Avro Lancaster B.I/III von Airfix 1:72

Diskutiere Avro Lancaster B.I/III von Airfix 1:72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hier nun auf Arne´s Wunsch ein Rollout, den ich eigentlich nicht machen wollte, weil ich das Modell nicht so gelungen finde. Ich war etwas lustlos...

Moderatoren: AE
  1. #1 Bernd2, 20.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2006
    Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Hier nun auf Arne´s Wunsch ein Rollout, den ich eigentlich nicht machen wollte, weil ich das Modell nicht so gelungen finde. Ich war etwas lustlos bei der Sache, was gerade bei der Lackierung auffällt. Auch habe ich das "Innenleben" nicht so ausgeführt, wie ich es hätte machen können, und auch die Motoren bzw. deren Gondeln hätte etwas mehr Mühe und Aufwand gut zu Gesicht gestanden.

    Nun denn, es soll ja in erster Linie einen Vergleich zwischen diesem und anderen Bausätzen ermöglichen. Ich hoffe sehr, zumindest dieses Ziel hiermit erreichen zu können.

    Also fangen wir mal an. Hier haben wir (leider etwas unscharf) die Unterseite mit dem geöffneten Bombenschacht. Die vorhanden Zuladung des Bausatzes dürfte trotz der Unschärfe deutlich werden.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bernd2, 20.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2006
    Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die nächste Ansicht. Hier sieht man den Bombenschacht deutlicher und sogar ein Teil des Fahrwerkschachtes ist zu sehen. Die Hydraulik des Schachtes (also die vier Öffnungsmechanismen) sind zwar im Bausatz enthalten, ich mußte sie trotzdem ersetzen, weil ich sie sehr früh eingesetzt und den unfertigen Rumpf darauf gelagert habe, wodurch sich die Teile sehr verbogen. Außerdem gefielen sie mir ohnehin nicht so gut. Verwendet habe ich dafür Drahtstücke und zurechtgeschnittene Selbstklebeetiketten.
     

    Anhänge:

  4. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Drittes Bild. Die Fahrwerkschächte sind an den Seiten mit Strukturen versehen. Hier habe ich nichts verändert, wie ich überhaupt bei diesem Modell nicht viel gemacht habe. (Schande über mich, Asche auf mein Haupt).
     

    Anhänge:

  5. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Viertes Bild. Der Bug der Maschine. Leider ist durch den Lichtreflex auf dem Klarsichtteil nicht wirklich zu sehen, wie der Bugturm innen wirklich aussieht.
     

    Anhänge:

  6. #5 Bernd2, 20.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2006
    Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Bild 5, der Rückenturm. Leider auch hier der Lichtreflex. Zumindest dürfte zu sehen sein, das tatsächlich keine der sonst "berüchtigten" Halbfiguren im Turm sitzt. Außerdem kommt hier recht gut die Nieten-Struktur zur Geltung, die im Gegensatz zu anderen Airfix-Modellen als eher "dezent" angesehen werden kann.
     

    Anhänge:

  7. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Das ganze mal von oben.
     

    Anhänge:

  8. #7 Bernd2, 20.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2006
    Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die beiliegenden Decals sind recht dünn und lassen sich noch mehr oder weniger gut verarbeiten. Aufpassen muß man allerdings bei den dünneren Streifen. Diese verdrehen sich recht gern und sind schlimmstenfalls total "versaut". Sehr viel Vorsicht ist also angesagt. Als Tip: Decals nur kurz in Wasser tauchen, schnell wieder heraus nehmen und sehr vorsichtig erst direkt m Modell vom Trägerfilm schieben bzw. ziehen.
     

    Anhänge:

  9. #8 Bernd2, 20.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2006
    Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Nochmal der Rumpfbug aus einer anderen Perspektive. Im Cockpit habe ich den Pilotensitz gegen einen aus dem Reheat-Programm (mit Gurten) ausgetauscht, den Ingenieurssitz aus PVC und Draht neu gemacht und die Seitenkonsole (für die ein Decal vorliegt) ebenfalls mit PVC-Material deutlicher herausgestellt.
     

    Anhänge:

  10. #9 Bernd2, 20.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2006
    Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die Tragflächenstruktur. Ich hoffe, ihr könnt sie erkennen. Wie auf jeden Fall zu sehen ist, sind die Querruder beweglich zu bauen, ebenso die Höhenruder, was ich persönlich als großes Plus empfinde. Leider gilt das nicht für die Seitenruder, wie es sonst oft/meistens bei Airfix der Fall ist.
     

    Anhänge:

  11. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Und hier noch mal das Heck. Leider auch etwas unscharf, aber wenigstens sind die beweglichen Höhenruder erkennbar.
     

    Anhänge:

  12. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Nachtrag:
    Außer den kleinen Änderungen/Ergänzungen im Cockpit habe ich lediglich bei den Motorengondeln an der Vorderseite die Gitter ausgefräst und durch Metallgitter von Fineline ersetzt, was den Eindruck schon sehr verbessert.

    Fazit:
    Ich hätte noch einiges mehr machen/verbessern können, habe es aber zum einen teilweise erst zu spät bemerkt, zum anderen hatte ich nicht die rechte Motivation/Lust dazu. Dementsprechend sollte man den Bausatz als solchen nicht mehr verdammen, als nötig ist. Das Bausatz ermöglicht ein weitaus besseres Modell, als ich daraus gemacht habe.

    Auf Wunsch mache ich gern noch mehr Bilder und stelle sie hier zur Ansicht.
     
  13. #12 bolleken96, 20.01.2006
    bolleken96

    bolleken96 Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    3.873
    Beruf:
    Industriedesigner
    Ort:
    Wuppertal
    Hier ist der Wunsch dazu.

    Sieht doch gar nicht schlecht aus. Deine Unzufriedenheit ehrt dich, denn Zufriedenheit ist Rückschritt. Vielleicht packt's dich ja noch, so dass du vielleicht noch dies und das, was dich stört, verbesserst?
     
  14. #13 AM72, 20.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2006
    AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Dicken Dank, Bernd ! :)

    Du musst Dich doch nun nicht entschuldigen, das Du seinerzeit dieses Modell nicht sonstwie gesupert hast ;)

    Ich habe mir die Bilder recht genau angesehen und finde einiges ganz interessant. Airfix hat damit seinerzeit keine schlechte Arbeit abgeliefert. Die beweglichen Ruder sind eine feine Sache und bringen Leben in das Modell. Interessant sind die seitlichen Strukturen in den Fahrwerksschächten, da hat man sich richtig Mühe gegeben. Die Räder sind ohne profil - was so nämlich richtig für eine Maschine bis 45 ist. Hier liegen die 48er Tamiya -Lancs oft falsch. Die Kanzeln sind ok.
    Wie ist das mit den Fensterreihen am Rumpf ? : Gibt das die Anleitung so an, das die überlackiert sind ?
    Vor der Pilotenkanzel fehlt ein Detail, die Scheibenwaschanlage, sieht wie eine Blattantenne aus. Die FW-schächte sollen übrigens schwarz sein.
    Inneneinrichtung : So sehr viel muss man da gar nicht machen - man sieht später eh das wenigste davon.

    Zu den Nieten : Die sind erstens zu wenig und dann doch zu grob - heute würde ich sie wegschleifen, früher hätte ich mich gefreut.

    Mich würden noch Aufnahmen interessieren von den Motorgondeln und vom Heckstand. Desweiteren eine Aufnahme von vorne und dazu mal vergrösert ein Bild, wo man beide Motorgondeln einer Tragfläche von vorne sieht.
     
  15. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.632
    Zustimmungen:
    2.336
    Großes Lob, dass Du Dich überreden ließest. Hier findet nämlich kein Wettbewerb statt, wer baut das BESTE. Und von unseren "Großen", die immer als Ausrede dienen, so gut werde ich nie (na und), kommt oft und immer wieder die Aussage "Modellbau soll Spaß machen" (Zitat von @Flugschreiber) also her mit den Rollouts und den Modellbildern.
    Ein nicht Super-Spitzen-Modell bietet interessante Informationen. Man sieht mehr als wenn nur die ungebauten Spritzlinge gezeigt werden. Es können Aussagen zum Bauablauff, Passgenauigkeit, Spachtelmenge usw. getroffen werden.
    Ich finde den Airfixbausatz nicht schlecht, besser als die halbabgegossenen Waffenschächte z.B. bei Revell B-17 oder der B-52.
     
  16. #15 nik1904, 20.01.2006
    nik1904

    nik1904 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lüdenscheid
    Zum Modell: Ich finde es durchaus gelungen, gerade weil der Bausatz so alt ist und der Bau siche deswegen nicht ganz einfach war.
    Ich kann von derartigen Dingen ja auch ein kleines Lied singen (siehe Blenheim):TD:

    Zum Bausatz: Es scheint der gleiche zu sein, wie ich ihn vor gut 3 Jahren gebaut habe. Natürlich mit der Rollbombe, mit welcher der Bausatz damals von Revell vertrieben wurde. Befindet er sich eigentlich noch Programm? Das Seltsame ist aber, dass bei meinem Exemplar sehr wohl diese komischen Püppchen in den Geschütztürmen sitzen. Oder hat Revell einfach den Airfix-Kit aufgelegt und der meinige ist ursprünglich gar nicht von Revell? :confused:
     
  17. #16 Bernd2, 20.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2006
    Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Nein, beide Firmen hatten jeweils eine eigene Lancaster im Programm, Airfix die vorgestellte "normale" Bomber-Version, Revell immer nur den Lancaster "Dam Buster". Ich kann mir auch nicht vorstellen, das diese beiden Firmen zur Zeit der Entstehung dieser Modelle Formen untereinander getauscht haben.

    Dem allgemeinen Wunsch entsprechend werde ich noch ein paar Bilder machen und veröffentlichen.
     
  18. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Und hier sind nun die Bilder. Arne hat ja genaue Wünsche geäußert, denen ich mal gefolgt bin. Also fangen wir mal mit dem Heckstand an.
     

    Anhänge:

  19. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Hier noch ein zweites Bild dazu. Und: Ja, ich weiß inzwischen, das ich die Mg-Batterie falsch herum eingesetzt habe. Das Original-Bild hat es mir gezeigt. Aus der Anleitung und den Bildern, die ich hatte, ging es nicht ganz klar hervor, und so erschien es mir einfach richtig. Shit happens.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die Motorengondeln können eine Bearbeitung gut vertragen. Bis auf die Gitter, die ich ausgetauscht habe, wäre natürlich auch die Öffnung der Auspuff-Abdeckungen möglich/nötig, das habe ich aber leider erst zu spät bemerkt und versucht, nämlich, als ich sie schen zusammengeklebt hatte. Ich habe keinen Bohrer in der richtigen Größe, der lang genug wäre. Sinnvoll wäre es, das Material von innen dünner zu schleifen, von aussen ein kleines Loch zu bohren und dann die Abdeckungen wieder von innen her aufzufräsen. Aufwendig, aber bestimmt effektiv.
     

    Anhänge:

  22. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Eine weitere Ansicht der Motoren.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Avro Lancaster B.I/III von Airfix 1:72

Die Seite wird geladen...

Avro Lancaster B.I/III von Airfix 1:72 - Ähnliche Themen

  1. Bei der Avro Lancaster: Veränderungen der Instrumenten Skalen von Mk1 zu Mk3

    Bei der Avro Lancaster: Veränderungen der Instrumenten Skalen von Mk1 zu Mk3: Hallo, liebe Gemeinde, ich habe im Buch: "LANCASTER AT WAR: 4 Pathfinder Squadron mehrere s/w Fotografien der Cockpit Instrumentierung...
  2. Brauche Hilfe bei der Zusammenstellung der Hauptgeräte-Tafel der Avro Lancaster

    Brauche Hilfe bei der Zusammenstellung der Hauptgeräte-Tafel der Avro Lancaster: Hallo, liebe Gemeinde, für den Bau einer kompletten Haupt-Instrumententafel des Piloten suche ich noch dringend den Original Höhenmesser und...
  3. 1/72 Airfix Avro Lancaster BII

    1/72 Airfix Avro Lancaster BII: Hallo, mit etwas Verzögerung nun die Bilder meiner 1/72 Airfix Lancaster. Das Modell wurde bereits Ende Oktober fertig gestellt - gerade...
  4. 1/72 Airfix Avro Lancaster BII

    1/72 Airfix Avro Lancaster BII: Die Avro Lancaster ist zweifellos eines der bekanntesten Flugzeuge des 2. Weltkriegs und bildete (gemeinsam mit der Halifax) das Rückgrat des...
  5. Suche Spielfilm (?): Kennzeichen: Viel Innenaufnahmen in der Avro Lancaster

    Suche Spielfilm (?): Kennzeichen: Viel Innenaufnahmen in der Avro Lancaster: Hallo, Erst mal noch verspätet: Frohes neues 2012 an Alle hier im Forum ! Jetzt meiner Frage: Ich suche einen Spielfilm (ich denke , es...