Auch die Lufthansa B707 in Hamburg soll zerlegt werden

Diskutiere Auch die Lufthansa B707 in Hamburg soll zerlegt werden im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Magnesium ist aber eine relativ moderne Wiederentdeckung (Magnesium kehrt aus der Versenkung zurück), ich glaube nicht, dass bei der 707 große...
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.310
Zustimmungen
514
Magnesium ist aber eine relativ moderne Wiederentdeckung (Magnesium kehrt aus der Versenkung zurück), ich glaube nicht, dass bei der 707 große Mengen an Magnesium in der Struktur verbaut worden sind. Leitwerke müssen im Flug gewaltigen Kräften Standhalten, bei einem Ausstellungsstück wird sicher der stärkste Sturm nur ein Kitzeln sein, gegen die Kräfte im Betrieb.
 

teletubi

Fluglehrer
Dabei seit
26.08.2007
Beiträge
222
Zustimmungen
135
Ort
012/13,6/NORKU
Magnesium ist aber eine relativ moderne Wiederentdeckung
Schon alle Beechcraft Flugzeuge haben das Leitwerk komplett aus Magnesium.
Die Bonanza wird seit 1947 gebaut.
Das ist durchaus vor der 707 und nicht moderne Wiederentdeckung.
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.310
Zustimmungen
514
Mit Wiederenddecung ist ja auch gemeint, dass Magnesium vor und während des 2. WK viel häufiger eingesetzt wurde als danach. Hier klingt das nicht so, als sei bei der 707 sehr viel Magnesium verbaut worden:


Bei den Beechraftleitwerken hab ich nur gelesen, dass die Beplankung aus Magnesiumblech ist, nicht die Struktur darunter.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.423
Zustimmungen
1.780
Ort
Bayern Nähe ETSI
Hier klingt das nicht so, als sei bei der 707 sehr viel Magnesium verbaut worden:
na da kann ich dich beruhigen, in der 707 sind verdammt viele Magnesiumteile verbaut.
leider gammeln ( korrosion ) die aber ziemlich schnell, und Boeing hat dann etliche dieser Teile auch noch mal in Alu nachgebaut.
 
doerrminator

doerrminator

Testpilot
Dabei seit
14.07.2008
Beiträge
884
Zustimmungen
440
Ort
Völklingen
Die sieht da aber noch richtig manierlich aus, so als ob sie auf Passagiere wartet.
Was für ein Trauerspiel, dass sie zerlegt wurde:8:
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.310
Zustimmungen
514
warum sind eigentlich die Triebwerke so weit außen von Rumpf angebracht? Bei Propellermaschinen versucht man eigentlich die Motoren so weit wie möglich innen anzuordnen um das Moment um die Hochachse bei dem Ausfall eines Triebwerks möglichst niedrig zu halten.
 
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.307
Zustimmungen
2.306
Ort
Freistaat Bayern
Bei den frühen Turbojets würde ich mal vermuten dass man die 4 Lärmquellen möglichst weit weg von der Zelle haben wollte
 
4F721210

4F721210

Space Cadet
Dabei seit
07.10.2005
Beiträge
2.111
Zustimmungen
6.864
Ort
HIP
Auf der Suche nach der Caravelle auf der Wahner Heide bin ich auf diese Bilder der 707 gestoßen. Dort aufgenommen zwischen Nov. 80 - Feb. 81.

Schlechte Qualität, ich weiß, da freihand vom Dia abgeknippst. Aber besser als nix, denke ich.
Das ist aber nicht "die Hamburger" 707, sondern eine andere 707-330B.
 
Whisky Foxtrott

Whisky Foxtrott

Flieger-Ass
Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
464
Zustimmungen
437
Ort
Aachener Land
Das ist aber nicht "die Hamburger" 707, sondern eine andere 707-330B.
N'Abend Alex.

Das hatte ich auch nicht gemeint. Sondern einfach ein Bild der 707 als staunenswertes Symbol für den Aufbruch in die spannende Düsenwelt. Weil die 707 ein schöner Flieger ist, weil auch die Lufthansa damit viel Profit machte, weil ich es schade finde, dass immer weniger vom Flair der vergangenen Zeiten erhalten wird.
 
Poze

Poze

Space Cadet
Dabei seit
30.10.2004
Beiträge
2.120
Zustimmungen
4.951
Ort
Hessen
warum sind eigentlich die Triebwerke so weit außen von Rumpf angebracht? Bei Propellermaschinen versucht man eigentlich die Motoren so weit wie möglich innen anzuordnen um das Moment um die Hochachse bei dem Ausfall eines Triebwerks möglichst niedrig zu halten.
Das ist so eine typische Fragen um vom eigentlichen Thema abzulenken. Aber trotzdem mal eine Erklärung. Das hat was mit dem Gewicht oder der Masse der Triebwerke zu tun, weshalb man diese aus Gründen der Aeroelastic speziell bei Pfeilflügeln nicht nur weit aussen, also gleichmässig über die Spannweite verteilt, sondern auch vor der Flügelnase positioniert hat. So kann unter anderem ein Impuls zum Flattern der Flügel unterdrückt werden. Diese Konfiguration ist ja deswegen auch bei anderen Vierstrahlern angewendet.
 
Peter Ocker

Peter Ocker

Flieger-Ass
Dabei seit
30.05.2006
Beiträge
466
Zustimmungen
375
Ort
Ettringen
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.310
Zustimmungen
514
Das ist so eine typische Fragen um vom eigentlichen Thema abzulenken. Aber trotzdem mal eine Erklärung. Das hat was mit dem Gewicht oder der Masse der Triebwerke zu tun, weshalb man diese aus Gründen der Aeroelastic speziell bei Pfeilflügeln nicht nur weit aussen, also gleichmässig über die Spannweite verteilt, sondern auch vor der Flügelnase positioniert hat. So kann unter anderem ein Impuls zum Flattern der Flügel unterdrückt werden. Diese Konfiguration ist ja deswegen auch bei anderen Vierstrahlern angewendet.
nicht sehr nett, aber technisch fundiert... Ich vermute, man drückt damit die Eigenfrequenz so weit runter, dass es bei hohen Geschwindigkeiten nicht mehr flattert.

Könnte es sein, dass durch die vorgerückte Triebwerksposition der Schwerpunkt des Flügels soweit justiert wird, dass durch die Schubkräfte bei einer Durchbiegung keine Torsion mehr auftritt?

Die 707 haben wir hier (ich auch!) reichlich betrauert, da darf man auch mal eine Frage zur Bauweise stellen, wenn die Trauerzeit abgelaufen ist....
 
Thema:

Auch die Lufthansa B707 in Hamburg soll zerlegt werden

Auch die Lufthansa B707 in Hamburg soll zerlegt werden - Ähnliche Themen

  • Werbung für mein Buch "Die Augen des Habichts" - Spannung auch nach 30 Jahren

    Werbung für mein Buch "Die Augen des Habichts" - Spannung auch nach 30 Jahren: Sie werden bei der Lektüre den Lebensweg des jungen Arndt Tanner während der letzten drei Jahren der DDR mit Spannung verfolgen. Sie werden wissen...
  • Rüstungshilfe der USA an die Verbündeten im Zweiten Weltkrieg von Wolfgang Schlauch

    Rüstungshilfe der USA an die Verbündeten im Zweiten Weltkrieg von Wolfgang Schlauch: Rüstungshilfe der USA an die Verbündeten im Zweiten Weltkrieg von Wolfgang Schlauch Von der "wohlwollenden Neutralität" zum Leih- und Pachtgesetz...
  • 1996 fand das 25. Air Tattoo in Fairford statt. Natürlich durften auch die klassischen Warbirds des Gastgebers nicht fehlen.

    1996 fand das 25. Air Tattoo in Fairford statt. Natürlich durften auch die klassischen Warbirds des Gastgebers nicht fehlen.:
  • "Air Force one" - auch die Präsidentenmaschine muss mal ersetzt werden ...

    "Air Force one" - auch die Präsidentenmaschine muss mal ersetzt werden ...: … und dafür gibt es schon die wildesten Gerüchte...
  • Die PB4Y-2 Privateer als Löschbomber, Air Tanker oder auch echter Fire Bomber

    Die PB4Y-2 Privateer als Löschbomber, Air Tanker oder auch echter Fire Bomber: Hallo liebe Mitstreiter, bin zwar nicht mehr ganz neu, aber neu auf diesem Forum. Ich stelle mich mit der PB4Y-2 Privateer vor, die aus dem...
  • Ähnliche Themen

    Oben