Aus meiner Werft

Diskutiere Aus meiner Werft im ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger ! Forum im Bereich Modellbau; Vorwort Rechtzeitig zu „Tag der Nationalen Volksarmee“ habe ich mich entschlossen, dem FF Bericht zu erstatten, wie und was ich fünfzig Jahre...

Moderatoren: AE
  1. #1 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Vorwort

    Rechtzeitig zu „Tag der Nationalen Volksarmee“ habe ich mich entschlossen, dem FF Bericht zu erstatten,
    wie und was ich fünfzig Jahre so alles in und um meiner „Werft“ fabriziert habe.
    Deshalb habe ich mich entschlossen, meiner „Bastel-Tätigkeit“ das Thema:
    „Aus meiner Werft“
    zu geben.

    Für alle „Ehemaligen“ hiermit ein Blick zurück, verbunden mit einem Gruß und Glückwünsche.
     

    Anhänge:

    • f000.jpg
      Dateigröße:
      48,2 KB
      Aufrufe:
      1.738
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Das Jahr 1958 war für mich insofern von Bedeutung, als das ich mit dem Bazillus des Modellbaus infiziert wurde.
    Diese für mein weiteres Leben folgenschwere Krankheit würde noch um den Faktor Fliegerei verstärkt.
    Laut Wikipedia ist in diesem Jahr allerhand passiert.
    Ich jedoch kam in die vierte Klasse!

    http://de.wikipedia.org/wiki/1958
     
  4. #3 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Mein Schulfreund kam eines Tages mit einer „Geheim-Nachricht“ zur Schule.
    „Du“, sagte er: „Im großen Kaufhaus gibt es ein Flugzeug zum zusammenkleben“.
    Und flugs waren wir nach der Schule dort ... wenigstens gucken!
    „Ich rede mit meinem Vater“, sagte er entschlossen. „Ich hab’ ja bald Geburtstag!“
    Hinzugefügt muß hier werden, dass sein Vater ein ehemaliger Pilot war und uns mit dem o.g. Bazillus angesteckt hatte.
    Nun dieser Tipp gefiel mir, und so redete auch ich mit meinem Vater.
    Der sagte erst mal nichts, genau, wie der Vater meines Schulfreundes.

    Aber irgendwann dann später bauten wir zusammen bei ihm unser erstes Modell. Es war eine Il-14 der DDR-Lufthansa.
    Was waren wir glücklich!!!!!!!!!!!!!

    http://www.arnes-modellbauseite.de/History/plast.htm
     
  5. #4 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Von diesem Zeitpunkt an begann die zielstrebige Hinwendung zur Fliegerei und dem Modelbau.
    Das folgende Jahr brachte dann auch weitere Modellbaukästen, an denen wir unser handwerkliches Geschick mit mehr oder minder großem Erfolg erprobten.
    Fast zeitgleich zu den Modellbaukästen erschienen die Kranich-Modellbögen, die unserem Basteleifer nicht entkamen.

    Durch den Umzug unserer Familie in einen anderen Ort verschärfte sich die Situation!
    In der anderen Schule wurden Arbeitsgemeinschaften gegründet, mit dem Ziel einer „sinnvollen“ Freizeitbeschäftigung.

    http://www.raritaeten-riederer.de/A...lbogen&id_unterrubrik=42&rubrik=Modellbau&kn=
     
  6. #5 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Unser Werklehrer weihte uns nicht nur in die Geheimnisse des „werkelns“ ein, sondern förderte auch unser Interesse zu Technik und im speziellen zur Luftfahrt.
    Binnen eines Schuljahres hingen in fast allen Klassenräumen unsere gebastelten Flugzeuge und im Werkraum standen die Kfz-Modelle und Schiffe.

    Leider kam ich erst später in den Besitz eines einfachen Fotoapparates (einer „Pouva Start“), mit der sich nun auch noch zu der „einen“ eine weitere „Krankheit“ ihren Weg bahnte – die Fotografie!

    http://www.optiksammlung.de/Diverse/PouvaStart.html



    An eine eigene „Werft“ war noch nicht zu denken, teilte ich doch mit meinen Geschwistern unsere Zimmer.
    Erst später in Lehrzeit uns Studium formte sich ein eigenes Plätzchen, woraus dann später ein separates Eckchen wurde, das ich „meine Werft“ nannte.
    Nun ist es so, das viele Modelle der ersten Stunde längst in der „Schrottpresse“ verschwunden sind.
    Aber mein Foto-Archiv hat die starken Momente von damals im Bild festgehalten:
     

    Anhänge:

    • f001.jpg
      Dateigröße:
      38,7 KB
      Aufrufe:
      1.718
  7. #6 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Im folgenden stelle ich Euch jetzt meine gebauten Plasticart-Modelle vor. Dazu sollte man wissen, dass die Fotos ungefähr 35 Jahre alt sind, was auch Rückschlüsse zu dem seinerzeitigen Bauqualitäten und Standarts zulässt.
    Beginnen will ich mit dem Klassiker, der MiG-21F-13.
    Gebaut wurde damals grundsätzlich „aus dem Kasten“, aber bischen in Pose gestellt sollte schon sein!
    Also einfach an die Decke gehängt.
     

    Anhänge:

    • f01.jpg
      Dateigröße:
      50,2 KB
      Aufrufe:
      1.714
  8. #7 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Präsentation war auch schon damals ein „muß“. Nur das wie, war noch nicht ganz ausgereift, von der Fototechnik ganz zu schweigen.
    Eine tschechische Jugendzeitschrift lieferte erste Vorlagen für eine „Diorama-Darstellung“.
    Die Unsetzung war mangels Farbfotografie nur in schwarz/weiß möglich, wie diese Aufnahme zeigt.
     

    Anhänge:

    • f02.jpg
      Dateigröße:
      54 KB
      Aufrufe:
      1.715
  9. #8 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Und dann im „Verbandsflug“
     

    Anhänge:

    • f03.jpg
      Dateigröße:
      82,7 KB
      Aufrufe:
      1.711
  10. #9 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Hier noch mal aus einer anderen Sicht. Es sollte jedenfalls wirkungsvoll sein!
    Geplant war, eine größere Menge zu ordern, um verschiedene Bemalungs-Varianten zu zeigen.
    Doch es blieb bei dem Vorhaben.
    Umgesetzt wurde so etwas dann später mit den L-60, die ich bereits hier im FF vorgestellt wurde.
     

    Anhänge:

    • f04.jpg
      Dateigröße:
      71,5 KB
      Aufrufe:
      1.704
  11. #10 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Ich greife mit dem Modell L-410 ein wenig vor.
    In der Anfangsphase meiner „Werfttätigkeit“ nutzte ich die dem Bausatz beiliegenden Farben und einen Pinsel aus dem Tuschkasten.
    Doch den Modellen fehlte irgendwie der Pepp!
    Die etwas fortgeschrittenen Modellbauer experimentierten schon mit Farben und die noch weiter fortgeschrittenen schon mit Spritzpistolen.
     

    Anhänge:

    • f05.jpg
      Dateigröße:
      44,7 KB
      Aufrufe:
      1.686
  12. #11 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Doch Modellbau-Zubehör war rar und wenn, dann schwer beschaffbar und teuer oder/und schwer finanzierbar.
    So „beauftragte“ ich meinen „Klub Junger Erfinder“ und der tüftelte und entwickelte eine „Spritzpistole“ aus einen Stück Plaste, als Haltegriff und einer bzw. verschiedenen Topffedern, wie man sie bei den technischen Zeichnern benutzte und fertig war ein Gerät zum gezielten Versprühen von Farbe auf Modelflugzeugen, wie bei dieser L-410.
     

    Anhänge:

    • f06.jpg
      Dateigröße:
      45,9 KB
      Aufrufe:
      492
  13. #12 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Erst viel später beschaffte ich mir den sowjetischen Aerographen, mit dem dann eine neue Qualität erreichen konnte.
    Doch nun zurück zu den handbemalten Modellen ...
    ... mit einem weiteren Plasticart-Modell, der Mi-4.
    ... hier in NVA-Bemalung.
     

    Anhänge:

    • f07.jpg
      Dateigröße:
      56,2 KB
      Aufrufe:
      494
  14. #13 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    und eine andere im IF-Look.
     

    Anhänge:

    • f08.jpg
      Dateigröße:
      64,5 KB
      Aufrufe:
      493
  15. #14 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Irgendwann wurde auf einer Ausstellung ein Foto einer Tu-134 mit militärischen Outfit rumgereicht. Klar, dass ich die so bauen musste!
     

    Anhänge:

    • f09.jpg
      Dateigröße:
      53,7 KB
      Aufrufe:
      493
  16. #15 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Nun, die Berichte und Bilder vom Aerosalon in Le Bourget regten meine Phantasie stark an, was zur Folge hatte, so was im Kleinmaßstab umzusetzen.
    Unser damaliger Balkon gab so eine Fläche her.
     

    Anhänge:

    • f10.jpg
      Dateigröße:
      61,4 KB
      Aufrufe:
      495
  17. #16 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    ... die gute alte T-134 in IF-Bemalung auf der „Freifläche“.
     

    Anhänge:

    • f11.jpg
      Dateigröße:
      58,1 KB
      Aufrufe:
      491
  18. #17 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Und einmal eine Draufsicht.
     

    Anhänge:

    • f12.jpg
      Dateigröße:
      88,9 KB
      Aufrufe:
      490
  19. #18 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Doch so richtig war ich nicht mit der Darstellung zufrieden. Ich brauchte eine Möglichkeit, um zu präsentieren; ein sogenanntes „Wirkfoto“!
    Die Modellbahner haben mir dann einen Wink gegeben. Der hieß Hintergrund-Bilder.
    Und so gestaltete ich mir dann eine eigene „Ausstellungshalle“, in der ich nun die Modelle ablichtete.
     

    Anhänge:

    • f13.jpg
      Dateigröße:
      90,3 KB
      Aufrufe:
      492
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Jetzt musste man nur mit dem Kamerastandpunkt etwas „runter“ gehen, um die Aussagekraft zu erhöhen.
     

    Anhänge:

    • f14.jpg
      Dateigröße:
      80,2 KB
      Aufrufe:
      489
  22. #20 MiG-Admirer, 29.02.2008
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Einfach fotografieren, wie ein „Mensch“.
    Hier al ohne Decken-Retusche.
     

    Anhänge:

    • f15.jpg
      Dateigröße:
      77,8 KB
      Aufrufe:
      487
Moderatoren: AE
Thema: Aus meiner Werft
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Aerograph

    ,
  2. Abdeckplane

Die Seite wird geladen...

Aus meiner Werft - Ähnliche Themen

  1. „Rollout“ meiner Fieseler Fi-103 (V1) 1/32 Scratchbuild

    „Rollout“ meiner Fieseler Fi-103 (V1) 1/32 Scratchbuild: Zum Original: 1939 entstand in Deutschland die Idee ferngelenkte Bombe zu entwickeln, die jedoch erst 1942 mit der Fieseler Fi-103 bzw....
  2. Wie findet ihr die Abgasspuren an meiner Skyraider?

    Wie findet ihr die Abgasspuren an meiner Skyraider?: Hallo Jungs, wie findet ihr den Abgasruß an meiner 48er Skyraider? [ATTACH]
  3. Bau meiner F-18 Hornet der Swiss Air Force 1/32 von Academy

    Bau meiner F-18 Hornet der Swiss Air Force 1/32 von Academy: Hallo Zusammen Nun ist es soweit! Ich möchte hier mit dem Baubericht meiner F-18 Hornet der Swiss Swiss Air Force im Massstab 1/32...
  4. Bilder meiner kleinen UK Tour

    Bilder meiner kleinen UK Tour: Hallo zusammen, ich war im Juni für 5 Tage in UK unterwegs. Hier findet ihr ein paar Bilder....
  5. Wollte einfach mal da ein teil meiner Modelle vorstellen

    Wollte einfach mal da ein teil meiner Modelle vorstellen: Wie schon in der Überschrift geschrieben hab ich mal ein paar fotos gemacht von meinen Flugzeugen....