Atmosphäre

Diskutiere Atmosphäre im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo zusammen! Ab wann wird es denn eigentlich dunkel? Damit meine ich den Übergang vom irdischen Blau ins dunkel des beginnenden Weltraums?...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Mannerl, 10.06.2007
    Mannerl

    Mannerl Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.01.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Passau
    Hallo zusammen!

    Ab wann wird es denn eigentlich dunkel? Damit meine ich den Übergang vom irdischen Blau ins dunkel des beginnenden Weltraums?

    Eigentlich müßte es auch schöne Fotos geben in denen man erkennt wie es oben schon dunkel wird und unten noch das Blau der Erde erkennbar ist.

    MFG
    Mannerl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mannerl, 23.06.2007
    Mannerl

    Mannerl Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.01.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Passau
    Schade!

    anscheinend hat sich noch niemand gedanken darüber gemacht wann es dunkel wird!
     
  4. #3 VJ101, 23.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2007
    VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Mannerl!

    Flugzeugspotter mögen die Dämmerung und die Nacht nicht so gern;)

    Die Dämmerung ist ja der Zeitraum nach Untergang der Sonne bis zur vollständigen Dunkelheit. Richtig dunkel ist es, wenn die Sonne (gemessen am Mittelpunkt) 18° unter den Horizont sinkt. Dann herrscht im astronomischen Sinne Nacht.
    Um diese Jahreszeit (Sommersonnenwende) geht die Sonne an Orten nördlich vom 66. Breitengrad gar nicht mehr unter und bei mir in Norddeutschland steht sie nur 13° unter dem Horizont, daher sieht man die ganze Nacht hindurch Richtung Norden einen hellen Streifen. In Dänemark wird es schon gar nicht mehr richtig dunkel. Bei dir in Passau hingegen steht die Sonne fast genau 18° unter dem Horizont, da ist es also immer finster. :cool:

    Der Wikiartikel zur Dämmerung ist auch nicht schlecht.

    Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.

    Gruß
    vj101

    Das folgende Bild hab ich 2003 mitte Juni aufgenommen, um Mitternacht (10s Belichtungszeit) direkt nach Norden
     

    Anhänge:

  5. #4 schrammi, 23.06.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Also ich habe die Frage anders verstanden: ab welcher Höhe wird es dunkel.
    Ich erinnere mich an ein Foto, dass aus dem Cockpit einer MiG-31 und knapp 30km Höhe geschossen wurde. Da war es schon mächtig dunkel.
     
  6. #5 VJ101, 23.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2007
    VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Ach mist...jetzt hab ich mir so viel Mühe gegeben...:rolleyes:

    Aber schrammi, du hast vermutlich recht...und an solche Bilder kann ich mich auch erinnern.

    Das nachfolgende ist aus dem Cockpit einer Mig25 in 16km Flughöhe gemacht worden (leider nicht von mir...sondern zu finden auf www.space-travellers.com).
    Da sieht man offensichtlich sogar schon die Sterne.
     

    Anhänge:

  7. #6 Mannerl, 24.06.2007
    Mannerl

    Mannerl Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.01.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Passau
    danke erstmal!

    ist dieses Foto wirkllich erst bei 16 km Höhe entstanden! Auf dieser Seite ist die Höhenangabe nicht immer gleich. Einmal ist von 25 bis 27 km ( 16 - 20 miles) und 16 km (10 miles) die Rede.

    Kann es jemand bestätigen das es bei 16 km schon so aussieht?
    Man kann es sich gar nicht vorstellen das hier noch "brennbares" in der Atmosphäre vorhanden ist um die Triebwerke anzutreiben
     
  8. Shaker

    Shaker Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2002
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    248
    Beruf:
    Schildermacher
    Ort:
    Dresden-Radebeul
  9. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Also nach dem Bild das Shaker verlinkt hat würde ich nun doch auch sagen dass es wohl eher in 25km Höhe aufgenommen ist und nicht in 16.

    Ich hab mir auch noch mal ein paar Gedanken darüber gemacht.
    Es ist ja so, je höher man kommt, desto dunkelblauer wird der Himmel, bis er schließlich in das Schwarz des Weltraums übergeht.
    Blau ist der Himmel wegen der Streuung des Sonnenlichtes an Molekülen und Aerosolen.
    Je mehr Aerosole unterschiedlichster Form und Größe (Staub, Rauch, Tröpfchen oder Salzkristalle mit einer Größe von etwa 0,1 bis 10 Mikrometern, also viel Größer als Luftmoleküle) in der Luft sind, umso mehr verschiedene Spektralfarben der Sonne werden gestreut (sogenannte Mie-Strahlung), so dass der Himmel eher blassblau bis weiß erscheint. Die Konzentration der Aerosole nimmt mit der Höhe ab und in 10 km Höhe findet man in der Regel nur noch einen Zehntausendstel des Bodenwertes von etwa 2x10-6 Kilogramm Aerosol pro Kilogramm Luft (aus wiki).
    Je klarer also die Luft ist oder je höher man kommt, desto blauer ist der Himmel. Das sieht man zB an sehr klaren Wintertagen oder auf hohen Bergen oder eben in großen Flughöhen.
    Dort wird das Licht nur noch an Luftmolekülen gestreut. Diese Streuung nennt man Raleigh-Streuung. Diese besagt, je kürzer die Wellenlänge des Lichtes ist, desto besser wird es gestreut. Die Wellenlänge ist bei Blau am kürzesten, bei Rot am längsten (dunkelblau bis schwarz <400 nanometer, blau ca. 450nm, Rot ca 600nm). Da in großer Höhe immer weniger Moleküle vorhanden sind, die das Licht streuen können, wird bevorzugt die immer kürzere Wellenlänge gestreut. Für die anderen sind einfach gesagt nicht mehr genug Moleküle übrig. Irgendwann sind nur noch so wenig Moleküle vorhanden, dass so gut wie kein sichtbares Licht mehr gestreut wird, dann sieht man kein Licht mehr und es ist schwarz. Nur wenn man direkt in die Sonne guckt, strahlt diese noch grellweiß.

    Eine genaue Angabe, ab wann es über einem richtig finster ist, kann man wohl schwer machen, da die Atmosphäre vom Pol zum Äquator ja erheblich an Dicke zunimmt. Anhand der hier shcon gezeigten und im Internet sonst so zu findenden Bilder würde ich aber sagen, dass es ab ca 15km zunehmend dunkler über einem wird.
     
  10. Shaker

    Shaker Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2002
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    248
    Beruf:
    Schildermacher
    Ort:
    Dresden-Radebeul
    Auf http://www.fabulousfulcrums.de steht unter "On Tour" ganz unteres mittleres Bild "In 13 km Höhe wird es dunkel"

    Auch diese Seite, sehr empfehlenswert.
     
  11. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Demzufolge könnte man vermutlich davon ausgehen, sobald man in die Stratosphäre kommt, wird es mit jedem Kilometer mehr immer dunkler.
    Die Stratosphäre beginnt hier in Deutschland zwischen 10 und 12 km, an den Polen ab 6-8 km und am Äquator ab ca. 18 km. Und dort ist die Luft dann auch rein, so wie ich es in meinem vorigen Post geschrieben hab.

    Das würde sich ja dann gut decken mit der Angabe auf der Mig-Seite.
     
  12. #11 Schorsch, 24.06.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Das Bild aus der MiG-25 ist merkwürdig: In einer Höhe von 25km kann man eigentlich keine Kurven mehr fliegen. Eigentlich fliegt das Flugzeug nicht, es fällt auf einer elliptischen Bahn zurück zur Erde.
     
  13. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Aus der Quelle geht ja nun nicht eindeutig hervor, in welcher Höhe es gemacht wurde. Ausserdem weiß man nicht, in welcher Situation es entstanden ist. Könnte ja sein, dass die Mig im höchsten Punkt der Bahn zur Seite abgekippt ist, oder es rollt nur und fliegt gar keine Kurve.
     
  14. Cirrus

    Cirrus Astronaut

    Dabei seit:
    14.04.2002
    Beiträge:
    4.607
    Zustimmungen:
    5.468
    Ort:
    Im Norden
    Korrekt! Nur weil im Moment des Fotos eine Schräglage zu sehen ist, bedeutet dies noch nicht engen Kurvenflug.
    Als Gründe für die Schräglage kann ich mir folgende denken:

    1. aufgrund der Schräglage hat man eine bessere Sicht nach unten
    2. man bekommt so den Bug wieder schneller unter den Horizont

    Übrigens, die grösste Höhe, die ich jemals erreicht habe, waren 76000 Fuss (reichlich 25 km). Aus dieser Erfahrung gehe ich bei dem Foto der MiG-25 von einer Höhe von 28 bis 30 km aus. Die Aussicht in diesen Höhen ist super, auch kommen schon hellere Sterne durch. Die Schutzausrüstung, die man auf solchen Flügen tragen muss ist allerdings belastend und schränkt den "Spass" ein bisschen ein...
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Shaker, 25.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2007
    Shaker

    Shaker Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2002
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    248
    Beruf:
    Schildermacher
    Ort:
    Dresden-Radebeul
    Schön Cirrus das Du das hier schreibst, Augenzeugenberichte sind eben nicht zu ersetzten.

    OT: Beim Durchstöbern des von mir verlinkten Threads, bin ich direkt ein bisschen wehmütig geworden, das waren immer so tolle Berichte und Fotos von Dir.
    Ich hoffe es geht Dir gut und Du hast deine neuen Aufgaben angenommen und sie füllen dich aus.

    Hier noch mal ein Dank an Dich!
     
  17. #15 Schorsch, 25.06.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Als MiG-Bezwinger musstest Du eventuell etwas Russisch lernen? Dann könntest Du diese Abbildung etwas entschlüsseln, welche meines Erachtens den Flugbereich der MiG-25RB in verschiedenen Konfigurationen darstellt.

    Anhänge:



    Jeder andere Russisch-Mächtige ist selbstredend auch eingeladen.

    P.S.: 76000ft = 23.2km
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Atmosphäre

Die Seite wird geladen...

Atmosphäre - Ähnliche Themen

  1. Die Raumschiffe aus "STAR WARS" überhaupt für Atmosphären-Flüge geeignet?

    Die Raumschiffe aus "STAR WARS" überhaupt für Atmosphären-Flüge geeignet?: Hallo, zusammen, Vor einer Woche habe ich mir den neuen SW Film Episode 7 angesehen. Dabei kamen sehr spannende Flugszenen mit dem "Millennium...
  2. Funktionen zur Berechnung der ICAO-Normatmosphäre

    Funktionen zur Berechnung der ICAO-Normatmosphäre: Hallo hat jemand die Funktionen zur Hand, mit deren man die Tabellen und Diagramme der ICAO-Normatmosphäre (im Bereich 0 - 20 km) nach rechnen...