Bf 109 F-4/Trop., Trumpeter 1:24

Diskutiere Bf 109 F-4/Trop., Trumpeter 1:24 im Props ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Modellbaugemeinde, anbei möchte ich meinen Rückbau des G-2-Bausatzes von Trumpeter auf eine F-4/Trop. und Detaillierung des Motorraums...
N.H.71

N.H.71

Kunstflieger
Dabei seit
01.04.2019
Beiträge
31
Zustimmungen
123
Ort
Netphen
Hallo Modellbaugemeinde,

anbei möchte ich meinen Rückbau des G-2-Bausatzes von Trumpeter auf eine F-4/Trop. und Detaillierung des Motorraums vorstellen.
Aus dem Zubehör wurden MG-Läufe von Master, Eduard Placards und eine YAHU Armaturentafel verwendet.
Hoheitszeichen sind lackiert, Decals teilweise selbst hergestellt. Einige Anpassungen wurden in zeitintensiver Kleinarbeit und freundlicher Unterstützung hier aus dem Forum gescratcht.
Die Maschine zeigt die W.Nr.10154, R1+ am 23.08.1942, geflogen vom Staffelführer der 2. Staffel l. JG27, Lt. Hans-Arnold Stahlschmidt.

Viel Spaß beim Ansehen.

Weitere Bilder sind unter Medien im Fotoalbum Zu finden.

VG, Nils
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
N.H.71

N.H.71

Kunstflieger
Dabei seit
01.04.2019
Beiträge
31
Zustimmungen
123
Ort
Netphen
Hier LINKS zubereiteten Bildern (in hoffentlich besserer Auflösung)
(sind für 1 Monat sichtbar)

VG, Nils

 
F-14A TomCat

F-14A TomCat

Astronaut
Dabei seit
24.09.2005
Beiträge
2.626
Zustimmungen
2.450
Ort
Hennef, NRW
Wow! Hammer! Ein Modell, dem selbst die sonst so fiesen Makroaufnahmen nichts anhaben können! Du darfst gerne öfter solch tolle Modelle zeigen!
 
N.H.71

N.H.71

Kunstflieger
Dabei seit
01.04.2019
Beiträge
31
Zustimmungen
123
Ort
Netphen
Hallo F-14A-Tomcat,

vielen Dank für Dein Lob und den Zuspruch.
Hier im Roll-Out und Medien(Album) findest Du noch die 1:24er FW 190 D-9 von Trumpeter von mir.
Für den Umbau der Bf 109 von G-2 auf F-4/Trop. habe ich knapp ein Jahr benötigt - insofern wird das „öfter einstellen“ wohl eher überschaubar bleiben.
VG, Nils
 
Anhang anzeigen
N.H.71

N.H.71

Kunstflieger
Dabei seit
01.04.2019
Beiträge
31
Zustimmungen
123
Ort
Netphen
Hallo zusammen,

hier noch eine kleine Ergänzung/Revision.

Der leere Platz, wo normalerweise die Einspritzpumpe beim DB601-E sitzt hat mich einfach zu sehr gestört.
Deshalb habe ich ihn aufgefüllt.

VG, Nils

 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.571
Zustimmungen
4.794
Ort
Bamberg
Hey Nils,

schön das Du noch den Roll-Out hier gemacht hast. Erstaunlich wenig Reaktionen hier im FF (bisher), wo doch sonst jedes "Frickelmodell" in den Himmel gelobt wird. Hier wäre Lob mehr als angebracht. Die bekannten Fettnäpfchen-Fehler des Bausatzes durch den Bausatzhersteller könntest Du noch erwähnen (z.B. der zu tief angesetzte Motorträger), damit andere nicht auch rein treten. :-|

Das Modell glänzt an massenhaft korrekten(!) Details und historisch korrektem Anstrich (soweit durch Fotomaterial belegbar). Gepaart mit Deinen exzellenten Modellbaufähigkeiten. Da ist die Messlatte sehr hoch gesetzt, da ich ja noch auf @Airbutsch seine Bf 109 Versionsreihe in 1/32 warte. :-)))

Lass mich mal anmerken, dass Du die Fotos doch lieber im Forum hochladen solltest. Der Server ermöglicht es ja, denn wie Du schon richtig schreibst, löscht der externe Hoster die Fotos und dann gibts hier nur noch Leichenfotolinks.

Ich erlaube mir mal die letzten Fotos der Einspritzpumpe einzustellen...


War mir ein grosses Vergnügen, Dich auf Deiner Modellbaureise zu begleiten. Man selbst lernt ja noch dazu, z.B. farbliche Markierungen der Schnelltrennstellen vom Triebwerk. ;-)

VG,
Lutz
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Moquai

Moquai

Fluglehrer
Dabei seit
27.12.2013
Beiträge
132
Zustimmungen
211
Schon allein die Bilder des Motors haben eine "eigene Bilderstrecke" verdient!
Passend ausgeleuchtet und in S/W könnten die aus dem Betriebshandbuch stammen....

Deine 109 ist so ein Modell, daß man sich Abends auf den Tisch stellt, und es dann schön langsam rotieren lässt, um bei jeder Runde neue Details zu finden! :applause1:
 
N.H.71

N.H.71

Kunstflieger
Dabei seit
01.04.2019
Beiträge
31
Zustimmungen
123
Ort
Netphen
Lieber Lutz,
vielen Dank für Deinen Kommentar, Deine würdigenden Worte zum Modell und die vorausgegangene Unterstützung mit so manchen Hinweisen und Detailwissen.

Der Bausatz von Trumpeter ist schon in die Jahre gekommen und die spritzgusstechnischen Erfordernisse im Layout des Bausatzes gingen leider (Trumpeter-typisch) zu Lasten der geometrischen korrekten Wiedergabe des Motorraums und des Waffendecks. Beides ist 2-3mm zu tief. Gleichzeitig sitzt die Rumpfstirnwand ca. 2-2,5mm zu weit hinten. Das sorgt neben der gestauchten Optik der Motorträger gleichzeitig für deren optische Streckung.
Ich habe dies nicht korrigiert, da ich zu Baubeginn nicht vor hatte den Motor zu zeigen. Das hat sich erst während des Baus entwickelt. Für manche Korrekturen war es da bereits zu spät.
Einige Korrekturen / Details können in meinem Album (siehe FF Medien) angesehen werden.
Lackiert habe ich übrigens mit Humbrol Enamels, Alclad 2 (Klarlacke&Aqua Glossy).
Die Antenne und Spannfeder sind aus Draht Ø 0,1mm, die hintere Befestigung aus Alublech (Teelicht).

Danke Lutz, dass Du die letzten Bilder hier angehangen hast. Ich bin noch zu neu hier und bekomme mitunter eine Fehlermeldung (Menge/Bildgröße) - deshalb mein Umweg über den externen Hoster.

Falls jemand Fragen zu dem Modell und den Korrekturen von G-2 auf F-4/Trop. hat bitte gern melden.

VG,
Nils Hayn
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.571
Zustimmungen
4.794
Ort
Bamberg
Nils,
ist mir jetzt erst auf den Fotos aufgefallen. Der obere Teil vom Kopfpanzer war nur aus Metall und nicht mit Leder gepolstert. Den kannst Du auch in dem Grau pinseln. In der Regel war der angesetzte obere runde Panzer auch so breit wie der untere Teil.



Hier mal zwei Beispiele...

Vielleicht hast Du ja noch Lust auf einen Bug-Fix... kommst ja gut dran. :-)

VG,
Lutz
 
Anhang anzeigen
N.H.71

N.H.71

Kunstflieger
Dabei seit
01.04.2019
Beiträge
31
Zustimmungen
123
Ort
Netphen
Lutz,
Danke für diesen Hinweis - Bug‘s hat‘s da noch reichlich ;-).
Dazu können wir nun auch die zu schmal geratene gebogene Panzerplatte zählen.
Die Haube werde ich allerdings nicht mehr anpacken - da macht man erfahrungsgemäß eher mehr kaputt als heile.

Die Polsterung der gebogenen Platte wurde, wie die Nachrüstung der Belüftungsklappe in der oberen Frontscheibe, mitunter feldmäßig durchgeführt.
Siehe Flugzeughandbuch Bf109 F-1 bis F-4 Teil 1, Deckblatt Nr.6.

Hier habe ich mich -an der schwarzen 6 (W.Nr. 10639) orientiert, die diese nachgerüstete Version aufweist.
Zur W.Nr.10154 existieren hier m.W. leider keine Fotos. Insofern bin ich hier meiner persönliche Interpretation gefolgt.
 
Anhang anzeigen
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.571
Zustimmungen
4.794
Ort
Bamberg
Krass, Nils. Man lernt nie aus und es gab echt zig Variationen. :thumbup:
 
Airbutsch

Airbutsch

Astronaut
Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
2.635
Zustimmungen
4.280
Ort
bei Berlin
Hallo Nils,
von mir bekommst Du auch ein dickes Lob.
Ein sehr schönes Modell mit viel Liebe zum Detail und einer großartigen Farbgebung.
Alle Achtung :applause1:
 
N.H.71

N.H.71

Kunstflieger
Dabei seit
01.04.2019
Beiträge
31
Zustimmungen
123
Ort
Netphen
Hallo Airbutsch,

vielen Dank für das Lob und Deinen Kommentar.

Der Umbau des Trumpeter-Bausatzes der G-2 auf eine F-4/Trop., sowie die Darstellung der Details im Motorraum und Rumpfstirnwand waren so nicht geplant gewesen, sonst wäre die ein oder andere Anpassung noch von mir berücksichtigt worden (siehe oben).

Freut mich jedenfalls wenn Dir das Modell gefällt.

VG und Happy Modelling
Nils
 
B.L.Stryker

B.L.Stryker

Astronaut
Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
2.740
Zustimmungen
2.033
Ort
Freiberg
Sehr viele schöne Details. Der Aufwand hat sich definitiv gelohnt.
 
N.H.71

N.H.71

Kunstflieger
Dabei seit
01.04.2019
Beiträge
31
Zustimmungen
123
Ort
Netphen
Vielen Dank, B.L.Stryker
Mit freundlichen Grüßen
Nils
 
bastelalex

bastelalex

Astronaut
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
3.720
Zustimmungen
8.525
Ort
bei Köln
Wow! Hier hagelt es Details. Und so etwas Präzises aus der ollen Trumpeter-Kamelle herauszuholen...Respekt. Ein Augenschmaus.
 
Thema:

Bf 109 F-4/Trop., Trumpeter 1:24

Bf 109 F-4/Trop., Trumpeter 1:24 - Ähnliche Themen

  • AZ Model Bf 109 F-4 trop

    AZ Model Bf 109 F-4 trop: Mein erster AZ Kit, die bekannte Marseille 109 F, 1942 in Martuba/Derna, Libyen stationiert. Zusammenbauen liess sich der Bausatz ganz gut, die...
  • Messerschmitt BF 109 F-4 Trop. W.Nr. 10154, R1+ H.-A. Stahlschmidt (Umbau 1:24er Trumpeter G-2)

    Messerschmitt BF 109 F-4 Trop. W.Nr. 10154, R1+ H.-A. Stahlschmidt (Umbau 1:24er Trumpeter G-2): Hallo Modellbaugemeinde, für mein aktuelles Modellbauprojekt (1/24er BF 109 F-4 Trop.) möchte ich die Maschine von Hans-Arnold Stahlschmidt (I...
  • Kollision zwischen Ju 52 und Bf 109 F-4 trop

    Kollision zwischen Ju 52 und Bf 109 F-4 trop: Das folgende Foto zierte wohl im Jahr 2009 das Titelbild von Revi N°57 und stammt aus der Sammlung von Josef Friedberg. Es soll die Bf 109 F-4...
  • Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika

    Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika: Maßstab: 1:48 Hersteller: Hasegawa (09128/JT28 ) Modell: Messerschmitt Bf109F-4 Trop Aftermarket: Eduard PE FE317, Montex Mask 48018, Peddinghaus...
  • Bf 109 G-2 Trop von Trumpeter in 1:32

    Bf 109 G-2 Trop von Trumpeter in 1:32: Hallo, liebe Bastelkameraden!! Hier kommt mein neuester 32er-Brummer. Die Bf 109 G-2 Trumpeter im Maßstab 1:32 aus dem Hause Trumpeter. Vorweg...
  • Ähnliche Themen

    Oben