Bf 109 E-4 (Trop) von HobbyBoss

Diskutiere Bf 109 E-4 (Trop) von HobbyBoss im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Bastelgemeinde!!! Nach meiner "Revell-Gurke" präsentiere ich Euch nun eine Bf 109 eines anderen, günstigen Herstellers. Es handelt sich...

Moderatoren: AE
  1. #1 Zimmo, 08.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2010
    Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hallo Bastelgemeinde!!!

    Nach meiner "Revell-Gurke" präsentiere ich Euch nun eine Bf 109 eines anderen, günstigen Herstellers.
    Es handelt sich hierbei um die Bf 109 E-4 (Trop) von HobbyBoss und ich kann gleich zu Beginn sagen, dass dieser Bausatz nur 50 Cent teurer ist aber einiges mehr an Qualität in sich birgt.
    Gut, auch hier darf man jetzt nicht Detailierung bis zum Abwinken erwarten, aber es ist schon mal eine echte Steigerung.
    Von der Cockpitinneneinrichtung ist nicht viel zu sehen, daher kann man getrost die Kanzel geschlossen lassen....vorausgesetzt, man gehört zu den "OOB-Verfechtern" wie ich!!!:rolleyes:
    Passform ist o.k...kleinere Spachtelarbeiten an den Flügelwurzeln sind nötig.
    Alles in Allem ein Bausatz, der einen nicht überfordert.
    Gerade deswegen ärgere ich mich über die "Goofs", die mir unterlaufen sind.
    Da ist erst mal die Tarnung, die ich leider nicht ganz korrekt wiedergegeben habe, denn die Flecken sollten eher groß und unsymmetrisch sein.
    Dann ist mir während des 20sten Versuches einen ordentlichen Antennendraht zu ziehen, der Antennenmast weggeschmolzen.....fragt bitte nicht!!!!:FFEEK:
    Der Ersatz ist etwas grob ausgefallen und wird von mir noch geändert...ebenso der Draht.
    Auch die Aufhängung des Zusatzbehälters wirkt etwas "unterbrochen".
    Dieses fällt beim originalen Blick auf das Modell gar nicht auf, aber der Makromodus einer Lumix deckt alles gnadenlos auf.
    Laut HobbyBoss stellt dieses Modell eine Bf 109 E-4 (Trop) der 2/JG27 dar. Trotz meiner "Goofs" möchte ich Euch dieses Modell vorstellen, denn auch hier habe ich wieder versucht, einige Tipps, die ich von Bastlern aus dem FF habe, umzusetzen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Dieses Mal habe ich versucht, die Maschine in eine kleine Wüsten-Szenerie zu setzen.
    Dafür habe ich eine Holzplatte zurechtgesägt, diese dann einseitig mit Leim bestrichen und dann die eingeleimte Oberfläche mit Vogelsand "zugeschüttet".
    Kurz gewartet und dann den überschüssigen, lockeren Sand abgeklopft.
    Schon hatte ich einen "Wüstenboden", der dank der integrierten "Steine" (das ist Anis) an Geröllwüste erinnert.
    Das Hintergrundbild stammt aus der Fotosammlung meiner Frau und wurde von ihr während eines Urlaubes auf Fuerteventura geknipst.
     

    Anhänge:

  4. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Es kamen hier Farben von Gunze, Vallejo und (wie immer) die Aquas von Revell zum Einsatz.
     

    Anhänge:

  5. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Die Läufe der Kanonen habe ich aufgebohrt, was ein ziemliches Fummelgeschäft war.
     

    Anhänge:

  6. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Die Decals waren von ordentlicher Qualität und verhielten sich bei der Verarbeitung recht gutmütig.
    Auch hier habe ich wieder mit "Decal Soft" gearbeitet. Werde aber in Zukunft auf andere Produkte umsteigen.
     

    Anhänge:

  7. #6 Zimmo, 08.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2010
    Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    An Alterung und Verschmutzung habe ich mich auch wieder herangewagt.
    So habe ich auf beiden Seiten eine Abgasfahne aus stark verdünntem Braun und Schwarz aufgebrusht.
    Das weiße Rumpfband ist übrigens auch mit der Luftpistole entstanden.
     

    Anhänge:

  8. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Die Spuren intensiver Kanonennutzung an den Flügelkanten sind etwas kräftig ausgefallen.
     

    Anhänge:

  9. #8 Zimmo, 08.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2010
    Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Verschmutzungen am Fahrwerk etc. habe ich mit Hilfe von Schminke erstellt.
    Das gesamte Modell wurde mit sehr stark verdünntem "Sandgelb" eingenebelt, um so einen "gebrauchten" Eindruck zu vermitteln.
    Am Schluss habe ich alles mit mattem Klarlack versiegelt.

    Und nun......Feuer frei!!!!:cool:
    Horrido
    Euer Zimmo:rolleyes:
     

    Anhänge:

  10. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Okay, was nicht soooo toll geworden ist, hast du bereits selbst erkannt und gesagt. Ansonsten finde ich kaum Kritikpunkte. Insgesamt ein schönes Modell, das du da erstellt hast. Gefällt mir sehr gut!:TOP:
     
  11. #10 Friedarrr, 09.05.2010
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Ich möchte mich schon mal für den weit aus besseren Rollout bedanken!
    Ich möchte nämlich behaupten das hier alle erkennen, wenn ein Flieger von oben, von links und von rechts... gezeigt wird!

    Auch Dein Modellbau hat sich sichtlich verbessert! Wenn es Dein interesse ist betagte Bausätze zu bauen ist das durchaus zu akzeptieren, wenn nicht, bist Du nun bereit für "bessere" Bausätze.

    Die Anisfelsen wirken zu grob (Reifen- und Frwerksschäden...) und Vogelsand ist eine schlechte Wahl. Besseres findest du vor Deiner Haustür bzw. in der Natur!
     
  12. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Hallo Zimmo,

    na siehst du, bei diesem Bausatz erkennt jeder gleich, eine gute 109E.:TOP: Natürlich gibt es hier und da noch was zu verbessern, aber das weißt du ja selbst...ein perfektes Modell gibt es eh nicht.:D

    Ich persönlich verwende fast nie einen Antennenmast aus dem Bausatz. Ja klingt albern, ist es aber nicht. Da der mir beim Bau zu 99 % immer abbrechen würde, ersetze ich den Plaste-Mast durch einen aus Metall. Ich verwende da das recht strapazierfähige Material aus Schnellheftern. Die Verarbeitung ist recht einfach (Übung macht den Meister) mit einer Schere zurecht schneiden und etwas feilen/schleifen, fertig. Das Verkleben von Mast mit Modell und Antenne erfolgt mit Sekundenkleber. Nun besteht eher die Gefahr sich am Mast zu verletzen...:cool:

    Die Tarnung ist recht kompliziert, selbst erfahrene Modellbauer haben da so ihre Probleme die beim ersten Versuch gut zu treffen, reine Übungssache bzw. Fleißarbeit.

    Viele Grüße UweB
     
  13. #12 Der Lingener, 09.05.2010
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin ihr Lieben,

    auch aus Lingen meinen Senf:
    Ich finde, die Tarnung ist doch schon recht ordentlich geworden;
    die Rußspuren an den Tragflächenvorderkanten sollte nach hinten weglaufen (Luftzug) und nicht an den Vorderkanten verbleiben;
    die Auspuffgase hast Du gut dargestellt;
    das Manko des HobbyBoss-Bausatzes (ich meine die zu spitze Motorpartie) ist zu verkraften.

    Dein out-of-the-Box Konzept überzeugt mich, da auch ich mittlerweile zum ooB zurückgefunden habe. Gut, für ein Wettbewerbsmodell gebe ich mir dann schon mehr Mühe, aber wenn ich ein ordentliches Grundmodell ohne viel Aufhebens aus der Schachtel bauen kann, dann tue ich das mittlerweile und ziehe meine Befriedigung aus der Tatsache, dass ich überhaupt was fertiggestellt habe.
    "Aus der Schachtel" heißt ja nicht, einfach das Modell "zusammenzupappen" und "anzumalen", sondern ordentlich zu arbeiten, Spalten zu füllen und zu verspachteln und hier und da etwas zu ergänzen - ohne jedoch eine Fotoätz- und Resinorgie zu starten!
    Gut sind hier die Artikel von Mike Grant in den SAM-Heften: Einfache Modelle mit basics ein wenig aufgewertet´und so sehen dann die Ergebnisse aus:
    http://www.mikegrantdesign.com/modelpix/Bf109G.html


    Michael
     
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Michael!!

    Ja, das Thema "OOB" ist in Modellbauerkreisen zur Zeit wohl ein heiß diskutierter Bereich.
    In der aktuellen "Modell Fan" steht dazu ein ganz interessantes Vorwort.
    Trotz meiner "OOB-Philosophie" bin ich aber kein absoluter Gegner der Zurüstsätze.
    Ich denke, gerade in größeren Maßstäben können Photoätzteile und Co. durchaus Sinn machen, da man hier die verfeinerten Details auch gleich erkennt.
    Aber in meiner favorisierten 1:72er Welt habe ich Schwierigkeiten damit, für Zurüstsätze mehr zu bezahlen als für das eigentliche Modell.
    Ausserdem lohnt es sich bei manchen Bausätzen auch nicht (siehe Bf 109 E aus Bünde:rolleyes:).
    Und es ärgert mich ganz einfach, dass manche Hersteller zwar sehr gute Bausatzformen auf den Markt bringen, dafür aber auch einen gepfefferten Preis verlangen und dann nicht mal ein wirklich komplett detailliertes Modell bieten.
    Ich denke da z.B. an Hasegawas Art, oftmals keinerlei Aussenlasten mitzuliefern.
    Oftmals genügen ja auch schon kleine, in (günstiger) Eigenregie erstellte Details, um einen Bausatz aufzuwerten.....z.B. Kanülen als MG/Kanonenläufe, Draht für Bremsleitungen etc.
    Und wie Du ja schon sagtest, "OOB" bedeutet ja nicht, schlecht zu arbeiten.:TOP:

    Grüßle
    Zimmo :)
     
  16. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Uwe,

    danke für den Tipp mit dem Schnellheftermetall. Werde das gleich an der Bf 109 umsetzen.:TOP:

    Grüßle aus dem wilden Süden
    Zimmo:)
     
Moderatoren: AE
Thema:

Bf 109 E-4 (Trop) von HobbyBoss

Die Seite wird geladen...

Bf 109 E-4 (Trop) von HobbyBoss - Ähnliche Themen

  1. W2017 - F9F-2B Panther - HobbyBoss - 1:72

    W2017 - F9F-2B Panther - HobbyBoss - 1:72: [ATTACH] Hallo zusammen! Ich wollte euch meine seit beinahe 2 Monaten fertig gestellte F9F-2B Panther vorstellen. Nach einigen Versionsquerelen...
  2. 1/48 Lightning P-38-L-1- LO Red Stars on Night Sky Teil 2 – HobbyBoss

    1/48 Lightning P-38-L-1- LO Red Stars on Night Sky Teil 2 – HobbyBoss: Da sich mein letztes Projekt, die A-20G (https://www.flugzeugforum.de/threads/87394-Boston-A-20G-Red-Stars-on-Night-Sky), sich ja dem Ende neigt...
  3. Dewoitine D.520, Hobbyboss, 1:72

    Dewoitine D.520, Hobbyboss, 1:72: Kleines Flugzeug, kleines Rollout! Letzte Nacht habe ich meine Dewoitine D.520 von Hobbyboss on 1:72 fertiggestellt. Sie wurde eigentlich...
  4. Kamov Ka-27PL (HobbyBoss 1/48)

    Kamov Ka-27PL (HobbyBoss 1/48): Seit langem mal wieder ein Hubschrauber. Als Interessent östlicher Gefilde ist man in 1/48 ja auch nicht verwöhnt. Der HB-Kit ist meiner Meinung...
  5. W2017BB - F9F-3 Panther - HobbyBoss - 1:72

    W2017BB - F9F-3 Panther - HobbyBoss - 1:72: Hallo! Hier werde ich in meinem zweiten Baubericht den Fortschritt an meiner F9F dokumentieren. Als erste Anlaufstelle für Orientierung bzgl...