Bell P-59 Airacomet

Diskutiere Bell P-59 Airacomet im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Endlich geht es nun auch hier mal weiter. Beim Original gibt es unter dem Steuerbordflügel drei auffällige Identifikations-Lichter. Da special...

Moderatoren: AE
  1. #41 centuryfan, 10.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Endlich geht es nun auch hier mal weiter.
    Beim Original gibt es unter dem Steuerbordflügel drei auffällige Identifikations-Lichter. Da special hobby diese einfach übersehen hat, müssen sie nachträglich eingraviert werden. Eine Darstellung mit Decalresten wäre zwar auch denkbar, würde meiner Meinung nach aber etwas zu "platt" aussehen. Die Gravurschablone stammt aus einem Verlinden-Set.

    Nachtrag zum Blendschutz:
    Dieser scheint mir nun doch eher dunkeloliv gewesen zu sein, und nicht schwarz wie von special hobby angegeben. Daher werde ich ihn wohl oder übel nochmal lackieren müssen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Bell P-59 Airacomet. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 centuryfan, 19.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Blendschutz (neu in Olive Drab lackiert) und Antirutschbeschichtung sind bereits abgeklebt. Danach wurden ein paar Panels in einem anderen Metallton lackiert als der, der später für die Hauptlackierung benutzt wird. Diese Panels werden hier gerade auch mit Tamiya Maskingtape abgeklebt.
     

    Anhänge:

  4. #43 centuryfan, 19.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Und so sah es kurz vor der Hauptlackierung aus...
     

    Anhänge:

  5. #44 centuryfan, 19.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    ...und so kurz nach dem Airbrushen. Der Effekt der einzeln abgeklebten Panels ist hier gut zu sehen.
     

    Anhänge:

  6. #45 centuryfan, 19.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Alle Metallfarben stammen übrigens von Humbrol bzw. Revell.
    Bevor die Decals, sieben an der Zahl, aufgebracht wurden, erhielt das komplette Modell erst eine Schicht Erdal Glänzer (Future-Ersatz).
     

    Anhänge:

  7. #46 centuryfan, 19.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Über die Decals wurde eine weitere Schicht Glänzer gesprüht. Danach folgte ein Washing mit verdünnter Ölfarbe. Hierzu mischte ich mir ein Grau aus schwarzer und weißer Ölfarbe. Diese Brühe wird dann Stück für Stück entlang der Gravuren aufgetragen und nach kurzer Antrocknungszeit mit einem Tuch (z.B. Tempo) abgewischt. Zurück bleiben die betonten Gravuren und ein leicht öliger Teint auf der Metalloberfläche.
     

    Anhänge:

  8. #47 Starfighter, 19.08.2005
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.352
    Zustimmungen:
    623
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    sehr schick, bernd! der lackauftrag sieht wie von dir gewohnt extrem sauber aus! :TOP:
     
  9. #48 centuryfan, 19.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Das Modell nach abgeschlossenem Washing und einem Finish mit seidenmattem Klarlack. Der Blendschutz und die schwarze Antirutschbeschichtung neben dem Cockpit müssen abschließend noch mit mattem Klarlack behandelt werden.
     

    Anhänge:

  10. #49 centuryfan, 22.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    @Starfighter: Danke! Aber, wie fast immer, sieht die Lackierung auf den Bildern besser aus als im Original. Mein Glück :D.

    Der Blendschutz und die schwarzen Walkways sind nun matt lackiert.
    Die Maskierung der Kanzel (Parafilm-M) wurde mit einem angespitzen Zahnstocher entfernt. Für solche Arbeiten nie Skalpell etc. verwenden, da damit Kratzer vorprogrammiert sind. Der Zahnstocher ist vom Material her weicher als das Plastik der Kanzel, so sind Kratzer auszuschließen.
    Jetzt kann es auch gleich an die Endmontage gehen: Fahrwerk, Bewaffnung, Zusatztanks...
     

    Anhänge:

  11. #50 centuryfan, 22.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Das Fahrwerk ist soweit komplett, es fehlen nur noch die Hauptfahrwerksräder. Leider zeigt die Bauanleitung in Sachen Fahrwerksmontage nicht das, was man am wirklichen special hobby Bausatz vorfindet. Hier sind die inneren Verstrebungen des Hauptfahrwerks nämlich viel zu kurz, bzw. ihre Aufnahmelöcher liegen zu weit entfernt. Was in der Bauanleitung also so einfach aussieht, ist am Modell so nicht umsetzbar.
    Die Zusatztanks hingegen passten wunderbar an ihre Pylone.

    Auch zu sehen: Die Identifikationslichter, die weiter oben im Baubericht aufgebohrt wurden. Sie wurden nun entsprechend bemalt und mit klar trocknendem Weißleim ausgefüllt.
     

    Anhänge:

  12. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mandelbachtal
    Nicht schlecht mein Lieber. :TD:

    Habe noch Bilder Und bunte Profile in einer französichen Zeitschrift gefunden. Intresse?

    Gruß TKaner
     
  13. #52 centuryfan, 23.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    @Tkaner: Thx! Für dieses Modell ist es wohl zu spät, deine Unterlagen würden mich aber trotzdem interessieren. Bitte einfach an centuryfan@lycos.de schicken!

    Mittlerweile wurde auch die Waffenanlage "eingebaut". Sie besteht aus drei .50 MGs und einer 37 mm Kanone...oder hier aus einem heißgezogenem Q-Tip. Das Teil unter dem Landescheinwerfer soll die Schießkamera darstellen.

    A propos zu spät: trotz des Gewichtes, das ich in den Vorderrumpf eingeklebt habe (siehe Posting #17), ist die Airacomet ein Tailsitter geworden :FFCry: . Hoffentlich kann ich das noch nachträglich korrigieren, indem ich vielleicht noch Gewicht in den Bugfahrwerkschacht einbringe...
     

    Anhänge:

  14. #53 centuryfan, 23.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Tata...fertig. An den Flügelenden wurden noch Positionslichter aus bemaltem Weißleim hinzugefügt. Als letztes wurde noch das Staurohr auf dem Seitenleitwerk, die Stabantenne und der Antennendraht (schwarzer heißgezogener Gussast) ergänzt. Mangels geeigneter Gewichte konnte das "Tailsitter"-Problem bisher nur provisorisch durch doppelseitiges Klebeband unter dem Bugrad gelöst werden :FFTeufel: .

    Der Lufteinlauf ist die einzige Stelle, die mir am Modell überhaupt nicht gefällt: Erstens hat er im Innern eine "Stufe", die man nur äußerst mühsam hätte verschleifen können. Und zweitens fehlen die vertikalen "Platten" am Rumpf, wie auf dem Originalbild zu sehen. Dummerweise habe ich das selbst zu spät bemerkt, so dass es nicht mehr zu ändern war.

    Nun, das war mein erster Online-Baubericht im Flugzeugforum. Auch wenn die Techniken für viele Leser nichts neues waren, hoffe ich, dass es den meisten doch Spaß gemacht hat, beim Bau der Airacomet zuzuschauen.
     

    Anhänge:

  15. _olli_

    _olli_ Space Cadet

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!
    Nun, ich finde ihn prima.
    Ich weiss ja nicht wie die anderen denken, aber ich finde Bauberichte faszinierend. Für mich können die nie ausführlich genug sein. Irgendwie ist man dann ... hmm... beim entstehen des Modells dabei.
    Und wegen den Techniken.... ich denke, die Grundtechniken mögen zwar gleich sein, aber jeder interpretiert die anders. Angewandt ergibt sich sicher von Modell zu Modell auch unterschiedliche vorgehensweise. Und die weniger erfahrenen oder "faulen" Modellbauer bekommen mit, wo Fallen lauern oder Schwierigkeiten auftreten.
    Also danke für den Bericht! :TD: :TOP:
     
  16. #55 christoph2, 23.08.2005
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Deutschland
    Ein sehr schöner Baubericht an dessen Ende ein sehr schönes Modell steht :TD:

    Gefällt mir sehr gut!
     
  17. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.809
    Zustimmungen:
    3.785
    die vertikalen "Platten" am Rumpf,

    ... sind die Grenzschichtschneiden ;)

    War doch ein feiner Bericht :TOP: Mir hat gefallen, das Du so schön auf die spezifischen Detaills eingegangen bist.
     
  18. #57 centuryfan, 23.08.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Danke euch allen!

    @Arne: Danke auch für den Hinweis. Hatte mir schon gedacht, dass es irgendwas mit "Grenz..." sein musste :D...
     
  19. #58 centuryfan, 04.10.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Wer es noch nicht gesehen hat: Zwischenzeitlich ist auch der obligatorische MV Baubericht online gegangen, mit vielen weiteren Bildern des fertigen Modells :)!
    mfg Bernd
     
  20. Anzeige

  21. #59 Ghostbear, 04.10.2005
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    496
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Super Modell....bitte mehr Bauberichte von Dir!! :TOP: :TOP: :TOP:
     
  22. #60 centuryfan, 10.10.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Danke :)! Momentan hab ich leider wieder weniger Zeit. Das neue Semester fängt nächste Woche an...:FFEEK:

    mfg Bernd
     
Moderatoren: AE
Thema: Bell P-59 Airacomet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. p-59 airacomet baubericht

    ,
  2. airacomet

Die Seite wird geladen...

Bell P-59 Airacomet - Ähnliche Themen

  1. Bell YP-59A Airacomet von Hobbycraft 1:48

    Bell YP-59A Airacomet von Hobbycraft 1:48: Hallo Leute Hier möchte ich euch meine YP-59A Airacomet vorstellen:) ,wie immer aber was zum Orginal. Nachdem Deutschland und England bereits...
  2. Cutiss P-40 N-5 "Lulu Belle" von Eduard

    Cutiss P-40 N-5 "Lulu Belle" von Eduard: Last but not least der dritte Flieger in weiblicher Begleitung: Auch hier wurde ein altbewährter Hasegawa Bausatz von Eduard aufgewertet und von...
  3. 2x Dragon BELL UH-1D SAR 1:35 LTG 61

    2x Dragon BELL UH-1D SAR 1:35 LTG 61: Habe mich "mal wieder" daran gemacht, zwei SAR Modelle zu bauen. Dieses Mal im Maßstab 1:35. Hatte hierbei nicht den tollen Luftwaffe Bausatz von...
  4. Suche 1:35 BELL UH-D HUEY

    Suche 1:35 BELL UH-D HUEY: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Modellbausatz einer BELL UH-1D oder Huey in 1:35 - am Liebsten die Bundeswehr-Version von...
  5. meine Bell UH 1

    meine Bell UH 1: Hey.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden