Berufshubschrauberpilot – Fakten und Anforderungen

Diskutiere Berufshubschrauberpilot – Fakten und Anforderungen im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Wer aufmerksam dieses (und auch andere Foren) verfolgt wird fast täglich über Anfragen stolpern, wie: „ich bin 19 Jahre alt und mein Traumberuf...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Jetranger, 13.06.2007
    Jetranger

    Jetranger Berufspilot

    Dabei seit:
    10.11.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Polizeibeamter/Hubschrauberpilot
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wer aufmerksam dieses (und auch andere Foren) verfolgt wird fast täglich über Anfragen stolpern, wie: „ich bin 19 Jahre alt und mein Traumberuf ist Hubschrauberpilot“, oder auch: „Ich möchte mein Leben umkrempeln und meinen Lebenstraum verwirklichen, ich will Hubschrauberpilot werden“. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich erstaunt bin, wie blauäugig und naiv manche „Aspiranten“ an dieses Thema herangehen.

    In der Zeitschrift ROTORBLATT, Ausgabe Nr. 2/2007 (Seite 34-35), widmet sich ein ganzer Artikel der Problematik „Berufshubschrauberpilot“. Im Vorfeld wurden die Firmen ADAC Luftrettung, DRF, ÖAMTC, Rega, Agrarflug Helilift, Motorflug, HELOG, HTC Helicopter, Air Lloyd, HTM und Hubifly über Chancen und Zukunftsaussichten des Berufes befragt.

    Auszüge aus dem Artikel:

    Fast einhellige Aussage aller befragten Unternehmen war, dass der frisch ausgebildete Berufshubschrauberpilot es schwer haben wird, einen Job zu finden.

    Bedarf an neuen Piloten: ADAC Luftrettung, Rega, DRF, 3-5 Piloten pro Jahr. Allerdings haben diese im HEMS-Bereich tätigen Unternehmen hohe Einstellungsvoraussetzungen (Näheres siehe Artikel im ROTORBLATT).

    Mindesflugerfahrung:
    Grundsätzlich mindestens 1000 Stunden als PIC; DRF und ÖAMTC: 2000 Stunden; ADAC: 1500 Stunden; Rega 1000 Stunden; HELOG 1000 Stunden sowie Instrument Rating.

    Fazit:
    Die Ausbildung zum Berufshubschrauberpiloten verlangt einen hohen – privaten -finanziellen Einsatz. Kein Unternehmen beteiligt sich an den Ausbildungskosten.
    Alle Unternehmen verlangen JAR Lizenz (Ausnahme Schweiz, dort Schweizer Berufshelikopter Lizenz).

    Vielleicht hilft dieser Beitrag, einige Unklarheiten zu beseitigen. Der Artikel in der ROTORBLATT wird allen Interessenten „wärmstens“ ans Herz gelegt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ecki

    Ecki Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Bw Pilot
    Ort:
    EDBO
    Tja, da hilft wohl nur eins..

    Geht doch zur Bundeswehr :p
    Da gibt´s den Schein quasi gratis! (Sogar nach JAR-FCL)
    Und wenn ihr´s richtig anstellt, kommt ihr auch auf die geforderten Stunden, um nach 12 Jahren zivil weiter zu fliegen.
    Es sei denn, es gefällt euch sooo gut, dass ihr noch ein Studium macht, um evtl Berufsoldat zu werden..

    Die beste und für mich interessanteste Alternative mal in Kürze umrissen..
    Anmeldungen können bei mir getätigt werden :TD:
     
  4. #3 LeonardoDaVinci, 18.06.2007
    LeonardoDaVinci

    LeonardoDaVinci Flugschüler

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo,
    der Beitrag sollte wirklich zur Ernüchterung beitragen, weil sicherlich auch im Zuge diverser Grenzöffnungen Piloten anderer Staaten auf den Markt drängen. Bei dieser Frage würde mich jedoch interessieren, wie die Möglichkeiten für Freelancer zu bewerten sind. Den Schein möchte ich aus Spaß und Interesse an der Fliegerei machen. Zunächst eben nur die PPL H. Ich bin eben beruflich gut eingebunden dachte mir aber insoweit die eine oder andere künftige Pflichtstunde oder Flugstunde über die entgeltliche Mitnahme (nur Kostenersatz) zu finanzieren. Wie ist da eure Meinung zu.
    Danke im Voraus.

    Ingo
     
  5. #4 muermel, 18.06.2007
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
  6. #5 Heuwender, 18.06.2007
    Heuwender

    Heuwender Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    In der Mitte von Europa
    Hallo Stefan

    Es ist gut das Du dieses ewige Thema auf diese Art und Weise mal artikulierst.
    Nur befürchte ich, das es eher nicht oder wenig fruchtet.

    Im Prinzip ist es immer die gleiche Leier.
    Wenn man dann mal versucht hat Licht dort hinein zu bringen so stellt man sehr schnell fest, das es ausgerechnet jene immer besser wissen, welche noch nie einen Heli aus der Nähe gesehen haben.

    Uebrigens: Die angegebenen Minimumzeiten sind nicht immer unbedingt in Stein gemeisselt.
    Mitentscheidend sind eher die geflogen Missions.
    Ich habe schon Dossiers gesehen mit ca. 2'400 Stunden!!! Davon war fast alles Rundflugzeit.
    Fleissig, fleissig ... ABER ... Keine Unterlast, kein NIT, kein MOU, keine Turbine.
    Der Daumen musste nach unten gesenkt werden. Das ist oft die Realität.

    Besser siehts in der Regel bei jenen aus, welche ihren fliegerischen Ursprung beim Militär hatten. Die Missionsvielfalt ist quasi schon gewährleistet.
    Daran führt in der Realität einfach kein Weg dran vorbei.

    Ich weiss, vermutlich kommen jetzt wieder die „wenn“ und „aber“ und „ich habe gehört“ ...

    In diesem Sinne, allen eine gute Woche.
     
  7. #6 Jetranger, 18.06.2007
    Jetranger

    Jetranger Berufspilot

    Dabei seit:
    10.11.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Polizeibeamter/Hubschrauberpilot
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Joachim,

    danke für die klärenden Worte!
    Das ist auch der Grund, warum ich mich in einem anderen Forum nicht mehr zu Wort melde!
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Jetranger, 18.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2007
    Jetranger

    Jetranger Berufspilot

    Dabei seit:
    10.11.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Polizeibeamter/Hubschrauberpilot
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Ingo,

    Auch als Freelancer benötigst Du den CHPL. Hab Freude am Fliegen und bezahl die Stunden aus Deiner Tasche! Wenn Du Gäste mitnimmst und die Kosten teilst, genügt der PPLH.
     
  10. #8 LeonardoDaVinci, 20.06.2007
    LeonardoDaVinci

    LeonardoDaVinci Flugschüler

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Stefan,

    danke für die Antwort.

    Ingo
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Berufshubschrauberpilot – Fakten und Anforderungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. berufshubschrauberpilot

    ,
  2. drf pilotenausbildung

    ,
  3. hubschrauberpilot anforderungen

    ,
  4. luftrettung pilot werden,
  5. luftrettung ausbildung pilot ,
  6. drf luftrettung ausbildung,
  7. berufshubschrauberpilot werden,
  8. deutsche luftrettung pilot anforderung,
  9. ausbildung hubschrauberpilot adac,
  10. berufspilot pflichtstunden,
  11. drf piloten ausbildung,
  12. anforderungen für hubschrauberpilot,
  13. pilot bei der luftrettung werden,
  14. anforderungen hubschrauberpilot,
  15. drf luftrettung pilotenausbildung,
  16. wie werde ich pilot bei drf,
  17. berufshubschrauber ausbildung kosten,
  18. berufshubschrauberführer,
  19. luftrettung schein,
  20. pilot der luftrettung werden,
  21. berufshelikopterpilot kosten,
  22. luftrettung ausbildung,
  23. anforderun luftrettungs pilot,
  24. pilot luftrettung anforderung,
  25. anforderung helicopterpilot
Die Seite wird geladen...

Berufshubschrauberpilot – Fakten und Anforderungen - Ähnliche Themen

  1. Ausbildung zum Berufshubschrauberpiloten (CHPL)

    Ausbildung zum Berufshubschrauberpiloten (CHPL): Hi Leute!! Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und bin echt begeistert:D Deswegen habe ich mich auch gleich angemeldet, da ich...
  2. Fakten über Satelliten

    Fakten über Satelliten: Hi zusammen Möchte hier mal ein Thema eröffnen, dass um Satelliten geht. Ich starte mit 2 Fragen, die mich (und wahrscheinlich auch andere)...
  3. Die Flugzeuge der DDR - Alle Typen, alle Daten, alle Fakten in 300 Zeichnungen

    Die Flugzeuge der DDR - Alle Typen, alle Daten, alle Fakten in 300 Zeichnungen: Manfred Meyer - langjährigen Fliegerrevue-Lesern als "Schöpfer" zahlreicher farbiger Seitenrisse bekannt - drängt im kommenden Frühjahr auch noch...
  4. Fakten schaffen-rot grün Schwäche

    Fakten schaffen-rot grün Schwäche: Im Internet liest man nichts eindeutiges. Von untauglich, Einschränkung (kein Nachtflug) bis uneingeschränkt tauglich. Würde diesen Thread gern...
  5. Informationen und Fakten zum Moskauer Aerosalon

    Informationen und Fakten zum Moskauer Aerosalon: Nach der "Enttäuschung" auf der ILA bezüglich einer Interessenrichtung ;), bitte ich mal alle die bereits in Moskau waren die entsprechenden...