B-17 der Collings Foundation verunfallt.

Diskutiere B-17 der Collings Foundation verunfallt. im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Jetzt wird es unrealistisch. Gegen eine solche Verfügung können Rechtsmittel eingelegt werden und es wird gegebenenfalls Schadenersatz fällig. Das...
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.461
Zustimmungen
6.781
In dem Fall hätte der neue FAA-Verantwortliche erstmal den Betrieb der Maschine untersagen sollen.
Jetzt wird es unrealistisch. Gegen eine solche Verfügung können Rechtsmittel eingelegt werden und es wird gegebenenfalls Schadenersatz fällig. Das Versäumnis lag der Berichterstattung nach zunächst nicht beim Luftfahrtunternehmen. Auch Aufsicht unterliegt Regeln.
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.256
Zustimmungen
1.571
Ort
Siegen
50% MTOW, die alten Bomber hatten doch etwa 40% Leermasse und 60% für Bomben, Bordwaffen, Munition, Treibstoff und für die Bordschützen.
Laut dem NTSB Flight Performance Docket (https://data.ntsb.gov/Docket/Document/docBLOB?ID=11431616&FileExtension=pdf&FileName=ERA20MA001_ ADS-B_Study_C-Rel.pdf -Seite 5) war die Flugmasse zum Unglückszeitpunkt 46356 lbs. MTOW gibt es zwei etwas abweichende Angaben: 64500lbs bzw. 65500lbs. Damit waren sie bei etwa 71% MTOW. Also ganz schön weit weg von 50%. Je nachdem wieviel Leistung Nr 3 noch geliefert hat, geht damit gar kein steigen mehr.

Die ADS-B Kurven in dem Dokument (Seite 37) zeigen auch, dass das Halten der Höhe im Schnitt nicht mehr gelungen ist. Es gibt leichte Oszillationen, der Trend und der Mittelwert der Steigleistung waren ab 09:48:30 klar negativ. Da waren sie final 'behind the power curve'. Wann genau sie das Fahrwerk ausgefahren haben ist aber nicht ganz klar. Der Leistungsmehrbedarf für Fahrwerk draußen liegt laut dem sehr interessanten Dokument (Seite 39) bei rund 120PS bei den geflogenen Geschwindigkeiten. Das hätte jetzt keine Welten gebracht und auch nicht den Unterschied zwischen Sinken und Steigen ausgemacht, hätte aber ggf. ein paar wertvolle Meter gebracht.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.461
Zustimmungen
6.781
Bei 2-mots weiß ich es Pi mal Daumen: 50% weniger Leistung (einer von zwei Motoren gefeathert) bedeutet noch 10% des ursprünglichen Leistungsüberschusses zum Steigen. Der Rest geht durch asymmetrisches Fliegen einfach flöten. Wenn man dann noch Klappen oder Fahrwerk draußen hat, nennt sich das Ganze "negatives Steigen" oder im Volksmund verlängerter Sinkflug.

Übrigens: während man bei einmotorigen Flugzeugen alte Motoren in der Regel nicht an der abfallenden Leistung erkennen kann, weil es viel zu viele übrige Einflüsse gibt, merkt man den alten Motor kurz vor Stundenende bei zweimotorigen Flugzeugen sehr wohl: dann hat man im Einmotorenflug eben kein Steigen mehr, auch keine 100 Fuß/min.

Ich halte deshalb die Untersuchungsberichte für absolut nachvollziehbar - oder besser noch: was ich sonst nicht so richtig einschätzen konnte, kann ich nun prima nachvollziehen, teilweise sogar mit technischem Hintergrund als Erklärung.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.505
Zustimmungen
3.491
Die NTSB hat nun auch den endgültigen schriftlichen Bericht veröffentlicht. Damit ist der letzte Schritt der Untersuchung nun auch abgeschlossen.

Als Unfallursache wird festgestellt, dass der Pilot Geschwindigkeit und Konfiguration des Flugzeugs nach dem Triebwerkausfall nicht korrekt gemanaged hat (u.a. wurde sofort das Fahrwerk ausgefahren).

Die meisten "beitragenen Faktoren" zum Unfall hatten wir hier schon nach den Vorberichten und der NTSB Anhörung zu den Ergebnissen diskutiert. Was wir glaube ich hier noch nicht hatten: auf der B-17 Checkliste der CollingsFoundation fehlte ein Punkt, vor dem Start den Magnet-Check zusätzlich auch bei einer zweiten, höheren Drehzahl auszuführen. In der originalen Checkliste des Herstellers war dieser zweite Check enthalten. Die NTSB glaubt, dass mit diesem Check aufgefallen wäre, dass das Triebwerk Nr. 3 bei höherer Last nicht mehr sauber lief (hoher Drehzahlabfall beim Magnet-Check). Nach dem Ausfall von Triebwerk Nr. 4 musste der Pilot zum Ausgleich die Leistung von Nr. 3 erhöhen, was aber wegen der Probleme nicht den erfoderlichen Schub auf der rechten Seite brachte.

Pressemeldung/Zusammenfassung:

Das Bericht/PDF ist hier abrufbar (das ist ein extrem langer/generierter Link - falls der nicht mehr geht, dann in der NTSB Pressemeldung weiter unten suchen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Zuschauer

Flieger-Ass
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
322
Zustimmungen
227
Ort
Berlin
Thema:

B-17 der Collings Foundation verunfallt.

B-17 der Collings Foundation verunfallt. - Ähnliche Themen

  • Ingo Möbius - "Im Einsatz über Europa - Der Jagdflieger Günther Scholz erinnert sich"

    Ingo Möbius - "Im Einsatz über Europa - Der Jagdflieger Günther Scholz erinnert sich": Moin! Ich habe gerade "Im Einsatz über Europa - Der Jagdflieger Günther Scholz erinnert sich" von Ingo Möbius gelesen. Mein schnelles Urteil...
  • H145M SAR der Bundeswehr

    H145M SAR der Bundeswehr: Weiss jemand, welche Tarnfarbe die neuen H145M SAR haben? Das scheint weder das bekannte Bw-Gelboliv noch eine graue Farbe (Staubgrau?) zu sein...
  • Unbekannter 4 Zylindermotor...

    Unbekannter 4 Zylindermotor...: Hallo zusammen, aus einem Nachlass habe ich einen Motor und einige Zündmagneten erhalten. Da ich jedoch eher im Bereich Vorkriegsmotorräder...
  • Spekulation über die Absetzung der Junkers Ju 288

    Spekulation über die Absetzung der Junkers Ju 288: Spekulation über die Absetzung der Junkers Ju 288 Tatsächlich kann man aus der Literatur den genauen Grund nicht herauslesen. In Dabrowski und...
  • Bischen tief oder?

    Bischen tief oder?: Wußte nicht wohin daher habe ich es hier mal eingestellt. Beim Googeln entlang der russischen Schwarzmeerküste und den Stränden viel mir dieses...
  • Ähnliche Themen

    • Ingo Möbius - "Im Einsatz über Europa - Der Jagdflieger Günther Scholz erinnert sich"

      Ingo Möbius - "Im Einsatz über Europa - Der Jagdflieger Günther Scholz erinnert sich": Moin! Ich habe gerade "Im Einsatz über Europa - Der Jagdflieger Günther Scholz erinnert sich" von Ingo Möbius gelesen. Mein schnelles Urteil...
    • H145M SAR der Bundeswehr

      H145M SAR der Bundeswehr: Weiss jemand, welche Tarnfarbe die neuen H145M SAR haben? Das scheint weder das bekannte Bw-Gelboliv noch eine graue Farbe (Staubgrau?) zu sein...
    • Unbekannter 4 Zylindermotor...

      Unbekannter 4 Zylindermotor...: Hallo zusammen, aus einem Nachlass habe ich einen Motor und einige Zündmagneten erhalten. Da ich jedoch eher im Bereich Vorkriegsmotorräder...
    • Spekulation über die Absetzung der Junkers Ju 288

      Spekulation über die Absetzung der Junkers Ju 288: Spekulation über die Absetzung der Junkers Ju 288 Tatsächlich kann man aus der Literatur den genauen Grund nicht herauslesen. In Dabrowski und...
    • Bischen tief oder?

      Bischen tief oder?: Wußte nicht wohin daher habe ich es hier mal eingestellt. Beim Googeln entlang der russischen Schwarzmeerküste und den Stränden viel mir dieses...
    Oben