B-71 Blackbird

Diskutiere B-71 Blackbird im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Das heute als SR-71 sehr bekannte Flugzeug hat seine Karriere ja als A-12 (fälschlicherweise zuerst als A-11 bezeichnet) Spionage-Flugzeug...
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.859
Zustimmungen
3.813
Ort
mit Elbblick
Das heute als SR-71 sehr bekannte Flugzeug hat seine Karriere ja als A-12 (fälschlicherweise zuerst als A-11 bezeichnet) Spionage-Flugzeug begonnen und eine Zeitlang als YF-12 seine großen Kreise gezogen.

Gab es jemals Pläne die SR-71 als schnellen Bomber einzusetzen? Ich habe mal gelesen, dass es eigentlich RS-71 heißen müßte und dies für Reconaissance/Strike steht und nicht für Strategic Reconaissance wie normalerweise angenommen. Des Weiteren soll die "RS-71" als Konkurrenzentwurf zur XB-70 Valkyrie gedacht gewesen sein, welche ja bereits vor ihrem Erstflug als militärisches Projekt gecancelt wurde.

Gab es jemals Blackbirds, die als Bomber geflogen sind oder es wenigstens so etwas als Zweitverwendung hätten machen können?
 
#
Schau mal hier: B-71 Blackbird. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
BauAir

BauAir

Flieger-Ass
Dabei seit
25.06.2004
Beiträge
265
Zustimmungen
17
Ort
A
Also eine "B-71" hätte es in dieser Form sicherlich niemals gegeben. Ein Konkurenzentwurf zur B-70 kann es sicherlich auch nicht gewesen sein, da zwar eine hohe Marschgeschwindigkeit möglich war, aber die Zuladungskapazität kaum für einen strategischen Bomber gereicht hätte.

Soweit mir bekannt ist lautete die Bezeichnung des Prototyps "YF-12" womit wohl eindeutig ein Jagdflugzeug gemeint war. Die vorgesehene Aufgabe dürfte wohl eher der Begleitschutz der B-70 bzw. das Abfangen von vergleichbaren UdSSR-Mustern der B-70 gewesen sein.

Sollte die SR-71 jemals für Angriffsbewaffnung vorgesehen gewesen sein, so kann es sich dabei maximal um eine kleine taktische Bewaffnung gehandelt haben.

Allerdings stelle ich hier mir Nachdruck fest, daß es sich dabei nicht um fundierte Tatsachen, sondern um reine Spekulation auf Grund von verschiedenen aufgeschnappten Brocken handelt ... Wer also hier besser informiert ist ... bitte um Klarstellung :TD:
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
Das Flugzeug wurde von Anfang an als Aufklärer entwickelt. Die verschiedenen Entwürfe hiesen A1- A-12.
A-12 wurde gebaut und ab 1962 an den CIA übergeben.
1963 flog die YF-12A, eine geänderte Modifizierung der A-12 als Jagdflugzeug mit Radar und AIM-47 Raketen. Es wurden 3 YF-12A gebaut, die für verschiedenen Tests dienten.
Am 29.2. 1964 beging Johnson den schönen Versprecher, und nannte das Ganze projekt "A-11".
Am 24. Juli machte Johnson gleich weiter :
Nun sagte er, das es auch eine Aufklärerversion der "A-11" gebe : die "SR-71"
Er hätte aber sagen sollen : "RS-71" - denn das A-12 Projekt entstand tatsächlich auch in Konkurrenz zur RS-70 (XB-70). Es ist bis heute jedoch nichts bekannt wurden, was auf eine eventuelle Bomber-Rolle der A-12 hinweisen würde.

Somit hat ein Präsident mit seinen Versprechern dafür gesorgt, das die A-12 bis heute unter einer falschen Typenbezeichnung geführt wird.

Soweit mir bekannt ist lautete die Bezeichnung des Prototyps "YF-12" womit wohl eindeutig ein Jagdflugzeug gemeint war.

Nein. A-12, reiner Aufklärer.
YF-12A war wie gesagt eine Modifikation die nie in Serie ging.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.859
Zustimmungen
3.813
Ort
mit Elbblick
Nochmal zur Klarstellung: Die YF-12 ist ein Abfangjägerprototyp und des Weiteren nicht das Thema hier.

Wenn ich von einer Bomberrolle spreche denke ich weniger an einen Bombenregen à la B-52. Man bedenke die Zeiten damals: Interkontinentalraketen hatten noch Babyspeck, die B-52H war noch keine 5 Jahre alt und in Deutschland führte man gerade den Starfighter ein.

@Arne: Willst Du damit sagen, dass RS-71 damals zwar die richtige Bezeichnung war, diese aber später von den Ereignissen überholt wurde, also L. B. Johnson quasi einen "visionären" Versprecher geliefert hat?

(Man muss es nicht wissen: L. B. Johnson war von 1963 bis 1969 Präsident in God's Own Country, nicht zu verwechseln mit Clarence "Kelly" Johnson, der hat die SR/RS-71/YF-12/A-11/12 entworfen)
 
Gargelblaster

Gargelblaster

Flieger-Ass
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
365
Zustimmungen
2
Ort
EDDS
Obs in Richtung RS-71 wirklich mal was gab weis ich nicht.
Angedacht wars mal.

In jener Zeit haben die Amis aber extrem viele unkonventionelle / abgefahrene Projekte gemacht / angedacht.

Ob die wirklich ernst waren weis man net, viele Sachen waren acuh nur gezielte dessinformation.
Die Nutzlast einer SR-71 (oder besser RS-71) halte ich für sehr gering.

Habe schon mehrere SR-71 bücher gelesen und noch nie wirklich was konkretes zum Bomber gelesen.

MfG

GB

hab was gefunden

The A-12's performance led to the development of fighter and bomber variants designated as the F-12 and B-71. Three prototype YF-12A fighters were built while the reconnaissance bomber version was dropped.
Quelle

aber auch --> nach b-71 suchen, kanns net reinkopieren
Quelle 2
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
Es gab vielleicht Überlegungen in die Richtung, das die A-12 auch in irgend einer Form als Bomer zu modifizieren. Dies aber ist wohl nie in irgend einer Form umgesetzt wurden.
Die A-12 wurde aber von Anfang an als Aufklärer entwickelt.
Im Übrigen :
RS war das Kürzel für eine Ausschreibung - nicht für einen Typ.
Im grunde somit alles klar :
A-12 - Aufklärer
YF-12A - Prototyp (Y) Jäger
XB-70 - Prototyp Bomber

Eine YB-12 oder XB-12 - die gibt es einfach nicht im Bezug auf die A-12 ;)
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.859
Zustimmungen
3.813
Ort
mit Elbblick
@ Gargelblaster: Die von Dir angegebene Quelle2 ist ne nette Sache. :TOP: Eigentlich gibt es dem nichts mehr hinzuzufügen.
 
Gargelblaster

Gargelblaster

Flieger-Ass
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
365
Zustimmungen
2
Ort
EDDS
was onkel google mit wenigen Stichworten doch findet :D
 

Arian

Flugschüler
Dabei seit
23.07.2004
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ort
Berlin
Vielen Dank für diesen Thread, er passt gut in meine derzeitige Suche nach Informtionen zur SR-71 und deren Entwicklung.
Im Bau: SR-71, Acadamy, 1:72, mit GTD-21 wobei die Frage im Raum steht ob die Montage der Drone auf diesem Modell historisch belegbar ist.

Egal, eigentlich wollte ich bloß mal mitteilen, dass es ein nettes Heftchen mit detalierten Info´s gibt:
sqadron/signal publications; Aircraft No. 55; "SR-17 Blackbird in action"

Aber vieleicht schon ein alter Hut?!

Arian
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
Lockheed M-12 "Mother Goose"

Von den 12 A-12 für das CIA wurden zwei als M-12 Trägerflugzeuge für die D-21 Drohne gebaut.
Diese Drohne ist die, die glaube im 72er Italeri-Kit dabei ist.
Vorsicht bei der Bemalung : Drohne Schwarz, bei der M-12 aber der größte Teil der Oberseite in Metall.

Habe in Foto der M-12 mit GTD-21A Drohne auf dem Rücken im Flug.
Ob GTD-21A =D-21 ist, weis ich nicht. Die GTD-21B jedenfalls sieht etwas anders aus als die D-21.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arian

Flugschüler
Dabei seit
23.07.2004
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ort
Berlin
Danke Arne
soweit so gut, aber wenn ich richtig liege unterscheiden sich die Rumpfunterseiten sowie die als "Chine" bezeichneten Vorflügel (bitte um entschuldigung, wenn das der falsche Begriff ist) der A-12 (übrigens 18 Stück lt. dem Heft) von denen der danach gebauten SR-71. Somit wäre, wenn ich das richtig deute, eine Dartstellung dieses Modells als M-12 (modifizierte A-12) nicht ganz richtig, oder ?
Ich versuch mal zwei Bilder anzuhängen.
 
Anhang anzeigen
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
16.084
Zustimmungen
38.502
Ort
Köln
sieht aus wie das Museum in Seattle,dann müsste das eine A-11A sein,die 60-6940. :TD:
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
Richtig - das ist keine SR-71 - das ist eine der beiden M-12 "MotherGoose".
Die Drohne ist eine D-21.

D-21 = GTD-21. GTD-21 war extra für die M-12 angepasst, die GTD-21B wurde von der B-52 getragen.

Es wurden 38 GTD-21 gebaut, davon gingen ca. 20 in der Luft verloren. Der Einsatz war sehr geheim, sie fanden Mitte der 60er Jahre im pazifischen Raum statt.
Die SR-71 hat nie eine eine Drohne getragen.

Nicht A-11 sondern wenn dann A-12 ;) (A-11 war auch son Johnson - Versprecher)

Die A-12 /M-12 dürften so einige Unterschiede zur SR-71 haben - die SR-71 war um einiges modifiziert. Was nun alles genau - das kann ich auch nicht sagen. Die SR-71 war jedenfalls etwas größer und schwerer als die A-12/M-12
 
Ashley

Ashley

Flieger-Ass
Dabei seit
22.10.2003
Beiträge
290
Zustimmungen
11
Ort
Köln
auf dem Bild fällt mir etwas auf:

hinter dem Cockpit-Dach ist eine langgestreckte Beule zu sehen. Bei den anderen A-12 und SR-71 habe ich das noch nicht gesehen.

Weiß jemand, was sich darunter verbirgt?

Oder ist das eine optische Täuschung?
 
Anhang anzeigen

Arian

Flugschüler
Dabei seit
23.07.2004
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ort
Berlin
@Schorsch
tja, ich denke Arne hat recht, dass Bild zeigt keine SR-71 sondern die A-12
mit der Kennung 06940, somit ist die Drone im Acadamy Bausatz eigentlich Quatsch. Hast du vieleicht auch ein Bild von der Rumpfunterseite ?

@TF-104G
richtig, nachzulesen hier
kann nur die 06940 sein, den die zweite M-12 (06941) ist nach einer Kollision mit der Drone abgestürtzt wobei ein Crewmitglied ums Leben kam (ertrunken)
Video hier

@Arne
"in der Luft verloren gegangen"? wenn ich mich nicht irre, haben sich die Dronen
nach dem sie die Box mit den gesammelten Daten/ Aufzeichnungen abgeworfen hatten, selbst zerstört, oder ?

Dann bleibt mir wohl nur die Darstellung der SR-71 als solches (ohne Drone).
Und danke noch für Eure Hilfe!
 
Pollux

Pollux

Flieger-Ass
Dabei seit
24.11.2004
Beiträge
475
Zustimmungen
22
Ort
Rödermark
- nochmal was zu der Fightervariante der Blackbird, die nie in Serie ging -

Ihr auffälligstes Merkmal gegenüber der SR-71 was sicher, das die "Vorflügel" nicht bis zur Bugspitze verliefen sondern kurz davor abgeschnitten waren. Als Bewaffnung war ursprünglich das angedacht und geplant, was später als Radar und Phoenix - Luft Luft Raketen in der F-14 Tomcat verwendet wurde.
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
Richtig :06940 ist explizit eine M-12.

Die YF-12A hatte einen anderen Bug - einen mit normalen Radar-Konus. deshalb wurden die vorgezogenen Flächen ganau am Radom einfach "abgeschnitten" - sie begannen dort einfach ganz stumpf. Desweiteren kamen 3 zusätzliche (2 unter den Triebwerken, eine unter dem heck) Kielflossen hinzu.Die Nummer der ersten YF-12A war 06934 mit der Kennung FX-934.Eingebaut war das Hughes AN/ASG-18 Radar und einer Bewaffnung mit 3 GAR-9 (AIM-47A) Raketen.

Die A-12 hatten ihre Sensoren fest eingebaut in den vorgezogenen Flächen - die SR-71 auswechselbar in einem Rumpfcontainer Und/oder im Bug.

A-12 : Einsitzer.
M-12 : Zweisitzer ( das wird der kleine Buckel auf dem Foto sein)

Die vorgezogenen Flächenkanten der A-12/M-12 waren anders geformt (schlanker) als die der SR-71.

Ich habe nun die Kits nicht vorliegen - es ist folgendes möglich :
Die Italerie-Form dürfte einen Formfehler im Bugbereich haben. Ich weis jetzt nicht wie das aussieht - vielleicht ist der Italeri-Kit eher an einer A-12/M-12 orientiert als an einer SR-71 ?
 
Thema:

B-71 Blackbird

B-71 Blackbird - Ähnliche Themen

  • Lockheed SR-71A BlackBird 1:48 Italeri

    Lockheed SR-71A BlackBird 1:48 Italeri: Hallo Leute, mein zweiter Rollout in diesem Forum. Hab als Zubehör folgendes verwendet: Landing gears / Inlet Cone / Grids und Jet Nozzles von...
  • Rollout SR-71 Blackbird

    Rollout SR-71 Blackbird: Hi Leute, der Baubericht ist ja schon ein wenig länger zu Ende, trotzdem hat es mit dem Rollout bis heute gedauert. Das Wetter war einfach mieß...
  • Mein SR-71 A "Blackbird" von Revell

    Mein SR-71 A "Blackbird" von Revell: Auch noch eines meiner Modelle von früher. Kein schweres modell aber schaut trotzdem schön aus im schrank :) Ich freu mich natürlich wieder auf...
  • SR-71 Blackbird von Testors

    SR-71 Blackbird von Testors: Hi Leute, ich möchte hier nun meinen ersten Baubericht beginnen. Zuerst möchte ich sagen, dass der Bau schon ein wenig fortgeschritten ist...
  • Revell Lockheed SR-71A "Blackbird" 1/72

    Revell Lockheed SR-71A "Blackbird" 1/72: Hallo zusammen, habe noch ein Modell von mir, wo mir ziemlich gut gefällt. Wäre nett, wenn ihr Profis es einmal bissjen bewerten könnt, ob es gut...
  • Ähnliche Themen

    • Lockheed SR-71A BlackBird 1:48 Italeri

      Lockheed SR-71A BlackBird 1:48 Italeri: Hallo Leute, mein zweiter Rollout in diesem Forum. Hab als Zubehör folgendes verwendet: Landing gears / Inlet Cone / Grids und Jet Nozzles von...
    • Rollout SR-71 Blackbird

      Rollout SR-71 Blackbird: Hi Leute, der Baubericht ist ja schon ein wenig länger zu Ende, trotzdem hat es mit dem Rollout bis heute gedauert. Das Wetter war einfach mieß...
    • Mein SR-71 A "Blackbird" von Revell

      Mein SR-71 A "Blackbird" von Revell: Auch noch eines meiner Modelle von früher. Kein schweres modell aber schaut trotzdem schön aus im schrank :) Ich freu mich natürlich wieder auf...
    • SR-71 Blackbird von Testors

      SR-71 Blackbird von Testors: Hi Leute, ich möchte hier nun meinen ersten Baubericht beginnen. Zuerst möchte ich sagen, dass der Bau schon ein wenig fortgeschritten ist...
    • Revell Lockheed SR-71A "Blackbird" 1/72

      Revell Lockheed SR-71A "Blackbird" 1/72: Hallo zusammen, habe noch ein Modell von mir, wo mir ziemlich gut gefällt. Wäre nett, wenn ihr Profis es einmal bissjen bewerten könnt, ob es gut...

    Sucheingaben

    wo war die sr 71 in der brd stationiert

    Oben