Bensheim : Zwei Menschen sterben bei Flugzeugabsturz

Diskutiere Bensheim : Zwei Menschen sterben bei Flugzeugabsturz im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Ich bin völlig enttäuscht von den einschlägig bekannten Protagonisten in diesem Forum. :whistling: Warum wird hier noch nicht über den heutigen...
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.668
Zustimmungen
34.791
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Ich bin völlig enttäuscht von den einschlägig bekannten Protagonisten in diesem Forum. :whistling:
Warum wird hier noch nicht über den heutigen Absturz eines UL´s bei Bensheim diskutiert?
Der Fall hat doch Potential wenn man die Fakten liest und das Foto betrachtet.
Traurig allemal, das es wieder zwei Tode gegeben hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

arcus74

Fluglehrer
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
134
Zustimmungen
24
Ort
Hessen/Thüringen
Das Absturzbild sieht komisch aus! Senkrecht? ohne Drehung?
 
Dimona-Jockey

Dimona-Jockey

Flieger-Ass
Dabei seit
25.11.2017
Beiträge
317
Zustimmungen
354
Ort
Zürich
Das ist wieder einmal ein äusserst tragischer Fall. Sehr tragisch schon, wenn der Pilot bei einem Umfall umkommt; noch schlimmer, wenn ein unbeteiligter Fluggast, der sich auf einen Flug gefreut hat und sich vertrauensvoll in einen Flieger setzt, zu Schaden kommt. Das Bild von der Unfallstelle (mässige, bis schlechte Sicht und mächtige Hochspannungsleitungen am Absturzort), lässt den Verdacht aufkommen, dass das Flugzeug gegen eine Stromleitung geflogen und dann senkrecht zu Boden gestürzt ist.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.568
Zustimmungen
3.374
Ort
Germany
Das ist wieder einmal ein äusserst tragischer Fall. Sehr tragisch schon, wenn der Pilot bei einem Umfall umkommt; noch schlimmer, wenn ein unbeteiligter Fluggast, der sich auf einen Flug gefreut hat und sich vertrauensvoll in einen Flieger setzt, zu Schaden kommt. Das Bild von der Unfallstelle (mässige, bis schlechte Sicht und mächtige Hochspannungsleitungen am Absturzort), lässt den Verdacht aufkommen, dass das Flugzeug gegen eine Stromleitung geflogen und dann senkrecht zu Boden gestürzt ist.
Auf den Fotos sind die Hügel östlich von Bensheim zu erkennen, ebenso das Tobaccon Hotel. Das dürften ungefähr 5km sein...

C80
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
1.965
Zustimmungen
1.161
Ort
Siegen
Auf den Fotos sind die Hügel östlich von Bensheim zu erkennen, ebenso das Tobaccon Hotel. Das dürften ungefähr 5km sein...
Bin gestern ziemlich genau zur Unglückszeit auf der A5 da vorbeigefahren (wenn ich zurückrechne muss das +/-2 - 3 Minuten gewesen sein). Habe aber weder das Flugzeug noch den Absturz gesehen. Wetter war nicht wirklich super, aber Wolkendecke recht hoch (geschätzt >>500m) und Sicht OK (nicht super aber auch nicht wirklich Suppe), obwohl es etwas geregnet hat. Kontrollverlust durch Verlust der Bodenreferenz dürfte damit eher unwahrscheinlich sein.
 
JohnSilver

JohnSilver

Alien
Dabei seit
19.01.2003
Beiträge
5.930
Zustimmungen
6.497
Ort
Im Lotter Kreuz links oben
Mannheim (ca. 20 km Luftlinie) hatte zum fraglichen Zeitpunkt 10 km Sicht, leichten Regen und leichte Bewölkung in 1400 ft über Grund.

Klick
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.568
Zustimmungen
3.374
Ort
Germany
Hier in dem link sind auch die von mir genannten Hügel zu sehen ( Foto mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr ) .

NonstopNews – Meldung

Es werden auch in keiner Weise die Hochspannungsleitungen an der Absturzstelle erwähnt. Das wäre mit Sicherheit der Fall gewesen, wenn es irgendeinen Hinweis auf einen Kontakt zwischen Flugzeug und Leitung gegeben hätte.

C80
 

Forrest Black

Fluglehrer
Dabei seit
20.06.2015
Beiträge
113
Zustimmungen
198
Es werden auch in keiner Weise die Hochspannungsleitungen an der Absturzstelle erwähnt. Das wäre mit Sicherheit der Fall gewesen, wenn es irgendeinen Hinweis auf einen Kontakt zwischen Flugzeug und Leitung gegeben hätte.
C80
Immerhin zeigen einige Fotos eine Überlandleitung beim Unfallort. Frühe Presse- und Polizeiberichte von Flugunfällen sind auch selten von fliegerischer Kompetenz geprägt und daher mit Vorsicht zu genießen. Vielleicht war einfach kein Augenzeuge verfügbar, der von einem Kontakt berichtete, und die Polizei wollte nicht spekulieren.

Bild 855407 - Bild 855410 - Bild 855405 - Bild 855408

Der Absturzort liegt ungefähr 17 km vom Wormser Flugplatz entfernt, aber ziemlich genau in Verlängerung der dortigen Start- und Landebahn. Normalerweise hat das Flugzeug bei Bensheim nichts in einer Höhe zu suchen, in der es mit Stromleitungen kollidieren kann. Denkbar wäre, dass der Pilot, zum Beispiel wegen Motorproblemen, nach dem Start oder auf dem Weg zurück zum Platz eine Notlandung auf dem Feld bei Bensheim versuchte und dabei der Stromleitung nicht ausweichen konnte. Es wäre wenigstens eine Erklärung.

Andererseits frage ich mich, ob die starke Verformung des Rumpfes nicht eher für einen Sturzflug aus größerer Höhe spricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

guzzi-hagi

Sportflieger
Dabei seit
02.09.2016
Beiträge
15
Zustimmungen
1
Ort
Remchingen
In etwa einem Kilometer Entfernung ist nördlich der Segelflugplatz von Bensheim.
 
Dimona-Jockey

Dimona-Jockey

Flieger-Ass
Dabei seit
25.11.2017
Beiträge
317
Zustimmungen
354
Ort
Zürich
Immerhin zeigen einige Fotos eine Überlandleitung beim Unfallort. Frühe Presse- und Polizeiberichte von Flugunfällen sind auch selten von fliegerischer Kompetenz geprägt und daher mit Vorsicht zu genießen. Vielleicht war einfach kein Augenzeuge verfügbar, der von einem Kontakt berichtete, und die Polizei wollte nicht spekulieren.

Bild 855407 - Bild 855410 - Bild 855405 - Bild 855408

Der Absturzort liegt ungefähr 17 km vom Wormser Flugplatz entfernt, aber ziemlich genau in Verlängerung der dortigen Start- und Landebahn. Normalerweise hat das Flugzeug bei Bensheim nichts in einer Höhe zu suchen, in der es mit Stromleitungen kollidieren kann. Denkbar wäre, dass der Pilot, zum Beispiel wegen Motorproblemen, nach dem Start oder auf dem Weg zurück zum Platz eine Notlandung auf dem Feld bei Bensheim versuchte und dabei der Stromleitung nicht ausweichen konnte. Es wäre wenigstens eine Erklärung.

Andererseits frage ich mich, ob die starke Verformung des Rumpfes nicht eher für einen Sturzflug aus größerer Höhe spricht.
Da der Absturzort offenbar nur 17 km und relativ genau in Verlängerung der Startpiste von Worms liegt, wäre die erreichte Flughöhe wohl bereits so gross gewesen, dass eine Kollision mit einem Hindernis am Boden kaum in Frage käme. Die Wahrscheinlichkeit von Problemen nach dem Start (Motorstörung) tritt da in den Vordergrund. Bei einem Ultraleichtflugzeug bewirkt ein senkrechter Absturz auch aus geringer Höhe einen sehr grossen Zerstörungsgrad. Das Flugzeug hatte ein Gesamtrettungssystem. Wäre der Absturz aus grosser Höhe erfolgt, hätte der Pilot dieses System noch rechtzeitig auslösen und das Flugzeug per Fallschirm sicher zu Boden bringen können. Die unmittelbare Nähe der Starkstrommasten zum Absturzort und die aus den Bildern vom Unfallort ersichtliche eingeschränkte Sicht machen eine Kollision - aus welchem konkreten Grund auch immer - mit der Ueberlandleitung sehr wahrscheinlich.
Eine andere Möglichkeit wären Navigationsprobleme durch die reduzierten Sichtverhältnisse und die nicht sehr hohe Wolkenuntergrenze, die zu einer niedrigen Flughöhe gezwungen haben und damit zum Uebersehen der Stromtrasse geführt haben könnten.
Der Unfall erinnert mich an einen Crash während der Anfangsschulung der Bundesluftwaffe mit Kleinflugzeugen vom Typ Piper PA 18. In der Gegend von Kaufering, nahe dem Militärflugplatz Landsberg/Penzing verlief eine Hochspannungsleitung zwischen der Bahnstrecke Kaufering München und Kaufering Landsberg durch topfebenes unbebautes Gelände. Eine mit Flugschüler und Fluglehrer besetzte Piper PA 18 flog bei schlechter Sicht gegen die Ueberlandleitung und stürzte ab. Beide Insassen verbrannten.
Spekulationen führen jedoch nicht weiter. Die offizielle Unfalluntersuchung dürfte wohl bald mehr Klarheit bringen.
 

Schleppesel

Flugschüler
Dabei seit
11.03.2018
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Die Absturzstelle liegt nur ein paar Meter vom Modellflugplatz Bensheim entfernt.
 

F-16

Space Cadet
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
1.106
Zustimmungen
1.025
Ort
Chemnitz
Motorprobleme nach dem Start scheiden wohl aus, da die Maschine bereits rund 40 Minuten in der Luft war. Stellt man über Google Maps nach den Fotos ein paar Bezugslinien her stellt man schnell fest daß das Flugzeug direkt im Bereich der dort verlaufenden zwei Hochspannungsleitungen liegt. Einen Einflug in selbige schließe ich mal aus, da charakteristische Schäden inkl. Brandspuren durch Lichtbogen ziemlich eindeutig nicht vorhanden sind.
 
Dimona-Jockey

Dimona-Jockey

Flieger-Ass
Dabei seit
25.11.2017
Beiträge
317
Zustimmungen
354
Ort
Zürich
Bei der Berührung einer Hochspannungsleitung gibt es nur dann einen Lichtbogen und Brandspuren, wenn gleichzeitig eine Erdung stattfindet. Hatte das abgestürzte Flugzeug z.B. mit einem Flügel eine Leitung berührt und ist dadurch so abgebremst worden, dass die Strömung abriss, dann wird man keinerlei Brandspuren an der Maschine finden. Durch den hohen Zerstörungsgrad beim Aufprall auf dem Boden kann z.B. ein Kontakt einer Flügelvorderkante mit der Stromleitung nur durch die Flugunfalluntersuchung eruiert werden.
Es gab schon Fälle, bei denen sich ein ganzes Flugzeug in einer Hochspannungsleitung verfangen hatte und nach dem Abschalten des Stromes der Pilot völlig unverletzt von der Feuerwehr mit einer Leiter aus seinem Flieger geborgen werden konnte.
 
Dimona-Jockey

Dimona-Jockey

Flieger-Ass
Dabei seit
25.11.2017
Beiträge
317
Zustimmungen
354
Ort
Zürich
… oder, natürlich, wenn zwei oder drei Leiterseile gleichzeitig berührt werden.
Ja, das hätte die gleiche Auswirkung. Offenbar kommt jetzt auch der Verdacht auf eine Kohlenmonoxyd-Vergiftung in Betracht. Das könnte erklären, warum das Flugzeug (eventuell) zu tief flog und die Hochspannungsleitung berührte. Es könnte jedoch auch erklären, dass der Flieger in grösserer Höhe durch Handlungsunfähigkeit des Piloten ausser Kontrolle geriet und trotzdem das Rettungssystem nicht ausgelöst wurde. Wir werden wohl bald mehr erfahren. Jedenfalls eine äusserst tragische Geschichte.
 

CAVOK

Berufspilot
Dabei seit
26.12.2010
Beiträge
56
Zustimmungen
13
In dem oben zitierten Artikel steht:
".... Demnach starben die beiden Insassen beim Aufprall des Flugzeugs auf der Erde. Ein erster Verdacht, wonach ein erhöhter Gehalt von Kohlenmonoxid (CO) zur Bewusstlosigkeit des Piloten geführt haben könnte, hat sich damit nicht bestätigt. ..."

CO scheint also NICHT die Ursache zu sein.
 

LFeldTom

Space Cadet
Dabei seit
01.08.2002
Beiträge
2.256
Zustimmungen
880
Ort
Niederrhein
.... Demnach starben die beiden Insassen beim Aufprall des Flugzeugs auf der Erde. Ein erster Verdacht, wonach ein erhöhter Gehalt von Kohlenmonoxid (CO) zur Bewusstlosigkeit des Piloten geführt haben könnte, hat sich damit nicht bestätigt. ...
Unglückliche Formulierung. Für mich nicht erkennbar ob das jetzt eine Schlussfolgerung des Redakteurs ist oder eine CO-Vergiftung anderweitig ausgeschlossen werden konnte. Zumindest sehe ich in dem Satz keine schlüssige Kausalkette.
 
Thema:

Bensheim : Zwei Menschen sterben bei Flugzeugabsturz

Bensheim : Zwei Menschen sterben bei Flugzeugabsturz - Ähnliche Themen

  • Flugbetrieb in Zweibrücken EDRZ / ZQW 2020

    Flugbetrieb in Zweibrücken EDRZ / ZQW 2020: D-IAAB Arcus Air Embreaer EMB 500 Phenom 100
  • Vor zwei Wochen in Kuba

    Vor zwei Wochen in Kuba: Hallo, bin neu hier im Forum und möchte gerne etwas mitmischen. Bin am 06.11.19 von Santiago de Cuba nach Havanna geflogen. Draussen vor dem...
  • Saraf/ Peten die zweite!

    Saraf/ Peten die zweite!: Vor nicht allzulanger Zeit wurden Bilder veröffentlicht, bei dem die Saraf auch mit Spike ausgerüstet werden kann...
  • Zwei neue Bücher beim Motorbuch-Verlag

    Zwei neue Bücher beim Motorbuch-Verlag: Die Flugzeugstars "F-104 Starfighter" (Autor Gerhard Lang) Mit 143 Seiten über den "Starfighter" und all die Nationen wo diesen Typ geflogen...
  • Zwei Leichtflugzeuge verunglücken in den französischen Alpen 24.07.19

    Zwei Leichtflugzeuge verunglücken in den französischen Alpen 24.07.19: ALPES-DE-HAUTE-PROVENCE. Crash de deux avions au col de Larche : deux Britanniques morts, un "miraculé" Zunächst war von einem Zusammenstoß die...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    flugzeugabsturz bensheim

    ,

    ul absturz bensheim

    ,

    sportflugzeug absturz 10.03.18

    ,
    flugunfall bensheim
    , flugzeugforum Flugzeugabsturz, bensheim flugzeugabsturz, cessna bensheim, Dimona absturz bensheim, 10.03.2018 ellie, leichtflugzeug stromleitung 2018, Bensheim flugzeug, flugzeugabsturtz bensheim, flugzeugabsturz 2011 gensheim, 10.03.2018 absturz, flugzeugabsturz 10.03.18 ursache, Flugzeugabsturz 19.3.18, elli real life guys flugzeug, flugzeugabsturz 10.03.2018, flugzeugabsturz bensheim ursache, flugzeugabsturz bensheim bericht forum, 10 März 2018 Flugzeug absturz in Deutschland, 10.03.2018 sportflugzeug unfall, absturz in bensheim, elli real life guys, Absturz Bensheim
    Oben