ATPL-Ausbildung privat

Diskutiere ATPL-Ausbildung privat im Ausbildung und Jobs Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo an alle die sich mit diesem Thema auskennen und vielleicht ihre Erfahrungen hier hinein schreiben können! Ich meinerseits strebe in ein paar...

StitchWing$

Flugschüler
Dabei seit
02.06.2018
Beiträge
3
Hallo an alle die sich mit diesem Thema auskennen und vielleicht ihre Erfahrungen hier hinein schreiben können!
Ich meinerseits strebe in ein paar Jahren die Ausbildung zum Piloten an und mich würde interessieren was ihr für Erfahrungen mit privater Ausbildung gemacht habt und zum Beispiel welche Vor- und Nachteile gegenüber der Ausbildung bei einer Airline existieren.
Vielleicht habt ihr ja auch Vorschläge welche Flugschulen dafür am Besten geeignet sind, zum Einen vom Preis aber auch vom Lernklima her. Mit welchen Kosten muss man rechnen und was kommt alles auf einen zu?
Wäre schön wenn ihr hier eure Erfahrungen und euer Wissen einbringen könntet!
Ich freue mich auf schöne Diskussionen hier :)

Euer,
StitchWing$
 
#
Schau mal hier: ATPL-Ausbildung privat. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Talon4Henk

Astronaut
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
3.293
Ort
Europa/Amerika
Ich kann die Flugschule in Kyritz nur empfehlen, dort habe ich meinen Schein zum CPL IR (ATPL frozen), MEP upgegraded.
 

StitchWing$

Flugschüler
Dabei seit
02.06.2018
Beiträge
3
Ich kenne die Flugschule in Kyritz. Weiß, was die für einen Simulator und für Flugzeuge haben da ich schonmal mit meinem LSV schon dort fliegen war. Was hat dir daran gefallen und hast du was negatives gefunden?
 

Talon4Henk

Astronaut
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
3.293
Ort
Europa/Amerika
Kyristz meine pro und Kontra Liste:
Pro:
  • Generell nette Menschen
  • Sehr bemüht, auch das fast unmöglich scheinende wurde möglich gemacht
  • Unterkunft direkt vor Ort möglich, damit kurze Wege
  • Preislich OK
Kontra:
  • Einer der Lehrer war nicht mein Fall (aber das gibt es überall)
  • Flugplatz nur VFR, damit gibt es immer mal Wetterausfall
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.709
Ort
Laage
War das nicht so, das die Kampfpiloten ihre Umschulung vom Bund bezahlt bekommen? Flugschule Ardex ist als private Schule gut, aber günstig, na ja.
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.709
Ort
Laage
Nur meine kurze persönliche Empfehlung. Bund oder Lufthansa. Wenn das nicht klappt, lasst es sein und fliegt privat.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.354
Ort
Germany
War das nicht so, das die Kampfpiloten ihre Umschulung vom Bund bezahlt bekommen?
Da irrst du. Jetpiloten gingen nur mit 41 in Frühpension.
Als Zeitsoldat bekam man aber Leistungen des Berufsförderungsdienstes für eine berufliche Aus- bzw. Weiterbildung. Die Höhe richtete sich u. a. nach der Verpflichtungsdauer und gab es für jeden, egal ob Pilot oder Panzergrenadier.


C80
 

Talon4Henk

Astronaut
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
3.293
Ort
Europa/Amerika
Es wird in Zukunft kaum mehr einer als BO 41 mit der besonderen Altersgrenze in Pension gehen (keine Frühpension) da man die inzwischen relativ wenigen Piloten fast ausnahmslos für höhere Stabsverwendungen braucht, also werden sie fast alle mit der dienstgradbezogenen Altersgrenze in Pension gehen.
Sprich der Bund dürft für unseren Fragesteller, zumindest im Jetbereich, kaum in Frage kommen als Ausbildungspartner. Nur wenn man als SaZ auf die Trall bzw. den A400 geht kann man danach in den zivilen Bereich wechseln.
Wenn man seine Ausbildung beim Bund gemacht hat und eine gewisse Anzahl an Jahren abgedient hat stehen einem dienstzeitbegleitende und nach der Dienstzeit BFD (Berufsförderungsdienst) Mittel zu, da aber inzwischen die Beiden Töpfe anders genutzt werden als früher reicht dies für einen Jettie bei weitem nicht die noch ausstehenden Ausbildungs- und Prüfungskosten zu begleichen, es muss einiges selber bezahlt werden.
Ich hatte mir damals 5 Kostenvoranschläge eingeholt (mindestens zwei musste man für den BFD) und davon war ARDEX von den aufsteigenden Kosten an zweiter Stelle, allerdings wäre der günstigere Anbieter weiter zu fahren gewesen und wäre nicht in der Lage gewesen meine schwierigen Terminwünsche zu erfüllen.

Meinen MCC musste ich auch an anderer Stelle als bei ARDEX machen, da es terminlich nicht hinkam und sie keinen Partner für mich hatten.
 

StitchWing$

Flugschüler
Dabei seit
02.06.2018
Beiträge
3
War das nicht so, das die Kampfpiloten ihre Umschulung vom Bund bezahlt bekommen? Flugschule Ardex ist als private Schule gut, aber günstig, na ja.
61.000 ist doch vergleichsweise günstig oder kennst du eine Flugschule die die Ausbildung vielleicht für 50.000 anbietet?
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.709
Ort
Laage
Trotz minimal Stunden bin ich auf 100000 gekommen. Da wird auch ein klein wenig schön gerechnet.
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.709
Ort
Laage
Als Jugendlicher dachte ich, nur über Bund oder Lufthansa käme man in ein Cockpit. Zum Glück fand ich dann noch den "dritten" Weg.
Gibt auch triftige Gründe, warum man nur das empfiehlt und daher auch nur kennt.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.144
Viel interessanter als die Kalkulation vorher ist die Abrechnung zum Schluss:

War der Therieunterricht zielführend, wie viele Schüler bestehen die Theorieprüfung beim ersten Versuch?
War die Praxisausbildung gut, wie viele Schüler kamen mit der Pflichtstundenzahl aus?
Wurde die Luftzeit oder die Flugzeit berechnet?
Standen immer Ausbildungsflugzeuge/Flugübungsgeräte zur Verfügung?
Waren Lehrer verfügbar? Waren die Lehrer qualifiziert, selber in der Großluftfahrt tätig?
Die Landegebühren erreichen auch einen vierstelligen Betrag, wie hoch fielen sie aus?
Wie weit sind An- und Abflug zu den IFR-Appoaches?

Sicherheit:
Wie ist das Fluggerät in Schuss?
Wie alt sind die Flugzeuge?
Werden die maximalen Ausbildungszeiten Theorie/Praxis pro Tag und pro Woche beachtet?
Sind die Fluglehrer standardisiert, halten sie sich an das Ausbildungshandbuch?
Wie viele Fluglehrer teilzeit/vollzeit gibt es?
Lässt sich der Ausbildungsleiter blicken, schaut er sich seine Schüler an?

weiteres Ambiente:
gibt es moderne Avionik in den Flugzeugen und Flugübungsgeräten?
Sind mehrere gleiche Flugzeuge vorhanden, falls ein Flugzeug für längere Zeit ausfällt?
Zu welchen Zeiten sind Platzrunden und Trainingsanflüge möglich?

Man verbringt eineinhalb bis zwei Jahre mit der Ausbildung. Wie sehen die Möglichkeiten für ein Studentenleben außerhalb der Verkehrsfliegerschule aus? Was kostet eine Wohnung? Braucht man ein eigenes Auto? Freizeitmöglichkeiten? Verpflegungsmöglichkeiten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

ATPL-Ausbildung privat

ATPL-Ausbildung privat - Ähnliche Themen

  • Info-Veranstaltung zur Pilotenausbildung in den USA - Sept 14, Sept 22

    Info-Veranstaltung zur Pilotenausbildung in den USA - Sept 14, Sept 22: Hallo zusammen, die Hillsboro Aero Academy veranstaltet diesen September zwei Info-Tage zum Thema Hubschrauber Pilotenausbildung in den USA. Ein...
  • Fragen vor der Ausbildung

    Fragen vor der Ausbildung: Hallo liebes Forum, ich überlege, eine Pilotenausbildung zu machen, habe zuvor einige Fragen, die ihr mir hier bestimmt beantworten könnt. Werde...
  • CPL(A) IR bzw Frozen ATPL erhalten bei BW

    CPL(A) IR bzw Frozen ATPL erhalten bei BW: Hallo Leute, vielleicht kann mir ja einer von euch die Frage beantworten. Hilfreich wären Leute die bei der BW fliegen und ggf. nen CPL/ATPL...
  • ATPL Ausbildungskosten durch das Arbeitsamt ?

    ATPL Ausbildungskosten durch das Arbeitsamt ?: Hallo , hat hier irgendjemand die Ausbildungskosten für ATPL durch das Arbeitsamt finanzieren lassen ? z.b. durch Umschulung , eventuell...
  • Spitfire Floatplane

    Spitfire Floatplane: Hallo miteinander, da hier ein Rollout über ein Wasserflieger ist möchte ich mich anschließen und meine Spitfire vorstellen. Zuerst mal was...
  • Ähnliche Themen

    • Info-Veranstaltung zur Pilotenausbildung in den USA - Sept 14, Sept 22

      Info-Veranstaltung zur Pilotenausbildung in den USA - Sept 14, Sept 22: Hallo zusammen, die Hillsboro Aero Academy veranstaltet diesen September zwei Info-Tage zum Thema Hubschrauber Pilotenausbildung in den USA. Ein...
    • Fragen vor der Ausbildung

      Fragen vor der Ausbildung: Hallo liebes Forum, ich überlege, eine Pilotenausbildung zu machen, habe zuvor einige Fragen, die ihr mir hier bestimmt beantworten könnt. Werde...
    • CPL(A) IR bzw Frozen ATPL erhalten bei BW

      CPL(A) IR bzw Frozen ATPL erhalten bei BW: Hallo Leute, vielleicht kann mir ja einer von euch die Frage beantworten. Hilfreich wären Leute die bei der BW fliegen und ggf. nen CPL/ATPL...
    • ATPL Ausbildungskosten durch das Arbeitsamt ?

      ATPL Ausbildungskosten durch das Arbeitsamt ?: Hallo , hat hier irgendjemand die Ausbildungskosten für ATPL durch das Arbeitsamt finanzieren lassen ? z.b. durch Umschulung , eventuell...
    • Spitfire Floatplane

      Spitfire Floatplane: Hallo miteinander, da hier ein Rollout über ein Wasserflieger ist möchte ich mich anschließen und meine Spitfire vorstellen. Zuerst mal was...

    Sucheingaben

    michael manousakis ausbildung

    ,

    atpl privat erfahrung 2018

    ,

    berufsförderungsdienst cpl

    ,
    michael manousakis pilot www.flugzeugforum.de
    Oben