Auftrieb durch Gase??

Diskutiere Auftrieb durch Gase?? im Luftfahrtgrundlagen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Ein Blimp bekommt doch seinen Auftrieb dadurch, das er von dem Gas, was er mitführt nach oben gedrückt wird, weil es ja leichter als Luft ist....

Moderatoren: Learjet
  1. Gast

    Gast Guest

    Ein Blimp bekommt doch seinen Auftrieb dadurch, das er von dem Gas, was er mitführt nach oben gedrückt wird, weil es ja leichter als Luft ist.
    Und ein Flugzeug bekommt ja seinen Auftrieb durch die Flächen. Könnte man da jetzt nicht unter bestimmten Bedingungen auch "Tanks" oder Behälter mit dem gleichen Gas in Flächenflugzeugen " verbauen ", z.B. überall da wo Luft ist, in Hohlräumen und diese dann abdichten??ich meine klar kann man dann trotzdem nicht auf die Flächen verzichten aber im Grunde erhält man doch dann einen höheren Auftrieb und könnte doch so zumindestens Kraftstoff sparen.

    Hoffentlich lacht jetzt keiner drüber, abe Einstein hat gesagt man soll nie aufhören zu fragen! :rolleyes:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Markus_P, 28.03.2005
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Lachen nicht... aber:
    Hast Du Dir bei Luftschiffen mal die Relation Gasvolumen zu Nutzlast angeschaut?
    Auf ein konventienelles Flugzeug ist Deine Idee m.E. nicht anwendbar, da das Abdichten der wenigen ungenutzten Hohlräume in der Gesamtbilanz sogar Mehrgewicht bedeuten würde.

    Anders sähe es aus, wenn das Gas zur tragenden Struktur gehört, also vom Konzept her wie die schweizer Stingray-Studie. Aber auch da halte ich die Anwendbarkeit heutzutage noch für sehr eingeschränkt.
     
  4. Jemiba

    Jemiba Testpilot

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    84
    Ich weiß, ich habe das Bild schon mal gepostet, aber erstens find ich
    halt toll, was sich ein paar, wahrscheinlich unterbeschäftigte NASA-
    Ingenieure da ausgedacht haben, außerdem veranschaulicht es ,glaube
    ich ganz gut, wie ein Flächenfluggerät aussehen würde, bei dem ein
    nennenswerter Masseanteil durch das "leichter-als-Luft" Prinzip ge-
    tragen wird
     

    Anhänge:

    • Mega.jpg
      Dateigröße:
      24,8 KB
      Aufrufe:
      73
  5. MTheis

    MTheis Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Holzerath bei Trier
    Naja , ich denke das einfach die Relationen zwischen Hohlraum in der Zelle eines Flächenflugzeugs und dem Volumen eines Ballons oder eines Luftschiffes imens groß sind. Ein durschschnittlicher Heißluftballon hat beispielsweise um die 3500 m³ Hüllenvolumen und eine Nutzlast von nicht über 500 kg (geschätzt'). Wenn man jezt ein Flugzeug leichter machen wollte hätte man bei einer Masse von ca. einer Tonne vielleicht 10 m³ Hohlraum, was dem Flieger wahrscheinlich noch nicht einmal die Masse der Dichtungen reinbringen würde.
     
  6. #5 Schorsch, 29.03.2005
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Als Faustregel gilt, dass ein Kubikmeter Helium ein Kilogramm liften kann.

    Die Symbiose Luftschiff und konventionelles Flugzeug ist auch bei Studien über ein neuen Riesentransporter der Amis zu sehen. Die wollen so 500 Tonnen verlasten, um eine ganze Einheit ins Gefechtsfeld zu bringen (ist kein Schwachsinn).

    Allerdings halte ich diese Konzept nur für sinnvoll, wenn man schwere Sachen auf kleinen Plätzen landen will. Ein solches Gerät wäre zwangsläufig recht langsam.

    Für ein normales Flugzeug macht es wohl wenig Sinn. Ein A330-200 hat ein grob überschlagenes Rumpfvolumen von 1200m³. Also 1200kg heben.
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

Auftrieb durch Gase??

Die Seite wird geladen...

Auftrieb durch Gase?? - Ähnliche Themen

  1. Sorgt Rückenwind für weniger Auftrieb?

    Sorgt Rückenwind für weniger Auftrieb?: Moin Leute Ich habe gerade folgende Überlegung gemacht. Wenn eine Verkehrsflugzeug in der Luft ist, hat es ja laut den Helmholtzschen...
  2. Formel für Schubkraft und Auftriebskraft von Flugzeugen

    Formel für Schubkraft und Auftriebskraft von Flugzeugen: Folgendes Habe ich bisher gefunden: F schub = m/t * v und für die Auftriebskaft: F von A = 0.5*r*v(hoch 2)*A*C von A Kann mir einer eine gute...
  3. Auftriebsbeiwerte für B777 in Flugsimulatoren?

    Auftriebsbeiwerte für B777 in Flugsimulatoren?: Hallo, vor kurzem habe ich ja einen Beitrag zur Berechnung des Schubs und des Auftriebs erstellt. Ich bin dabei, einen Flugsimulator für eine...
  4. Auftriebskraft und Schubkraft an einer B777-200ER errechnen

    Auftriebskraft und Schubkraft an einer B777-200ER errechnen: Hallo, bei gutefrage.net habe ich keine konkrete Antwort auf meine falschen Berechnungen bekommen. Ich möchte einen Flugsimulator für eine...
  5. Anstellwinkel vs. Auftriebskoeffizient - Diagramm falsch?

    Anstellwinkel vs. Auftriebskoeffizient - Diagramm falsch?: Hey Leute, ich hab da mal ne Verständnisfrage zu folgendem Diagram:...