Armee will Kriegsgeräte loswerden

Diskutiere Armee will Kriegsgeräte loswerden im Schweizer Luftwaffe Forum im Bereich Einsatz bei; Auf dem Weg vom Kaltkriegs-Massenheer der Armee 95 mit 400'000 Mann zur kleinen Streitmacht der Armee XXI mit 140'000 Mann...

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Ort
CH, nähe LSME Emmen
Auf dem Weg vom Kaltkriegs-Massenheer
der Armee 95 mit 400'000 Mann zur
kleinen Streitmacht der Armee XXI mit
140'000 Mann sucht die armasuisse
Käufer für viele Kriegsgeräte.

Loswerden will die Armee u.a. rund
1500 Panzer und rund 100 Flugzeuge. Bis
jetzt konnten 32 Tiger-Kampf-Jets des
Typs F-5E an die US-Navy verkauft wer-
den. Armasuisse bestätigte Angaben des
"Tages-Anzeigers", wonach die USA Inte-
resse an acht weiteren Tiger hätten.

40 von rund 200 Panzerhaubitzen M-109
wurden an die Vereinigten Arabischen
Emirate verkauft. Mit Thailand laufen
Verkaufsgespräche für 170 Panzer 68


Quelle: swisstext.ch


Können die eigentlich nicht zählen oder was erzählen die von 100 Flugzeugen? Es werden doch nur die 32 Tiger verkauft. Ausserdem steht noch das die USA Interesse an 8 weiteren Tigern haben. Das kann doch fast nicht sein denn für die 3 Tigerstaffeln und für die PS braucht man doch sicher 54 Tiger.

Nochwas zur Ausmusterung der Alouette III.
Es wurde ein Exemplar zu einem Zivilhubschrauber umgerüstet.


Übrigens in Emmen steht ja momentan eine C-130 Hercules der VAE. Möglicherweise werden darin diese M-109 transportiert.
 

beat

Space Cadet
Dabei seit
26.07.2002
Beiträge
1.283
Ort
Schweiz
Bei den Flugzeugen handelt es sich vermutlich um ca. 47 Tiger, 19 Hawk und ca. 30-35 A3.

Der Verkauf von 170 Panzer 68 an Thailand ist schon veraltet, der Deal ist schon letztes Jahr als geplatzt gemeldet worden. In Disskussion stehen nur noch der Verkauf von M-113.

Aktueller ist diese Meldung:

Die Schweizer Armee will 100 bis 150 Leopard-Panzer verkaufen. Sie erhofft sich davon einen Erlös in dreistelliger Millionenhöhe. Möglicher Käufer ist Australien, Kampfpartner der USA im Irak.

Quelle und mehr Details: http://www.tagesanzeiger.ch/dyn/news/schweiz/337972.html
 
Zuletzt bearbeitet:
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Ist Deutschland immer moch an den M113s interessiert ?
 

beat

Space Cadet
Dabei seit
26.07.2002
Beiträge
1.283
Ort
Schweiz
Die Liste wird nun nochmals kleiner. Nachdem letztes Jahr die Vereinigten Arabischen Emirate die letzten modernisierten M109L47 155mm Panzerhaubitzen übernommen haben (gewisse Quellen sprechen von bis zu 85 Stück), sollen gemäss teletext.ch nun noch 180 M113 geliefert werden. Zusätzlich soll Chile noch 24 M-109 erhalten (keine Angaben über Version, aber vermutlich auch durch RUAG modernisiert).
 

beat

Space Cadet
Dabei seit
26.07.2002
Beiträge
1.283
Ort
Schweiz
Hier noch die offizielle Meldung:

Käufer für überzähliges Rüstungsmaterial
02.11.2004 15:25 VBS Information, Rubrik: Rüstung

Käufer für überzähliges Rüstungsmaterial

Die Vereinigten Arabischen Emirate und Chile wollen überzählige Waffensysteme der Schweizer Armee kaufen. Entsprechende Verträge wurden unterzeichnet.

Im Zusammenhang mit der Verkleinerung und Erneuerung der Schweizer Armee wird überzähliges Rüstungsmaterial ausländischen Armeen zum Kauf angeboten. Im Rahmen dieser Verkaufsbemühungen konnten in jüngster Zeit zwei weitere Verträge abgeschlossen werden:

Die Vereinigten Arabischen Emirate (UAE) wollen 180 Schützenpanzer M113 aus Schweizer Armeebeständen übernehmen.


Mit Chile wurde der Verkauf von 24 Panzerhaubitzen M109 vertraglich vereinbart.


Vertragspartner von Chile und UAE ist die RUAG. Mit dem Verkauf der Fahrzeuge ist ein namhaftes Industrieprogramm verbunden. Die Um- und Nachrüstung erfolgt durch RUAG Land Systems.

Der Verkauf muss von den zuständigen Behörden der Schweiz und den USA noch genehmigt werden. Waffensysteme, welche ins Ausland exportiert werden, benötigen eine Ausfuhrgenehmigung nach Schweizer Kriegsmaterialgesetzgebung. Da die Systeme ursprünglich aus den USA stammen, ist zusätzlich das Einverständnis der US-Behörden nötig.

EIDG. DEPARTMENT FÜR VERTEIDIGUNG, BEVÖLKERUNGSSCHUTZ UND SPORT
Information


Was ist wohl unter dem Hinweis "mit namhaften Industrieprogramm verbunden" zu verstehen? Ein Modernisierungsprogramm für die M-109 ist mir bekannt, für die M-113 kenne ich keines durch die RUAG.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Armee will Kriegsgeräte loswerden

Armee will Kriegsgeräte loswerden - Ähnliche Themen

  • Jugoslawische Luftwaffe JNA Air Force Volksarmee Jugoslovenska

    Jugoslawische Luftwaffe JNA Air Force Volksarmee Jugoslovenska: 13. Korps mit Hauptquartier in Rijeka auf der Insel Krk - Jugoslawische Luftwaffe JNA Air Force Volksarmee Jugoslovenska narodna armija...
  • World Economic Forum 2019: Armee im Einsatz

    World Economic Forum 2019: Armee im Einsatz: Bern, 11.01.2019 - Der Einsatz der Armee zugunsten des Kantons Graubünden für das Jahrestreffen des World Economic Forums (WEF) 2019 in Davos hat...
  • Schweizer Armee kauft Mini-Aufklärungsdrohnen

    Schweizer Armee kauft Mini-Aufklärungsdrohnen: Schweizer Armee kauft Mini-Aufklärungsdrohnen
  • Frachtflugzeug für die frz. Armee vor der Elfenbeinküste abgestürzt

    Frachtflugzeug für die frz. Armee vor der Elfenbeinküste abgestürzt: Die BBC berichtet, ein mit Material für die frz. Armee beladenes Frachtflugzeug sei kurz nach dem Start bei schlechtem Wetter in die...
  • Normschrift auf Flugzeugen der Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee.

    Normschrift auf Flugzeugen der Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee.: Hat jemand Ahnung welche Schrifttypen an den Flugzeugen der Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee benutzt wurden. Es muss ja wie bei den...
  • Ähnliche Themen

    Oben