Aufgabe eines Bundeswehr-Piloten, wenn er nicht fliegt

Diskutiere Aufgabe eines Bundeswehr-Piloten, wenn er nicht fliegt im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo Zusammen, kann mir hier jemand sagen, was die Aufgaben eines Bundeswehr-Piloten sind, wenn er gerade nicht fliegt? also außerhalb des...

Stefan00

Sportflieger
Dabei seit
03.07.2021
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Hallo Zusammen,
kann mir hier jemand sagen, was die Aufgaben eines Bundeswehr-Piloten sind, wenn er gerade nicht fliegt?
also außerhalb des Cockpits....

kann dazu leider wenig finden.

VG :TOP:
 

Flint

Testpilot
Dabei seit
06.09.2004
Beiträge
753
Zustimmungen
556
Ort
Bayern
gelöscht…
 

Stefan00

Sportflieger
Dabei seit
03.07.2021
Beiträge
12
Zustimmungen
0
gelöscht
 
Zuletzt bearbeitet:

Flint

Testpilot
Dabei seit
06.09.2004
Beiträge
753
Zustimmungen
556
Ort
Bayern
Wie ich Blödsinn geschrieben hatte, gelöscht von mir selber..
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.182
Zustimmungen
7.572
... kann mir hier jemand sagen, was die Aufgaben eines Bundeswehr-Piloten sind, wenn er gerade nicht fliegt?
also außerhalb des Cockpits ...
Vorbereiten, nachbereiten, fortbilden, fit bleiben (Sport), ...

Pi mal Daumen: eine Stunde fliegen sind acht Stunden Arbeit. Ist nicht so wie in der Zivilfliegerei, wo man in einem Jahr 900 Stunden fliegen kann. Militärisch kommt man auf viel weniger Stunden/Jahr (knapp 200) und ist dennoch den ganzen Tag beschäftigt.
 

Stefan00

Sportflieger
Dabei seit
03.07.2021
Beiträge
12
Zustimmungen
0
super danke,

fallen Ihnen noch ein paar Aufgaben außerhalb des Cockpits ein? (Besonders für den Fachdienst)
vielleicht auch ob man evtl. noch in einer anderen Verwendung eingesetzt wird?
Dieses aber wahrscheinlich eher nur im Truppendienst oder?
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.182
Zustimmungen
7.572
... vielleicht auch ob man evtl. noch in einer anderen Verwendung eingesetzt wird?
Es gibt "Scheinerhalter" bei der Bundeswehr, die Verwaltungstätigkeiten machen, aber ihre Lizenzen durch gelegentliches Fliegen erhalten.

Warte mal, bis sich ein "Betroffener" hier hoffentlich meldet. Ich kenne das nur vom Hörensagen "Ehemaliger", die sich anschließend zivil lizensieren lassen und deshalb beispielsweise in Flugschulen vorsprechen. Und natürlich von "Ehemaligen", die nach ihrer Luftwaffenzeit in der zivilen Luftfahrtverwaltung einen Job finden.
 

Stefan00

Sportflieger
Dabei seit
03.07.2021
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Dann warte ich mal :TOP:
 
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
7.052
Zustimmungen
6.571
Ort
Bayern
200 Stunden pro Jahr? Vielleicht im LTG, aber Jetties liegen doch mittlerweile bei knapp 90, oder?

Update: im Schnitt 170 Stunden
 
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.592
Zustimmungen
7.882
Ort
Auenland
aber Jetties liegen doch mittlerweile bei knapp 90, oder?
Unterschiedlich...Einsatzpiloten einiges mehr, Stabsdiener in der Größe ungefähr, und Scheinerhalter um einiges weniger....,kommt immer auf die jeweilige Verwendung an.
 
Scout712

Scout712

Fluglehrer
Dabei seit
14.08.2012
Beiträge
195
Zustimmungen
484
Ort
Thüringen
Dies sind einige der Nebenjobs in der Staffel.
1. Einsatzstabsoffz (ständiger Vertreter des Staka),
2. EStO,
3. Einsatzoffizier,
Navigationsoffz,
Waffeneinsatzoffz
Fluggruppenführer
Fluglehrer
Überprüfungs- und Lehrberechtiger (WSO mit Lehrberechtigung),
Staffeldienstoffz (hält Überblick über Personalstärke/ Urlaubsplanung),
Ganz wichtig, der Baroffz (auch Snacko genannt) ist verantwortlich dafür, dass die Bar immer ausreichend gefüllt ist,
Auf Kommandos kommt dem Blick wert eine ganz wichtige Rolle zu. Das sind jene Flyer, die zum ersten mal auf dem jeweiligen Kdo sind und müssen dafür sorgen, dass der Kdo Kühlschrank ausreichend mit Getränken, Snacks und lokalen Köstlichkeiten gefüllt ist.

Gruss

Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
Hagewi

Hagewi

Space Cadet
Dabei seit
23.08.2012
Beiträge
2.077
Zustimmungen
1.135
Wieviel Simulatorstunden sind denn so etwa üblich?
 

Stefan00

Sportflieger
Dabei seit
03.07.2021
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Dies sind einige der Nebenjobs in der Staffel.
1. Einsatzstabsoffz (ständiger Vertreter des Staka),
2. EStO,
3. Einsatzoffizier,
Navigationsoffz,
Waffeneinsatzoffz
Fluggruppenführer
Fluglehrer
Überprüfungs- und Lehrberechtiger (WSO mit Lehrberechtigung),
Staffeldienstoffz (hält Überblick über Personalstärke/ Urlaubsplanung),
Ganz wichtig, der Baroffz (auch Snacko genannt) ist verantwortlich dafür, dass die Bar immer ausreichend gefüllt ist,
Auf Kommandos kommt dem Blick wert eine ganz wichtige Rolle zu. Das sind jene Flyer, die zum ersten mal auf dem jeweiligen Kdo sind und müssen dafür sorgen, dass der Kdo Kühlschrank ausreichend mit Getränken, Snacks und lokalen Köstlichkeiten gefüllt ist.

Gruss

Michael
Super vielen Danke :TOP:

mal abgesehen von den wichtigen Verwendungen wie dem Snacko etc. :biggrin:
sind sowas wie Einsatzstabsoffizier und Einsatzoffizier aber eher mit einem Trupppendiener besetzt oder?
im Bereich Fachdienst eher sowas wie Fluggruppenführer und Fluglehrer?!
 
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.592
Zustimmungen
7.882
Ort
Auenland
Super vielen Danke :TOP:

mal abgesehen von den wichtigen Verwendungen wie dem Snacko etc. :biggrin:
sind sowas wie Einsatzstabsoffizier und Einsatzoffizier aber eher mit einem Trupppendiener besetzt oder?
im Bereich Fachdienst eher sowas wie Fluggruppenführer und Fluglehrer?!
Also bei den Jetties hab ich bis jetzt noch keine Fachdiener erlebt/gesehen..somit sind auch die Fluglehrer alles BO41(noch) oder Truppendiener.
 

Stefan00

Sportflieger
Dabei seit
03.07.2021
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Also bei den Jetties hab ich bis jetzt noch keine Fachdiener erlebt/gesehen..somit sind auch die Fluglehrer alles BO41(noch) oder Truppendiener.
Okay, geht mir aber auch nicht um die Jet-Piloten...:wink2:
 
Scout712

Scout712

Fluglehrer
Dabei seit
14.08.2012
Beiträge
195
Zustimmungen
484
Ort
Thüringen
Da kann ich leider nicht weiterhelfen. Meine Infos beziehen sich auf eine Jetti Staffel. Hier besonders vom JG-71. Dort waren EStOs bis ca. 2008 sowohl Karriere Offze , wie auch BO-41. Dabei wurde auf fachliche Kompetenz geachtet. D.h. man musste IP/IWSO, besser noch Waffenlehrer, sein. Dann begann die sogenannte Zwangs Verlängerung von BO-41 zu BO-lang. In diesem Zuge wurden EStO Posten, und andere Posten die karrierefördernd waren, ausschliesslich mit BO-lang besetzt, ohne besondere Rücksicht auf fachliche Kompetenz. Das hat natürlich an der Motivation der BO-41 genagt. In Wittmund ging es sogar so weit, dass einem BO-41, der schon für den Fluglehrer Lehrgang eingeplant war, gesagt wurde, dass er den nur machen könne, wenn er freiwillig unterschreibe, bis zur regulären Altersgrenze bei der Luftwaffe zu bleiben. Wenn nicht, würde jemand geschickt werden, der bereits BO lang war. Die geschah dann auch, obwohl sich die Fluglehrer des Geschwaders zum allergrössten Teil einig waren, dass der besagten Person die charakterliche und fachliche Eignung fehle. Aber das ist eine andere Geschichte.
Wie gesagt, ich spreche vom JG-71 vor ca. 10 Jahren. Mein Eindruck war, dass es in Tornado Verbänden diesbezüglich im Allgemeinen menschlicher zuging.
Gruss
Michael
 

Stefan00

Sportflieger
Dabei seit
03.07.2021
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Da kann ich leider nicht weiterhelfen. Meine Infos beziehen sich auf eine Jetti Staffel. Hier besonders vom JG-71. Dort waren EStOs bis ca. 2008 sowohl Karriere Offze , wie auch BO-41. Dabei wurde auf fachliche Kompetenz geachtet. D.h. man musste IP/IWSO, besser noch Waffenlehrer, sein. Dann begann die sogenannte Zwangs Verlängerung von BO-41 zu BO-lang. In diesem Zuge wurden EStO Posten, und andere Posten die karrierefördernd waren, ausschliesslich mit BO-lang besetzt, ohne besondere Rücksicht auf fachliche Kompetenz. Das hat natürlich an der Motivation der BO-41 genagt. In Wittmund ging es sogar so weit, dass einem BO-41, der schon für den Fluglehrer Lehrgang eingeplant war, gesagt wurde, dass er den nur machen könne, wenn er freiwillig unterschreibe, bis zur regulären Altersgrenze bei der Luftwaffe zu bleiben. Wenn nicht, würde jemand geschickt werden, der bereits BO lang war. Die geschah dann auch, obwohl sich die Fluglehrer des Geschwaders zum allergrössten Teil einig waren, dass der besagten Person die charakterliche und fachliche Eignung fehle. Aber das ist eine andere Geschichte.
Wie gesagt, ich spreche vom JG-71 vor ca. 10 Jahren. Mein Eindruck war, dass es in Tornado Verbänden diesbezüglich im Allgemeinen menschlicher zuging.
Gruss
Michael
Achso danke trotzdem... :TOP:
 
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.589
Zustimmungen
2.246
Ort
Kreis Cuxhaven
Moin.

Im Bereich der Hubschrauber gibt es auch genug zu tun, wenn man nicht fliegt.
Von "Blödsinn" wie Sportoffizier über Konzepte, die geschrieben werden, Lehrgänge die besetzt werden müssen, Fortbildungen, die organisiert werden, Besuchergruppen und Praktikanten, die betreut werden müssen, Unterrichte, die gehalten werden müssen, Standardisierungen im Simulator, eigene Lehrgänge, Tests und Prüfungen die jährlich abgelegt werden müssen, Reisekostenabrechnungen und Beantragungen von Dienstreisen, und so weiter und so fort.
Dies alles für Zeit- und Berufssoldaten, Truppenoffiziere wie Fachoffiziere.
Insbesondere "Spezialisten" wie z.B. Fluglehrer haben natürlich schon mit der Ausbildung genug zu tun.

Tatsächlich ist es manchmal so, dass das "Fliegen vom Arbeiten" abhält.
Man darf eben nicht vergessen, dass Soldaten auch in einer großen Verwaltung arbeiten und der Trend eher dahin geht, mehr als weniger zu verwalten.

Thomas
 
Thema:

Aufgabe eines Bundeswehr-Piloten, wenn er nicht fliegt

Aufgabe eines Bundeswehr-Piloten, wenn er nicht fliegt - Ähnliche Themen

  • Stedinger Verlag -> Geschäftsaufgabe

    Stedinger Verlag -> Geschäftsaufgabe: Der in Lemwerder ansässige Stedinger Verlag hat bekanntgegeben, daß er zum 31.12.2017 (evtl. ist aber 2016 gemeint :headscratch: ) das Geschäft...
  • Projekt "Zamzam" in Syrien ... eine neue Aufgabe für die IAF?

    Projekt "Zamzam" in Syrien ... eine neue Aufgabe für die IAF?: Der Iran scheint es nicht lassen zu können in Syrien zusammen mit Nordkorea das zweite Bein seines Atomwaffenprogramms aufbauen zu wollen ... den...
  • US Army Air Base in Bamberg aufgaben ?

    US Army Air Base in Bamberg aufgaben ?: Hallo, was hatte die Us Army in Bamberg eigentlich für eine aufgabe im ernsfall und was für flieger waren Stationiert ? Danke Mfg
  • Nav-Aufgabe

    Nav-Aufgabe: Hallo, knobele gerade an einer Nav-Aufgabe, wo der Kursunterschied zw. Loxodrome und Orthodrome im Punkt A berechnet werden soll. Gegeben sind...
  • Spachtel/Füllmasse für große Aufgaben?

    Spachtel/Füllmasse für große Aufgaben?: Hi. Folgendes Problem. Ich habe eine Teil ( B/T/H =30mm/20mm/40mm) aus Hartplastik und müsste dieses so füllen können das ich problemlos...
  • Ähnliche Themen

    • Stedinger Verlag -> Geschäftsaufgabe

      Stedinger Verlag -> Geschäftsaufgabe: Der in Lemwerder ansässige Stedinger Verlag hat bekanntgegeben, daß er zum 31.12.2017 (evtl. ist aber 2016 gemeint :headscratch: ) das Geschäft...
    • Projekt "Zamzam" in Syrien ... eine neue Aufgabe für die IAF?

      Projekt "Zamzam" in Syrien ... eine neue Aufgabe für die IAF?: Der Iran scheint es nicht lassen zu können in Syrien zusammen mit Nordkorea das zweite Bein seines Atomwaffenprogramms aufbauen zu wollen ... den...
    • US Army Air Base in Bamberg aufgaben ?

      US Army Air Base in Bamberg aufgaben ?: Hallo, was hatte die Us Army in Bamberg eigentlich für eine aufgabe im ernsfall und was für flieger waren Stationiert ? Danke Mfg
    • Nav-Aufgabe

      Nav-Aufgabe: Hallo, knobele gerade an einer Nav-Aufgabe, wo der Kursunterschied zw. Loxodrome und Orthodrome im Punkt A berechnet werden soll. Gegeben sind...
    • Spachtel/Füllmasse für große Aufgaben?

      Spachtel/Füllmasse für große Aufgaben?: Hi. Folgendes Problem. Ich habe eine Teil ( B/T/H =30mm/20mm/40mm) aus Hartplastik und müsste dieses so füllen können das ich problemlos...
    Oben