Bf 109 G6 Hasegawa 1:48

Diskutiere Bf 109 G6 Hasegawa 1:48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Auita, sieht doch schon besser aus :) Liegt vielleicht am Bild, aber ich würde die hellere Farbe etwas weniger hell wählen. Außerdem die...
ArthurDent

ArthurDent

Testpilot
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
546
Zustimmungen
20
Ort
Essen
Hallo Auita,

sieht doch schon besser aus :)
Liegt vielleicht am Bild, aber ich würde die hellere Farbe etwas weniger hell wählen. Außerdem die Farbe stärker als normal verdünnen, damit läßt sich der Effekt besser dosieren. Anschließend kannst Du die Gravuren mit ein wenig abgedunkelter Grundfarbe leicht übersprühen (untere Reihe), um den Effekt zu verstärken.

Gruß
Norbert
 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: Bf 109 G6 Hasegawa 1:48. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
753
Zustimmungen
162
Ort
Wuppertal
Hallo
Sorry wenn ich noch mal auf den Decal hersteller zurück komme!
@Thorsten
Daß Auitas Modell prima aussieht und es soll ihm natürlich auch gefalllen.
Mir gefällt es ja auch:TOP:
aber was ich in Frage stelle ist eben der Decalbogen mit der weißen 9 für Jan 44 in Kreta!
Ich nehme an das der Decalhersteller ein Foto aus der besagten Fotoserie genommen hat die den Begleitschutz für die He 111 zeigt. Das würde für das Datum Jan. 44 sprechen.
Laut Emil Clade führte er den Begleitschutz, als Anhang bei gefügt, abbildung Buch von Emil Clade, Eigenverlag (Quelle). Das ist auch ein Foto aus der Fotoserie.
Warum sollte Emil Clade dieses Foto mit der weißen 2 gewählt haben, wenn er angeblich die weiße 9 zu dem besagten Zeitraum geflogen ist:?! :?! .

Zu Emil Clade selbst gibt s genung im Internet zu finden, Google Suchmaschine dann Emil Clade JG 27 ein geben.
Emil Clade müßte noch leben, ich meine er war sogar beim letzten JG 27 Treffen 2007 in Bad Reichenhall.

Gruß
Frank
 
Anhang anzeigen
Hotte

Hotte

Alien
Dabei seit
05.10.2004
Beiträge
7.172
Zustimmungen
738
Ort
Würzburg
Bei der weißen 2 ist das Seitenleitwerk aber nicht kompl. in Weis :?!
Clade in seiner Funktion als Staffelkapitän müßte aber eben so eine Maschine geflogen haben. Zu dieser Zeit was es bei der III./ JG 27 üblich,
das die Maschine des Gruppenkommandeurs und die Maschinen der Staffelkapitäne ein kompl. weises Seitenleitwerk hatten.
Schwarmführer nur das Seitenruder in weiß. Wie eben bei der weisen 2 !

Hotte
 

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
753
Zustimmungen
162
Ort
Wuppertal
Hallo Hotte
Genau das ist mein Problem:confused:
denn Emil Clade hat den Schwarm geführt an dem Tag wo die He 111 begleitet hat worden ist.
und er hat erzählt, das er an diesem Tage die weiße 2 geflogen ist.

Gruß
Frank
 
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.189
Zustimmungen
98
Ort
Bad Iburg
verwittern

...ich bin in der Zeit dem Tipp von ArthurDent gefolgt...
also mit weniger aufgehellter Grundfarbe das ganze nochmal... aber dieses Mal etwas genauer in den einzelnen Blechfeldern
 
Anhang anzeigen
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.189
Zustimmungen
98
Ort
Bad Iburg
verwittern

gefallt mir ehrlich gesagt schon ganz gut:) :red: :rolleyes:

was meint Ihr?

vielleicht noch etwas weniger aufhellen?

oder anschließend nochmals (mehr oder weniger aufgehellt:?! ) drübernebeln?
 
Anhang anzeigen
Hotte

Hotte

Alien
Dabei seit
05.10.2004
Beiträge
7.172
Zustimmungen
738
Ort
Würzburg
Hallo Hotte
Genau das ist mein Problem:confused:
denn Emil Clade hat den Schwarm geführt an dem Tag wo die He 111 begleitet hat worden ist.
und er hat erzählt, das er an diesem Tage die weiße 2 geflogen ist.

Gruß
Frank
Er hat aber mit Sicherheit nicht die weiße 2 genommen, weil er nur einen Schwarm zu führen hatte (nur weil die weise 2 mit weißen Ruder als Schwarmführer Maschine gekennzeichnet war)!
Wahrscheinlich war seine weiße 9 unklar oder sonstwas!
Die weiße 9 wird überwiegend Clade zugeschrieben!

Hotte
 
ArthurDent

ArthurDent

Testpilot
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
546
Zustimmungen
20
Ort
Essen
gefallt mir ehrlich gesagt schon ganz gut:) :red: :rolleyes:
Das sieht gut aus. Auf der Basis kannst Du leicht weitere Techniken probieren.
Aber hier nur noch Klarlack drüber, würde schon gut aussehen:)

Gruß
Norbert
 

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
753
Zustimmungen
162
Ort
Wuppertal
Hallo Hotte

Interessante Antwort
Woher weißt Du das er nicht die weiße 2 genommen hat??
und vom wem würd die weiße 9 überwiegend Clade zugeschrieben?

von Emil Clade selbst?
oder andrere Quelle?

zitiere mal aus Emil Clade's Buch Glück gehabt auf s. 65 steht
Bald hatte ich wieder eine neue Maschine, natürlich mit einer weißen 2. Obwohl mir als Staffelkapitän schon lange eine weiße 1 zustand, wechselte ich nicht meine mir bei Beginn des Krieges zugeteilte taktische Nummer, die für mich bereits zum Maskottchen grworden war, denn Flieger sind nun einmal etwas abergläubisch.

Es kann ja mal sein das er mal eine 9 geflogen ist, so kenne ich z.B. ein Bild wo Clade in einer weißen 12? sitzt.
sowie es Thorsten ja auch schon geschrieben hat
Aber wie ich schon mal geschrieben habe, beziehe ich mich auf den Zeitraum Dez./Jan. 1944 wo der Begleitschutz für die He 111 geflogen worden ist

Gruß
Frank
 
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.189
Zustimmungen
98
Ort
Bad Iburg
hmm... das ist also immernoch nicht geklärt...:?!

vielleicht sollte ich mir doch keine Bücher holen... nachher lerne ich noch versehentlich alle Staffeln, deren Abzeichen und Geburtstage auswendig - statt Modelle zu bauen...:eek:

Und Hotte, was sachste nu?
Haste vielleicht irgendwelche Tobnabdaufnahmen auf Lager...?;)
 
BlackWidow01

BlackWidow01

Astronaut
Dabei seit
26.01.2006
Beiträge
2.867
Zustimmungen
718
Ort
Karlsruhe
Tja Jungs, das scheint wohl ein schwieriges Unterfangen zu sein, ob nun 2 oder 9. :rolleyes:

Ich habe insgesamt 3 Quellen, in denen Emil Clade die "Weiße 9" zugeordnet wird. Zum eine das von mir bereits erwähnte "Aces"-Buch von Osprey, als nächstes habe ich einen ziemlichen Schinken der da heißt "Deutsche Luftwaffe - eine illustrierte Geschichte der Deutschen Luftwaffe von 1939-1945" von David Donald (Original "Warplanes of the Luftwaffe"), wo auf Seite 196 es unter dem bekannten Foto u.a. heißt "Drei Bf 109 G-6 der 7./JG 27 über dem Mittelmeer im Jahr 1943 .... die Weiße Neun fliegt eines der Fliegerasse der III./JG 27, Emil Clade"

Meine dritte Quelle ist der Academy Bauplan der 1:48 Messerschmitt Bf 109 G-6 (Art. 2146), wo es bei der 2. Bauversion heißt "Bf 109G-6/Trop, 7./JG 27, flown by Olt. Emil Klade, Jan. 1944, Greece" Wobei Angaben in Bauplänen ja immer mit Vorsicht zu behandeln sind - merkt man hier alleine schon an der falschen Schreibweise des Namens.

Es stellt sich natürlich einem schon die Frage, warum alle Welt ;) Clade die "Weiße 9" allgemein zuordnet, wenn er selbst behauptet, hauptsächlich eine "Weiße 2" gefolgen zu haben, auch bei der von TA-152H zitierten Bilderserie über Kreta?

Letztendlich wird es wohl nie ganz geklärt werden können und - seien wir mal ehrlich - wirklich wichtig ist es ja auch nicht. Hauptsache die olle 109 sieht in dieser Version schön aus. Ich habe in den letzten 2 Jahren auf Modellbau-Ausstellungen diesen Flieger auch noch nicht bewußt gesehen - außer hin und wieder auf meinem Tisch. :D

Freut mich aber ungemein zu hören, daß der alte Herr noch unter uns weilt. Und wenn er noch zu den Kameradschaftstreffen kommen kann, scheint es ihm gesundheitlich ja auch noch recht gut zu gehen. :)

Gruß
Torsten
 
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.189
Zustimmungen
98
Ort
Bad Iburg
verwittern

schau mal ArthurDent...

beim grau ist mir das Aufhellen nicht ganz so gut gelungen, wie beim grün...
aber das sieht doch schon ganz lebhaft und igendwie gebraucht aus...finde ich!:rolleyes: :

Irgendwelche Meinungen dazu?
 
Anhang anzeigen
ArthurDent

ArthurDent

Testpilot
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
546
Zustimmungen
20
Ort
Essen
beim grau ist mir das Aufhellen nicht ganz so gut gelungen, wie beim grün...
aber das sieht doch schon ganz lebhaft und igendwie gebraucht aus...finde ich!:rolleyes: :
Hallo Auita,
sieht doch klasse aus. Vielleicht die Blechstösse im grauen Bereich noch etwas mit abgedunkelter Farbe betonen und...voilá. :)
Den Bereich des Querruderspalts würde ich noch mit dunkelbrauer Farbbrühe füllen, um das Querruder "freizustellen".

Hast Du das Tarmmuster abgeklebt oder freihändig gebrusht?

Gruß
Norbert
 
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.189
Zustimmungen
98
Ort
Bad Iburg
verwittern

Guten Morgen ArthurDent,

das mach ich doch glatt!
Aber ich denke erst später, wenn wieder Dreckbrühe und Pastellkreide zum Einsatz kommen.
Mit dem Verwittern der Grundfarrbe bin ich schonmal mehr als zufrieden!:)
Das Aufhellen ist echt der Knaller! Wieder einer dieser wertvollen Ratschläge, die direkt was gebracht haben... VIELEN DANK!!!:TOP:

Das Tarnmuster habe ich das erste Mal mit ca. 8mm dicken Würsten aus diesem "UHU-Klebe-Kneten-Zeugs" abgeklebt...
Der Übergang hätte irgendwie noch weicher sein können... vielleicht ist freihand doch besser. Wollte ich auch erst freihand machen, aber ich hatte Schiß, daß ich das Aufhellen beim grau versaue. Wenn ich dann wiederholt mit der grauen Grundfarbe drüber gemußt hätte... wären die Tarnflecken wahrscheinlich beim "üben" immer größer geworden...

so sah das aus...
... könnte ich das noch irgendwie besser machen?
 
Anhang anzeigen
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.189
Zustimmungen
98
Ort
Bad Iburg
abkleben

...vielleicht sollte ich öfter mal den Sprühwinkel ändern, damit die Bereiche, wo durch den Radius der Wurst weniger Farbe hinkommt, noch ungleichmäßiger werden...?
 
Anhang anzeigen
ArthurDent

ArthurDent

Testpilot
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
546
Zustimmungen
20
Ort
Essen
Das Tarnmuster habe ich das erste Mal mit ca. 8mm dicken Würsten aus diesem "UHU-Klebe-Kneten-Zeugs" abgeklebt...
Der Übergang hätte irgendwie noch weicher sein können... vielleicht ist freihand doch besser. Wollte ich auch erst freihand machen, aber ich hatte Schiß, daß ich das Aufhellen beim grau versaue.
Beim Abkleben hast Du schon alles "richtig" gemacht.:TOP: Mit diesen knetbaren Klebetapps kriegt man sehr gut maßstabsgerechte weiche Übergänge hin. Mit den Sprühwinkel kann man etwas experimentieren, um das gewünschte Ergebnis zu bekommen, ohne schon fertiggestellte Bereiche zu versauen.

Gruß
Norbert
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.971
Zustimmungen
650
Ort
Köln
Sieht auf jeden Fall schonmal gut aus. Wobei ich persönlich den Farbunterschied im grünen Bereich etwas zu stark finde.

Weicher Übergänge kann man bekommen, wenn man nicht auf die Wulst zulackiert sondern von ihr weg, also mit der Airbrush quasi über der Wulst ist
 
Hotte

Hotte

Alien
Dabei seit
05.10.2004
Beiträge
7.172
Zustimmungen
738
Ort
Würzburg
Hallo Hotte

Interessante Antwort
Woher weißt Du das er nicht die weiße 2 genommen hat??
und vom wem würd die weiße 9 überwiegend Clade zugeschrieben?

von Emil Clade selbst?
oder andrere Quelle?

zitiere mal aus Emil Clade's Buch Glück gehabt auf s. 65 steht
Bald hatte ich wieder eine neue Maschine, natürlich mit einer weißen 2. Obwohl mir als Staffelkapitän schon lange eine weiße 1 zustand, wechselte ich nicht meine mir bei Beginn des Krieges zugeteilte taktische Nummer, die für mich bereits zum Maskottchen grworden war, denn Flieger sind nun einmal etwas abergläubisch.

Es kann ja mal sein das er mal eine 9 geflogen ist, so kenne ich z.B. ein Bild wo Clade in einer weißen 12? sitzt.
sowie es Thorsten ja auch schon geschrieben hat
Aber wie ich schon mal geschrieben habe, beziehe ich mich auf den Zeitraum Dez./Jan. 1944 wo der Begleitschutz für die He 111 geflogen worden ist

Gruß
Frank
Da hast Du mich falsch verstanden.
Die weise 2 hat ein weises Ruder!
Dies ist die Makierung für einen Schwarmführer.
Die weise 9 hat hingegen das Seitenleitwerk in Weis,
was sie als Maschine eines Staffekapitäns kennzeichnet.
Das Clade bei der Begleitmission für die He 111 "nur" einen Schwarm führte, war sicher nicht der Grund das er die weise 2 flog (gekennzeichnet für Schwarmführer) Wäre seine weise 9 klar gewesen hätte er sicherlich diese benutzt. Was die allgemeine Frage angeht, was nun seine persönliche Maschine gewesen ist, die weise 2 oder die weise 9, so weiß ich auch keinen Rat. Ich habe noch nie davon gelesen das er eine weise 2 zu dieser Zeit flog!

Hotte
 

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
753
Zustimmungen
162
Ort
Wuppertal
Hallo Hotte

das die weiße 2 ein weißes Seitenruder hatte ist klar
das die weiße 9 ein kompl. weißes Seitenruder hatte ist auch klar
Also im Prien Buch JG 27 ist folgendes zu lesen
bei der Begleitmission der He 111 waren folgende Bf 109 mit dabei Quelle Prien Buch III und IV./JG 27 auf s. 252 bis 255 nach zu lesen
auf der rechten Seite flogen
weiße 2 Lt. Clade
weiße 9 Uffz. Moycis
weiße 7 Büsen
weiße 1 Uffz. Theo Heckmann die flog auf der linken Seite

dazu kommt noch,
man kann auch der Bilderserie erkennen
das der Schwarmführer vorne weg flog, alle anderen leicht versetzt hinten dran, und das ist die weiße 2
Überrings ist im Prien Buch ist ein Bild vorhanden welches Clade vor einer 109 mit kompl. weißen Seitenleitwerk zeigt (leider keine Kennung) aber auf dem Seitenleitwerk sind 18 Abschüsse vermerkt.

Ich weiß es auch nicht so genau welche Kennung er nun hatte, da ich unsicher war habe ich das hier mal in Frage gestellt

Ich denke das es nur eigentlich Emil Clade selbst nur wissen kann, welche Kennung er wirklich geflogen ist oder ;) :rolleyes: :)

Frank
 
Hotte

Hotte

Alien
Dabei seit
05.10.2004
Beiträge
7.172
Zustimmungen
738
Ort
Würzburg
Hallo Hotte

das die weiße 2 ein weißes Seitenruder hatte ist klar
das die weiße 9 ein kompl. weißes Seitenruder hatte ist auch klar
Also im Prien Buch JG 27 ist folgendes zu lesen
bei der Begleitmission der He 111 waren folgende Bf 109 mit dabei Quelle Prien Buch III und IV./JG 27 auf s. 252 bis 255 nach zu lesen
auf der rechten Seite flogen
weiße 2 Lt. Clade
weiße 9 Uffz. Moycis
weiße 7 Büsen
weiße 1 Uffz. Theo Heckmann die flog auf der linken Seite

dazu kommt noch,
man kann auch der Bilderserie erkennen
das der Schwarmführer vorne weg flog, alle anderen leicht versetzt hinten dran, und das ist die weiße 2
Überrings ist im Prien Buch ist ein Bild vorhanden welches Clade vor einer 109 mit kompl. weißen Seitenleitwerk zeigt (leider keine Kennung) aber auf dem Seitenleitwerk sind 18 Abschüsse vermerkt.

Ich weiß es auch nicht so genau welche Kennung er nun hatte, da ich unsicher war habe ich das hier mal in Frage gestellt

Ich denke das es nur eigentlich Emil Clade selbst nur wissen kann, welche Kennung er wirklich geflogen ist oder ;) :rolleyes: :)

Frank
Richtig

Nur er kann letztendlich die Antwort geben.
Aber die Wahrscheinlichkeit das er als Staffelkapitän eine Maschine flog,
die eben kein kompl. weisen Seitenleitwerk hatte und dafür aber ein für Schwarmführer übliches weises Ruder halt ich für recht seltsam.
Ich könnte mir aber auch vorstellen, das die weise 2 und die weise 9 von Clade und einen weiteren Piloten geflogen wurden. das man sich um die vorgeschriebenen Markierungen einfach nicht scherte.

Hotte
 
Thema:

Bf 109 G6 Hasegawa 1:48

Bf 109 G6 Hasegawa 1:48 - Ähnliche Themen

  • Messerschmitt Bf-109 G-14, Hasegawa, 1/32

    Messerschmitt Bf-109 G-14, Hasegawa, 1/32: Hallo zusammen, im Modellbaustammtisch hatte der Fußgänger ja angeregt, dass ich mal an einem Modell meine Lackiertechniken vorstelle. Das möchte...
  • Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika

    Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika: Maßstab: 1:48 Hersteller: Hasegawa (09128/JT28 ) Modell: Messerschmitt Bf109F-4 Trop Aftermarket: Eduard PE FE317, Montex Mask 48018, Peddinghaus...
  • Hasegawa BF 109 F-4 Trop "Gelbe 14" 1:32

    Hasegawa BF 109 F-4 Trop "Gelbe 14" 1:32: So, fertig :) Hasegawas wohlbekannte Repräsentation von Hans-Joachim Marseille's Gelber 14 in der "101 Abschüsse" Variante. Wieder mit einigen...
  • 1/72 Hasegawa Messerschmitt Bf-109 G14 mit Aires Motor

    1/72 Hasegawa Messerschmitt Bf-109 G14 mit Aires Motor: Hallo und herzlich willkommen in neuen Modellbaujahr! Auch wenn ich mittlerweile als "monothematischer Modellbauer" gelten dürfte, ist auch mein...
  • Bf109 G-6 | Hasegawa 1:32

    Bf109 G-6 | Hasegawa 1:32: Hi, anbei ein paar Bilder meiner Gustav vom JG51, die im Jannuar 1945 eine Bruchlandung auf einem abgeerntetem Feld im Osten hinlegen musste und...
  • Ähnliche Themen

    • Messerschmitt Bf-109 G-14, Hasegawa, 1/32

      Messerschmitt Bf-109 G-14, Hasegawa, 1/32: Hallo zusammen, im Modellbaustammtisch hatte der Fußgänger ja angeregt, dass ich mal an einem Modell meine Lackiertechniken vorstelle. Das möchte...
    • Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika

      Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika: Maßstab: 1:48 Hersteller: Hasegawa (09128/JT28 ) Modell: Messerschmitt Bf109F-4 Trop Aftermarket: Eduard PE FE317, Montex Mask 48018, Peddinghaus...
    • Hasegawa BF 109 F-4 Trop "Gelbe 14" 1:32

      Hasegawa BF 109 F-4 Trop "Gelbe 14" 1:32: So, fertig :) Hasegawas wohlbekannte Repräsentation von Hans-Joachim Marseille's Gelber 14 in der "101 Abschüsse" Variante. Wieder mit einigen...
    • 1/72 Hasegawa Messerschmitt Bf-109 G14 mit Aires Motor

      1/72 Hasegawa Messerschmitt Bf-109 G14 mit Aires Motor: Hallo und herzlich willkommen in neuen Modellbaujahr! Auch wenn ich mittlerweile als "monothematischer Modellbauer" gelten dürfte, ist auch mein...
    • Bf109 G-6 | Hasegawa 1:32

      Bf109 G-6 | Hasegawa 1:32: Hi, anbei ein paar Bilder meiner Gustav vom JG51, die im Jannuar 1945 eine Bruchlandung auf einem abgeerntetem Feld im Osten hinlegen musste und...

    Sucheingaben

    emil clade glück gehabt

    ,

    1/48 Bf 109 g6 trop emil klade

    Oben