Bedeutung der Kennung des NDB

Diskutiere Bedeutung der Kennung des NDB im Navigation, Flugfunk u. Verfahren Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo Neulich im Unterricht hatten wir es davon, könnt ihr mir sagen was der Unterschied zwischen NDB's die eine 2 Stellige Buchstaben Kennung...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Christoph Huber, 01.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2007
    Christoph Huber

    Christoph Huber Berufspilot

    Dabei seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    Neulich im Unterricht hatten wir es davon, könnt ihr mir sagen was der Unterschied zwischen NDB's die eine 2 Stellige Buchstaben Kennung und denen mit einer 3 Stelligen Kennung sagen?


    Das NDB Lahrhat zum Beispiel die Kennung 337 LHR aber das vor der Stuttgarter Runway 384 SY

    Wäre nett wenn mir das jemand erklären könnte!

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfpack, 01.03.2007
    Wolfpack

    Wolfpack Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.03.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Marine, fliegerischer Dienst
    Ort:
    Bremen
    Moin,

    die "2-stelligen" NDB´s sind solche auf dem Localizer eines Anfluges. Die "3-stelligen" sind Streckenfunkfeuer bzw. Initial Approach Fixe (Startpunkte) für bestimmte Anflugverfahren.
     
  4. #3 Wolfpack, 01.03.2007
    Wolfpack

    Wolfpack Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.03.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Marine, fliegerischer Dienst
    Ort:
    Bremen
    Hmm,

    wenn ich mir einen ILS-Anflug mit NDB auf dem Localizer Vorstelle, dann trifft das schon zu ...
     
  5. #4 SlowMover, 01.03.2007
    SlowMover

    SlowMover Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.07.2002
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Erste-Reihe-Sitzer
    Ort:
    Die weite Welt
    Ich denke mal, er meint den OM, der manchmal eben auch ein NDB für den entsprechenden NDB-Approach sein kann und daher eine Kennung hat. Ohne OM erhöht sich das Minimum für einen ILS Anflug, sei er/es kaputt oder einfach nicht vorhanden.
     
  6. #5 Intrepid, 02.03.2007
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.135
    Ich glaube, ihr streitet Euch über den LOM (Locator Outer Marker) wie es ihn z.B. in Köln gleich dreimal gibt. Ein Anflug-NDB (Locator, 2 Buchstaben, kHz-Bereich, Empfang über ADF) und ein Outer Marker (75 MHz, 400 Hz Tonmoduliert, Farbe blau, Empfang über die Markeranlage) stehen an der gleichen Stelle und sind beide Bestandteil des jeweiligen ILS-Approaches.

    Es gibt übrigens (noch) eine Menge NDBs, die als Kennung nur einen Buchstaben haben. Aber nicht in Deutschland!
     
  7. #6 Intrepid, 02.03.2007
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.135
    Hui, da streiten wir uns wieder mit deftigen Worten ...

    Ein Pilot braucht die Richtlinien für den Allwetterflugbetrieb nicht gelesen zu haben. Aber ein Anflugblatt kann er lesen. Und für den ILS-Anflug auf die Piste 14L in Köln/Bonn z.B. steht dort ein Locator Outer Marker [KÖLN-BONN LJ 365; OM]. Und wenn das dort steht, dann gehört es auch dazu, zumindest habe ich bis jetzt noch nichts Gegenteiliges vernommen. Einzige Ausnahme ist, wenn das Flugzeug für IFR ohne ADF zugelassen wurde und die NDBs/Locator durch das GPS aus der Database dargestellt werden können. Dass das sicherlich nicht mehr lange so sein wird und neue ILS nur noch ohne Locator definiert werden, ist eine andere Geschichte.

    Hier ein Screenshot vom aktuellen Anflugblatt (gibt es zum freien Download bei Eurocontrol, man muss sich nur registrieren):
     

    Anhänge:

  8. #7 Intrepid, 03.03.2007
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.135
    Es gibt auch ILS-Anflüge, die weder einen Locator noch einen Outer Marker haben (Mönchengladbach und Lahr z.B.). Ob das rein historische Gründe sind oder auch von der Lage abhängig ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Tatsache ist nur: wenn ein Locator im Anflugblatt eingetragen ist, verlangen die Prüfer auch, das er am ADF eingestellt wird. Und so unterrichte ich halt. Ob die Prüfermeinung angezweifelt werden kann und der Outer Marker alleine ausreichend wäre, wäre ja mal interessant zu wissen. Wie gesagt: es gibt mittlerweile auch in Deutschland IFR-zugelassene Flugzeuge, die gar kein ADF mehr haben.
     
  9. Tokmak

    Tokmak Space Cadet

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    1.548
    Ort:
    Sonnenseite
    Hi CF34. Nach dem 4. Beitrag schon banned. Das ist rekordverdächtig.:TOP:

    Mal was anderes. Vor jahren bekam ich mal ein Fax aus Norwegen. Da hat man unser Drewitz-NDB DRW 355 empfangen. Ich find das irgendwie interessanter als Euer nie von allein endendes Hickhack.:mad:
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Tokmak

    Tokmak Space Cadet

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    1.548
    Ort:
    Sonnenseite
    Soweit ich mich erinnere war es kein Problem einer doppelten Frequenzvergabe. Das war sowas wie`n Hobbyfunker. Denn wie gesagt er hat unser Signal dort oben empfangen und Reichweiten von NDB`s kennst Du ja.

    Dieses Phänomen kann bei günstigen Wetterlagen, sprich mehreren Wolkenschichten, auftreten. Funkwellen haben quasioptische Eigenschaften. Das heißt man kann sie nicht mit der Erdkrümmung aussenden, weil sie sich geradlinig ausbreiten. Wenn sie jedoch einmal duch ein Wolkenloch zwischen diese beiden Wolkenschichten gelangen und dort immer wieder reflektiert werden, kann man sie rein theoretisch um den Erdball schicken. Und dort wo sie aus den Schichten nach unten wieder austreten kann man sie empfangen.

    So mal mit meinen Worten die Erklärung. Und nun schlagt mich nicht gleich tot, denn ich bin kein Elektrotechniker oder sowas.
     
  12. #10 Intrepid, 03.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2007
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.135
    OT: oberhalb 30 MHz gibt es keine Reflexionen an der Ionosphäre, darunter schon. Und NDB's haben nur bis zu 1750 kHz, werden also reflektiert. Deshalb kommt es zu Überreichweiten. Bei VOR's z.B. kann das nicht passieren, dort gilt die quasi-optische Reichweite. Gehört als Lernstoff zum Theoriefach Funknavigation :).

    Und @DFSler: da muss ich dann mal weiterbohren, das würde ja bedeuten, dass das ADF während des ILS-Approaches nie gesetzt sein muss. Ich bohre gerade schon wegen des vermeintlich verbotenen Triebwerksabstellens in der 2-mot-Ausbildung, das immer noch im Prüfungsprotokoll steht.
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

Bedeutung der Kennung des NDB

Die Seite wird geladen...

Bedeutung der Kennung des NDB - Ähnliche Themen

  1. Welche Bedeutung haben diese Streifen an der F-86?

    Welche Bedeutung haben diese Streifen an der F-86?: In einem anderen Forum fand ich die Frage, wozu die schwarzen Streifen unter der Rumpfheck dienten. Es gab F-86, die diese Streifen hatten, andere...
  2. Bedeutung "BBC POCCNN"

    Bedeutung "BBC POCCNN": Hallo Leute, wer kann mir verraten für was die Schriftzeichen "BBC POCCNN" stehen? Hier noch ein...
  3. Europäische MiG-21 mit "historischer Bedeutung"

    Europäische MiG-21 mit "historischer Bedeutung": Ein amerikanischer Schiebebild :)-Hersteller hat mich kontaktiert mit der Bitte um Vorschläge für europäische MiG-21 mit "historischer Bedeutung"...
  4. PPR - Rechtliche Bedeutung

    PPR - Rechtliche Bedeutung: Moin Forumsfreunde, einige Plätze sind über die Tage PPR, so z.B. Uetersen. Schnell zum Hörer gegriffen und eine "Genehmigung" bekommen. Soweit...
  5. Bedeutung der Frequenzen

    Bedeutung der Frequenzen: Hallo Leute, ich habe schon lange unregistriert den Betrieb hier verfolgt, nun habe ich doch noch einige Fragen. Ich bin immer wieder mal am...