Baubericht Jak-23 - special hobby 1:72

Diskutiere Baubericht Jak-23 - special hobby 1:72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo Zusammen, hiermit starte ich meinen Baubericht zum Bausatz der sowjetischen Jak-23 der Firma special hobby im Maßstab 1:72. [ATTACH]...

Moderatoren: AE
  1. #1 Fußgänger, 18.05.2015
    Fußgänger

    Fußgänger Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Bremen
    Hallo Zusammen,

    hiermit starte ich meinen Baubericht zum Bausatz der sowjetischen Jak-23 der Firma special hobby im Maßstab 1:72.

    Anhänge:



    Darstellen will ich eine Maschine der polnischen Luftstreitkräfte, wie sie auf der Rückseite des Kartons dargestellt ist.

    Anhänge:



    Da ich ein ganz langsamer Modellbauer bin, wird sich dieser Baubericht über einen etwas längeren Zeitraum erstrecken. Ich rechne ganz optimistisch mit anderthalb Jahren. Also wundert euch bitte nicht, wenn ich euch nur unregelmäßig und in großen Abständen über Baufortschritte berichten kann.

    Viele Grüße

    Marko
     
    Augsburg Eagle gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fußgänger, 18.05.2015
    Fußgänger

    Fußgänger Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Bremen
    Inhalt des Bausatzes

    Natürlich will ich euch den Inhalt des Bausatzes nicht vorenthalten. Dieser besteht aus dem Gießrahmen mit einer übersichtlichen Anzahl an Teilen. Die Teile weisen etwas grobere Gravuren und ganz leichten Grad auf. Kleinserie halt.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  4. #3 Fußgänger, 18.05.2015
    Fußgänger

    Fußgänger Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Bremen
    Zusätzlich werden Teile aus Resin und ein Bogen Ätzteile mitgeliefert.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Swordfish gefällt das.
  5. #4 Adam-Sky, 18.05.2015
    Adam-Sky

    Adam-Sky Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    256
    Beruf:
    Schon einige ausgeübt.
    Ort:
    Kiel-er Woche
    Hallo Marko,
    dann sind wir schon zwei "langsamen". Mit meinem F-104 geht auch im Schneckentempo. Trotzdem viel Spass und toy,toy,toy.

    Gruß
    Adam
     
  6. #5 Fußgänger, 18.05.2015
    Fußgänger

    Fußgänger Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Bremen
    Die Klarsichtteile bestehen aus einer einteiligen Kanzelverglasung und der Abdeckung für die Beleuchtung im Lufteinlauf.

    Anhänge:



    Mit dem Abziehbilderbogen lassen sich Maschinen der Tschechoslowakei, Polens und Bulgariens darstellen.

    Anhänge:



    Special hobby bietet hier eine Menge Bastelspaß. Anfänger dürften allerdings durch die unterschiedlichen Materialen schnell an ihre Grenzen kommen. Über die Maßhaltigkeit und Detailtreue kann ich nichts sagen. Darüber sollen sich die Spezialisten den Kopf zerbrechen.
     
    Swordfish gefällt das.
  7. #6 Swordfish, 18.05.2015
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    3.837
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Uiiiii...da kommen bei mir mit normalem Ausstoss rund 18 Modelle aus der "Werft"...:congratulatory:
    Aber ich wünsche ein gutesl Gelingen, werde auf jeden Fall "ab und zu" vorbeischauen.....:TOP:
     
  8. #7 Fußgänger, 18.05.2015
    Fußgänger

    Fußgänger Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Bremen
    Für gewöhnlich beginnt der Bau eines Flugzeugs mit der Montage der Pilotenkanzel. Hier handelt es sich aber um ein Produkt eines Kleinserienherstellers. Da lohnt es sich, vorher alle Bauteile sorgfältig anzusehen und notfalls eine anderen Reihenfolge als die im Bauplan angegebene einzuschlagen.

    Beschäftigen wir uns also als erstes mit den beiden Rumpfhälften. Jede Rumpfhälfte ist mit vier Angüssen am Rahmen verbunden. Diese Angüsse fallen sehr grob aus und liegen auch nicht immer optimal. Eine geht leider genau über einen gravierten Bereich.

    Anhänge:



    Beim Abtrennen sollte man Sorgfalt walten lassen, um später zusätzliche Nacharbeiten zu vermeiden. Ich persönlich werde die Teile mit einer Microsäge abtrennen.


    Die Rumpfinnenseiten bedürfen dann einiger Vorbereitung. Noch weist jede Seite sechs Auswerferstellen auf. Später sollen hier jedoch der Lufteinlauf, das Hauptfahrwerk, die Pilotenkanzel sowie das Triebwerk untergebracht werden. Und dafür müssen alle Auswerferstellen weg.

    Anhänge:




    Besonderer Vorsicht bedarf es bei der Entfernung der Auswerferstellen im Bereich der Pilotenkanzel. Diese liegt sehr dicht an den wenigen Details der Kanzel.
     
  9. #8 Fußgänger, 18.05.2015
    Fußgänger

    Fußgänger Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Bremen
    Die Auswerferstellen in den Innenseiten des Rumpfes sind entfernt, die Baugruppen, welche später im Rumpf ihren Platz finden, sind grob vorbereitet.

    Anhänge:



    Diese sind im Bild von oben im Uhrzeigersinn: Die Pilotenkanzel nebst Schleudersitz, der Lufteinlauf, der vordere Bereich des Triebwerks (Resin), der Fahrwerksschacht (Resin) und der Triebwerksauslass (Resin).

    Anhänge:

     
    UweB, Wild Weasel78 und Swordfish gefällt das.
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Fußgänger, 18.05.2015
    Fußgänger

    Fußgänger Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Bremen
    Die beiden Rumpfhälften selbst passen sehr gut zusammen und schließen bündig. Setzt man den Fahrwerksschacht ein, sieht das ganze schon wieder ganz anders aus:

    Anhänge:



    Hier muss noch einiges an Material an den Innenseiten der Rumpfhälften abgetragen werden, damit beide Hälften wieder sauber schließen. Überhaupt scheint der Einbau der verschiedenen Teile ein richtiger Spaß zu werden. Wirkliche Führungsstifte oder -kanten fehlen, beim Triebwerksauslass ist die Trennwand hauchdünn und der Lufteinlauf, der auch den vorderen Fahrwerksschacht beinhaltet, scheint in der Höhe zu kurz zu sein. Auch gilt es abzuwägen, welches Teil man wann lackiert.
     
  12. #10 Wild Weasel78, 18.05.2015
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Na dann viel Spaß beim bauen :TOP: ich bin gerne dabei.

    Mfg Michael
     
    Jak-25 gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Baubericht Jak-23 - special hobby 1:72

Die Seite wird geladen...

Baubericht Jak-23 - special hobby 1:72 - Ähnliche Themen

  1. Baubericht Focke Wulf Ta 152 H-0 Zoukei Mura 1:32

    Baubericht Focke Wulf Ta 152 H-0 Zoukei Mura 1:32: Herzlich Willkommen! Hier könnt ihr den Bau meines ersten Auftragsmodells mitverfolgen. Ich werde versuchen so gut es geht, jeden einzelnen...
  2. Hier mal eine neue Qualität von Bauberichten

    Hier mal eine neue Qualität von Bauberichten: http://www.modellversium.de/galerie/1-hubschrauber/12598-cierva-c30-azur.html https://www.youtube.com/watch?v=j7e6JiCU2wo :TOP:
  3. Kleiner Baubericht F35A-AF01 von Kitty Hawk 1/48

    Kleiner Baubericht F35A-AF01 von Kitty Hawk 1/48: Da ich schon seit längerem den Drang verspürt habe mal wieder was fliegendes zu bauen, habe ich mir einen F35 Bausatz von Kitty Hawk in 1/48 zu...
  4. Umbaubericht einer Tamiya F4E Phantom in eine F4-F

    Umbaubericht einer Tamiya F4E Phantom in eine F4-F: Hallo zusammen, ich habe vor Jahren mal einen Baubericht einer F4-F der Luftwaffe auf Basis des Revellbausatzes und der F4-E von Tamiya in 1:32...
  5. Kleiner Baubericht zlin-526 AFS

    Kleiner Baubericht zlin-526 AFS: so fing alles an... Flügel im rohbau