Ausflug mit dem Eyjafjallajökull - Vulkanasche

Diskutiere Ausflug mit dem Eyjafjallajökull - Vulkanasche im Privatfliegerei & Flugsport Forum im Bereich Einsatz bei; Gestern (Samstag) hatte ich vor, Verwandschaft in Schwäbisch Hall zu besuchen. Die haben ja einen tollen Flugplatz vom Herrn Würth gebaut...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 horst98, 18.04.2010
    horst98

    horst98 Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Seeshaupt
    Gestern (Samstag) hatte ich vor, Verwandschaft in Schwäbisch Hall zu besuchen. Die haben ja einen tollen Flugplatz vom Herrn Würth gebaut bekommen. Und von Augsburg, meiner Homebasen, fliegt man gerade einmal 35min mit einer Cessna 172.

    Dann kamen aber am Freitag mehr und mehr Meldung über geschlossene Flughäfen über die Medien und da stellt man sich die Frage - Fliegen oder nicht?

    Wir fuhren ganz früh Richtung Flughafen und von unterwegs rief ich dann OPS an, ob denn der Platz überhaupt geöffnet habe, denn alle anderen großen Plätze waren schonzu.

    Also Augsburg hatte auf - allerdings startete man auf eigene Gefahr - wie der nette Mann von OPS mir sagte. Aha - also auf eigene Gefahr. Als ob ich nicht immer auf eigene Gefahr fliegen würde? Also eine klare Versicherungsgeschichte.

    Als ich den Flieger dann aus der Halle zog und erst mal tankte, rief ich auch in Schwäbisch Hall an. Auch dort war alles offen.

    Zum Start wiederholte der Tower sein Sprüchlein mit 'Auf eigene Gefahr' und ich kopierte ihm das bereitwillig zurück. Interessant war, was er mir noch sagte. IFR-Flüge wäre untersagt. AHA :!:

    Schwubs raus und mit 140kts GS und Rückenwind nach Schwäbisch Hall.

    Der Herr auf FIS war völlig unterfordert, weil bei tollstem Wetter Niemand um 8:30 LT unterwegs war. Auch in EDTY war wenig bis gar nix los. Doch stopp - nicht ganz wahr. Die Segelflieger machten sich klar und eine einsame Cessna beförderte Fallschirmspringer von der Grasbahn in den Himmel. Wie hoch die wohl gestiegen waren?

    Ich selbst hatte mich beim Flug auf die gesetzlich geforderten 2000ft AGL begrenzt. Man muss ja nichts riskieren. Schließlich konnte ich das erste Mal das Kürzel VA im Sigmet 'bewundern'. (sah ähnlich aus. Dieses sigmet ist aber von heute)

    EDMM SIGMET 2 VALID 180700/181300 EDZF-
    EDMM MUNCHEN FIR VA ERUPTION MT EYJAFJALLAJOKULL LOC N6338 W01937
    VA CLD OBS AT 0600 UTC SFC/FL200 ENTIRE FIR AND SW OF LINE N5210
    E00052 - N4517 E01725 SFC/FL245

    Anbei noch ein Bild von unten auf die Inversionsschicht. Ob da Vulkanstaub drüber ist? Ich weiß es nicht, ob man die Asche überhaupt mit bloßem Auge erkennen kann.
     

    Anhänge:

    • va1.jpg
      Dateigröße:
      37,5 KB
      Aufrufe:
      337
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 horst98, 18.04.2010
    horst98

    horst98 Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Seeshaupt
    An diesem Beitrag hängt noch ein zweites Foto vom Hinflug dran. Hier ein Foto Richtung Südosten, also halbwegs in Richtung Sonne. Schräg im Gegenlicht ist deutlich mehr Bewölkung zu sehen. Am Abend vorher hatte ich schon sehnsüchtig nach dem rot-leuchtenden Himmel zum Sunset gesucht. Doch Fehlanzeige.

    Auf dem Rückflug 18:15 - 18:45 LT war dann schon deutlich mehr im FIS los. Eine Menge Profi-Piloten waren zu hören. Das erinnerte mich an einen Flug nach Tempelhof, bei dem ich Herrn Travolta mit seiner 757 im Luftraum ECHO 'begegnete' (natürlich nur funktechnisch). Er war in Deutschland, um seinen neuen Film vorzustellen.

    Auf Deutsch gesagt war alles unterhalb FL100 unterwegs. Das machte aus zwei Gründen Sinn. Einmal war ja IFR untersagt und zum zweiten hält sich der Vulkanstaub wohl zwischen 4 und 7km Höhe auf. Wenn man unter FL100 bleibt, hat man also ausreichend Abstand zu dieser 4km Grenze :cool: Allerdings möchte ich jetzt nicht unbedingt einer von München nach Düsseldorf überführten 747 auf FL75 begegnen :?!

    Also blieb ich auch auf dem Rückweg auf 2000ft AGL. Maximal 4200ft MSL bedingt durch ein paar Windräder auf der Schwäbischen Alb.

    Und dann auf einmal höre ich im FIS die Anfrage: "Ist ein Durchflug durch die Kontrollzone München möglich?"

    Boooaaahhh - da hatte einer mitgedacht. Nur selten hat man so viel Glück wie ich in diesem Beitrag (Bitte ab Beitrag #15 Seite 2 lesen), als ich die Kontrollzone queren durfte.

    Doch im Gegensatz zu damals bei mir, gab es für den fragenden Herren nahezu völlige Freiheit. "Frei zum Einflug in die Kontrollzone. Das Überfliegen der Landebahnen ist nicht gestattet. Melden Sie das Verlassen der Kontrollzone."

    Wäre es nicht so spät gewesen, hätte ich noch eine weitere Runde gedreht und hätte mich dort einmal genauer umgesehen.

    Doch ganz so viel Freiheit wie ich glaubte, gab es in der Kontrollzone wohl doch nicht, weil ich noch einen weiteren Funkverkehr mithören konnte. IFR also ILS-Anflüge über München Radar waren ja nicht zulässig. Dennoch konnte man in München landen. Und zwar entweder per VFR (was ich noch mal vorhabe, wenn ich 150 EUR locker habe ;-) ) oder per simulated ILS. Das können wir auch zu Schulungszwecken in Augsburg. Da meldet man sich bei München Radar an und macht einen ganz normalen ILS-Approach, der aber rechtlich nicht zählt. Man muss alle Wetterminima von VFR dennoch einhalten. Aber eine schöne Übung.

    Und wenn ich einen 100t-Flieger in München landen will, dann würde ich auch meinen ILS-Anflug mit Radar-Unterstützung haben wollen und nicht per VFR landen, was ich nicht gewohnt bin.

    Als ich dann von Frau Merkel hörte, wie sie per Bus von Bozen nach Deutschland gefahren ist, dann frage ich mich, warum die nicht bei dem tollen Wetter mit einem VFR-Flieger durch die Alpentäler geflogen ist. Herr Westerwelle und Herr Köhler sind ja auch mit dem Hubschrauber nach Polen zur Beerdigung gefolgen. Aber Frau Merkel muss sich vermutlich so 'menschlich' geben, sonst wählen sie die ganzen verprellten Fluggäste nicht wieder. Gleiches Recht für Alle.

    Gruß
    Horst
     

    Anhänge:

    • va2.jpg
      Dateigröße:
      38,5 KB
      Aufrufe:
      332
  4. sw19

    sw19 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    1.270
    Zustimmungen:
    512
    Beruf:
    Außendienstler
    Ort:
    Plauen/Vogtland

    Mir wurde Gestern die Asche-Wolke als "klar erkennbare gelb-braune Wolke" in ca. 9500ft" beschrieben. Der Pilot ist dann einfach mit Abstand daran vorbei und gut an sein Ziel gekommen.
     
  5. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.733
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hallo,
    auch wir waren gestern, nach einigen Recherchen und Nachfragen unterwegs. Von Jesenwang nach Aalen. Zum Kaffetrinken. Da wären wir uns doch fast begegnet.

    Außer einer Mordsinversion war erst einmal nichts besonderes zu beobachten.
     

    Anhänge:

  6. #5 gero, 18.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2010
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.733
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Unterhalb von 4500ft war es (gegen 15:00 Lokalzeit) recht thermisch. Auf der FIS Frequenz war doch einiges los. Die Donau hat sich aber nicht beeindrucken lassen.
     

    Anhänge:

  7. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.733
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    In Aalen war schwer was los, unter anderem Segelkunstflug. Und reger Betrieb auf der Restaurantterasse und natürlich auch auf den Rollwegen.
     

    Anhänge:

  8. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.733
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Wir bekamen einen Stempel in unser neues Landegutscheinheft. Und ein ganz wunderliches und wahrscheinlich streng geheimes Flugzeug vor die Linse.
     

    Anhänge:

  9. #8 gero, 18.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2010
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.733
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Und dann wieder zurück. Mit der Sonne aus der falschen Richtung ist die Inversion schon eine gespenstische Sache. Zum Glück kamen die 14 Knoten Wind aus Osten, und zur Landung auf der 07 kam ich wie ein Adler aus der Sonne.

    gero (c) der Fotos 2010 gruen-design.de
     

    Anhänge:

  10. T-6

    T-6 Astronaut

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    8.481
    Ort:
    Bayern
    Ja Wahnsinn, da bist du gestern ja fast direkt bei mir drüber. Auf der hinteren Donaustaustufe (wo sich die Donau verengt) entstand gestern Abend dieses Bild.
    Das nächste mal einen Vollkreis mit Flügelwinken bitte :FFTeufel::cool::TOP: Schöne Bilder von euch...
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 horst98, 19.04.2010
    horst98

    horst98 Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Seeshaupt
    Aha Gero, darum war bei Euch abends auf dem Rückweg Niemand zu Hause ;-) Wir wollten uns Deinen Flieger mal wieder ansehen.

    Gruß
    Horst
     
  13. Pippig

    Pippig Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Mandelbachtal
    Ihr meint bestimmt das grüne Flugzeug mit der großen Staubwolke! :D
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Ausflug mit dem Eyjafjallajökull - Vulkanasche

Die Seite wird geladen...

Ausflug mit dem Eyjafjallajökull - Vulkanasche - Ähnliche Themen

  1. Halle Oppin - ein kurzer Ausflug

    Halle Oppin - ein kurzer Ausflug: am 25.06. habe ich die Gelegenheit wahrgenommen, zu einem Pilotentreffen nach Halle Oppin zu fliegen. Ein Kumpel und Arbeitskollege wollte eine...
  2. Kleiner Ausflug am abend

    Kleiner Ausflug am abend: Hallo liebe Gemeinde, nach längerer größerer beitragverfassender Abstinenz mal wieder ein kleiner Bericht von mir. Dies liegt allerdings...
  3. Ein Sonntagsausflug nach Bremen

    Ein Sonntagsausflug nach Bremen: Die SFG Nordholz war eingeladen an dem Flugtag in Bremen im Static Display teilzunehmen. Also ging es am Sonntag morgen um kurz nach 8 mit 5...
  4. Vereinsausflug nach Salzburg

    Vereinsausflug nach Salzburg: Wie die Zeit vergeht. Bevor es morgen wieder an den Flugplatz geht, möchte ich euch noch ein paar Bilder von unserem Flug letzte Woche zeigen. Am...
  5. Mittwochsausflug im Februar..

    Mittwochsausflug im Februar..: hallo Gemeinde, gestern war ein wenig fliegen angesagt, bei dem schönen Wetter.. :) Hier das Sportgerät auf dem Vorfeld..