B-1B Lancer von Revell 1/48

Diskutiere B-1B Lancer von Revell 1/48 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo Leute vor zirka zwei Wochen habe ich angefangen, die B-1B zu bauen. Die Bausatzvorstellung Ich bin selbst noch ein absoluter Anfänger....

Moderatoren: AE
  1. #1 Alway_S, 24.11.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Hallo Leute vor zirka zwei Wochen habe ich angefangen, die B-1B zu bauen.
    Die Bausatzvorstellung

    Ich bin selbst noch ein absoluter Anfänger.
    Habe zwar vor 2-3 Jahren mal Modelle gebaut aber eher mit mäßigen Erfolg :D,
    d.H es wurde nicht geschliefen und auch nicht gespachtelt und lackiert wurde es auch ganz schlecht.
    Deswegen bin ich bei diesem Baubericht für jede Kritik und Tip dankbar!

    Ich bin nicht nach Anleitung gegangen, sondern habe mal hier und da was gemacht!

    Angefangen habe ich also mit den AGM 69 alleine dort ist schon viel schleifen und spachteln angesagt!

    Danach habe ich dann angefangen das Cockpit zusammen zu setzen bin aber immer noch nicht fertig.
    Man darf dann erstmal bei beiden Rumpfhälften die Teilenummer und die Auswurfstellen?? wegschleifen.
     

    Anhänge:

    • 02.jpg
      Dateigröße:
      29,6 KB
      Aufrufe:
      1.565
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alway_S, 24.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Joa dann habe ich angefangen, die Eduard Ätzteile einzukleben.
    Das erste Mal das ich Ätzteile verwende.

    Fangen wir mal vorne mit dem Ätzteil an

    Cockpitberreich:
    links: Soll eine Einbuchtung darstellen wo eine Lampe drin verbaut wurde, um das Instrumentenbrett zu beleuchten

    daneben: dies soll den Bereich für den Wing Sweep Hebel darstellen leider gibt es im Ätzteileset keinen Hebel.

    vorletztes: eine weiter Einbuchtung da gehört noch ein Panel rein. Leider kann ich, auf den Bildern die im DACO Buch sind nicht genau erkennen was es. Ist irgendwas mit EJM,EJN oder EJR Mode?

    als letztes: dies soll eine weiter Einbuchtung darstellen, diesmal kommt dort aber eine Readinglight rein.

    OSO und DSO bereich:
    links: Dieses kleine Plättchen soll ein stowage compartment darstellen, einen aus Stoff. Da hat Eduard leider etwas mit den Maßen gepennt. In echt hat dieses stowage compartment so in etwa die höhe des Fensters und ist doppelt so breit. Leider hat Eduard es auch versäumt das darunter noch ein weiterer stowage compartment gehört aber diesmal aus Kunststoff.

    mitte: dort haben wir das Kabinenfenster dies ist soweit gut dargestellt.

    rechts: dies ist das CB-Board. Wenn man jetzt ein Erbsenzähler wäre :D würde man sagen Eduard hat dort zwei CB-Reihen zu viel drauf gepackt.
    Das echte Panel hat 6 Reihen und Eduards hat 8 Reihen. Von der Breiter her passt es ab.
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      Dateigröße:
      88,2 KB
      Aufrufe:
      1.575
  4. #3 Alway_S, 24.11.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Momentan sieht die Cockpitsektion so aus.
    Ich habe bei beiden hälften im DSO berecih die Readinglight nachgebaut und die Lampe, welche über die Kabinescheibe ist. Dafür habe ich bei zwei Teelichter genommen, um dort die Blechummantelung zu zerschneiden um es danach zurecht zu biegen.
     

    Anhänge:

    • 05.jpg
      Dateigröße:
      114,5 KB
      Aufrufe:
      1.592
  5. #4 Raptor002, 24.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2006
    Raptor002

    Raptor002 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Saarland
    Hi Alway.

    Schaut ja nicht schlecht aus. Bin die Bone auch am basteln. Ich wünsch dir viel Spaß beim Spachteln und schleifen. :D Wird da ne Menge von geben ;)

    MfG Raptor
     
  6. #5 Alway_S, 25.11.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    DAnke Raptor

    Kommen wir jetzt zum ersten Instrumentenbrett und zwar das von OSO und DSO.
    Um die Übergänge halbwegs vernünftig hin zu bekommen habe ich einen Streifen Malerband drauf geklebt. Bin dann mit einem Zahnstocher die Formen nachgegangen und habe danach die Instrumente ausgeschnitten.
    Überall wo grau hin musste habe ich dann, wo kein Klebeband war, ein Stück Draht hingeglebt, zumindest wo es möglich war.
    Die Eduardteile machen es optisch schöner leider passen diese aber nicht hundertprozentig.
     

    Anhänge:

    • 04.jpg
      Dateigröße:
      110,1 KB
      Aufrufe:
      1.503
  7. #6 Alway_S, 03.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Habe es mal endlich wieder geschaft etwas weiter zu machen.
    Ist zwar nicht zwingend schön, aber selten :D

    Sorry schonmal für die schlechte Qualität.
    Mir steht momentan nur meine Handykamera zur verfügung.
    Dies ist nun das hintere Teil vom mittleren Bombenschacht.
    Und dabei ist mir dann noch ein Fehler bei diesem Modell aufgefallen.
    wie man ja erkennen kann, ist links die fertige Variante und rechts die unbearbeitete Variante.
    Hier macht Revell leider einen Fehler es werden drei Boxen (unten) geliefert obwohl es eigentlich nur zwei sind.
    Dann kommen wir zum nächsten Fehler im Bausatz.
    Die drei gelben Balken mit den schwarzen Strichen sind Gestänge, die die leading edge slats kontrollieren.
    Bei diesem Bausatz sehen beide hinteren Teile der vorderen und mittleren Bombenschächte gleich aus, also muss mein einen davon bearbeiten.
    Mehr dazu aber später.
     

    Anhänge:

    • 04.JPG
      Dateigröße:
      27,3 KB
      Aufrufe:
      1.346
  8. #7 Alway_S, 03.12.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Hier mal ein Original
    Copyright geht an Michael Block
     

    Anhänge:

  9. #8 Alway_S, 03.12.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Dann habe ich noch am Cockpit weiter gemacht.
    Ist mir leider nicht so gelungen ein Grund dafür ist, dass ich Sekundenkleber genommen habe um die Folien an die Amaturen zu kleben und beim aufsetzen verrutscht bin. Als ich es dann wieder alles auseinander gefrimmelt habe, um wieder von worne anzufangen merkte ich das die Passgenauigkeit der Folie mit dem Fotoätzteil sowieso nicht die beste ist.
    Aber wie sagt man so schön: "Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen"
    Und mir ist was total blödes passiert. Beim Kanten von der rechten Rudderpedal vom Co ist mir diese herunter gefallen. :mad: Leider konnte ich sie nicht mehr wieder finden :FFCry:
    Gott sei Dank kann man dies nachher nicht mehr sehen :engel:
     

    Anhänge:

    • 06.jpg
      Dateigröße:
      115,1 KB
      Aufrufe:
      1.272
  10. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Da hast dir aber nen ganz schönen Brocken vorgenommen! :TD:
    Was solls denn am Ende für eine Lackierung werden?
     
  11. #10 Alway_S, 03.12.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Also am Ende soll es die 85-0083 werden.
    Diese gehört momentan dem 37th BS/28th BW an und heißt Overnight Delivery.
    Diese Bone flog 1999, 19 Einsätze für Operation Allied Force, damals gehörte diese zu 77th BS/28th BW. Sein Stützpunkt war zu diesem Zeitpunkt RAF Fairford (dürfte bekannt sein).

    Das heißt er bekommt nur den "Dark Gunship Grey". Die andere Lackierung traue ich mir auch nicht zu :D
     
  12. #11 Alway_S, 03.12.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Hilfe

    Hallo Leute,

    vielleicht kann einer von euch mir ja weiter helfen?
    Wollte dafür jetzt aber keinen neues Thema beginnen!

    Also ich habe ein Problem mit der Schnalle (23) ich bekomme diese einfach nicht auf dem Gurt (4 oder 5) drauf ohne das es sich komplett verbiegt und dann aber auch nur etwa 1mm!

    Hat da jemand schon Erfahrung und könnte mir einen Tip geben?

    DAnke
     

    Anhänge:

    • hilfe.jpg
      Dateigröße:
      15,7 KB
      Aufrufe:
      622
  13. Flogun

    Flogun Testpilot

    Dabei seit:
    27.07.2004
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    BaWü
    Hm... nehme an es sind Ätzteile richtig...?

    Also ich hab noch nie Gurte verarbeitet, aber ich würde den Gurt recht flach zusammenbiegen, dann die Schnalle aufschieben und danach den Gurt wieder auseinanderbiegen.

    Hoffe meine 1A-Zeichnung verdeutlicht was ich meine... :rolleyes:

    Gruß Florian
     

    Anhänge:

  14. #13 NavyCIS Fan, 03.12.2006
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    tolles Modell und ein tolles Original :TD: I love the "Bone":D
     
  15. #14 Alway_S, 03.12.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Ja da hast du Recht!
    Ich hab die BOne for etwa 5 Jahren auf der RIAT entdeckt:D
    Man der Sound wenn die mit ihren vier Nachbrennern über dich hinweg fliegt:TOP:
     
  16. #15 Alway_S, 03.12.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    So es geht weiter!
    Machen wir mal mit unserem ACES II Schleudersitz weiter!
    Nach langem hin und her habe ich mich dann doch gegen die Aires ACES II Sitze entschieden und den aus dem Bausatz genommen, jetzt wurden die Stühle aber mit original Teilen, mit Aires Ätzteile und mit Ätzteile von Eduard zusammengebaut.
    Das Problem mit den Schnallen habe ich jetzt anders gelöst. Ich habe einfach den mittleren Steg weggeschnitten und die Schnalle dann auf den Gurt geklebt.

    Eines ist mir aber noch aufgefallen, wenn es darum geht kleinst Teile/Sachen zu bemalen habe ich noch ziemliche Schwierigkeiten diese TEile/Sachen auch vernünftig aussehen zu lassen.
    Hat da einer ein paar Tipps für nen Anfänger?
    Die Farben wurde alle wie in dem Pinsel-Workshop verdünnt und als Pinsel benutze ich die Painta Luxus von Revell.
     

    Anhänge:

    • sitz.JPG
      Dateigröße:
      51,4 KB
      Aufrufe:
      581
  17. #16 Alway_S, 03.12.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Die Sitze im hinteren Cockpit eingebaut.
    Das mittig, mit den Löchern, wäre bei einer echten Bone ein jump seat.
    Das da drunter, den Rahmen, wäre dann ein Türe zum Avionic Bay.
     

    Anhänge:

    • 10.jpg
      Dateigröße:
      56,9 KB
      Aufrufe:
      582
  18. #17 Alway_S, 03.12.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Und nun zum Ende des Tages, das aft Cockpit mal komplett.
     

    Anhänge:

    • 11.jpg
      Dateigröße:
      45,9 KB
      Aufrufe:
      581
  19. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    So schlecht hast doch gar ned gepinselt ;)
    Aber was genau für Schwierigkeiten meinst denn du? Gegen ne zittrige Hand, hilft es z.B. den Unterarm auf dem Tisch aufliegen zu lassen. Aber ich denke mal, das machst du eh schon.
    Ansonsten könnten deine Sitze noch ein kleines "washing" vertragen. Am besten machst du sowas mit starkverdünnter Wasserfarbe. Die kannst auch ohne Probleme wieder abwaschen, falls was schief gehen sollt :TOP:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Alway_S, 03.12.2006
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Danke!

    Hauptsächlich geht es mir darum, dass es nicht gleichmäßig gepinselt wurde.
    Wie beim Auslöser vom Schleudersitz.

    Nochmal kurz was zu den sitzen.
    Imprinzip kann man sich aussuchen, ob man die Sitzbezüge nun schwarz oder rot macht, denn die roten Bezüge sind Standart und die schwarzen Bezüge wurden Anfang der 90iger ausgegeben. Die schwarzen Bezüge werden aber von den Crews bevorzugt, da diese gemütlicher sind.
     
  22. #20 NavyCIS Fan, 04.12.2006
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    bin echt auf das fertige Modell gespannt:TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema: B-1B Lancer von Revell 1/48
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. b-1b lancer revell 148

    ,
  2. eduard ätzteile revell b-1b

Die Seite wird geladen...

B-1B Lancer von Revell 1/48 - Ähnliche Themen

  1. W2011 RO Rockwell B-1B Lancer

    W2011 RO Rockwell B-1B Lancer: Hier nun der Rollout meines Wettbewerbmodells des Lancers von Revell in 1:48. Zum Original : Die Rockwell B-1 Lancer, seit der Übernahme von...
  2. W2011BB - Rockwell B-1B Lancer 1:48 Revell

    W2011BB - Rockwell B-1B Lancer 1:48 Revell: Hier soll nächste Woche ein Baubericht starten. Deshalb suche Ich noch Detailfotos für die Bomben- und Fahrwerksschächte sowie der Fahrwerke am...
  3. B-1B Lancer in 1/72 von Revell

    B-1B Lancer in 1/72 von Revell: Aloha liebe Modellbaugemeinde, nach langer Abstinenz durch berufliches Vielzutun habe ich mich entschlossen ein neues Projekt anzugehen. Ich...
  4. Rockwell B-1B "Lancer" Revell - nur ein halber BB

    Rockwell B-1B "Lancer" Revell - nur ein halber BB: Hallo erstmal an´s Forum! Eingangs möchte ich sofort erwähnen, dass der BB hier eine Mogelpackung ist, da ich dafür schon viel zu weit in der...
  5. Rockwell B-1B Lancer Revell / Monogram 1:72 Erlebnisbericht

    Rockwell B-1B Lancer Revell / Monogram 1:72 Erlebnisbericht: ---------- Werde als Nächstes erstmal ein paar große Teile "wegbasteln" , da ich zur Zeit noch keine Nerven für das Cockpit habe, aber der Tag...