Bewaffnung NH 90

Diskutiere Bewaffnung NH 90 im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hi, welche Bewaffnung wird standard für den NH 90? Kann er auch die 68 mm Raketen des Tigers tragen? Welches Kaliber werden die Doorguns haben?...

Moderatoren: Learjet
  1. Havoc

    Havoc Kunstflieger

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bremen
    Hi,

    welche Bewaffnung wird standard für den NH 90? Kann er auch die 68 mm Raketen des Tigers tragen? Welches Kaliber werden die Doorguns haben?

    MfG

    Havoc
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mattisk, 18.12.2006
    Mattisk

    Mattisk Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    Deutschland

    Genaues gibt es zwar noch nicht, das wird sich wohl erst nach und nach mit den Missionspaketen ergeben. Aber zumindest gibt es das MG 3 bzw. 12,7mm für den Doorgunner und die Selbstschutzanlage (Flare/Chaff). Bei den MG´s denke ich mal wird es wohl auf 12,7 hinauslaufen, aber offiziell werden noch beide Kaliber geführt.
    Bei den Raketen meinst du sicherlich die ungelenkten 70mm Raketen des UHU Tiger. Soweit ich weis gab es da noch keine Versuche mit dem Rak-Pod an der NH-90. Kann ich mir auch noch nicht richtig vorstellen, dafür muss ja eine "Waffensteuerung" vorhanden sein, ähnlich wie beim Tiger und die gibt es wohl noch nicht. Das nächste ist ja das Halterungen und Schnittstellen am NH-90 vorhanden sein müssen, welche ich an noch keinem gesehen habe.
    Unmöglich ist sicherlich nichts, aber wie gesagt, das wird wohl noch dauern.

    Gruss Mattisk
     
  4. Havoc

    Havoc Kunstflieger

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bremen
    Hi,

    ich dachte, mit den ungelenkten Raketen könnte es wie bei den UH 1 Iroquis werden (Vietnamkrieg). Da hatten die Piloten nur einfache Visire zum runterklappen.

    Gruß

    Havoc
     
  5. #4 Markus_P, 22.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2006
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    In Vietnam musste man oft aus der Not eine Tugend machen... die ersten echten Kampfhubschrauber entstanden aufgrund der Erfahrungen dort :!: Seit Vietnam hat sich viel geändert ;)

    Mensch, mal etwas offtopic, Du läßt mich da an einen Dialog meinem Lieblingsfilm denken:
    (wer weiß es? :TD: )


    Mal ernsthaft... das macht für einen derart teuren und komplexen Hubschrauber nicht wirklich Sinn, sich selbst mit so unpräzisen Waffen in Gefahr zu bringen... eine Eskorte durch echte Kampfhubschrauber ist da wahrscheinlich sinnvoller
     
  6. #5 Friedarrr, 23.12.2006
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Gerade bei den "Doorguns" (LH,RH und Rampe) wurden jetzt schon eine vielzahl an Bewaffnung "ausprobiert" und es ist nahezu nur eine Frage der Betreiber (vorhandene Waffen...) was sie denn verwenden mögen!
    Die Lafette stellt kein größeres Problem dar!
    Die Ausies verlangen schon serienmäßig eine Sniperbar.
    Die Zukunft wird eine Unmenge von Varianten bringen, so das man es kaum noch überschauen kann.
    So lassen sich an den "HSC" außer Tanks viele Sachen (Torpedos/Luft-Schiff/Boden...) sofern der Berteiber möchte!
     
  7. #6 Friedarrr, 23.12.2006
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

    Markus, ein "echter" Kampfhubi ist auch nicht billiger und weniger komplexer?
    Aber ich verstehe schon, es kommt aber auch immer auf die Situation an...ist immer ein Kampfhubi vorhanden..

    Wenn ich hungrig bin, esse ich auch mal eine Suppe mit der Gabel oder Schlürfe sie ;)
     
  8. #7 Markus_P, 23.12.2006
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    aber er ist meist schneller und wendiger als ein Transporter und hat die notwendige Sensorik, solche Waffen präzise einzusetzen.
    Meine Äußerung bezog sich auch mehr auf die Aussage mit den einfachen Klappvisieren ala Vietnam-Huey
     
  9. #8 Schorsch, 23.12.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.629
    Zustimmungen:
    2.284
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Wenn man mal annimmt, dass das Einsatzprofil der Bundeswehr in 5 Jahren in etwa dem heutigen entspricht (Friedensmissionen in unfriedlichen Gebieten mit starker Priorität auf Gefechtsvermeidung), dann wäre es doch eher unwahrscheinlich, dass im Zweifelsfall ein Kampfhubschrauber zur Verfügung steht. Wie es ja leider in solchen "Guerilla-Kriegen" der Fall ist, ist die Armee zwar strategisch ofensiv aber taktisch meist defensiv. Sprich: Wenn es zu einem Gefecht kommt, stecken die Jungs oft in der Scheiße, weil überrascht. Daher wird man im Zweifelsfalle sicherlich improvisieren.
     
  10. Eagle2

    Eagle2 Kunstflieger

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Karlsruhe
    ... Außerdem wäre es wohl auch aus Sicht der Psychologischen Kriegsführung nicht gerade schlecht wenn man immer ein paar Racketen etc. dabei hat. So fühlen sich bestimmt die eigenen Soldaten viel sicherer wenn eine Salve ungelenkter Racketen auf eine feindliche Stellung abgeschossen würde. (Auch wenn sie keinen "Feind" trifft). Und als Guerilla-Krieger würde ich es mir auch einmal mehr überlegen ob ich meine Stellung verlasse und deutsche Soldaten angreife, wenn mir dann sofort 70mm Racketen um die Ohren fliegen.

    Der tatsächliche Schaden ist dabei dann zweitrangig.
    Doorguns sind ja auch mehr eine Psychologischen Waffe als das man gezielt "Feinde" trifft.
     
  11. #10 Tiger-Fan, 31.12.2006
    Tiger-Fan

    Tiger-Fan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.07.2004
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Koblenz
    Aktive Schutzsysteme

    Die modernen Lenkwaffen a la Stinger und ähnliches können einem Hubschrauber sehr gefährlich werden. Die in der Erprobung befindlichen Systeme AWISS und Trophy (für Fahrzeuge) erfassen anfliegende Geschosse und feuern in unmittelbarer Nähe (bis ca. 20m) ein Geschoss entgegen,was das anfliegende Geschoss dann dort zur Explosion führt. Die restlichen Trümmerteile der anfliegenden Rakete dringen dann nicht direkt ein.

    Ist sowas auch für den Einsatz an Hubschraubern denkbar ???
     
  12. #11 Friedarrr, 31.12.2006
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Weshalb nicht? Ist wohl ungemein aufwendiger und die Bekämpfungsdistanz müsste wohl auch etwas vergrößert werden (die Splitter würden einen Flieger wohl noch wirkungsvoll beschädigen können....)
     
  13. #12 muermel, 31.12.2006
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
  14. #13 Tiger-Fan, 31.12.2006
    Tiger-Fan

    Tiger-Fan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.07.2004
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Koblenz
    Wobei die Reaktionszeit aber größer ist als bei einer RPG-Attacke hinter der nächsten Mauer (Urbaner Kampf gegen Fahrzeuge).
    Wird bestimmt interessant bleiben das Thema
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Praetorian, 31.12.2006
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Erstaunlicherweise arbeiten die Bulgaren unter der NATO-Fuchtel an sowas:
    http://www.nato.int/docu/update/2006/10-october/e1010a.htm
     
  17. #15 Mattisk, 02.01.2007
    Mattisk

    Mattisk Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    Deutschland
    Auf jedem fall ein interssantes Thema, aber ich denke mal sehr schwer umsetzbar für Luftfahrzeuge?!

    Ich habe ein Film gesehen von einem Prototyp(Rheinmetall), der eigentlich für gepanzerte Fahrzeuge entwickelt wurde, hat einwandfrei funktioniert.

    Sicherlich auch für Hubschrauber denkbar, doch stellt sich mir die Frage ist das denkbar? Wenn man die Bekämpfungsreichweite erhöht, was ja notwendig sein wird, zum Eigenschutz, was ist mit "Kollateral-Schäden"? Da ja gerade moderne Fliegerfäuste eine hohe Geschwindigkeit haben, muss es eine automatische Abwehr geben, dann gibt es sicher Probleme wenn im Verband geflogen wird, oder über bewohnten Gebiet. Mal ganz abgesehen davon, das es eine Felerquote des Systems von nahezu 0 geben muss.
    Also denke ich mal das es sowas, zumindest bei deutschen Hubschraubern, schon aus politischer Sicht, in naher Zukunft nicht geben wird.
    Bin mal gespannt wie sich das entwickelt.

    Gruß Mattisk
     
Moderatoren: Learjet
Thema: Bewaffnung NH 90
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nh 90 bewaffnung

    ,
  2. NH90 Bewaffnung

Die Seite wird geladen...

Bewaffnung NH 90 - Ähnliche Themen

  1. Bewaffnung dänische J 35 XD Draken

    Bewaffnung dänische J 35 XD Draken: Moin, ich will in den nächsten Tagen anfangen die Eduard Draken zu bauen und habe mich hier für die dänische Version entschieden. Diese wollte...
  2. Bewaffnung für MiG-21 PF (Fishbed-D)

    Bewaffnung für MiG-21 PF (Fishbed-D): Im Maßstab 1:72: [ATTACH] Kanonengondel und Raketen modelldoc
  3. WTD-61 Tornado 98+60, Frage zur Bewaffnung

    WTD-61 Tornado 98+60, Frage zur Bewaffnung: Hallo, ich brauche mal eure Hilfe zum folgenden Bild eines Tornado der WTD-61. Mich interessieren die orange-farbenen Flugkörper unter dem...
  4. Dagger Bewaffnung im Falkland Krieg - Malvinas

    Dagger Bewaffnung im Falkland Krieg - Malvinas: Hallo Da ich gerade an der Fertigstellung meiner Dagger in 1/48 bin, benötige ich noch leichte Kurskorrekturen.:rolleyes: Diese beinhalten im...
  5. AV-8B Harrier II Plus Bewaffnung

    AV-8B Harrier II Plus Bewaffnung: Hallo zusammen, auf meinem Basteltisch liegt derzeit ein AV-8B Harrier II Plus von Hasegawa. Ein schöner Decalbogen von Two Bobs gibt mir die...