Bewaffnung F-15I Ra `am

Diskutiere Bewaffnung F-15I Ra `am im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Hallo zusammen Ich suche ne Auskunft zur möglichen Bewaffnung der F-15I der IDF. Speziell geht es um die Kombination der AGM-142 Popeye und...

Moderatoren: AE
  1. #1 helicopterix, 05.03.2013
    helicopterix

    helicopterix Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    897
    Beruf:
    BRK Bamberg - Rettungsdienst
    Ort:
    Im schönen Oberfranken
    Hallo zusammen

    Ich suche ne Auskunft zur möglichen Bewaffnung der F-15I der IDF.
    Speziell geht es um die Kombination der AGM-142 Popeye und der Python Lenkwaffe zusammen am Unterflügelträger. Ist das überhaupt möglich? Mit Zusatztank und Python / AMRAAM hab ich sofort Bilder gefunden.
    Und der AN/AXQ-14 Datenlink-Behälter wird ja beim Einsatz der Popeye immer mitgeführt. Ist doch für die Lenkung der Rakete zuständig. Ist das richtig so?

    Gruß, Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiG-Mech, 05.03.2013
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Hallo,

    also der Behälter ist der Richtige.
    Bilder mit Popeye und Python hab ich auch nicht gefunden.
    Wenn man auf Seite 81 & 82 von Isradecals F-15I Buch schaut, würde ich sagen, dass die beiden Waffen sich gegenseitig behindern.
     
  4. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    481
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
  5. #4 Flying_Wings, 09.03.2013
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    9.690
    Ort:
    BY
    Popeye und Python am selben Pylon schließt sich meiner Meinung aus, da beim Abschuss der Python diese mit den Flügeln der Popeye kollidieren dürfte.
     
  6. #5 helicopterix, 09.03.2013
    helicopterix

    helicopterix Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    897
    Beruf:
    BRK Bamberg - Rettungsdienst
    Ort:
    Im schönen Oberfranken
    Vielen Dank euch allen
    Ich hab mich inzwischen für diese Bewaffung entschieden. Im Hasegawa Bausatz und dem IDF Waffenset von Skunkmodels ist alles notwendige enthalten.

    Grüße, Christian
     

    Anhänge:

  7. #6 helicopterix, 11.03.2013
    helicopterix

    helicopterix Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    897
    Beruf:
    BRK Bamberg - Rettungsdienst
    Ort:
    Im schönen Oberfranken
    Wo liegen bei der F-15I denn die Unterschiede der Träger an den CFT`s? Diese liegen dem Hasegawa Bausatz als zusätzliche Resinteile bei. Also müsste was anders sein als bei der E.

    Gruß, Christian
     
  8. c-119

    c-119 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Karlsruhe
    Hast du diesen Bausatz?

    In den alten F-15E Bausätzen waren die langen Pylone nicht enthalten. Erst im neuen Bausatz sind diese aus Plastik enthalten. Daher liegt der Unterschied wohl eben in diesen Pylone in Resin.



    Grüße, Frank
     
  9. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    481
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Wenn die 72-er Hasegawas die gleiche Entwicklung genommen haben wie die 48-er sind die Unterschiede wie folgt:

    Die alten E's sind eigentlich Prototypabbildungen und basieren auf den B und D Versionen. Sie haben vier 6er-MER und an den CFTs jeweils zwei Träger, die nur für AMRAAM und Sparrow gedacht sind. Die neuen E's haben an den CFTs die jeweils drei Träger für LGBs und andere Luft-Boden-Bewaffnung und die langen Träger am Unterrumpf.


    Auf die Unterschiede der Originale zwischen E und I wird auch hier eingegangen F-15E.info: Strike Eagle reference and resources - F-15E.info - F-15I Differences

    Näheres zu den Bombenschlössern hier F-15E.info: Strike Eagle reference and resources - F-15E.info - Bomb Release Units

    Und hier was zu den AAMs an den langen Trägern am Unterrumpf F-15E.info: Strike Eagle reference and resources - F-15E.info - Ejector Launcher

    Alles klar?

    Hagewi
     
  10. #9 helicopterix, 11.03.2013
    helicopterix

    helicopterix Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    897
    Beruf:
    BRK Bamberg - Rettungsdienst
    Ort:
    Im schönen Oberfranken
    > c-119

    Danke, ja genau dieser ist es. Das mit dem genauen platzieren der Resinteile könnte etwas schwieriger werden.

    > Hagewi

    Dankeschön. Dann werd ich mich mal einlesen :-)


    Gruß, Christian
     
  11. c-119

    c-119 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Christian,

    gern geschehen. Die wird aber noch fertig bis Schleissheim, oder!? :angel:



    Grüße, Frank
     
  12. #11 helicopterix, 12.03.2013
    helicopterix

    helicopterix Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    897
    Beruf:
    BRK Bamberg - Rettungsdienst
    Ort:
    Im schönen Oberfranken
    Oje, das könnte eng werden.
    Noch so ein großes Modell und ich krieg echte Probleme mit den Transportboxen. Da lob ich mir immer den Starfighter. Der passt unter die Tragflächen von ner Großen drunter :FFTeufel:
     
  13. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    481
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Hier könnt ihr im Moment das F15 Armament Handbook herunterladen. (Ganz nach unten runterscrollen, da ist auch noch was für die F-16)

    Ist zwar generell und nicht speziell für die I aber trotzdem hilfreich.

    Hagewi
     
  14. #13 Augsburg Eagle, 12.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.735
    Zustimmungen:
    37.972
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Aber nur mit Fratzenbuch-Account.:FFEEK:
    Oder habe ich was übersehen :headscratch:
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    481
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Einfach nach unten scrollen, auf das Buch doppelklicken und dann kommt der Download. Bei anderen Titeln funktioniert das nicht.

    Versuche es noch mal.

    Hagewi
     
  17. #15 bushande, 30.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2016
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    3.953
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Ich hoffe, es nervt nicht, aber ich muss diesen Thread mal aus der Versenkung holen.
    Evtl. hat ja einer der Spezialisten hier eine Ahnung bzw. einen Hinweis oder guten Rat.

    Ich versuche mich gerade etwas in wohlgemerkt zulässige Beladungskonfigurationen für die F-15I einzuarbeiten, unabhängig davon, ob diese möglichen Konfigurationen nun häufig waren/sind oder doch eher ungewöhnlich.

    So wie ich es bei meinen bisherigen Recherchen mitbekommen habe, scheint es wohl diverse Einschränkungen bei den Beladungsoptionen der Echovariante, auf der ja die I-Version basiert, zu geben.

    Beispielsweise habe ich dises Bild gefunden, auf der man scheinbar eine GBU-24 an der Unterflügelstation ausmachen kann, wohlgemerkt mit AIM-120 nebst AIM-9.
    http://data3.primeportal.net/hangar/sal_provenzano/f-15e_weapons/images/f-15e_weapons_01_of_14.jpg

    Für mich sieht das aber zugegebenermaßen arg danach aus, dass sich hier die jeweiligen Finnen böse miteinander verhaken. Mir ist bewusst, dass sich die Waffenabteilung gerne mal etwas austut, wenn es ums Static Display geht und ich vermute, das ist auch hier der Fall.
    Nichtsdestotrotz meine Frage: Wäre eine Zuladungsvariante mit jeweils einer GBU-24 an den Unterflügelstationen (2 und 8) wohlgemerkt NEBST!!! AIM-120 und Sidewinder oder Python überhaupt zulässig?

    Ebenso scheint eine GBU-24 nur an den Unterflügelaufhängungen und den unteren Pylonen an den CFTs möglich zu sein, nicht jedoch an der mittleren Station direkt unter dem Bauch - zumindest lt. der "Expertenseite" F-15E.info. Mir scheint das etwas verwunderlich, da doch ein Oschi wie die GBU-28 oder die GBU-31 scheinbar problemlos unter den Bauch geschnallt werden kann. Wieso sollte eine GBU-24 dann für den Centerpylon nicht zugelassen sein?
    http://www.f-15e.info/joomla/en/weapons/weapons-stores/122-external-stores

    An anderer Stelle habe ich gelesen, dass die Strike Eagles i. d. R. mit zwei Tanks unter den Flügeln unterwegs sind, weil ein Tank in der Mitte unter dem Bauch wohl aufgrund der CFTs so derartige Probleme bzgl. Stabilität und Widerstand machen würde, dass die USAF zumindest die Regel hat, keine Konfigurationen mehr mit nur einem Tank unter dem Bauch zu erlauben. Scheinbar existieren aber durchaus Bilder mit Strike Eagles, welche nebst CFTs nur einen Tank in der MItte unter dem Bauch führen und auch israelische Ra'ams scheinen durchaus mit nur einem Tank unter dem Bauch und umfassender Waffenladung unterwegs zu sein. Ist an diesen Einschränkungen bzgl. des Tanks an der Centerline tatsächlich etwas dran?
    http://www.dstorm.eu/pictures/nose-arts/f-15/usa/89-0505_1.jpg

    Hintergrund meiner Frage ist natürlich schon wieder mal ein Modellbau-Projekt.
    Ich gebe zu, mir würde eine Konfiguration einer Ra'am mit nur einem Tank unter dem Bauch und zwei GBU-24 unter den Flügeln nebst AAMs sehr gut gefallen, ich möchte aber nur ungern eine Zuladungskombination wiedergeben, die nicht zugelassen ist.

    Eine Alternative, die mir in den Kopf kam, wäre, das Prinzip umzudrehen, und zwei Tanks, wie man es häufig sieht, unter die Flügel zu schnallen und nur eine GBU-24 unter den Bauch zu pappen. Dies scheint aber , wie gesagt, wohl lt. der F15E.info-Seite wiederum Zulassungsbeschränkungen unterworfen zu sein, sprich, die GBU-24 am Centerline ist wohl nicht möglich. Ist das korrekt, oder würde nicht doch eine dieser Variationen funktionieren?

    Schonmal vorab allerbestesten Dank für jegliche konstruktive Rückmeldung.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Bewaffnung F-15I Ra `am

Die Seite wird geladen...

Bewaffnung F-15I Ra `am - Ähnliche Themen

  1. Bewaffnung dänische J 35 XD Draken

    Bewaffnung dänische J 35 XD Draken: Moin, ich will in den nächsten Tagen anfangen die Eduard Draken zu bauen und habe mich hier für die dänische Version entschieden. Diese wollte...
  2. Bewaffnung für MiG-21 PF (Fishbed-D)

    Bewaffnung für MiG-21 PF (Fishbed-D): Im Maßstab 1:72: [ATTACH] Kanonengondel und Raketen modelldoc
  3. WTD-61 Tornado 98+60, Frage zur Bewaffnung

    WTD-61 Tornado 98+60, Frage zur Bewaffnung: Hallo, ich brauche mal eure Hilfe zum folgenden Bild eines Tornado der WTD-61. Mich interessieren die orange-farbenen Flugkörper unter dem...
  4. Dagger Bewaffnung im Falkland Krieg - Malvinas

    Dagger Bewaffnung im Falkland Krieg - Malvinas: Hallo Da ich gerade an der Fertigstellung meiner Dagger in 1/48 bin, benötige ich noch leichte Kurskorrekturen.:rolleyes: Diese beinhalten im...
  5. AV-8B Harrier II Plus Bewaffnung

    AV-8B Harrier II Plus Bewaffnung: Hallo zusammen, auf meinem Basteltisch liegt derzeit ein AV-8B Harrier II Plus von Hasegawa. Ein schöner Decalbogen von Two Bobs gibt mir die...