Bf109E-3 Hptm. Dr.Erich Mix TO Stab I./JG53

Diskutiere Bf109E-3 Hptm. Dr.Erich Mix TO Stab I./JG53 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Bf109E-3 Hptm. Dr.Erich Mix TO Stab I./JG53 -meine 22. Bf 109 in 1:48! Und schon wieder eine 109 :cool: Aber wenn ich lustig bin, mache ich die...

Moderatoren: AE
  1. #1 BOBO, 07.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2012
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Bf109E-3 Hptm. Dr.Erich Mix TO Stab I./JG53 -meine 22. Bf 109 in 1:48!

    Und schon wieder eine 109 :cool: Aber wenn ich lustig bin, mache ich die Kleinteile ALLE mit einem Schlag :)

    Wie schon mit der Bonin-Bf109 so hatte ich mir hier eine weitere nicht ganz einfache Tarnung und auch eine der umstrittensten "Camouflages" für diesen Typ ausgesucht. Schließlich lagen ja genügend Bausätze rum und man kann ja mehrere bis zu einem gewissen Stand bauen und dann die ganze Kleinteile fertigstellen, wenn einem danach ist. Dieser hier ist ein wirklich alter Bausatz, sozusagen die erste E-Serie von Hasegawa 1:48.

    Die Vorlage findet man in Band 2 "Jagdfliegerkraäfte der Deutschen Luftwaffe S. S.373 und da das JG53 für seine krassen Bemalungen bekannt ist, habe ich mir einer der umstrittensten ausgesucht.

    Abziehbilder dazu fand ich in meiner Sammlung von "Error-Master", die ihrem Ruf diesmal gerecht wird. Die Abziehbilder sind schon o.k., aber die Bemalungsanleitung zeigt, dass dem Autoren einige Quellen nicht offen standen und das er von der Sache her einige Wissenslücken hatte. Die Bemalungsanleitung von ErrorMaster sollte man nicht als Vorlage nutzen :FFTeufel: diese basiert auf einer frühen Bemalung 1938/39 (Draufsicht) .... und dürfte ein wenig daneben liegen.

    Bausatz: Hasegawa 1/48 Bf 109E4/7 die Kabine gegen eine E-3 getauscht.
    Farben ModelMaster/ AGAMA/XTRACOLOR, keine Resin- oder Ätzteile!

    Im Netz fand ich einige gebaute Modelle dieser Winkel-Kreis vom JG53, aber alle stellten mich nicht zufrieden - jede sieht anders aus und weil diese auf der ganz frühen Tarnschema Bf 109A-E1 aufbauen, kann mann halbwegs mit etwas Geschickt die rechte Seite rekonstruieren - ich hab's so gemacht und bin zufrieden.

    Das Foto unten soll zeigen, wie ICH solche komplizierteren Anstriche mache, nämlich vor dem kompletten Zusammenbau - mit eigenen Schablonen und in diesem Fall mit einer Menge an Tamiya-Tape.

    Doe kabienenhaube wurde mit MONTEXmasken abgedeckt und innen UND außen gespritzt.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Und so sieht meine Rekonstruktion, incl. der unbekannten rechten Seite aus:
     

    Anhänge:

  4. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Weiter:
     

    Anhänge:

  5. #4 BOBO, 07.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2012
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Und Schluß. :)

    Jetzt liegen noch auf der Helling:
    - Bf-109G6, gelbe 3 JG300 Nachtjäger,
    - Bf 109V1/a, Bf 109E-7 S)+DR mit Tauschfläche (sieht auch krass aus!),
    - Bf 109C/D 6 O 55 mit einer außergewöhnlichen Bemalung (Spanien).

    Und ein nächstes Projekt schmort schon eine Bf 109G-6 (könnte auch G-14 sein??) vom I./ JG300 (rote 1) mit einer Testbemalung, sowie ein Diorama mit der Sahara-P-40E auf Grundlage folgenden Fotos, ich habe alle dazugehörigen Fotos aus dem Netz (53 Stück in hoher Auflösung) bevor diese wieder verschwanden.

    Anhänge:

     

    Anhänge:

  6. #5 juergen.klueser, 09.06.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    So aussergewöhnliche Bemalungen gefallen mir ausgesprochen gut :TOP:
     
  7. #6 Jadi, 10.06.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.06.2012
    Jadi

    Jadi Guest

    Darf hier auch Kritik geübt werden?
    Na so interessant solch Tarnschemen auch sein mögen, denn ich mag solch selten gesehene Sachen, möchte ich trotzdem mal meine Sicht der Dinge los werden. Ich habe mir jetzt mal BOBO's letzte Modelle hier angeschaut, aber eins fällt mir auf.
    Sie sehen alle irgendwie sehr "geleckt" aus. Da ist mir zuwenig Leben, sprich Gebrauchsspuren drin und dran. Die beiden Rußspuren die man unten sieht, kommen aus meiner Sicht, doch recht leblos und auch lieblos rüber. Die Räder ohne jegliche Verschmutzung, die Gravuren nicht hervor gehoben, ich komme da so richtig nicht ran.
    Bitte nicht falsch verstehen, ich bin kein Freund von übertriebenen, völlig verdreckten unrealistischen aussehenden Flugzeugen, aber irgendwie kommen die hier rüber wie "Fertigmodelle" von 21 Century Toys.
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 PeterLepold, 10.06.2012
    PeterLepold

    PeterLepold Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    68
    Beruf:
    ZAfaS (Zentrale Anlaufstelle für allen Scheiß)
    Ort:
    Durmersheim
    @ Jadi: Aber natürlich darf Kritik geübt werden; es ist ja auch Sinn (und Zweck) eines Modellbauforums um Kritik (positiv wie negativ) zu seinen Modellen zu bekommen (aus anderen Gründen stelle z.B. ich keine Modelle in Foren, ich will ja wissen ob meine bescheidenen Fähigkeiten was taugen; oder nicht).

    Bzgl. der fehlenden Gebrauchs- und Verwitterungsspuren bin ich der gleichen Meinung wie du. Bobos Modelle sind zwar oft von der Lackierung "außergewöhnlich", aber auch mir persönlich fehlen da die ganzen üblichen Gebrauchs- und Verwitterungsspuren. Erst dadurch "lebt" doch so ein Modell, erst dadurch schaut man noch mehr und intensiver hin; ansonsten sieht es wirklich wie "gelecktes Spielzeug" aus.

    Wobei: Der Erbauer muss mit sich und seinen Ergebnissen zufrieden sein; wenn er das ist, dann hat er für sich persönlich alles richtig gemacht.
    Aber ich sehe es auch so, dass man als Modellbauer eigentlich generell dankbar für (sachliche und konstruktiv formulierte) Kritik ist - man will ja schließlich dazu lernen...! Oder nicht?!

    Auch hier bei meinen Worten gilt; es ist kein persönlicher Angriff oder herunterputzen der Modelle, es ist Kritik an der Ausführung.....und vielleicht übernimmt Bobo (und auch andere) diese Anmerkungen zu den nächsten Modellen...!

    Grüße
    Peter
     
    1 Person gefällt das.
  10. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Du hast Den Nagel auf den Kopf getroffen. Sowie ein Untergrund dazugekommen ist, sie die Sache wieder anders aus. Ich habe mir auch angewöhnt, mit Pre-Shadding zu arbeiten, aber eher nicht mit dunklen Farben, eher mit weiß, gelb oder hellgrau. Und wenn dann ein Blitz dazukommt (isch habe keine dolle Fotoausrüstung - nur ne einfache Spiegelreflex digital) sind die schwachen Verschmutzungen und Abnutzungen wech und ausgebltzt:FFTeufel:

    Manchmal ist mir die krasse Bemalung wichtiger, als das noch tonnenweise Ruß draufzulegen, manchmal auch nicht. Bestes Beispiel ist die gerade fertiggestellte 109E von Bonin

    Und zum Schluß: Kritik ist, soweit ehrlich und sachlich immer förderlich, wenn man in sich gehen kann, ohne dabei über die Worte von Besserwissern oder Möchtegernegrößen stoplern zu müssen. Wer was sagen will, soll dies tun, wer keine ehrliche und sachelich korrekte Kritik verträgt sollte hier nicht zugange sein.:TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Bf109E-3 Hptm. Dr.Erich Mix TO Stab I./JG53

Die Seite wird geladen...

Bf109E-3 Hptm. Dr.Erich Mix TO Stab I./JG53 - Ähnliche Themen

  1. Wanderzirkus des Hptm. Janke hält große Wäsche

    Wanderzirkus des Hptm. Janke hält große Wäsche: Vor fast 75 Jahren auf den Tag genau begann der II.Weltkrieg mit dem Überfall auf Polen. Ein Woche danach entstanden nachfolgende Aufnahmen, die...
  2. Bf109E3 Hptm. Hubertus Bonin, Kom. I./ JG54, Sommer 1040 Frankr.

    Bf109E3 Hptm. Hubertus Bonin, Kom. I./ JG54, Sommer 1040 Frankr.: Bf109E-3 Hptm. Hubertus Bonin, Kom. I./ JG54, Sommer 1940 Frankr. Die Überschrift sagt eigentlich schon alles - ehhhh, schon wiede eine 109....
  3. "Zwischen zwei Einsätzen" Fw-190 A3 Gruppenkommandeur Hptm Josef „Pips“ Priller 1:72

    "Zwischen zwei Einsätzen" Fw-190 A3 Gruppenkommandeur Hptm Josef „Pips“ Priller 1:72: Hallo, heute möchte ich euch mein erstes Diorama vorstellen. Ich habe bereits im Bereich Rollouts/Props in 1:72 einige Modelle vorgestellt. Dieses...