Baade- aber welcher Typ?

Diskutiere Baade- aber welcher Typ? im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo Kollegen, hier ein Werksfoto des Attrappenbaus in Dresden. Wenn ich mir das Leitwerk, das nach vorn einziehbare Fahrwerk und das Triebwerk...
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.065
Hallo Kollegen,
hier ein Werksfoto des Attrappenbaus in Dresden.

Wenn ich mir das Leitwerk, das nach vorn einziehbare Fahrwerk und das Triebwerk ansehe und das mit den bekannten Baade-Typen und deren Abbildungen vergleiche, komme ich nicht weiter.

Weiß jemand mehr über diese Attrappe?

Man beachte auch im das im Hintergrund liegende lädierte Triebwerk....
 
Anhang anzeigen
JohnSilver

JohnSilver

Alien
Dabei seit
19.01.2003
Beiträge
5.703
Ort
Im Lotter Kreuz links oben
Hallo René.

Im secretprojects-Forum wird die Maschine als Baade 155 A bezeichnet, im Hintergrund ist die Baade 153 A.
Dort gibt es auch eine Gesamtaufnahme der Maschinen.

Viele Grüße,
Robert


Edit: Foto entfernt wegen Copyright
 
Zuletzt bearbeitet:
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.065
Hallo Robert, vielen Dank für das tolle Foto- und hier mal eine Seite zum Thema- da sieht die 155 etwas anders aus: http://www.flugzeug-lorenz.de/index.php?id=86

Tante Edit:

Habe den Faden gefunden, du hast völlig Recht, Robert: Es war tatsächlich die A.
Die 155 und die 155 A unterschieden sich ja enorm!
 
Zuletzt bearbeitet:
boxkite

boxkite

Space Cadet
Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
2.336
Ort
Thüringen
Holger Lorenz plante in seiner Reihe von überaus interessanten Büchern zu den Flugzeugen und Entwürfen Baades in Dresden auch eines über die nicht umgesetzten Projekte (siehe Mockup-Foto im ersten Eintrag). Leider ist es still geworden um diese Publikation. Ich hoffe, daß er sie dennoch eines nicht so fernen Tages auf den Markt bringt.

Auf der Startseite seiner Homepage kann man einen Teil der Bücher im PDF-Format einsehen. Vielleicht ist das ja Anregung genug, sich den einen oder anderen Titel zu kaufen :wink: ?
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.380
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Holger Lorenz plante in seiner Reihe von überaus interessanten Büchern zu den Flugzeugen und Entwürfen Baades in Dresden auch eines über die nicht umgesetzten Projekte (siehe Mockup-Foto im ersten Eintrag). Leider ist es still geworden um diese Publikation. Ich hoffe, daß er sie dennoch eines nicht so fernen Tages auf den Markt bringt.

Auf der Startseite seiner Homepage kann man einen Teil der Bücher im PDF-Format einsehen. Vielleicht ist das ja Anregung genug, sich den einen oder anderen Titel zu kaufen :wink: ?
Kann ich nur empfehlen. Selbst wenn die Ausdrucksweise von Lorenz und die Darstellung von bestimmten Dingen, manchmal Verwunderung hervorruft, all diese Bände sind prall gefüllt mit Fotos, Tabellen, Zeichnungen und Detailwissen, wie man sie zu diesem Thema bis dato nicht kannte.
 
H.-J.Fischer

H.-J.Fischer

Alien
Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
6.730
Ort
NRW
Hallo,

heute erhielt ich drei Bücher von Autor Lorenz über die Baade152,
ich bin wahrlich beeindruckt schon vom ersten durchblättern.
Eine Fülle an tollen Fotos und Zeichnungen.

Bezogen habe ich die Bücher über:
http://www.christian-schmidt.com/

Gruß
Hans-Jürgen
 
H.-J.Fischer

H.-J.Fischer

Alien
Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
6.730
Ort
NRW
...jetzt habe ich ein "Problem", (:)) ich benötige noch zwei Bücher von diesem Autor, und zwar:

"Start ins Düsenzeitalter: Der Strahlverkehr zwischen Geschwindigkeitsrausch und Kostenexplosion"

"Kennzeichen Junkers: Ingenieure zwischen Faust-Anspruch und Gretchen-Frage"

Bei Amazon noch erhältlich zu vernünftigen Preisen.

Gruß
Hans-Jürgen
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.776
Ja, der Holger ist ein Allround-Talent. Der hackt seine Bücher komplett mittels DTP-Programm in den Rechner, macht also den Satz gleich mal so nebenbei mit. Die Druckerei muss das dann "nur" noch in Buchform drucken. Darüber hinaus grenzt es an Magie, mehrere Bücher über ein Flugzeug zu schreiben, das 2 mal geflogen ist, dabei gefühlte 10 Minuten in der Luft war und in 3 Exemplaren gebaut worden ist. Ich denke, nie vorher wurde so viel Buch über so wenig Flugzeug geschrieben. :TD:

Der Band über Junkers ist gut, dreht sich aber im letzten Drittel wieder um die Nachkriegsaktivitäten. Ein Haufen Material aus dem Buch stammt von mir, was aber nur im recht mageren Bildnachweis am Ende des Buches zum Ausdruck kommt. Das wäre auch ein Kritikpunkt, dass Lorenz mit den Zuarbeiten anderer Leute eher locker umgeht.

Viele Grüße
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
boxkite

boxkite

Space Cadet
Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
2.336
Ort
Thüringen
Man muß Holger Lorenz noch etwas zugute halten: Er gibt - so zumindest seine Auskunft am Telefon - die Bildbearbeitung nicht in fremde Hände und hat sich stattdessen die notwendigen Kenntnisse angeeignet und jedes einzelne Foto selbst bearbeitet. Mit beeindruckendem Ergebnis, wie ich finde.
 
boxkite

boxkite

Space Cadet
Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
2.336
Ort
Thüringen
Holger Lorenz plante in seiner Reihe von überaus interessanten Büchern zu den Flugzeugen und Entwürfen Baades in Dresden auch eines über die nicht umgesetzten Projekte (siehe Mockup-Foto im ersten Eintrag). Leider ist es still geworden um diese Publikation. Ich hoffe, daß er sie dennoch eines nicht so fernen Tages auf den Markt bringt.
Ich bin freudig überrascht: In der heutigen FLIEGERREVUE ist auf Seite 60 zu lesen, daß der Band zur Baade 153A seit kurzem erhältlich ist!



Die ISBN lautet 978-3-9816919-6-2. Und wenn all Ihr amazon-Unterwürfigen mit dieser Nummer dort nichts ausrichten könnt, dann geht mal zum Buchhändler in Eurer Nähe, der hilft Euch gewiß :wink: .
 
Anhang anzeigen
H.-J.Fischer

H.-J.Fischer

Alien
Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
6.730
Ort
NRW
Ich bin freudig überrascht: In der heutigen FLIEGERREVUE ist auf Seite 60 zu lesen, daß der Band zur Baade 153A seit kurzem erhältlich ist!



Die ISBN lautet 978-3-9816919-6-2. Und wenn all Ihr amazon-Unterwürfigen mit dieser Nummer dort nichts ausrichten könnt, dann geht mal zum Buchhändler in Eurer Nähe, der hilft Euch gewiß :wink: .
oder bei
http://www.christian-schmidt.com/product_info.php?products_id=9481

Zitat:

Durch den Einsatz zweier leistungsstarker Propellerturbinen "Pirna 018" sowie durch die hohe Entwurfskultur im Zellenbau entstand 1958 der hochprofitable Prop-Jet "153A". Dieser brauchte dazumal keine Konkurrenz zu scheuen - insbesondere bei den Betriebskosten, was ein kenntnisreicher Vergleich dokumentiert. Das vorliegende Buch gibt einen weiteren detaillierten Einblick in die damalige DDR-Flugzeugentwicklung und damit in die DDR-Wirtschaftsgeschichte.
177 s/w Fotos, 31 Farbfotos, 96 Zeichungen, 32 Tabellen, 28 Grafiken, 2 doppelseitige Dreiseitenrisse.

Autor(en): Holger Lorenz
Verlag: Druck- u. Verlagsges. Marienberg
Seitenzahl: 124
Sprache: Deutsch
Auflage: 1
Erscheinungsjahr: 2015
Maße: 32 x 23 cm
Einband: Softcover "

Gruß
Hans-Jürgen

PS: müsste natürlich Zeichnungen.......
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.670
Ort
mit Elbblick
Erst mal hochinteressant. Ich wusste bisher nicht, dass derartige Flugzeuge bereits projektiert waren. Nachdem die Baade 152 ja konzeptionell und seitens ihres Antriebs wenig Zukunft hatte, wären dies zeitgemäßere Entwürfe gewesen. Die Behauptung, dass Jet-Triebwerke Kostennachteile bringen muss man etwas im Kontext sehen: sie ist gültig für sozialistische Kostenstrukturen und eher rumpelige Turbojets erster Generation. Zur gleichen Zeit kamen die Ingenieure auf der anderen Seite des Vorhangs teils auf die gegenteilige Lösung, teils aber auch auf die gleiche.

Die Ba153-155 waren für PTL-Flieger erstaunlich schnell.
Speziell bei der Baade 154 lohnt der Vergleich mit der Lockheed Electra, da diese sehr ähnlich hinsichtlich der Flugleistung ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_L-188_Electra#Technische_Daten
https://de.wikipedia.org/wiki/Vickers_Vanguard

Insgesamt sehen die Daten realistisch aus, die Lösung mit gegenläufigen Propeller wäre ungewöhnlich gewesen.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
6.872
Ort
Deutschland
Die hätten gleich die Turboprops bauen sollen, ohne die technisch schon überholte und zu kleine 152 davor. Damit hätte die DDR, selbst ohne SU, noch einen gewissen Absatzmarkt gehabt. Und dann vielleicht noch eine Schulterdecker-Schwester als Militärtransporter mit Heckrampe ableiten.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.670
Ort
mit Elbblick
Die hätten gleich die Turboprops bauen sollen, ohne die technisch schon überholte und zu kleine 152 davor. Damit hätte die DDR, selbst ohne SU, noch einen gewissen Absatzmarkt gehabt. Und dann vielleicht noch eine Schulterdecker-Schwester als Militärtransporter mit Heckrampe ableiten.
Vermutlich Zeitgeist. Die DDR-Regierung (alleiniger Sponsor der Veranstaltung) wollte vermutlich lieber den Siegerpokal des ersten Düsenverkehrsflugzeugs. Man schaue in den Westen: dort wurde drei Senkrechtstarterprogramme parallel geführt, und am Ende kein einziges Serienflugzeug gebaut.
 
boxkite

boxkite

Space Cadet
Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
2.336
Ort
Thüringen
Die hätten gleich die Turboprops bauen sollen, ohne die technisch schon überholte und zu kleine 152 davor. Damit hätte die DDR, selbst ohne SU, noch einen gewissen Absatzmarkt gehabt. Und dann vielleicht noch eine Schulterdecker-Schwester als Militärtransporter mit Heckrampe ableiten.
Schulterdecker und Heckrampe, wie wir sie heute kennen, waren zwar (noch) nicht in Erwägung gezogen worden, aber die Transportvariante 153/4 wurde mit einer "Trapo-Klappe" (ähnlich der an der Ju 90 V8 erprobten) konzipiert.

Mich erstaunt beim Lesen von Holger Lorenz' Büchern immer wieder, welche Materialmenge überlebt hat, obwohl mit dem Ende des DDR-Flugzeugbaus weitgehend jede öffentliche Erinnerung getilgt wurde. Gab es nicht gar einen Beschluß "von oben", Zeichnungen und andere Unterlagen zu vernichten? Oder bilde ich mir das nur ein? Als ich vor Jahren das Archiv der Dresdner Flugzeugwerke besuchte, war ich über Menge und (durch ABM erfolgte?) gute Sortierung des Materials verblüfft. Im neuen Buch, das heute eingetroffen ist, geizt der Autor jedenfalls nicht mit grafischem Material :TOP: . Das vertiefende Lesen braucht aber noch einige Tage.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
6.872
Ort
Deutschland
Die Transall ist ja auch so grob in der Zeit entstanden. (Erstflug 63)
http://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/deutsch-franzoesische-allianz-3264687.html

Fritz Freytag, Chefkonstrukteur in Dresden, ging bekanntlich 61 in den Westen zu Weser-Flugzeugbau und wurde 1965 dort technischer Leiter beim Transall-Programm und dann VFW-Direktor. Von da kam mit der VFW 614 dann auch das erste westdeutsche Düsenverkehrsflugzeug. (nach dem kleineren Geschäftsreiseflugzeug Hansa Jet aus Hamburg). "Die Dresdener" haben auch den westdeutschen Flugzeugbau mitgeprägt, bis hin zu LH Technik und Airbus.
 
Zuletzt bearbeitet:
H.-J.Fischer

H.-J.Fischer

Alien
Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
6.730
Ort
NRW
Kann ich nur empfehlen. Selbst wenn die Ausdrucksweise von Lorenz und die Darstellung von bestimmten Dingen, manchmal Verwunderung hervorruft, all diese Bände sind prall gefüllt mit Fotos, Tabellen, Zeichnungen und Detailwissen, wie man sie zu diesem Thema bis dato nicht kannte.
heute Nacht wieder in den Lorenz Bänden geschmökert, und ich frage mich, weshalb gibt es solche Literatur nicht über den damaligen westdeutschen Flugzeugbau?
Bin mir sicher dass über die Noratlas, F-104, HFB 320 etc. Produktion auch interessantes zu berichten wäre.

Ich bin Lorenz Fan, muss mir jetzt nur noch das Buch über die 153A anschaffen, das mache ich jetzt sofort

Gruß
Hans-Jürgen
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.670
Ort
mit Elbblick
Mich erstaunt beim Lesen von Holger Lorenz' Büchern immer wieder, welche Materialmenge überlebt hat, obwohl mit dem Ende des DDR-Flugzeugbaus weitgehend jede öffentliche Erinnerung getilgt wurde. Gab es nicht gar einen Beschluss "von oben", Zeichnungen und andere Unterlagen zu vernichten? Oder bilde ich mir das nur ein? Als ich vor Jahren das Archiv der Dresdner Flugzeugwerke besuchte, war ich über Menge und (durch ABM erfolgte?) gute Sortierung des Materials verblüfft. Im neuen Buch, das heute eingetroffen ist, geizt der Autor jedenfalls nicht mit grafischem Material :TOP: . Das vertiefende Lesen braucht aber noch einige Tage.
Die Bücher sind in der Tat gut.

Ich denke es gibt eine Reihe von Gründen für die gestellten Fragen:
- für viele Beteiligte war es das letzte (richtige) Projekt, und da hat man eher mal einen Karton voll Zeugs aufbewahrt (speziell da es keine Serienfertigung gab, folglich nichts geheim war)
- am Ende gab es in dem Projekt nur wenige Schlüsselpersonen, es war immer noch überschaubar: Materialmenge überschaubar
- das Interesse an diesem Projekt aus der Öffentlichkeit ist hoch (vermutlich so ein Ostalgie-Ding); ein vergleichbares Buch über die VfW614 würde sich sieben mal verkaufen
 
H.-J.Fischer

H.-J.Fischer

Alien
Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
6.730
Ort
NRW
Hallo Schorsch,

gut, aber nenn mir trotzdem mal ein gutes Buch über die Noratlas oder die HFB 320.
Geheim wäre da auch nichts mehr und da könnten sicherlich auch all
die wunderbaren Werkszeichnungen veröffentlicht werden wie bei den genannten Büchern von Lorenz..
Natürlich verkauft sich das dann nicht soooo gut wie das 447 Buch über die hundertneun, aber
Leser würden sich da auch finden.

Buch über die 153 liegt mir jetzt auch vor, einfach nur Super geschrieben und bebildert.

Gruß
Hans-Jürgen
 
Thema:

Baade- aber welcher Typ?

Baade- aber welcher Typ? - Ähnliche Themen

  • BAADE 152 V-4 von "Aero-Modell", 1:72

    BAADE 152 V-4 von "Aero-Modell", 1:72: Hallo zusammen :) Jetzt will ich mal anfangen, Euch ein wenig am Bau meiner BAADE teilhaben zu lassen...und ich will mich auch bemühen, den...
  • Bemalung für die "BAADE 152"

    Bemalung für die "BAADE 152": Hallo zusammen :rolleyes: Ich möchte ja demnächst mit dem Bau der "BAADE 152" (AERO-MODELL, 1:72) beginnen...soweit so gut, nur steh' ich gerade...
  • Bemalung für die "BAADE 152"

    Bemalung für die "BAADE 152": Hallo zusammen :rolleyes: Ich möchte ja demnächst mit dem Bau der "BAADE 152" (AERO-MODELL, 1:72) beginnen...soweit so gut, nur steh' ich gerade...
  • Thema: Baade- aber welcher Typ?

    Thema: Baade- aber welcher Typ?: Kann ich nur empfehlen. Selbst wenn die Ausdrucksweise von Lorenz und die Darstellung von bestimmten Dingen, manchmal Verwunderung hervorruft, all...
  • Baade 152 V4 in 1/72

    Baade 152 V4 in 1/72: Hier erblickt: Îáçîð Aero Modell 1/72 Baade 152 V-4 (âòîðîé ïðîòîòèï) : 1/72 : Ñòàòüè Scheint ein Resinklops ohne Fenster zu sein.
  • Ähnliche Themen

    • BAADE 152 V-4 von "Aero-Modell", 1:72

      BAADE 152 V-4 von "Aero-Modell", 1:72: Hallo zusammen :) Jetzt will ich mal anfangen, Euch ein wenig am Bau meiner BAADE teilhaben zu lassen...und ich will mich auch bemühen, den...
    • Bemalung für die "BAADE 152"

      Bemalung für die "BAADE 152": Hallo zusammen :rolleyes: Ich möchte ja demnächst mit dem Bau der "BAADE 152" (AERO-MODELL, 1:72) beginnen...soweit so gut, nur steh' ich gerade...
    • Bemalung für die "BAADE 152"

      Bemalung für die "BAADE 152": Hallo zusammen :rolleyes: Ich möchte ja demnächst mit dem Bau der "BAADE 152" (AERO-MODELL, 1:72) beginnen...soweit so gut, nur steh' ich gerade...
    • Thema: Baade- aber welcher Typ?

      Thema: Baade- aber welcher Typ?: Kann ich nur empfehlen. Selbst wenn die Ausdrucksweise von Lorenz und die Darstellung von bestimmten Dingen, manchmal Verwunderung hervorruft, all...
    • Baade 152 V4 in 1/72

      Baade 152 V4 in 1/72: Hier erblickt: Îáçîð Aero Modell 1/72 Baade 152 V-4 (âòîðîé ïðîòîòèï) : 1/72 : Ñòàòüè Scheint ein Resinklops ohne Fenster zu sein.

    Sucheingaben

    baade 153

    ,

    holger lorenz

    ,

    Holger Lorenz 153

    ,
    Start ins Düsenzeitalter Der Strahlverkehr zwischen Geschwindigkeitsrausch und Kostenexplosion
    , turboprob pirna 018
    Oben