Beispielfoto Bad Düben

Diskutiere Beispielfoto Bad Düben im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Mhh dann wart ihr die vom 2.Studienjahr die uns "Neulinge" 1986 im Block als "Obermieter" hattet? Etage 3-5 war ja damals noch wie bei den Mädels...
SF U.S.

SF U.S.

Flieger-Ass
Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
280
Zustimmungen
1.063
Ort
ETSN
Mhh dann wart ihr die vom 2.Studienjahr die uns "Neulinge" 1986 im Block als "Obermieter" hattet? Etage 3-5 war ja damals noch wie bei den Mädels mit Gittern abgesperrt.....zumindestens vor dem Umzug in den neuen Block.
 
#
Schau mal hier: Beispielfoto Bad Düben. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
weitspaehender

weitspaehender

Fluglehrer
Dabei seit
01.08.2013
Beiträge
171
Zustimmungen
99
Ort
03130 Spremberg
Richtig beobachtet!
 
Klaus04

Klaus04

Flieger-Ass
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
261
Zustimmungen
421
Ort
Basdorf
Im Mai 82 waren dort Libyer uns gegenüber der 360. Kompanie untergebracht. Eine Truppe zum davon laufen. :86: :1041:
 
helifive

helifive

Sportflieger
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
10
Zustimmungen
6
Ort
Kiel-Holtenau
Im Mai 82 waren dort Libyer uns gegenüber der 360. Kompanie untergebracht. Eine Truppe zum davon laufen. :86: :1041:
1979 war ich in der 360. Stimmt, gegenüber waren die Lybier. Habe auch keine guten Erinnerungen daran. In dem Block ging schon einiges ab. Die Lybier wurden auch nicht nur bei uns in der NVA ausgebildet. Soweit ich weiß, auch im Ausland. Manche haben sich auch "entsprechend" benommen.
 
umbrellatown

umbrellatown

Fluglehrer
Dabei seit
27.09.2012
Beiträge
151
Zustimmungen
129
Ort
Radebeul
Microby

Microby

Kunstflieger
Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
32
Zustimmungen
15
Ort
Buxtehude
Ich selber kann nichts negatives berichten. Uns haben sie damals in der 360 zufrieden gelassen. OK, ich war ja auch nur zur Ausbildung das halbe Jahr da, aber lustig war die Truppe der Syrier schon anzusehen.
Den Uniform-Drill den wir NVA-Absolventen zu erleiden hatten... Nix, absolut nix davon bei denen. Da saß schon mal alles auf halb 8...
Nur raus zum Landgang (sorry Ausgang, mich hat mehr meine Marinezeit geprägt :wink2:) da mussten die in Zivil.
Durfte ja keiner wissen das die eine Militärausbildung machten... :wink2:
Und zum Silly-Konzert sind sie auch nicht gekommen (OK, die wussten sicher auch nichts mit einer Tamara Danz anzufangen...:wink2:).
 
helifive

helifive

Sportflieger
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
10
Zustimmungen
6
Ort
Kiel-Holtenau
Also in Ruhe gelassen haben sie uns soweit auch, das Auftreten war allerdings etwas überheblich. Die sahen doch irgendwie auf uns herab.
Im großen und ganzen wurden die ja abgeschirmt von uns. Einmal musste ich in deren Block gegenüber der 360. Als LOPD oder ähnliches.
Sonst gab es ja keinen Grund, bzw. wir durften da nicht rein. Alles wirkte unordentlich und es roch jedenfalls nicht wie in unseren Blöcken.
Gerüchte besagten, das sie in der Dusche ein Schaf geschlachtet hätten.
 
Microby

Microby

Kunstflieger
Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
32
Zustimmungen
15
Ort
Buxtehude
Gerüchte besagten, das sie in der Dusche ein Schaf geschlachtet hätten.
Stimmt, da kann ich mich auch dran erinnern. Das hätte auch die von Dir erwähnten Gerüche erklärt.

Ich habe vor und nach meinen 3 Jahren Dienstzeit in einem Betrieb gearbeitet, wo u.a. auch die Leiterplatten des berühmten "Stern"-Recorders bestückt worden. Etwas größerer Betrieb mit einer älteren und später einer neueren Kantine. Die neuere, einer der DDR-Standard-Bauten, wir nannten ihn "Den Würfel" hatte dann die komplette Versorgung der Beschäftigten inkl. der angeschlossenen Lehrlingsausbildung (BBS) übernommen. Unter dem Teil war dann auch der angebliche Atom-Führungsriegen-Bunker untergebracht.

In der alten Kantine wurden dann die im Betrieb tätigen Ausländer verköstigt. Was genau die waren und welche Tätigkeit, weiß ich nicht mehr, könnte sein das das Studenten aus allen möglichen befreundeten Ländern waren.
Aber da ich als Betriebstechniker (Fachbereich Gas-Wasser-Heizung) überall rein musste, wusste ich sehr wohl was da gekocht wurde... Zumindest nach der Nase nach...

Und Duft-Unterschied zwischen dem Würfel (DDR-Essen) und der alten Kantine, erinnerte mich an das, was geruchstechnisch aus dem Syrier-Block gekommen ist...
 
MaBa

MaBa

Sportflieger
Dabei seit
22.07.2011
Beiträge
20
Zustimmungen
5
Ort
Norddeutschland
Ich les hier schon ne Weile mit....
Ich war auch von Mai 82 bis Oktober 82 in Düben. Allerdings ist mir die Kompanie entfallen....war zur Ausbildung Funk- Funkmeß für MIG 23BN dort.
Kompanie weiß ich leider nicht mehr....Spieß war Fähnrich Stahl...der Name war Programm....meine Herren was für ein Wahnsinniger.
Komp. Chef weiß ich auch nicht mehr. Vielleicht kennt der eine oder andere hier den Namen...dann komm ich vielleicht wieder selber drauf. Der ein oder andere Mitlesende war event. auch zu der Zeit da und im selben Block.

Liegt wohl daran, daß das halbe Jahr dort eine Schleiferei aller erster Güte war. So fit wie in dem halben Jahr, war ich mein ganzes Leben nicht mehr.

Der Block in dem wir waren...ich würd sagen ich war in der 3. oder 4. Etage. In besagten Block waren alle Mechaniker, auch die für die MF in Peenemünde. Ob die Hubschrauber Mechs da mit drin waren...keine Ahnung.

Aber das da zu meiner Zeit Syrer waren...:confused1: das wüßte ich nicht, oder mir ists auch entfallen.
Was haben die denn da gemacht? Auch Ausbildung? Zivil oder Militär? Für welches Flugzeugmuster?

Hab ich jedenfalls auch nicht mitbekommen, wahrscheinlich wegen der ganzen Rennerei....das ging ja morgens zum Frühstück schon los....mit Gesang zum Essen... marschieren hat auch zu Anfang nicht geklappt...also immer kreisen um den Essensaal. Zum Essen waren nur noch 10 min Zeit...:crying:...man oh man übel.

Beste Grüße
Mario
 
Microby

Microby

Kunstflieger
Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
32
Zustimmungen
15
Ort
Buxtehude
Zum Essen waren nur noch 10 min Zeit...
Und wenn Du Pech hattest, warst Du ganz hinten in der Kompanie bzw. Schlange und dann hat man sich gerade hingesetzt, noch nicht mal die Gabel in den Mund und dann hieß es schon wieder "Kompanie hoch"...
Ich hab da öfters mir nur was zum Gang zur Geschirrabgabe schnell noch reingeschoben.

Was haben die denn da gemacht? Auch Ausbildung? Zivil oder Militär? Für welches Flugzeugmuster?
Ausbildung jedenfalls, aber was??? Keine Ahn... Die waren ja komplett abgeschottet. Und ja, Militär. Nur raus durften die nie in Militär. So wie ich schon sagte, immer nur in Zivil...

Schau mal bei Wiki Militärtechnische Schule der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung „Harry Kuhn“ da findet man auch Hinweise auf die Ausländer
Zitat:" Auch Armeeangehörige anderer Staaten, z. B. aus Syrien, Irak und Sambia, wurden zeitweise als sogenannte „Ausländische Militärkader“ an der MTS aus- und weitergebildet."

Auf der Seite Militärtechnische Schule "Harry Kuhn" ist auch nochmals schön die Uffz-Ausbildung, wie ich sie auch erleben durfte, beschrieben...
 
SF U.S.

SF U.S.

Flieger-Ass
Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
280
Zustimmungen
1.063
Ort
ETSN
1986 waren wir ja mit den Syriern in einem Block untergebracht. Wenn wir auf dem Lehrflugplatz waren hatten fast immer die Syrier mit uns Ausbildung, wir FFMA MiG-21 SPS und die Syrier Ausbildung Waffenanlage, Aussenlasten MiG-21, sowie Arbeiten als Spezi.
 
SF U.S.

SF U.S.

Flieger-Ass
Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
280
Zustimmungen
1.063
Ort
ETSN
Ich les hier schon ne Weile mit....
Ich war auch von Mai 82 bis Oktober 82 in Düben. Allerdings ist mir die Kompanie entfallen....war zur Ausbildung Funk- Funkmeß für MIG 23BN dort.
Kompanie weiß ich leider nicht mehr....Spieß war Fähnrich Stahl...der Name war Programm....meine Herren was für ein Wahnsinniger.
Komp. Chef weiß ich auch nicht mehr. Vielleicht kennt der eine oder andere hier den Namen...dann komm ich vielleicht wieder selber drauf. Der ein oder andere Mitlesende war event. auch zu der Zeit da und im selben Block.

Liegt wohl daran, daß das halbe Jahr dort eine Schleiferei aller erster Güte war. So fit wie in dem halben Jahr, war ich mein ganzes Leben nicht mehr.

Der Block in dem wir waren...ich würd sagen ich war in der 3. oder 4. Etage. In besagten Block waren alle Mechaniker, auch die für die MF in Peenemünde. Ob die Hubschrauber Mechs da mit drin waren...keine Ahnung.

Aber das da zu meiner Zeit Syrer waren...:confused1: das wüßte ich nicht, oder mir ists auch entfallen.
Was haben die denn da gemacht? Auch Ausbildung? Zivil oder Militär? Für welches Flugzeugmuster?

Hab ich jedenfalls auch nicht mitbekommen, wahrscheinlich wegen der ganzen Rennerei....das ging ja morgens zum Frühstück schon los....mit Gesang zum Essen... marschieren hat auch zu Anfang nicht geklappt...also immer kreisen um den Essensaal. Zum Essen waren nur noch 10 min Zeit...:crying:...man oh man übel.

Beste Grüße
Mario
HIhi, 1986 war der Fä. Stahl als StFä. Stahl mein Spieß. Und ja die 3000m bin ich nach Bad Düben nie schneller gelaufen als in Bad Düben.
 
helifive

helifive

Sportflieger
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
10
Zustimmungen
6
Ort
Kiel-Holtenau
Die Prozedur mit dem Essen kann ich bestätigen. Und auch die Sport-Normen habe ich nie besser erfüllt, als in Bad Düben. Allerdings fand ich die Laufstrecke durch den Wald ätzend. Aber da mussten wir durch. Wenn ich das alles meinen jüngeren Bundeswehrkameraden erzählt habe, schauten sie mich mit großen Augen an. Nahkamf mit der Fecht MPi und den Klappspaten als Waffe.
"Kader" von befreundeten Staaten wurden wohl bis zur Wende ausgebildet. Auch so an der Offiziersschule der Marine in Stralsund. Und die Herren waren dort auch sehr arrogant, weiter möchte ich das nicht beschreiben. Ein falsches Wort oder auch die realistische Schilderung von Ereignissen kann heutzutage nach hinten losgehen. Damit habe ich meine Erfahrungen machen müssen.
Im MHG-18 flog ich als Bordtechniker. Da kan ich mich noch sehr gut an eine Episode erinnern, bezüglich der "Kader". Diese bekamen bei unseren Kampfschwimmern eine Fallschirmsprungausbildung. Wir stiegen auf ca. 800m, dann sollten sie rausspringen. Da gab es durchaus einige Mutige, die voran gingen. Aber der Großteil? Da war nix mehr mit großem Mann markieren. Einige wollten nicht. Aber alle sind raus, die Ausbilder haben nicht lange gefackelt. Jeder kann sich nun selbst ausmalen, mit welchen drastischen Überzeugungsmethoden unsere Ausbilder agiert haben.
Tja, lange ist es her. Und immer wieder fallen ein Episoden ein, wenn man auf dieser Seite ist.
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.496
Zustimmungen
1.855
Ort
Bayern Nähe ETSI
Ich les hier schon ne Weile mit....
Ich war auch von Mai 82 bis Oktober 82 in Düben.
mich hatte es von Okt. 83 bis Apr. 84 in die Dübener Einöde verschlagen. und da gab es schon Ausländer aber aus welchem Land ? war uns egal, wir hatten andere Sorgen:crying:
Sportlich auch meine beste Zeit,
Technische Ausbildung fiel mir mehr als leicht, ebenfalls die russischen Fachwörter, praktische Ausbildung war für mich mehr als easy, einer der Ausbilder dort war ebenfalls Modellbauer und wusste das er mir nichts mehr beibringen konnte. Also musst ich meist nur den anderen erklären wie man es macht.
Tja eine gute Berufsausbildung machte sich dort zum ersten mal bezahlt.
kleine Episode:
Theorie Triebwerk bei OSL ????
Wie üblich im Fachunterricht langweilte ich mich und bin wohl eingeschlafen, natürlich wurde ich vom OSL unsanft geweckt und gleich ausgefragt.......
auf die Frage wie ein TW funktioniert , bekam er die Antwort............ vorn ziehen hinten pusten.
darauf wollt er den Verlauf der KS-Drücke in der TW-KS Pumpe erklärt haben und dachte sich damit hätte er mich........
leider weit gefehlt von ihm, die D-30 Pumpe war sehr ähnlich und so begann ich einfach das runter zu leiern was ich vor wenigen Wochen erst bei der Facharbeiter-Prüfung aus dem FF konnte. Das Gesicht von ihm hätte ich mir einrahmen sollen:thumbsup:
Etliche Mitschüler sagen danach, jetzt hätten sogar sie die Funktion verstanden.
 
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
6.164
Zustimmungen
17.162
Ort
Berlin
Kommt mir bekannt vor :FFTeufel:. Ich bin bei einer Lehrveranstaltung zum S-21 eingeschlafen und wurde vom Genossen OSL ?? (vergessen) mit der Frage zur Funktion einer Halbleiterdiode geweckt. Auch seine Wut besänftigte sich nach meiner Erklärung....

Axel
 
MaBa

MaBa

Sportflieger
Dabei seit
22.07.2011
Beiträge
20
Zustimmungen
5
Ort
Norddeutschland
Tja...schön zu lesen, daß hier einige Kameraden die selben Erfahrungen dort gemacht haben.
Mit dem "Schlaf" im Unterricht...ich dachte ich wär da der Einzigste.
Meine Herren....sowas hab ich nie wieder erlebt....während des Schreibens von Notizen in das Aufzeichnungsheft bin ich oftmals so weggenickt. Wach geworden und der Kuli hat dann vom Buchstaben zum Strich mutiert.:squint: Ich saß auch noch in der 1. Reihe, gleich hinter der warmen Abluft vom Polylux... übel. Ich weiß es noch, als wäre es gestern.
Unvorstellbar wie fetig man war ....nicht nur Abends sondern schon am Tag.

Ich hatte Zeit lebens damals schon immer Probleme mit Allergie und üblen Heuschnupfen. Aber in diesem Sommer 82.... nix! Durch diese ganze Schleiferei hat der Körper garnicht an Heuschnupfen gedacht. Jedenfalls hatte ich rein garnichts in diesem Jahr, und der Sommer 82 war kein schlechter, wenig Regen...was eigentlich ne Linderung in solchen Fällen ist.

Kein Vergleich zu dem was dann kam. In Drewitz, im JBG 37 lief vieles entspannter ab. Ruhiger und nicht solch ein Drill. Unangehnme Folge war allerdings...ich hab dort sehenden Auges bestimmt 10kg zugenommen.
Ihren halbjärlichen Härtetests waren allerdings dann auch wieder nicht das gelbe vom Ei. Das war auch ganz schönes Buckelei. Tag danach oft Luftbereift...:rolleyes1: gelaufen.

Kleine Episode noch vom Tag der Einberufung.
Wir hatten uns in Leipzig am Bahnhof mit den Kameraden unbekannter Weise getroffen (man konnte an der Reistasche und meistens am Haarschnitt erkennen, wer einberufen wurde), teilweise am Bus...gefragt und wollten alle nach Düben.
Nun gut. in Düben angekommen, sind wir natürlich erstmal in die nächste Kneipe, die da schon vormittags geöffnet hatte. In Gedanken, daß dies für lange Zeit erstmal das letzte Bier wäre.
Kaum da drin und Platz genommen, Bestellung aufgegeben.... ging die Tür auf...wer stand plötzlich da mit ihrem weißen Koppelzeug..Streife!!!:mellow:
Kam gleich auf uns zu, ...ihr seit doch einberufen....sofort hoch zur Kaserne...Bedienung gleich unsere Bestellung storniert ...und hoch in die Kaserne.

Oben angekommen, wir waren natürlich die letzten und dieser Eröffnungsfilm lief schon im Clubhaus (die Bude war voll mit Neuen)...wollten nun über die letzte Stuhlreihe über die Lehnen klettern um uns lautlos hinzusetzen im Dunkeln. Was passiert...irgend jemand ist gegen die Rückenlehne geknallt und die komplette Stuhlreihe ist unter lautem Poltern umgekippt. :thumbsup:
Das war wie ein Dominoeffekt, da sämtliche Stühle in Führungsschienen standen...wegen der Ausrichtung:blink:

Das war der chaotische Anfang meiner 3 jährigen Dienstzeit.....

Beste Grüße
Mario
 
Zuletzt bearbeitet:
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
6.164
Zustimmungen
17.162
Ort
Berlin
Ich les hier schon ne Weile mit....
Ich war auch von Mai 82 bis Oktober 82 in Düben. Allerdings ist mir die Kompanie entfallen....war zur Ausbildung Funk- Funkmeß für MIG 23BN dort.
Kompanie weiß ich leider nicht mehr....Spieß war Fähnrich Stahl...der Name war Programm....meine Herren was für ein Wahnsinniger.
...
Dann warst Du im Jahrgang nach mir, ich war im Winter 1981/82 bei den Funkern (FFMA) 320. Kompanie - zweitoberste Etage im U500. Aber mir ist auch nur noch der Name des Spießes erinnerlich. Alle anderen Namen hat der Wind der Zeit hinweg geweht.

Axel
 
helifive

helifive

Sportflieger
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
10
Zustimmungen
6
Ort
Kiel-Holtenau
1979 war in der 360. KC Major Mauksch. Zugführer war Hauptmann Weckel, der dann später KC wurde.
Soweit ich mich zumindest erinnern kann.
 
Gerry P.

Gerry P.

Berufspilot
Dabei seit
04.07.2010
Beiträge
57
Zustimmungen
25
Ort
terra plisnensis
Dann warst Du im Jahrgang nach mir, ich war im Winter 1981/82 bei den Funkern (FFMA) 320. Kompanie - zweitoberste Etage im U500. Aber mir ist auch nur noch der Name des Spießes erinnerlich. Alle anderen Namen hat der Wind der Zeit hinweg geweht.

Axel
Ich war im Sommer 1979 in der 320sten. Da war Mj. Ulrich KC. An mehr Namen kann ich mich nicht mehr erinnern. Die komplette Kompanie musste später in die Tagebaue zur Unterstützung außer unser Zug, da wir für MiG-23 und MiG-21bis ausgebildet wurden.
Ein Name fällt mir noch ein: Zugführer war Hptm. Kuntze.
 
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
6.164
Zustimmungen
17.162
Ort
Berlin
Bei Kuntze klingelt bei mir etwas, es könnte sein, dass er KC zu meiner Zeit war.
Ich war such in dem “Sonderzug“ zur Vorbereitung auf MiG21bis, L-39und MiG23

Axel
 
Thema:

Beispielfoto Bad Düben

Beispielfoto Bad Düben - Ähnliche Themen

  • Fla-Raketen in Bad Düben

    Fla-Raketen in Bad Düben: War die Fla- Raketenstation auf dem Weg zum LFP eigentlich aktiv oder gab es die nur zu Ausbildungszwecken?
  • Luftbilder Baden Württemberg 1968

    Luftbilder Baden Württemberg 1968: Hier könnt ihr nach alten Flugplätzen in Baden Württemberg suchen: Karte Vollbild - LEO-BW
  • Gyrocopter bei Bad Gandersheim vermisst

    Gyrocopter bei Bad Gandersheim vermisst: Über Facebook und Twitter hat die Polizei Göttingen eben eine Suchmeldung herausgegeben. Ein Gyrocopter wird im Bereich Bad Gandersheim vermisst...
  • Absturz Piper Tomahawk bei Bad Sobernheim

    Absturz Piper Tomahawk bei Bad Sobernheim: Zwei Schwerverletzte nach Bruchlandung wegen Motorproblemen einer Piper Tomahawk bei Bad Sobernheim...
  • Cessna 172 stürzt bei EDMK in Badesee

    Cessna 172 stürzt bei EDMK in Badesee: Heute Nachmittag ist eine Cessna 172 nach dem Start auf Piste 17 in Durach kurz nach überqueren der Autobahn A960 in den Sulzberger See gestürzt...
  • Ähnliche Themen

    • Fla-Raketen in Bad Düben

      Fla-Raketen in Bad Düben: War die Fla- Raketenstation auf dem Weg zum LFP eigentlich aktiv oder gab es die nur zu Ausbildungszwecken?
    • Luftbilder Baden Württemberg 1968

      Luftbilder Baden Württemberg 1968: Hier könnt ihr nach alten Flugplätzen in Baden Württemberg suchen: Karte Vollbild - LEO-BW
    • Gyrocopter bei Bad Gandersheim vermisst

      Gyrocopter bei Bad Gandersheim vermisst: Über Facebook und Twitter hat die Polizei Göttingen eben eine Suchmeldung herausgegeben. Ein Gyrocopter wird im Bereich Bad Gandersheim vermisst...
    • Absturz Piper Tomahawk bei Bad Sobernheim

      Absturz Piper Tomahawk bei Bad Sobernheim: Zwei Schwerverletzte nach Bruchlandung wegen Motorproblemen einer Piper Tomahawk bei Bad Sobernheim...
    • Cessna 172 stürzt bei EDMK in Badesee

      Cessna 172 stürzt bei EDMK in Badesee: Heute Nachmittag ist eine Cessna 172 nach dem Start auf Piste 17 in Durach kurz nach überqueren der Autobahn A960 in den Sulzberger See gestürzt...

    Sucheingaben

    820.Kompanie

    ,

    blau ist meine waffenfarbe

    ,

    Hs16

    ,
    Bad düben hauptmann pilz
    , unteroffiziersschule bad düben, unteroffiziersschule harry kuhn bad.-düben, major regner nva, uffz schule bad düben, Strausberg Nord VS-14, harry kuhn bad düben, 410 kompanie bad düben, generalmajor tröger, raketen prüfstation ingul, flaschenzug an tröger hochziehen, LSK/LV Bab Düben 310 Kompanie, bad düben Flugzeug, content, Raketen Prüfstation khg 5, Raketen Prüfstation, storys aus uffz-schule bad düben, 520 kompanie bad düben, mts bad düben, berichte von uffz-schule bad düben nva, berichte von der mts bad düben, mts bad düben nva
    Oben