Bf 109 F-4

Diskutiere Bf 109 F-4 im Props ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo, so nun will ich meinen ersten "Rollout" hier im Forum bringen. Leider sind meine fotografischen Fähigkeiten nicht so gut, aber man kann...

Moderatoren: AE
  1. #1 klausvader, 17.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2015
    klausvader

    klausvader Berufspilot

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Burgthann
    Hallo,

    so nun will ich meinen ersten "Rollout" hier im Forum bringen. Leider sind meine fotografischen Fähigkeiten nicht so gut, aber man kann alles erkennen.

    Ich habe hier versucht die Bf 109 F-4 von Hans Joachim Marseille nach seinem 50st Abschuß darzustellen.

    Als Bausatz habe ich die Trumper F hergenommen, aber nachdem dies keine F ist mußte ich einige Änderungen vornehmen.
    Dies waren:
    -Lufthutzen an der Motorverkleidung und Motorabdeckung entfernen und verspachteln
    -Gravuren wie Tankdeckel der G-Version verspachteln
    -Neuen Tankdeckel unterhalb des Cockpits auf der linken Seite gravieren
    -Dünnere Propellerblätter verwenden (Aires)
    -Cockpitumbau, rechts einen offen Kasten anbringen und die Bedienelemente der Sauerstoffanlage ändern. Hier nach Vorbildfotos arbeiten. Alles scratch gebaut.
    -Radausschnitte an der Unterseite rund gemacht
    -Den Ölkühler kann man für eine Afrikaversion der F-4 so lassen. Die meisten Afrika F-4 hatten schon den größeren G-Kühler. Bei Marseilles Maschine kann man es auf Fotos gut erkennen. Für eine „normale F“ müsste der flachere Kühler eingebaut werden.

    Bei den Figuren habe ich Aires, Puchalla und Eigenbau verwendet.

    Schaut euch die Bilder einfach an, für Kritik und Lob bin ich immer zu haben

    Klaus

    Anhänge:

     
    Mercator, BlackWidow01, Karacho und 2 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 klausvader, 17.03.2015
    klausvader

    klausvader Berufspilot

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Burgthann

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Mercator, BlackWidow01 und Karacho gefällt das.
  4. #3 klausvader, 17.03.2015
    klausvader

    klausvader Berufspilot

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Burgthann

    Anhänge:

     

    Anhänge:

    Mercator, BlackWidow01 und Karacho gefällt das.
  5. #4 klausvader, 17.03.2015
    klausvader

    klausvader Berufspilot

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Burgthann

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Mercator, BlackWidow01, diorama 73 und 2 anderen gefällt das.
  6. #5 nikkor, 17.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2015
    nikkor

    nikkor Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    235
    Sehr schön gebauten Modell. Irgendwie sieht der Windschutzaufbau sehr massiv aus, also Bf 109 G typisch. Hast Du da aus versehen den falschen gegriffen, oder hat der Hersteller was falsches beigelegt?
    Wenn man mal ein Foto aus ähnlicher Perspektive vergleicht, fällt es sofort auf.

    109 F
    http://www.me109.info/display.php?a=e&fid=7383

    109 G als Vergleich
    http://www.me109.info/display.php?a=e&fid=5676

    PS: Die FuG 25a Antenne unter dem Rumpf fehlt noch.
    http://www.me109.info/display.php?a=e&fid=2469

    PPS: Als i-Tüpfelchen, Werknummer und Bauteilplakette an der Seitenflosse anbringen.
    http://www.me109.info/display.php?a=e&fid=8365
     
  7. #6 klausvader, 17.03.2015
    klausvader

    klausvader Berufspilot

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Burgthann
    Hallo,

    mit der Windschutzscheibe hast du recht, ist eben bei Trumpeter eine G. Habe versucht die Eduard Frontscheibe drauf zu machen paßt aber nicht. Also Kompromis!!

    Bei dieser Maschine habe ich auf Fotos die Antenne für das FuG 25a nicht sehen können, Bei der Folgemaschine schon. Lasse mich aber gerne eines besseren Belehren.

    Das mit der Bauteilplakette stimmt, hätte ich aus einem Zusammengeschnittenen Decal hinpfrimel können. Verpaßt!!!

     
  8. #7 Karacho, 18.03.2015
    Karacho

    Karacho Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.03.2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    222
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    53721 Siegburg
    Hallo,

    klasse gebaut und tolles Dio...,:TOP::TOP:
    Grüße
    Karacho
     
  9. xingu

    xingu Testpilot

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    566
    sind die Kreuze auf der Oberseite beschädigt...?
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 klausvader, 18.03.2015
    klausvader

    klausvader Berufspilot

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Burgthann
    Die Lackierung war hier beschädigt. Sieht man auf Originalfotos sehr gut.

     
  12. nikkor

    nikkor Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    235
    Du hast die Werknummer 8693 gebaut, die hatte die FuG 25a Antenne. Seine spätere WNr. 10059 hatte dann z.B. keine Antenne mehr. Nicht durcheinander kommen. ;-)
    Das folgende Foto ist mit Datum im Bundesarchiv belegt und von daher klar die WNr. 8693.
    http://www.me109.info/display.php?a=e&fid=654
    @xingu: Im unbeschnittenen Originalfoto sieht man übrigens noch mehr vom linken Balkenkreuz und der abgeschrubbelten Farbe.
     
Moderatoren: AE
Thema: Bf 109 F-4
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bilder bf 109 f4 cockpit