Astronautin unter Anklage

Diskutiere Astronautin unter Anklage im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Auch wenn ein beflissener Moderator diesen Beitrag wahrscheinlich wieder löschen wird, wie heute morgen bereits geschehen ist, wohl um das Forum...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Moderatoren: mcnoch
  1. Togge

    Togge Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2001
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    798
    Ort:
    Schwarzenbek
    Auch wenn ein beflissener Moderator diesen Beitrag wahrscheinlich wieder löschen wird, wie heute morgen bereits geschehen ist, wohl um das Forum von Beträgen auf Bild-Niveau frei zu halten, poste ich hier nochmals. Ich meine, dass auch ein solcher Beitrag hier seinen Platz haben sollte, auch wenn es nicht ausdrücklich um Flugzeuge geht. Zudem habe ich den Eindruck, dass man hier früher mit Zensur nicht so schnell zur Hand war.
    Wie inzwischen in fast allen Medien berichtet, wurde gestern die Astronautin Lisa Novak wegen Mordversuchs in einem Eifersuchtsdrama um Astronautenkollege William Oefilein verhaftet.
    Der Vorfall wirft ein Licht auf die Schattenseite des Astronautenberufs. Die Leute sind dermaßen in ihren Job eingespannt, dass normale persönliche Beziehungen oft auf der Strecke bleiben. Die Scheidungsrate im Astronautenkorps ist extrem hoch. Einer der Wenigen, die sich ausführlich zu diesem Thema äußerten, ist Apollo 16 Astronaut Charlie Duke. In seinem Buch „Moonwalker“ beschreibt er, dass er nach dem Ausscheiden bei der NASA feststellen musste, dass seine Kinder für ihn Fremde waren und seine Ehe vor dem Scheitern stand. Er hält für seinen größten Erfolg, dass es ihm als einzigem Mond-Astronauten gelang, seine Ehe zu retten.
    In den aktuellen CNN – Nachrichten äußern sich der ehemaliger NASA-Flugarzt Jonathan Clark, dessen Frau beim Columbia Unglück ums leben kam, ein ehemaliger Ingenieur und ex-Astronaut Richard Mullane zu diesem Problem. Bei der NASA ist man wohl um Schadensbegrenzung bemüht. Chefastronaut Steven Lindsay flog sofort nach Orlando um sich um seine Untergebene zu kümmern und war bei den Anhörungen vor Gericht anwesend.

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/artikel/48/100947/
    http://edition.cnn.com/2007/US/02/07/astronaut.arrested/index.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    3.209
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ich habe nichts gelöscht.:FFTeufel:

    Grundsätzlich finde ich aber, dass soetwas ins Privatleben der beteilgten Personen gehört, der Hinweis auf die hohe Arbeitsbelastung ist aber berechtigt, trifft so aber auch auf viele andere Gruppen zu. Es ist also nur ein Schlaglicht auf ein Problem, dass viele in der modernen Arbeitswelt trifft. Astronauten sind auch nur Menschen, mit allen Fehlern. Diesmal war es eine Eifersuchtstat aus verschmähter Liebe, früher waren es eher Straßenverkehrsdelikte, oft unter Alkohleinfluss, die sogar zu Toten geführt haben. Da viele der Astronauten heute keine Vollzeit-Astronauten mehr sind, sondern im Hauptberuf in Forschungseinrichtungen oder an Universitäten quer über die USA verstreut arbeiten, ziehen sie und ihre Familien nicht mehr nach Houston, was die Trennungszeit bei den unmittelbaren, monatelangen Vorbereitungen zum Shuttle-Start noch erhöhen.
     
    EDGE-Henning gefällt das.
  4. #3 Togge, 07.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2007
    Togge

    Togge Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2001
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    798
    Ort:
    Schwarzenbek
    Ich hatte heute Morgen unter der Rubrik News gepostet. Aber ich wusste, dass es im Forum mehrere Moderatoren gibt, deshalb habe ich es hier noch mal versucht.;) Solange es nur um Eifersucht geht ist das mit der Privatsphäre sicher richtig. In diesem Fall geht es aber um versuchten Mord. Wie jemand wie Lisa Nowak, die beruflich alles erreicht hat und von allen als freundliche, hilfsbereite und liebenswerte Person und liebevolle Mutter geschildert wird, sich in solch eine Situation manövriert, ist schon seltsam. Lisa Nowak flog nach zehn Jahren Wartezeit erst im Juli 2006 mit Thomas Reiter zur ISS. Im CNN Interview sagt ex-Flugarzt Jonathan Clark, dass Astronauten nach einer Mission zunächst mal in ein tiefes Loch fallen, und er glaubt, dass das vielleicht auch in diesem Fall der Auslöser war. Der ehemalige NASA Ingenieur Homer Hickam meint sogar, dass die Astronauten im Space Center in Houston von der realen Welt zu sehr isoliert wären. Er rät sogar, das Astronauten Korps in Houston aufzulösen und die Astronauten auf verschiedene NASA Space Centers zu verteilen.

    Dass es hohe Arbeitsbelastungen auch in anderen Bereichen gibt ist sicher war. Wenn ich höre, was mir aus dem Bereich Gesundheitswesen erzählt wird, kann man nur jedem raten, bleib gesund.
     
  5. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    3.209
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das hat erstaunlicherweise - gerade bei Beziehungstaten - nichts zu besagen. Unter den richtigen - oder besser alschen - Umständen kann jeder Mensch zur Furie oder Mörder werden. Zeigt die Praxis immer wieder. Betrifft aber nur bestimmte Tatkonstllationen und Motive.
     
  6. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    3.209
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ich lasse den Thread hier mit einer begleitenden Moderation erstmal laufen, da wir uns vom konkreten Einzelfall schon etwas gelößt haben und man durchaus auch mal die Schattenseiten des Astronautenberufs beleuchten darf. Hat die BBC vor drei oder vier Jahren auch schon mal in einer sehr guten Doku gemacht und gezeigt wie unterschiedliche die Astronauten mit dem Streß, den familiären Problemen und auch der Angst umgehen und in was für Tragödien solche Situationen Astronauten oder andere wichtige NASA-Mitarbeiter führen können. Die BBC Doku beschränkte sich nicht auf Astronauten, sondern bezog auch die verantwortlichen Ingenieure und Manager mit ein.
     
    Luftpirat gefällt das.
  7. #6 schrammi, 08.02.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Genau! Und da es derzeit nix Neues gibt, mache ich mal zu.
     
    AE gefällt das.
  8. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    3.209
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Da sich der Thread hier - entgegen meiner Hoffnung - nur um eine Diskussion zum Thema "Wert der Medienberichterstattungen über Einzelschicksale" dreht, lasse ich es mal zu. Vielleicht habe ich ja früher zu lange selber für die Presse gearbeitet, um nicht mehr zu erkennen, dass es verwerflich ist eine sonst wenig beleuchtete Gesamtsituation anhand eines Einzelschicksals zu illustrieren.:confused: Ich habe zwar massenhaft unseriöse Bericht in den Medien hierzu gesehen, aber bislang keinen Beitrag dieser Art hierzu im FF. Als eigentlich zuständiger Sektionsmod beuge ich mich da jetzt einfach mal der Mehrheitsentscheidung meiner Kollegen.

    Neue Informationen von Wert für die Sicht auf die Gesamtlage gibt es ohnehin nur in soweit, als dass sich die NASA nun - wie auch schon viele andere Arbeitgeber - in ihren Eignungstests und der psychologischen Betreuung sensibler verhalten will, was den familiären Rückhalt bzw. die negativen Auswirkungen der Astronautentätigkeit auf die Familien der betreffeneden NASA-Mitarbeiter hat.
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 schrammi, 08.03.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Neue Info zum Thema: lt. Business News ist Lisa Nowak nun von der NASA entlassen worden.
     
  11. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    3.209
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Anklage lautet nun übrigens nicht mehr auf Mord, sonder auf versuchte Entführung.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Astronautin unter Anklage

Die Seite wird geladen...

Astronautin unter Anklage - Ähnliche Themen

  1. Unterwegs mit Y-Reisen

    Unterwegs mit Y-Reisen: Ich weiß nicht ob so ein Thema schon existiert. Vielleicht ist es ja interessant zu lesen oder sich darüber zu unterhalten wer denn schon wo mit...
  2. Fate is the Hunter

    Fate is the Hunter: Fate is the Hunter von Ernest Kellogg Gann, geboren am 13 Oktober 1910 in Lincoln, Nebraska. Gestorben mit 81 Jahren am 19. Dezember 1991. Sein...
  3. NTSB untersucht Kollision zwischen UH-60 und Drohne

    NTSB untersucht Kollision zwischen UH-60 und Drohne: Am 21.09.2017 ist im Bereich von Staten Island, NY ein UH-60 Black Hawk der Us Army in 500 ft GND mit einer Drohne DJI Phantom 4 kollidiert und...
  4. "Spitznamen" unter Spotter von Flugzeugen

    "Spitznamen" unter Spotter von Flugzeugen: Hallo miteinander, Die 737 ist ja unter uns unter "Bobby" bekannt, oder die Dash-kisten von AirBerlin sind ja bekanntlich die "Heuwender". Meine...
  5. Hunterfest 2017, St. Stephan (CH)

    Hunterfest 2017, St. Stephan (CH): Ich möchte das Thema eröffnen mit ein paar Bildern vom Freitagmorgen. Geflogen sind Hunter Doppelsitzer und Vampire Doppelsitzer. Der Hunter...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.