Bf 109F (ICM/ 1:48) von III./ JG3, Boremski

Diskutiere Bf 109F (ICM/ 1:48) von III./ JG3, Boremski im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Angefangen hat der Bau mit einer Wette. Mein Freund behauptete, dass dieses Modell von ICM nicht baubar sei :FFEEK: Also habe ich gegengehalten...

Moderatoren: AE
  1. #1 BOBO, 11.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2008
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Angefangen hat der Bau mit einer Wette. Mein Freund behauptete, dass dieses Modell von ICM nicht baubar sei :FFEEK:
    Also habe ich gegengehalten und eine Wette vom Zaun gebrochen. Ich legte sogar noch eins drauf und verschärfte Die Wette, ein Modell zu bauen, dass auch noch eine "bunte" Tarnung trägt, die in keiner RLM-Anweisung steht.

    Das JG3 hatte im Sommer 1942 einige neue Maschinen bekommen, die ursprünglich für Afrika vorgesehen waren, Bf 109F-4 trop. Dementsprechend waren diese Maschinen mit einem Afrikaanstrich RLM78 und RLM 79 versehen. Da sich dieses Kapitel Afrike erledigt hatte, wurden die Maschinen nach Russland weitergegeben, wo sie dann noch vor Ort umgetarnt wurden.

    In den Büchern von Prien/ Rodeike, Stemmer, Bock: "Die Jagdfliegerverbänder der Deutschen Luftwaffe", Band 9/II finden man auf den Seiten 43 -237 Unmengen von Fotos dieser farbfreudigen und aussergewöhnlichen Anstrichen.
    Nach einiger Überlegung wurde folgendes Bild zur Vorlage:

    Anhänge:

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Der Bausatz selber besteht aus sehr weicher blauer Plastik und läßt sich auch nicht so einfach bauen. Viele Sinkstellen bedürfen einer regelrechten Spachtelorgie, die ich mit Greenputty erledigte und bereits nach einer halben Stunde naß schleifen konnte.
    Die Propellerblätter kann man gleich vergessen und könnten durch HobbyCraft G-2/4 ersetzt werden, da dafür zu schmal, aber für die F-2/4 gut zu gebrauchen!

    Anhänge:



    Gleiche Probleme gibt es an den Randbögen und Motorunterseite ... :eek:
     
  4. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Ich muß eingestehen, der Motor passtüberhaupt nicht in den Rumpfbereich, einpassen war zwecklos, da zu groß ... also wurde kurzerhand mit einer Zange das Ding entfernt und der Bereich mit den dafür passenden Motorblechen geschlossen. Dann gibt es halt keinen Motor zu sehen.:FFTeufel:
     

    Anhänge:

  5. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Das Cockpit wurde aus dem Kasten gebaut und für diesen Zweck der Wette gar nicht erst verfeinert.:FFTeufel:
    Dafür habe ich mir mehr Gedanken und Mühe mit den Farbanstrich und den Schablonen gegeben. Erster Anstrich RLM79 und Unterseite RLM78.
    Farben AGAMA/ XTRAcolor (3:1), mit dem Ergebnis einer seidenmatten Oberfläche und besten Voraussetzungen für Abziehbilder!
     

    Anhänge:

  6. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Nächster Schritt ist die Herstellung einer Schablone für die Tragflächen. Beim Rumpf sind sauberes und effektives Abkleben (blaues MalerHaftband von TESA). Durch das farbmischen AGAMA/XTRA entsteht eine etwas langsamere Trockenzeit und bessere Haftung auf der Plastik, so dass die Gefahr die Ablösens der Farbschicht mit diesem Haftband gegen Null ging - und dem war auch wirklich so! :HOT:
    Das Modell ist noch nicht zusammengeklebt. Alle Teile stecken ineinander!
     

    Anhänge:

  7. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Und so sah meine Zweifarb-Schablone aus, hergestellt aus altem Lochkartenkarton, angeheftet mit breiten Metallhaarklemmen :TOP: , die sich gut an die Öberfläche durch Biegen anpassen lassen.
     

    Anhänge:

  8. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Heute früh um 10:00, wo andere arbeiten und ich mal zu Hause war, gelang mir Dank guter Stimmung und Lust der nächste Farbanstrich innerhalb einer knappen Stunde:
    (RLM75 auf RLM80/79)

    Nächster Schritt sind dass gelbe Rumpfband, gelbe Randbögen (Unterseite) und gelbe Motorunterseite sowie die Balkenkreuze als Airbrusharbeit.

    Schaun wa ma .... :)
     

    Anhänge:

  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Alex_G., 11.03.2008
    Alex_G.

    Alex_G. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Hamburg
    Oha, das war ja im Zeitraffer...

    Interessantes Tarnmuster
     
  11. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Erste Abziehbilder und Kennungen, sowie das Rumpfband und die gelbe Motorunterseite und die Randbögen (Tragflächenunterseite) sind fertig. Die Maschine nimmt langsam Form an.
    Die Abzeihbilder sind von ICM und sehr empfindlich/ brüchig. Eines davon ist beim Aufbringen beschädigt worden (Linkes Balkenkreuz) Ich werde sowie die Abziehbilder mit weiß und Schwarzgrau übersprühen, dabei kann ich dann diesen Schandfleck reparieren. Die ICM-Abziehbilder sind nicht undegingt der Brüller und könnten durch andere ersetzt werden.:TD:
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Bf 109F (ICM/ 1:48) von III./ JG3, Boremski

Die Seite wird geladen...

Bf 109F (ICM/ 1:48) von III./ JG3, Boremski - Ähnliche Themen

  1. Suche: Bf-109F-2 des JG 54 .....

    Suche: Bf-109F-2 des JG 54 .....: Hallo. Ich bin auf der suche nach einem Foto einer Bf-109F-2. Diese wurde von Oblt. Werner Pichon-Kalau vom Hofe im Juni 1941 im Russland Feldzug...
  2. Suche: Bf-109F-2 des JG 54 .....

    Suche: Bf-109F-2 des JG 54 .....: Hallo. Ich bin auf der suche nach einem Foto einer Bf-109F-2. Diese wurde von Oblt. Werner Pichon-Kalau vom Hofe im Juni 1941 im Russland Feldzug...
  3. Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika

    Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika: Maßstab: 1:48 Hersteller: Hasegawa (09128/JT28 ) Modell: Messerschmitt Bf109F-4 Trop Aftermarket: Eduard PE FE317, Montex Mask 48018, Peddinghaus...
  4. Bruchlandung Bf109F, Ostfront Herbst 1941

    Bruchlandung Bf109F, Ostfront Herbst 1941: Hi, aktuell bin ich an einer Bf109F für ein Diorama einer Bruchlandung an der Ostfronst Herbst 1941 dran. Bausatz Hasegawa. [ATTACH] [ATTACH]
  5. Bf 109F-2, Jürgen Harder, III./ JG53, Wnr.: 8085

    Bf 109F-2, Jürgen Harder, III./ JG53, Wnr.: 8085: Es ist vollbracht, ein schönes, nicht perfektes Modell aus dem Jahre 1991. Die dicken Abziehbilder haben ihr übriges getan, bretthart, fast...