften der NVA

Archivfunde zu den Luftstreitkräften der NVA - Ähnliche Themen

  • VF 84 Jolly Rogers: welcher aktuelle Phantom-Bausatz in 1:48 ist denn zu empfehlen?

    VF 84 Jolly Rogers: welcher aktuelle Phantom-Bausatz in 1:48 ist denn zu empfehlen?: Hallo zusammen, infiziert durch mein Projekt schaue ich (natürlich, was für ein Dilemma) auch nach links und rechts, was meine Lieblingsmaschinen...
  • Bitte um Hilfe bei Flugzeugidentifikation

    Bitte um Hilfe bei Flugzeugidentifikation: Liebe Flugzeugforumsgemeinschaft, ich möchte Euch gerne um Hife bitten bei der Identifikation eines Flugzeuges. Das Foto ist aus dem Nachlass...
  • Space Shuttle: 40. Jahrestag des ersten Flugs in den Weltraum

    Space Shuttle: 40. Jahrestag des ersten Flugs in den Weltraum: Das Space Shuttle ist heute vor 40 Jahren zur ersten Mission aufgebrochen: mit STS-1 startete das Shuttle am 12. April 1981 zum ersten Mal zu...
  • Schießplatz auf Hiddensee mit Heinkel-Teilen

    Schießplatz auf Hiddensee mit Heinkel-Teilen: Gestern erfuhr ich von zwei Bombentrainingsplätzen beim BUG nebenbei auch von einem Flugzeug-Schießplatz auf Hiddensee. Einziges Detail wie immer...
  • Dioramen der Goldenen Jahre der zivilen Luftfahrt - Breguet Br 28T

    Dioramen der Goldenen Jahre der zivilen Luftfahrt - Breguet Br 28T: Eigentlich wollte ich ja warten, bis die Decals da sind, um den scratch-Bau der Br 280T abzuschließen, denn für die und ihre Schwester, die...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    suche kameradern flugplatz marxwalde 1969

    ,

    wo kann man alte Armeerundschauen einsehen

    ,

    jollentreiber

    ,
    adolf tolkatschow
    Oben