AT-38 in Stuttgart

Diskutiere AT-38 in Stuttgart im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hi leute vor ein zwei monaten waren drei AT-38 aus Holloman in Stuttgart hat da jemand informationen darüber warum die da waren, vieleicht...
Marc

Marc

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
1.083
Zustimmungen
788
Ort
Sindelfingen Ba-Wü
Hi leute

vor ein zwei monaten waren drei AT-38 aus Holloman in Stuttgart hat da jemand informationen darüber warum die da waren, vieleicht Cross country?
hat da vieleicht jemand Photos oder regestriernr.?:D
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: AT-38 in Stuttgart. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
16.455
Zustimmungen
41.595
Ort
Köln
Sicher das es T-38 bzw AT-38 waren??Hab noch nie davon gehört/gelesen das USAF T-38 in Europa waren.:?! :FFEEK:
 
Marc

Marc

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
1.083
Zustimmungen
788
Ort
Sindelfingen Ba-Wü
Ganz sicher schwarze AT-38 mit dem tailcode HO drei stück, ich hab sie selber abheben sehn aber die nummern net bin 5 sec. zuspät gekommen:FFCry:
 

Talon4Henk

Astronaut
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
3.312
Zustimmungen
2.525
Ort
Europa/Amerika
HO ist auf jeden Fall mal Holloman, dazu passt auch schwarz, denn die Holloman Maschinen sind schwarz bzw. dunkelgrau.

Aber es dürfte schwer werden sie über den großen Teich zu bringen außer in einer Transportmaschine.

Was sie dort gemacht haben weiß ich aber nicht...
 
Marc

Marc

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
1.083
Zustimmungen
788
Ort
Sindelfingen Ba-Wü
ach des mit dem herkommen is kein problem unsre jungs schaffens ja au nach Goose Bay, ich hab jetzt mal bei der USAF nachgefragt aber die wollten mir keine Auskunft geben:confused:
 

Talon4Henk

Astronaut
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
3.312
Zustimmungen
2.525
Ort
Europa/Amerika
Unsere Jungs, wie Du so schön sagtest, können auch Luftbetankung durchführen bzw. der Tornado hat eine etwas weiter Reichweite als eine T-38 mit ca. 450 NM.
Und eine Verlegung zwischen Holloman und D ist auch mit dem Tornado und Luftbetankung ein 2 1/2 Tagestrip.

Auch die Distanz zwischen Goose Bay und Keflavik dürfte für eine T-38 ziemlich unüberwindbar sein.
 
Marc

Marc

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
1.083
Zustimmungen
788
Ort
Sindelfingen Ba-Wü
ja ok kenn ich mich nich wirklich aus muss ich ehrlich sagen, weiss nur das se da waren wie se hergekommen sind weis i net, aber hat die AT-38 nicht die Air force version der luftbetankung mit dem grümer hinterm cockpit wie die F-4?
 
Marc

Marc

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
1.083
Zustimmungen
788
Ort
Sindelfingen Ba-Wü
Hi leute hab jetzt ein paar daten über die AT-38 mir besorgt:

Specifications
 Primary Function: Advanced jet pilot trainer.
 Builder: Northrop Corp.
 Power Plant: Two General Electric J85-GE-5 turbojet engines with afterburners.
 Thrust: 3,850 pounds with afterburners.
 Length: 46 feet, 4 1/2 inches.
 Height: 12 feet, 10 1/2 inches
 Wingspan: 25 feet, 3 inches.
 Speed: 812 mph (Mach 1.08 at sea level).
 Ceiling: Above 55,000 feet.
 Maximum Takeoff Weight: 12,093 pounds.
 Range: 1,000 miles (870 nautical miles).

870 meilen reichen um rüber zukommen oder brauch man da mehr?
 

Talon4Henk

Astronaut
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
3.312
Zustimmungen
2.525
Ort
Europa/Amerika
Also ich habe auch noch ein paar Daten zur T-38:

Die effektive Range beträgt ca. 650 NM, vorrausgesetzt man hat ein nahes Alternate.

Die minimum runway length ist 8000 Fuß.

Der nächste Flugplatz von Goose Bay auf der Island hopping route ist: Narsarsuaq auf Grönland. Entfernung 691 NM. Als Alternate von Narsarsuaq kommt eigentlich nur Kangerlussuaq in Frage. Entfernung 377 NM. Man braucht nach den Regeln auch noch Sprit für mindestens 20 Minuten.

Nun kommt das Problem, Narsarsuaq hat nur eine 6000 Fuß Runway.

Bleibt also nur Goose Bay direkt Keflavik. Entfernung ca. 1300 NM. Also wohl etwas weit. Auch von Keflavik nach Schottland hat man nochmal ca. 650 NM zu überwinden.

Gruß Henk

P.S. Ich habe mein PN Postfach wieder leergeräumt falls Du nochmal eine PN schicken willst.
 
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
16.455
Zustimmungen
41.595
Ort
Köln
Man könnte sich jetzt lange darüber unterhalten ob sie es schaffen nach Europa zu kommen oder nicht,vielleicht wurden die drei ja in einer C-5 gepackt und rübergeflogen.Das was mich interessiert ist was machen die hier wenn es T-38 waren.Es ist unsinnig drei T-38 rüberzubringen,es sind Trainer.Es macht kein sinn drei Trainer nach Europa zu bringen,hier ein paar Kreise drehen zu lassen und dann wieder zurück nach den USA.Und die Dinger waren doch wohl nicht nur in Stuttgart,hab aber nichts gelesen das die woanders gesichtet worden sind.So eine Info wäre für Milspotter natürlich ein highlight.Aber bei den Amis weiss man ja nie was die so alles hier rüberbringen.....
 
Marc

Marc

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
1.083
Zustimmungen
788
Ort
Sindelfingen Ba-Wü
Ich versuch mal was über eine bekannte die bei den amis am Flughafen arbeitet herauszubekommen.
 

FBS

Astronaut
Dabei seit
07.05.2003
Beiträge
3.010
Zustimmungen
14.092
Ort
NRW
Warum sollten den die T-38 in einer C-5 gepackt werden, die Schweizer F-5 werden ja auch mit der Hercules ständig abgeholt. Eine T-38 ist ja eine F-5, an der grösse ändert sich da ja nicht viel, nur evtl. am Gewicht würde ich sagen.
Wer weiss was die Hercules am Samstag zum CGN gebracht hat, vielleicht irgenwelche Flieger:D
 
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
16.455
Zustimmungen
41.595
Ort
Köln
Jaja FBS,vielleicht passen drei T-38 besser in einer C-5,vielleicht waren es auch drei C-130,kann aber auch sein das es die vier C-23 Sherpas der Army-NG waren die vor einem Monat in Wiesbaden waren.Die T-38 wurden zerlegt und in die C-23 transportier oder es waren zwei C-141 oder ein Schiff,ist doch sch.... egal was es war,die Frage ist nur was wollen die Trainer hier.Welche C-130 meinst du denn??Die erste oder die zweite die am Samstag in Köln war????:TD:
 

FBS

Astronaut
Dabei seit
07.05.2003
Beiträge
3.010
Zustimmungen
14.092
Ort
NRW
@TF-104G, wieso sch. . . egal, wäre doch interessant zu Wissen welche Transporter die dafür benutz hätten wenn es so gewesen wäre, oder.
Was die C-23 in Wiesbaden betrifft, als ich da war sind keine anwesend gewesen, sind wohl mit ner C-5 ausgeflogen worden.
Welche Hercules ich meine, beide natürlich, dachte schon die hätten die Herc ein paar Meter weiter nach rechts geschleppt, ich hoffe es kommt auch raus welche da gewesen sind. Beide male ungünstiger Winkel.
Übrigends war am Samstag wohl der Tag der Weissen Transalls in Köln.;)
 

Talon4Henk

Astronaut
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
3.312
Zustimmungen
2.525
Ort
Europa/Amerika
OK TF-104, wie wäre es mit dieser Erklärung. Mit der T-38 wird in Holloman das Grundlagenfliegen für die F-117 Piloten geübt, denn dann müssen sie ihren Stinkbug nicht für so etwas in die Luft bewegen.

Die Stinkbugs sind ja im Moment über die ganze Welt verteilt, fliegen aber nicht so richtig viele scharfe Einsätze in Afganistan und im Irak zur Zeit.

Damit die Jungs einigermaßen fit im Fliegen bleiben und mal wieder Grundlagen üben können karrt man halt ein paar T-38 hinterher.

Ich weiß nicht ob es so stimmt, aber es wäre plausibel.
Und sorry, das ich etwas nicht "spotterhaftes" geantwortet habe, denn ich hab es nicht so mit spotten und wußte nicht, daß man darüber besser kein Wort verliert.

Vor allem da es hier nicht in der Spottersektion, sondern in der Jets Sektion stand.
 
Markus_P

Markus_P

Space Cadet
Dabei seit
05.06.2001
Beiträge
2.120
Zustimmungen
53
Ort
Aachen
Original geschrieben von Talon4Henk
Und sorry, das ich etwas nicht "spotterhaftes" geantwortet habe, denn ich hab es nicht so mit spotten und wußte nicht, daß man darüber besser kein Wort verliert.
Ich denke, Deine Kommentare sind hier schon richtig!!! :TOP:
denn...
Original geschrieben von Marc
[...] hat da jemand informationen darüber warum die da waren[...]?
 

FBS

Astronaut
Dabei seit
07.05.2003
Beiträge
3.010
Zustimmungen
14.092
Ort
NRW
@Talon4Henk,
Das wäre eigentlich sinnig,
damit spart ja die USAF die teuren Betriebskosten bzw. Flugstunden der F-117, aber demnach müssten ja die AT-38 jetzt ja auch auf der ganzen Welt verteilt werden wie die F-117 zudem noch das dazu gehörige Wartungs Personal der T-38.
Was das Inselhopping angeht müsste es die T-38 doch schaffen ohne probleme "Maximum Range - 1093 Meilen" und sowie "Minimum Runway 2300 feet" wobei ich nicht herauslesen konnte wieviel Zusatztanks beinhaltet sind bzw. das Startgewicht.
Was das Spotterhafte betrifft, wäre Interessant zu wissen wo die T-38 verblieben sind und Stuttgart ist ja manchmal ein Platz mit seltenen USAF Besuchern die man dort nicht vermuten würde.
 
Markus_P

Markus_P

Space Cadet
Dabei seit
05.06.2001
Beiträge
2.120
Zustimmungen
53
Ort
Aachen
Original geschrieben von FBS
@Talon4Henk,

Was das Inselhopping angeht müsste es die T-38 doch schaffen ohne probleme "Maximum Range - 1093 Meilen" und sowie "Minimum Runway 2300 feet" wobei ich nicht herauslesen konnte wieviel Zusatztanks beinhaltet sind bzw. das Startgewicht.
@FBS: die max Range ist meines Wissens nur ein theoretischer Wert, der eigentlich nie ausgeflogen werden darf. Schliesslich will niemand ohne Not mit dem letzten Tropfen Sprit am geplanten Ziel ankommen, um dann dort zu erfahren, daß die Runway grad blockiert ist :FFTeufel:

Lies Dir dazu mal Henk´s Beitrag von gestern auf der ersten Seite genau durch. Er als IP (wenn auch "nur" ;)Tweet) sollte es wissen... (... wozu hat das FF ihn denn sonst nach Sheppard geschickt :FFTeufel: )

die 2300ft minimum, die Du genannt hast, klingen nach Landestrecke... aber wie kommt der Vogel dann wieder regulär hoch??? Vor allem vollgetankt... :?!
 

FBS

Astronaut
Dabei seit
07.05.2003
Beiträge
3.010
Zustimmungen
14.092
Ort
NRW
@markus_H_P,
genau da IP habe ich gelesen, deswegen sollte er es am besten wissen. Ich selber kann nur sagen "T-38 bzw. F-5 schöner Vogel" sonst habe ich keine Daten oder Fakten über diesen Vogel.
Was die 2300 feet angeht war dies die Startstrecke, ich selber vermut mal das die T-38 dann leer ist und unter besten bedingungen getestet worden ist die Min. Startstrecke.
Aber was den letzten Tropfen angeht, wird dies schon öfters wohl in die Hose gegangen sein.:cool:
 
Thema:

AT-38 in Stuttgart

AT-38 in Stuttgart - Ähnliche Themen

  • Flugbetrieb in Stuttgart (STR/EDDS) 2020

    Flugbetrieb in Stuttgart (STR/EDDS) 2020: Hallo zusammen, dann eröffne ich mal 2020 mit D-IROL gestern nacht auf einem Cargo Charter. Grüße, Patrick
  • Flugbetrieb in Stuttgart (STR/EDDS) 2019

    Flugbetrieb in Stuttgart (STR/EDDS) 2019: Hallo zusammen, ein erstes Bild 2019 von heute aus Stuttgart. Der vierte und letzte CargoLogicAir Flug der letzten Tage heute in Stuttgart hatte...
  • Flughafen Stuttgart - Betrunkener Copilot festgenommen

    Flughafen Stuttgart - Betrunkener Copilot festgenommen: Betrunkener Co-Pilot am Flughafen Stuttgart: Passagiere teilweise nach Lissabon geflogen | Baden-Württemberg | SWR Aktuell Für 106 Passagiere gab...
  • Ein viersitziges Flugzeug aus Berlin ist in Stuttgart von der Landebahn abgekommen.

    Ein viersitziges Flugzeug aus Berlin ist in Stuttgart von der Landebahn abgekommen.: "Kleinflugzeug kommt von Landebahn ab: zwei Mädchen verletzt Ein viersitziges Flugzeug aus Berlin ist in Stuttgart von der Landebahn abgekommen...
  • Flugbetrieb in Stuttgart (STR/EDDS) 2018

    Flugbetrieb in Stuttgart (STR/EDDS) 2018: Neues Jahr, neue An-12. Die UR-CNN war unter den Zahlreichen An-12 die im Dezember 2017 zu Gast waren nicht dabei. Das Wetter hat auch mitgespielt.
  • Ähnliche Themen

    Oben