AZ Model FW-190 D9

Diskutiere AZ Model FW-190 D9 im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo Kollegen, mein neuestes Projekt, die FW-190 D9 von AZ Model zeige ich euch als Baubericht. Nicht ganz uneingennützig, denn ich hoffe auf...

Moderatoren: AE
  1. #1 fletcher, 05.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Kollegen,

    mein neuestes Projekt, die FW-190 D9 von AZ Model zeige ich euch als Baubericht. Nicht ganz uneingennützig, denn ich hoffe auf Tipps und Kommentare zu diesem Vogel. Mit eurer Hilfe möchte ich ein gutes bis sehr gutes Resultat erzielen, dafür lasse ich euch gern über mein Schulter schauen. Bei den Markierungen bin ich noch nicht festgelegt, es wird wohl die gelbe 11 oder die weiße 16 werden. Alle Lackierungen sind m.E. anspruchsvoll da auch blankes Metall vorkommt.

    Ergänzend möchte ich den Brengun-Satz für die Dora nutzen, leider habe ich nur den der D11/13 vorliegen, daher muss ich mal schauen was man ggf. weglassen muss.

    Grüße
    Fletcher
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fletcher, 05.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Der Bausatz weißt gravierte Nietreihen auf und macht m.E. eine gute Figur...
     

    Anhänge:

  4. #3 fletcher, 05.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Der Brengun-Satz und die zur Wahl stehenden Varianten:
     

    Anhänge:

  5. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Ich will Dir da nicht den Spaß verderben, aber eine gute Figur kann ich nicht erkennen - auch wenn es Shortrun ist, sind einige Abstriche zu machen.

    Die gesamte Form entläßt ein ziemlich grobes Modell, mit unvollständigen Stoßkanten und Nietenreihen, mit Öffnungen die zu riesig sind am Rumpf, dafür fehlen andere Details, einem Kühlerring der eher eine Panzerplatte ist .... - die eigentlich im Maßstab 1/72 unnötig sind.

    Deine Zusatzteile würde ICH lieber für ein Hasegawa-Modell verwenden wollen, denn da ließe sich ein ordentliches Modell mit hinzaubern - obwohl man einiges dran machen musste. Interessant ist schon mal die Ergänzung FW-Schacht mit Teilsicht Motor, was aber das Modell insgesamt nicht sehr aufwertet. Nun gut, jetzt hast Du diese Möhre auf Deinem Tisch zu liegen ... ich beobachte mal, was Du daraus machts und drücke Dir die Daumen. :TOP:

    Anhänge:

     
    fletcher gefällt das.
  6. #5 Augsburg Eagle, 06.01.2016
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.735
    Zustimmungen:
    37.963
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Sehr interessant. Da bleibe ich dran :)
     
  7. #6 fletcher, 06.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Hallo BOBO,

    danke für deine Einschätzung, ich will mal sehen was ich aus dem Bausatz heraus holen kann. Wo nötig, werde ich die Gravuren ein wenig aufhübschen.

    Grüße
    Fletcher
     
  8. #7 fletcher, 06.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Update: Ich habe damit begonnen das Cockpit zu bauen. Ich werde nicht das Ätzteil für das Instrumentenbrett verwenden, sondern das Plastikteil, weil dies einfach plastischer ist und mir besser gefällt.
     

    Anhänge:

  9. #8 fletcher, 06.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Ich verwende als Werkzeuge für die Ätzteile einen kleinen Seitenschneider zum abtrennen der Bauteile (erst grob und dann dicht am Bauteil) und zum Biegen eine kleine Splitterpinzette. Ich weiß das es auch anders geht, aber dies ist meine Methode :) Bei größeren Bauteilen benötigt man allerdings eine andere Biegehilfe.
     

    Anhänge:

  10. #9 fletcher, 06.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Und fertig gefalzt... und montiert
     

    Anhänge:

  11. #10 fletcher, 06.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Fertig zum lackieren. Ich klebe die größeren Bauteile immer auf einem Stück Teppichklebeband auf und die empfindlichen auf Tamiya Tape (um sie heil wieder ablösen zu können)...
     

    Anhänge:

    Augsburg Eagle gefällt das.
  12. #11 fletcher, 06.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Hier muss der Blendschutz entfernt werden um später für das Ätzteil Platz zu machen... und nach Bauanleitung müssen zwei Plastikstreifen von innen eingeklebt werden (die Krümmer werden dann von außen montiert).
     

    Anhänge:

  13. #12 fletcher, 06.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Erste Passprobe... Das Innenleben kann glücklicherweise von unten in den Rumpf montiert werden. Das ist eine riesen Erleichterung, denn der Rumpf kann so mit aller Sorgfalt verschliffen werden ohne das Schleifstaub ins Cockpit gerät oder Teile beschädigt werden.
    Zudem kamm man alle Teile in Ruhe, sauber und gerade ausrichten. Die Gravuren sehen noch ein wenig verwaschen aus, dass ändere ich aber noch.
     

    Anhänge:

  14. #13 Roman Schilhart, 07.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2016
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.497
    Ort:
    Wien
    Interessante Bausatzwahl, Herr Fletcher.
    Ich habe eine dieser Fw-190Ds im Juni bei der Modelbrno gekauft - und bin grandios gescheitert.
    Die Resin-Fahrwerksschächte verlangen ein radikales Ausschleifen der inneren Tragflächen;
    ich musste so lange schleifen bis das Plastik fast durchsichtig war.
    Erst dann wollte der Fahrwerksschacht zwischen die Tragflächenhälften passen.
    Nicht ganz spannungsfrei, allerdings.
    Ich habe daher beim Verkleben die Tragflächenhälften mit Klemmen fixiert.... ein Fehler.
    Die Klemmen haben sich nämlich durch die dünn geschliffenen Flügel regelrecht durchgebohrt!
    Es gibt kein Beweisfoto und das Modell ist im Mistkübel gelandet.
    Ich bin mir sicher du löst diesen Problembereich wesentlich eleganter.
    Ich, für meinen Teil, werde diesen Kit nicht mehr anfassen und mich stattdessen dem Tamiya oder Hasegawa Bausatz widmen, wenn es eine Fw-190D sein soll.
    In meiner persönlichen Einschätzung ist dieser Bausatz der unnatraktivste von AZ seit langem (ist es eine Kopie des RV Kits?).
    Immerhin, die Decalversionen sind ganz hübsch!
    Gutes Gelingen.
    Roman
     
    fletcher gefällt das.
  15. #14 Friedarrr, 07.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2016
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Bei nicht so guten Bausätzen kommt der wahre Modellbauer zum Vorschein. Von daher allen Respekt für die Bausatzwahl.

    Die Niete sehen auf den Bildern schon sehr prägnant und verwaschen aus, ich bin gespannt wie es schlußendlich am fertigen Modell aussieht.

    Du schreibst die Ätzeile der Instrumententafel sind dir nicht plastisch genug, weshalb hast du nicht die Plastiktafel abgeschliffen und die Ätzteile darauf montiert?

    Und wenn du dich für eine Mühle entschieden hast, gehst du dann nach der Farbangaben des Bausatzes? :headscratch:
     
    fletcher gefällt das.
  16. #15 Roman Schilhart, 07.01.2016
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.497
    Ort:
    Wien
    Ein guter Indikator ist die Anzahl der gebauten Modelle, die man sieht.
    Suche mal nach "AZ Model Fw-190D" im Netz.
    Allzuviele Bilder fertig gebauter Modelle wirst du nicht finden ....
    Ich denke, das sagt schon einiges über diesen Kit aus, der ja mittlerweile schon gut ein halbes Jahr am Markt ist.

    Aber der Herr Fletcher wird diese Statistik bestimmt verbessern!
     
    fletcher gefällt das.
  17. #16 fletcher, 07.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    @Roman, es stimmt, der Bausatz ist in Teilen mit dem RV-Kit identisch. Das Problem mit dem zu dicken Fahrwerkschacht aus Resin kann ich bestätigen, jedoch ist es lösbar, siehe Fotos (eine Seite bereits geschlossen, die andere Seite nicht, das Modell in Beige ist von RV)

    @Fridarrr: Ich traue dem Farbprofil des Bausatzes nicht, sondern bin auf Hilfe aus dem Forum angewiesen und werde folgendes Buch zur Rate ziehen: "JaPo Focke-Wulf Fw 190D camouflage & markings Part I". Dort findet man auch die verschiedenen "W" Tarnschemen für die Unterseiten (W1 - W3 auf den den Seiten 39 und 40).

    Das mit dem Amaturenbrett wäre eine Option aber ich möchte lieber das Plastik-Teil nehmen, auch weil dies umempfindlicher bei Verkanntungen während des Einbaus ist.

    Was den insgesamt eher miesen Bausatz angeht: " Die Spiele sind eröffnet!"
     

    Anhänge:

    Flugi und Augsburg Eagle gefällt das.
  18. #17 fletcher, 07.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Hier das Plastikteil für die Instumente... ich verwende zum bemalen Tusche von Pelikan
     

    Anhänge:

  19. #18 fletcher, 07.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    hier noch mal mit ein paar Tropfen Lack auf den Instrumenten...
     

    Anhänge:

    Friedarrr gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 fletcher, 07.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    und hier die Cockpitwanne komplett... ist jetzt nicht die Meisterschaft, aber für mich in Ordnung
     

    Anhänge:

    Ta-152H und Augsburg Eagle gefällt das.
  22. #20 achilles, 08.01.2016
    achilles

    achilles Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    student
    Ort:
    potsdam
    Tolle Arbeit! Weiter so:HOT::HOT:
     
    fletcher gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

AZ Model FW-190 D9

Die Seite wird geladen...

AZ Model FW-190 D9 - Ähnliche Themen

  1. FW-190 D9 AZ-Model + Brengun Set

    FW-190 D9 AZ-Model + Brengun Set: Hallo Kollegen, mein neuestes Werk ist die AZ-Model FW-190 D9. Ich habe hier einen Baubericht zu der Maschine:...
  2. 1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force)

    1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force): Hallo liebes Forum, das hier ist RS Models' 1/72 Airacobra I, Exportbezeichnung P-400. Die Baureihe ist ident mit der P-39D Serie. Ich habe diesen...
  3. Fesselflug - Modellflug damals

    Fesselflug - Modellflug damals: [ATTACH] [ATTACH] Dem Modellflug verdanke ich letztendlich, dass ich - nunmehr seit vielen Jahrzehnten - bei der "richtigen" Fliegerei,...
  4. Modellbauausstellung „Projekt 144“, Tokyo, Stadteil Akihabara, 18./19.11.2017

    Modellbauausstellung „Projekt 144“, Tokyo, Stadteil Akihabara, 18./19.11.2017: Ich bin diese Woche geschäftlich in Tokyo, schon letzten Sonntag morgen angekommen und dann gleich nach Akihabara gefahren. Neben all den...
  5. Modellbaugruppe Sikinger Höhe/Queidersbach

    Modellbaugruppe Sikinger Höhe/Queidersbach: Am 19.11.17 führte die Modellbaugruppe Sikinger Höhe ihre Jahresausstellung durch. Dort finden sich vor allem Modelleisenbahner, Autosammler,...