AWACS-Bekämpfung in NVA-LSK

Diskutiere AWACS-Bekämpfung in NVA-LSK im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Gab es in den NVA-LSK auch Taktiken, um AWACS-Maschinen zu bekämpfen ? D.h. Anflug mit ganzem Geschwader, einer wird schon rankommen.

Moderatoren: AE
  1. #1 Monitor, 26.01.2009
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.267
    Zustimmungen:
    2.866
    Ort:
    Potsdam
    Gab es in den NVA-LSK auch Taktiken, um AWACS-Maschinen zu bekämpfen ? D.h. Anflug mit ganzem Geschwader, einer wird schon rankommen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AARDVARK, 26.01.2009
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Obwohl NVA garnicht mein Wissensgebiet ist fällt mir aus der Erinnerung ein im NVA Buch von W.Kopenhagen gelesen zu haben das diese riesige stationäre SAM SA-5 (S-200) ebenfalls dazu gedacht war gezielt AWACS abzufischen!
    Obs stimmt kann ich natürlich nicht beurteilen!

    Schöne Grüße
     
  4. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.132
    Zustimmungen:
    8.754
    Ort:
    Berlin
    Das müssen unsere Flieger wohl genauer spezifizieren, ich kann mich aber genau daran erinnern, daß die Ljotschiks so etwas berichteten. Und man war wohl bereit, eine Staffel (ein Geschwader) zu opfern, um einen solch Flieger vom Himmel zu bekommen.

    Axel
     
  5. #4 Monitor, 26.01.2009
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.267
    Zustimmungen:
    2.866
    Ort:
    Potsdam
    Ist ein AWACS schwieriger zu bekämpfen als ein Bomber ? Oder liegt beim AWACS nur die Priorität höher ?
     
  6. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.132
    Zustimmungen:
    8.754
    Ort:
    Berlin
    Man ging wohl von einem wesentlich stärkeren Schutz für diese Flugzeuge aus.

    Axel
     
  7. #6 Reinhard, 26.01.2009
    Reinhard

    Reinhard Guest

    In der NVA ging man von 6 F-15 als Begleitschutz einer E-3A aus.Und um diesen Schutz zu durcbrechen,währe wohl ein ganzes Geschwader MiG-21 draufgegangen.

    In die Vernichtungszone von S-200 wären die E-3A wohl nicht eingeflogen.
     
  8. #7 Nachbrenner, 26.01.2009
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    14.133
    Ort:
    Leipzig
    Hallo, aus einem persönlichen Gespräch mit einem ehemaligen Piloten des JG8-JG3 erfuhr ich, das es vorgesehen war mit einer kompletten Staffel MiG21 den Versuch zu starten eine AWACS zu bekämpfen. Der Anflug sollte im Tiefflug erfolgen und im Steigflug die Maschine mit Raketen angegriffen werden. Über die Erfolgsaussichten konnte man nur Spekulieren aber das Risiko des Staffelverlustes war durchaus bekannt..... Vielleicht hat man solche Sachen und Planungen dazu doch eher dem größeren Verbündeten überlassen, der wohl mehr Mittel und Möglichkeiten hatte.
    Bestens, der Jan
     
  9. #8 Reinhard, 26.01.2009
    Reinhard

    Reinhard Guest

    @Monitor,
    die Priorität war auf jeden Fall viel höher!

    @Nachbrenner,
    der größere Verbündete hatte eben auch nichts geheimnisvolles Besseres,drum wurde er ja auch totgerüstet.
     
  10. #9 HorizontalRain, 26.01.2009
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    1.451
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    Bekämpfung AWACS

    Hhmm,

    nur gut, dass ich "Sammler" bin und in Tiefen einer Datensicherungs-DVD einen Beitrag wiedergefunden habe, den ich vor langer Zeit in einem anderen Forum schrieb. Thema war gleichlautend.

    Spätestens Mitte der 80er Jahre kam das Thema erstmalig ganz groß auf, hier mein alter Bericht dazu:

    HR
     

    Anhänge:

    Grimmi und Perceval gefällt das.
  11. #10 Schorsch, 26.01.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.645
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich glaube solch eine Aktion wäre aus verschiedenen Gründen sehr schwierig gewesenen. Bei "Auslösung der Vollen Gefechtsbereitschaft" (ist das NVA-Deutsch für Krieg?) wären wohl bereits feste Radaranlagen in Grenznähe zerstört. Ebenfalls wäre damit zu rechnen, dass Kommunikationsfrequenzen gestört sind.
    Der AWACS kreis mindestens 100km hinter der Grenze, also sollte eigenes Bodenradar hier fast wirkungslos sein. Unterhalb des Radarhorizonts können sich viele Jäger verstecken (mit Wolkendecke auch unsichtbar).
    Der AWACS hingegen sieht ja alles sehr gut (natürlich in so einem "Heavy Jam Environment" auch keine 300km weit), je näher dran desto besser.

    Die Staffel wäre also mehr oder minder in die "trübe Suppe" geflogen. Gefahr hoch, dass bereits im Anflug erhebliche Teile von freien Jägern aufgespalten werden (bedenke: vermutlich keine Kommunikation mit Bodenstelle hinter Grenze). Dazu das bekannte wunderbare mitteleuropäische Wetter, und das ganze könnte ein Desaster erster Güte werden, so etwa Bekaa Valley mäßig (wo manche Ähnlichkeiten vorhanden waren).
    Kann natürlich auch klappen, und man könnte mit einer massiven Welle in das "Loch" rein fliegen.
     
  12. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.044
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Wieviele AWACS standen der Nato Mitte/Ende der 80'iger in Europa zur Verfügung und hätten theoretisch bekämpft werden müssen?
     
  13. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.896
    Zustimmungen:
    3.060
    Ort:
    Südbrandenburg
    Hier einige Auszüge zum Thema
    Quell: Methodikbuch des
     

    Anhänge:

    • JG-1.jpg
      Dateigröße:
      55,6 KB
      Aufrufe:
      434
  14. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.896
    Zustimmungen:
    3.060
    Ort:
    Südbrandenburg
    Im Kapitel 6.6 " Die Bekämpfung von Luftzielen operativ-strategischer Bedeutung" gehts los:
     

    Anhänge:

  15. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.896
    Zustimmungen:
    3.060
    Ort:
    Südbrandenburg
    Seite 2
     

    Anhänge:

  16. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.896
    Zustimmungen:
    3.060
    Ort:
    Südbrandenburg
    und der Rest.

    Als Ziel wurde im Training eine An-26 - und ich glaube auch mal eine Tu-134 vom TG - eingesetzt.
    Zusätzlich ein Retranslationsflugzeug (An-2) zur Erhöhung der Funkreichweite.
     

    Anhänge:

  17. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.896
    Zustimmungen:
    3.060
    Ort:
    Südbrandenburg
    Und so sah es beim JG-3 aus.
     

    Anhänge:

  18. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.896
    Zustimmungen:
    3.060
    Ort:
    Südbrandenburg
    Zeichnung zur Methodik JG-3.
     

    Anhänge:

    pok und DDA gefällt das.
  19. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.132
    Zustimmungen:
    8.754
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank für die aufschlußreichen Dokumente. Toll, was für Schätze noch zu insgeheim zu Hause lauern.

    Kannst Du bitte für die nicht aus dem Sprachraum der NVA-LSK stammenden bitte noch die Abkürzungen erklären.

    SLO , JFK, EFP, Vw....
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.896
    Zustimmungen:
    3.060
    Ort:
    Südbrandenburg
    Das Ganze wurde u.a. auch mal zu einem Kommandeursflugtag der 1.LvD erprobt / trainiert.
    Koordinatenursprung GGS JG-1 / FutB-41 in Schönewalde
    rot - Anflug aus Holzdorf/JG-1
    lila - Anflug aus Marxwalde/JG-8
    grün - Anflug aus Preschen/JG-3
    Das könnte 1987 oder 88 gewesen sein. Um das genaue Datum raus zu bekommen, müsste ich suchen.

    Mit der MiG-21 wäre es auf jeden Fall eine Geschwaderaufgabe gewesen, für alle drei Staffeln.
    GS hätte über Retranslator Luftlage-Infos gegeben und Standortinfos an Hand von Orientierungspunkten erhalten. Nach Auffächerung der drei Schlaggruppen hätte er der Gruppe das Kommando zum Hochziehen gegeben, welche sich in einer taktisch günstigen Position zur E-3A befunden hätte.
    Flugweg/Standort des Ziels wurde durch Lugftlageinfo vom vorgesetzten GS auf dem GS-JG dargestellt.
    E-3A wurden immer zuverlässig geortet und an alle in der Luftlage benachrichtigt. Die Abstrahlung der E-3A gibt ja gute Möglichkeiten zur Identifikation. Inwieweit die FutT dabei auch die bei der Störträgerpeilung verwendete Triangulationsmethode verwendet haben, ist mir nicht mehr in Erinnerung.
     

    Anhänge:

  22. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.896
    Zustimmungen:
    3.060
    Ort:
    Südbrandenburg
    Abkürzungen:
    JFK - Jagdfliegerkräfte
    FF - Flugzeugführer
    SLO - Steuermann/Leitoffizier
    LV - Luftverteidigung
    KS - Kraftstoff
    KOP - Kontroll-Orientierungspunkt
    FuM - Funkmeß
    EFP - Einsatzflugplatz
    GO - Gefechtsordnung
    NSWB - Wettermin. Nacht-schwierige Wetterbedinungen
    FuMK - Gefechtsordnung Funkmeßkolonne
    FMP - Fernmarkierungspunkt
    NMP - Nahmarkierungspunkt
    KK - Kampfkurs
    Dsmin - minimale Schussentfernung
    FuMV - Funkmeß-Visier
    ALP - Anfangsleitpunkt
    EPS - Endpunkt der Strecke
    FEK - Funkelektronischer Kampf
    JP - Jagdfliegerpaar
     
Moderatoren: AE
Thema: AWACS-Bekämpfung in NVA-LSK
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kommandeursflugtag nva

    ,
  2. nva flieger gefechtsordnung funkmeßkolonne

    ,
  3. verlegung cottbus nach holzdorf

    ,
  4. armin schulz Cottbus,
  5. A&US MOBIL
Die Seite wird geladen...

AWACS-Bekämpfung in NVA-LSK - Ähnliche Themen

  1. Aero L-29 Delfín "316" NVA-LSK, AMK 1/72

    Aero L-29 Delfín "316" NVA-LSK, AMK 1/72: Die NVA-Luftstreitkräfte erhielten 1963 und 1964 ihre L-29 aus der 07. und 08. Bauserie. Äußerlich unterschieden sie sich von späteren Serien...
  2. NVA-LSK Tauschbörse für Technik-Literatur-Ausrüstung-Bekleidung u.v.m. bis 1990

    NVA-LSK Tauschbörse für Technik-Literatur-Ausrüstung-Bekleidung u.v.m. bis 1990: Hallo,bin schon einige Zeit hier im Forum dabei. Habe daher mitbekommen,das im FF viele Sammler vertreten sind,die sich mit dem Thema NVA-LSK...
  3. Aero L-29 Delfin NVA-LSK (1/72, AMK)

    Aero L-29 Delfin NVA-LSK (1/72, AMK): Hello everyone, here is my latest addtition to my collection of NVA-LSK aircrafts in 72nd scale. I tried to do some research from pictures...
  4. Jak-18A "7" NVA-LSK, Amodel 1/72

    Jak-18A "7" NVA-LSK, Amodel 1/72: Als dritte und letzte Version meiner kleinen Jak-18-Reihe möchte ich Euch noch die aus dem aktuellen Amodel-Bausatz entstandene Jak-18A...
  5. Jak-18U "41" NVA-LSK, Amodel 1/72 (Umbau aus Jak-18A)

    Jak-18U "41" NVA-LSK, Amodel 1/72 (Umbau aus Jak-18A): [ATTACH] Da ich mir für den Bau der Jak-18 den aktuellen Jak-18A-Modellbausatz von Amodel kaufte und mit ihm doch sehr zufrieden war, besorgte...