Atlantic und P-3 2 Fragen

Diskutiere Atlantic und P-3 2 Fragen im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Ich habe mal 2 Fragen. 1. Warum sind die Propeller der orion im Vergleich zur Atlantic wesentlich breiter und kürzer? Das wird ja einen...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 flieger28, 10.01.2006
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.985
    Zustimmungen:
    8.283
    Ort:
    Nordholz
    Ich habe mal 2 Fragen.
    1.
    Warum sind die Propeller der orion im Vergleich zur Atlantic wesentlich breiter und kürzer? Das wird ja einen bestimmten Grund haben. Es wundert mich halt, das es so unterschiedlich ist, da beide Flugzeuge ja die gleiche Aufgabe haben.
    Und im Netz habe auch keine richtige Erklärung gefunden warum welcher Propeller eine bestimmte Form hat. Klar es hängt von dem ab was man dadurch erreichen will. Aber wie wird es beeinflußt?

    2.
    Weiß jemand von euch welches Profil die Fragflächen der Atlantic haben?
    Dazu habe ich nur gefunden das es eins aus der NACA 64 Serie ist. Also NACA 64-???
    Und da gibt es ja nun einige verschiedene in dieser 64er Serie....

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flieger28, 19.01.2006
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.985
    Zustimmungen:
    8.283
    Ort:
    Nordholz
    Keiner der weiterhelfen kann???
     
  4. #3 mike november, 20.01.2006
    mike november

    mike november Testpilot

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Menschenfischer
    Ort:
    Terra Dithmarsica
    Ich versuche mal nen Lösungsansatz:

    BR-1150: Hier muss die Masse mit 2 Triebwerken in Bewegung versetzt werden. Es wird also inertial ein relativ hohes Drehmoment von zwei Triebels verlangt, welches man durch die lange Latte erreicht. Die Blätter werden aber vermutlich deutlich langsamer drehen als bei derP-3. Trotz der geringeren Drehzahl wird aber eine relativ großer Luftdurchsatz erreicht, da die großen Props eine größerer Flächebeackern.

    P-3: Vier Triebels teilen sich die Arbeit, das inertial nötige Drehmoment kann also auf vier relativ kurze Latten verteilt werden. Die Blattdrehzahl kann hier deutlich höher werden als bei der ATLA, da die Blattspitzen erst bei höherer Drehzahl transsonisch werden.

    Das ist jedenfalls meine, ausgesprochen laienhafte vorstellung der Zusammenhänge. Keinesfalls wissenschaftlich belegt entspringt dies nur meinem Vorstellungsvermögen.;) :D :D
     
  5. #4 dg1000flyer, 20.01.2006
    dg1000flyer

    dg1000flyer Space Cadet

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    EX-ETNW jetzt EDDH
    Klingt gut!
     
  6. Flegel

    Flegel Kunstflieger

    Dabei seit:
    06.02.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhalbkugel
    Die Blattspitzen der Propeller sollten eigentlich im Umterschallbereich betrieben werden. Bei der P3 drehen die Propeller mit konstanten 1020 Umdrehungen (constant speed prop). Die Atla dreht mit unter 1000 Umdrehungen (irgendwas um die 960/970, müßte ich noch mal nachschauen) und ist auch nicht constant speed.
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Kenneth, 06.02.2006
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Auch beim Start und im Steigflug? In Kleinflugzeugen funktionert das irgendwie anders :confused:
     
  9. Flegel

    Flegel Kunstflieger

    Dabei seit:
    06.02.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhalbkugel
    Ja, immer. Die Propeller verändern je nach Bedarf den Blattwinkel und geben so mehr oder weniger SHP/Vortrieb ab. Bei der Atla war es mehr wie in einem Sportflugzeug. Wenn du mal Fotos der beiden Cockpits vergleichst siehst du bei beiden nur Einhebelbedienung (abgesehen vom condition lever der Atla).
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Atlantic und P-3 2 Fragen

Die Seite wird geladen...

Atlantic und P-3 2 Fragen - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Breguet Br.1150 Atlantic1 Revell 1/72

    Fragen zur Breguet Br.1150 Atlantic1 Revell 1/72: Br.1050 Hallo und Dank für den Kit-Report. Ich hänge mal 4 Bilder einer Originalmaschine dran. Ist vielleicht eine Herausforderung für den einen...
  2. Brequet Atlantic Royal MLD=Marine Luchtvaart Dienst Nederland.

    Brequet Atlantic Royal MLD=Marine Luchtvaart Dienst Nederland.: Atlantic "257"after a successful emergency landing in the water, exactly next to the beach. This landing was seen by a large crowd of beach...
  3. Brequet Atlantic "Vinten Recce Pod"

    Brequet Atlantic "Vinten Recce Pod": I am constructing the German Navy Atlantic from Revell, with the wrap-around German flag. Under the starboard wing there is the "Vinten"recce pod...
  4. Breguet atlantic und p3 Orion Revell 1:72

    Breguet atlantic und p3 Orion Revell 1:72: Moin, wer hat zufällig noch diese Bausätze über und möchte die verkaufen?
  5. Virgin Atlantic 747 G-VBIG in 1:144

    Virgin Atlantic 747 G-VBIG in 1:144: Hallo Zusammen, ich würde gerne die oben genannte Virgin Maschine nachbauen. Als Bausatz würde ich die Revell 747-400 in 1:144 nehmen. Weiß...