AV-8B Harrier II Plus, Hasegawa

Diskutiere AV-8B Harrier II Plus, Hasegawa im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; nun ja, da ich gerade so schön dabei bin, den modellbaustammtisch zuzuspammen, kan ich auch eigentlich ein eigenes thema zu meinem harrier...
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
nun ja, da ich gerade so schön dabei bin, den modellbaustammtisch zuzuspammen, kan ich auch eigentlich ein eigenes thema zu meinem harrier aufmachen.

es handelt sich um den hasegawa-bausatz D24, den ich mit dem eduard-ätzteilsatz, einem neomega-sitz und twobobs-decals ergänzen werde.

neben dem einbau der ätzteile und dem eigenbau der seitenstrukturen im cockpit (die ätzteile hatten mir zu wenig struktur), dem ausschneiden der bremsklappe am hinterrumpf, die durch eduard-teile ausgefahren dargestellt wird, ist die korrektur der nase die erste grössere veränderung am grundbausatz. selbige hat hasegawa nämlich nicht "ausgebeult" genug dargestellt, was in meinen augen ein grosses manko darstellt und am fertigen modell sofort ins auge fällt. also habe ich oben und an den seiten der nase 0,3er sheet aufgeklebt und die nase unter zuholfenahme von spachtelmasse und mr surfacer so lange zugeschliffen, bis sie dem original und meinen vorstellungen recht nahe kam.
hier also die an der oberseite verspachtelte nase...
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
und hier die so gut wie fertig bearbeitete nase. leider habe ich vom ursprungszustand kein foto gemacht.
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
hier das angesprochene bremsklappengehäuse. die spalten an der seite sind inzwischen mit flüssigspachtel verschlossen, und ich habe mit weiteren sheetstreifen - drei waren mir vorher beim schleifen "flöten" gegangen - die struktur des schachts verstärkt, wie es auch beim original der fall ist.
 
Anhang anzeigen
Pacific Strafer

Pacific Strafer

Flieger-Ass
Dabei seit
10.05.2004
Beiträge
307
Siehste geht doch :FFTeufel:

Wie immer (ohne Übertreibung und Schmeichelei) Klasse.

Gruß
Peter
 
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
zu diesem bild gibt es gleich zwei bemerkungen: die blast shields wurden durch teile von eduard ersetzt, die vorbildgemäss dünner sind als die entsprechenden plastikteile. hier frage ich mich aber: warum hat eduard bei diesen teilen auf die charakteristischen und zur alterung wichtigen erhabenen nieten verzichtet?! im bremsklappenschacht, wo sie nachher wahrscheinlich keiner mehr sieht, wurde daran gedacht...auch wurde auf ein in mein augen sinnvolles teil verzichtet: beim harrier sind hinter den heissluftdüsen (also den hinteren) metallplatten auf den rumpf mit recht grossen nieten aufgebolzt. wenn eduard diese teile berücksichtigt hätte (oder eben hasegawa erhabene nieten angebracht hätte!), dann hätte dieser bereich weitaus realistischer gealtert werden können.

nun zu den "strakes" unter dem rumpf: wenn man sich für diese entscheidet, kommt man um umfangreiche spachtelarbeiten nicht herum. hier klaffte ein knapp 0.7 mm breiter spalt zwischen strakes und rumpf. hier ist zwar auch im original ein kleiner spalt, aber in anbetracht dieser spaltmasse habe ich mich entscheiden, rumpf und strakes bündign miteinander zu verspachteln. dies ist zwar recht arbeitsaufwändig, aber auf jeden fall für ein sauberes endergebnis unverzichtbar. wer will, kann natürlich noch die nut zwischen rumf und strakes eingravieren - ich habe hierauf jedoch verzichtet.
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
ein ähnlicher fall wie die strakes ist die luftbetankungssonde. hier musste material weg genommen und stellenweise mit sheet aufgefüttert werden. das ganze wurde dann mit ms surfacer verspachtelt und anschliessend verschliffen.
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
ein weiteres, in meinen augen sehr grosses manko dieses an sich sehr schönen kits stellen die schubdüsen dar. lange rede, kurzer sinn: links - aus dem kit, rechts - nach aushöhlen,dünner schleifen und anbringen der eduard-teile. diese makro-aufnahmen machen mich nochmal fertig...:D
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
auch bei den pylonen hat sich hasegawa das leben leicht gemacht: vor allem bei den äusseren fehlen strukturen, die ich hier aus sheet ergänzt habe. jedoch befinden sich ausserdem auf den seiten aller pylonen eine art schrauben (zu korrekten befestigen der zuladung? :?! ), die ich noch ergänzen muss. das bild zeigt den äusseren pylon mit den hinzugefügten strukturen aus sheet, allerdings noch ohne eduard-teile und die "schrauben".
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
der sitz ist bereits aus dem stammtisch bekannt, jedoch soll er hier der vollständigkeit halber nocheinmal gezeigt werden. er stammt, die bereits erwähnt, von neomega. bei der gestaltung der sitzkissen habe ich ein bisschen künstlerische freiheit spielen lassen: normalerweise sind die bezüge von kopstütze und sitz gleichfarbig. das ganze gibt es sowohl in braun/beige als auch in oliv. da ich aber nun eine beige kopfstütze wollte, wie auf den vorbildfotos meiner maschine zu sehen, mir ein sitzkissen in dieser farbe aber nicht gefiel, habe ich einfach beides kombiniert. das bringt erstens mehr farbe, und zweitens, diese bezüge werden mit sicherheit auch mal getauscht...
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
anhand dieses bildes kann ich auch mehrere änderungen bzw verbesserungen zeigen: alle hilfslufteinlässe auf dem rumpf wurden aufgebohrt, die flare-container wurden sorgsam eingespachtelt - die "wachsen" am original regelrecht aus dem rumpf - und die hinterkanten der schächte der stützfahrwerke wurden durch ätzteile ersetzt, was sich als riesen fummelei herausstellte. sie wurden anschliessend sorgsam eingespachtelt.
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
hier geht es dann auch schon mit dem ersten preshading weiter. ach ja: die frontscheibe wurde natürlich auch vorher sorgfältig eingespachtelt.
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
direkt ein sprung zum aktuellen stand: alle drei farben wurden auflackiert - von unten nach oben FS36320 (humbrol), FS36231 (JPS) und FS36118 (humbrol). ich habe mit losen masken gearbeitet, um recht weiche farbübergänge zu erreichen. ich habe vor allem das dunkelgrau mit aufgehellter grundfarbe übernebelt. auch habe ich mit der airbrush scgon erste touch-ups aufgebracht. nach einem leichten washing, einer bearbeitung mit pastellkreide und dem anbringen des korrekten, langen lufteinlaufs am SLW überzog ich das modell mit humbrol gloss cote.
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
eine der momentanen baustellen: das bugfahrwerk. hier wurden bereits die eduard-teile angebracht und den hydraulikzylinder gekürzt: ansonsten würde das modell zu "hochnäsig" stehen.
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
es geht munter weiter. das bugfahwerk ist so weit fertig, es fehlt nur noch ein leichtes drybrushing auf dem reifen. das bemalen gestaltet sich ziemlich umständlich, das das bugfahrwerk leider nur aus einem teil besteht.
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
und, etwas unscharf, eins der stützfahrwerke. den hydraulikzylinder habe ich mit bare metal foil dargestellt. die aufgemalten placards bringen noch ein bisschen mehr abwechslung ins triste weiss der fahrwerke.
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
stillstand ist rückschritt! :D die decals sind nun drauf, heute kommt wahrscheinlich im laufe des tages der finale überzug mit seidenmattem klarlack. die restlichen baustellen sind die aussenlasten und die höhenruder.
 
Anhang anzeigen
Dondy

Dondy

Astronaut
Dabei seit
14.07.2003
Beiträge
3.515
Ort
Memmingen
Gefällt mir sehr gut! :HOT
Sind die Decals bei den Bausatz dabei?
 
Thema:

AV-8B Harrier II Plus, Hasegawa

AV-8B Harrier II Plus, Hasegawa - Ähnliche Themen

  • AV-8B Harrier II Plus " The IdolM@aster"

    AV-8B Harrier II Plus " The IdolM@aster": Heute möchte ich euch einen weiteren Manga-Fighter zeigen. Es handelt sich hier um den altbekannten AV-8B Harrier II von Hasegawa. Allerdings mit...
  • McDD AV-8B Harrier II Plus VMA-223 „Bulldogs“ – Hasegawa 1/48

    McDD AV-8B Harrier II Plus VMA-223 „Bulldogs“ – Hasegawa 1/48: Hallo, heute stelle ich euch meinen seit langer Zeit im Bau befindlichen McDonnell Douglas AV-8B Harrier II Plus aus dem Hause Hasegawa vor...
  • AV-8B Harrier II Plus, Hasegawa 1:72

    AV-8B Harrier II Plus, Hasegawa 1:72: nach dem baubericht gehts nahtlos weiter mit dem rollout!
  • 1/48 AV-8B Harrier II Plus – Hasegawa

    1/48 AV-8B Harrier II Plus – Hasegawa: Hasegawa 1/48 Endlich ist er da! Das lange Warten hat ein Ende. Brauchte es schon eine Ewigkeit von der Ankündigung eines meiner Wunschmodelle...
  • 1/72 AV-8B Harrier II Plus – Hasegawa

    1/72 AV-8B Harrier II Plus – Hasegawa: Hi, heute möchte ich mal den oben genannten Bausatz vorstellen. Etwas Satistik zum aufwärmen: - Katalognummer D24 / 00454 - 87 Teile...
  • Ähnliche Themen

    Oben