Bildbericht: 17. Internationale Modellbauausstellung des CMC Colmar am 6&7. Nov 2021

Diskutiere Bildbericht: 17. Internationale Modellbauausstellung des CMC Colmar am 6&7. Nov 2021 im Ausstellungen Forum im Bereich Modellbau; Eine Ausstellung der anderen Art, fast schon ein Familienfest: Das sind die Ausstellungen des CMC immer schon gewesen und so war es auch jetzt...
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
Eine Ausstellung der anderen Art, fast schon ein Familienfest: Das sind die Ausstellungen des CMC immer schon gewesen und so war es auch jetzt, trotz der stringenten Covid Regelungen. Es beginnt schon mit dem Ort: wer kennt noch eine Modellbauausstellung, die in einem Convent stattfindet?



Das ist der Convent des Catherinettes. Im ersten Stock ist der Kirchenraum als Tagungsstätte vorbereitet - das garantiert schon eine besondere Stimmung.


Nachdem das ehrwürdige Treppenhaus mit Sack und Pack bezwungen ist, kann der Aufbau beginnen. Und zwar gemütlich: entweder schon am Freitag Nachmittag oder eben am Samstag morgen, denn Publikum kann erst ab 13 Uhr rein. Das freut alle, die keinen Urlaub nehmen wollen oder können.
Leider eher selten optimal ist die Lichtsituation: unser (@Norboo und meiner) Stand war vor den großen Fenstern: so war die Schattenseite zu den Besuchern ausgerichtet - eine weitere Parallele zu unserem Stand in Saint Palais.

Die Inhalte bei uns waren auch weitgehend die gleichen, wieder mit Thema zivile Luftfahrt.



Für die Nicht-Franzosen: Der Titel "Les 100 Ciels" kann bedeuten "Die 100 Himmel", aber auch wie gesprochen "L'essentiel", und das bedeutet "Das Wesentliche".
Ganz besonders schön fanden wir, dass Chloé Plattner und Rainer Tunkowitsch (IPMS Austria) unserer Einladung nach Colmar gefolgt sind und ihren tollen Stand nebenan aufbauen konnten. Den kennt Ihr teilweise von der Rieder Ausstellung.



Da ich ja auch zum JFR Team gehöre, konnte ich meine FSC Dujin Modelle auf dem JFR Stand zeigen, quasi als Verkaufsförderung, da die kits dazu auch am Stand gekauft werden konnten.



Jetzt erst mal sacken lassen - @Norboo fährt gleich weiter nach Telford, es wird trotzdem seine Fotos hier geben und vielleicht hat einer von Euch ja auch Colmar besucht?
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.575
Zustimmungen
29.517
Ort
Rheine
Ja, morgen früh geht es los. Es bestehen sehr viele Gerüchte über die Behandlung an der Grenze, die viele ehemalige Stammbesucher abschrecken. Wir probieren es einfach mal aus und gehen ohne große Erwartungen nach Telford. Mit Sicherheit wird es nicht so sein wie gewohnt, aber deswegen muss es ja nicht schlecht sein.

Der Stand vom JFR team hatte viele interessante Modelle zu zeigen. Stéphane hat z.B. diese Proteus gebaut, der Kit stammt von Unicraft. Sein Kommentar "beaucoup de travaille" erfordert nicht viel Sprachkenntnisse!! Die für mich typische erste Begeisterung wich danach der Ernüchterung. Trotzdem entspricht diese Art Flugzeuge genau meinem Interessengebiet. Aber ich kann ja auch erstmal die verkorkste Voyager von Amodel fertig stellen...

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.575
Zustimmungen
29.517
Ort
Rheine
Die von FSC verbesserten Dujin-Bausätze gab es hier im Angebot und ich konnte bei diesen hier nicht widerstehen. Die Moynet Jupiter würde auch zum diesjährigen Wettbewerb passen, aber ich bekomme wahrscheinlich nicht einmal die angefangenen Beiträge fertig.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
@fscdujin hat auch seine Modelle mit Silhouette-basierten Decals gezeigt. Neben diversen Rafale Sonderlackierungen war auch
eine MB-329 in 72 zu sehen:


Masken mit der Silhouette geschnitten erleichtern solche Lackierungen enorm!



Bei @fscdujin stehen immer auch richtig grosse Klopper auf dem Tisch: hier seine (Ergänzung altlantic:)NATO-AWACS in 72. Auch hier hat die Silhouette geholfen: Die Streifen auf dem "Teller" sind aus weißem Blanco-Decalpapier geschnitten, an einer Seite mit dem Mittelstreifen verbunden bleiben die Abstände korrekt.



Neu auf seinem Tisch die XB-Reihe von Anigrand, natürlich wieder in 72.
Die XB-46 "Needle"....



und die riesige XB-48, die zumindest mit den Bausatzteilen von Anigrand deutliche Fahrwerksschwächen hat. Da kommt noch Arbeit!



Am schrägsten finde ich die XB-51 mit ihrer extremen Pfeilung der Mini-Flächen und der Anordnung der 3 Triebwerke. Es gibt so schöne Bilder davon im Flug! Und auch eine Spielfilm, der auf Edwards -Airbase spielt: hiess der "Toward the Unknown"?
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
Ganz anders der Stand von IPMS Austria, auf dem Chloé Plattner wieder ihre Schätze zeigt: Es sind nicht nur die modelle, die einzigartig schön und einfühlsam gebaut sind, es ist die ganze Präsentation, die ihresgleichen sucht. Allein schon der Sockel und Ständer zu dieser What-if Horten.



Einfach edel! Die Verwendung von natürlichen Materialen ist eine weitere Feinheit: Holz ist Holz, Aluminium ist Aluminium.
Dazu noch eine perfekte Detaillierung: meisterhaft!



Die Drahtverhaue haben es ihr auch angetan, wie diese Taube.



Die Teile, die so wie ein Mikado-Spiel davor liegen, sind die Reste eines Versuchs, die Taube anders zu bauen, was wohl nicht gelang.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
Da @Norboo in Richtung Telford unterwegs ist und er die meisten Fotos gemacht hat, mach ich mit denen mal weiter. Wir gehen in der Konventkirche weiter und folgen den blauen Pfeilen. Die sollen den Besucherstrom so leiten, dass möglichst wenig "Beatmungsrisiko" entsteht, eben Corona-gerecht - und das hat auch ganz gut funktioniert.



Da ist auch ein einzelner Tisch, auf dem Regis Biaux (am Handy) seine Schätze (im richtigen Maßstab, also 1/72) aufgehäuft hat. Er hätte mehr Platz verdient, wie sich bei näherer Betrachtung zeigen wird.



Eine B-17 sieht man öfter, aber einen Umbau auf eine der zivilen. die außer in Schweden ja auch in Frankreich eingesetzt wurden, das sieht man nicht alle Tage.



Die Draufsicht zeigt die subtile Bemaltechnik von "Airbio", feinste Schattierungen und ohne die übliche übertriebene Verschmutzung. Da passt alles.



Im Gespräch konnten wir auch die Inhalte der Umbauten erkennen, und das sind nicht wenige. Auch die Innereien sind komplett, wenn auch kaum sichtbar.



Die Beechcraft JRB-4 rrückt jetzt nach vorn - gar nicht einfach, in diesem Wimmelbild von Modellen sich auf etwas zu konzentrieren. Auch hier wieder Präzision (siehe Verglasung) und lebensechte Verwitterung.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
Die B-17 von Airbio hat noch einen genaueren Blick verdient, finde ich: Fenster, Scheibenwischer, Schutzkappen für die Sensoren, Propellerbemalung und deren Aufkleber signalisieren höchsten Modellbau-Standard.



Selbst diese Vergrößerung der Bugverglasung hält dieses Modell stand.



Zum Umbau auf Zivil gehören ja auch die Fenster hinten im Rumpf, wo sonst die MG-Stände waren. Zudang zum Inneren war wohl in Ermangelung von anderen Türen die Bombenschachtklappen. Ich meine mich aber zu erinnern, in eine B-17G durch eine Klappe unten im Rumpf etwa in Höhe der Flügelnase eingestiegen zu sein. Rosie the Riveter war recht fleißig!

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
Ein anderes Kunstwerk von Herrn Biaux wird @pok sich interessieren: Eine französische Nora, und dann noch einer zivil genutzten:



und wenn wir genauer hinschauen:



Der Übergang der Verglasung zum Rumpf scheint nicht perfekt: kann er auch nicht, denn Biaux konnte sich wohl nicht überwinden, den schönen und hoch detaillierten Innenausbau zu verschließen: also läßt sich die Verglasung abnehmen. Klar, dass das nicht alles unsichtbar bleiben soll!



So geht es im Inneren weiter, auch in den Fahrwerksschächten. Das Foto wird der Qualität leider nicht gerecht.



Auch von oben lohnt sich immer wieder ein genauer Blick, um die Lackierungsphilosophie von Biaux zu genießen. Mir jedenfalls sagt diese sehr reduzierte Verschmutzung, aber auch an den richtigen Stellen, sehr zu.



Ein Abschiedsblick auf Nora's schönen Rücken zeigt sie in voller Pracht. Wenn ich das so sehe, juckt es in meinen Fingern, die SO 30 Corse nun wirklich anzufassen, auch wenn es wieder mal ein Vacu ist und die Doku eher schlicht.



Aber dieser Blick läßt auch vermuten, das sich auf dem gedrängten Stand noch die eine oder andere Preziose auch der zivilen Fliegerei findet, die einen Kommentar verdienen.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.764
Zustimmungen
4.432
Ort
Near PTK
Extrem beeindruckend zu sehen, was er da gebaut hat und wie sehr sich seine zivile 2502 und meine 2501D doch ähneln.
Ich nehme an, das ist 1:72 und basiert auch auf dem Heller Bausatz?
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
Extrem beeindruckend zu sehen, was er da gebaut hat und wie sehr sich seine zivile 2502 und meine 2501D doch ähneln.
Ich nehme an, das ist 1:72 und basiert auch auf dem Heller Bausatz?
So ist es! Biaux scheint wie ich auch nur diesen Maßstab zu kennen.
Schön, dass bei Dir als Insider und wirklichen Kenner aller Federn dieses Vogels auch diese zivile bestehen kann.
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
Weiter geht es mit dem Spaziergang auf dem Mini-Stand von Monsieur Biaux: seine flotten Kleinflugzeuge sind auch überzeugend. Zum Beispiel die Nord 1101, wohl auf Dujin-Basis und wie alle hier auf dem Tisch im Maßstab 1:72. Um aus dem Resin-Urgestein das gier zu machen, braucht man schon einen starken Willen und ebenso viel Geschick. Jedes Detail sitzt!



Ob die Staggerwing aus dem Vacu oder dem Sword-Bausatz entstanden ist, hätten wir klären sollen. So bleibt nur, dieses eher selten gezeigte Flugzeug zu bewundern. Die Lackierung lässt eine Zuordnung jedenfalls nicht zu.



Ein besonders seltener Vogel ist diese Bernard HV41. Der Resin Bausatz ist wohl der von Adrien Roy, den ich auch gern hätte. Adrien Roy ist normalerweise immer in Colmar vertreten, leider diesmal nicht.



Auch diese Farman 380 ist aus einem Adrien Roy Bausatz entstanden. Tolle Geschichte, wer sich dafür interessiert. Mich hat die Ausführung von Airbio ausnahmsweise nicht überzeugt. Ist auch schwierig bei diesem minimalistischen Flieger, aber da muss man eben mit kleinsten scharfen Details Akzente setzen.



SBS hat mit der Caudron C 600 Aiglon eine perfekte Basis geschaffen; ebenso perfekt die Ausführung auf Airbio's Tisch.



Bei dieser Zlin XII zeigt Biaux wieder seine Fähigkeiten. Er ist übrigens Flugzeug-Historiker und legt seinen Exponaten auch gerne detaillierte Beschreibungen bei - wir wohl nur selten gelesen, schade drum, denn er hat wirklich was zu sagen.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
Und da waren auch noch Drehflügler - der Focke Wulf Drehflügel im großen Maßstab scheint gerade in Mode zu sein; es gab gleich zwei davon.


Dieser hier vom Modellbauclub Thionville vorgestellt, natürlich in französischem Outfit, was wohl eher unwahrscheinlich ist. Da wäre die Japanische Variante schon vorstellbarer, wenn es denn jemals zum Flug gereicht hätte.



Schön gebaut und sogar die MK 108 (?) wird gezeigt, wie sie auf ein paar Zeichnungen auch dargestellt wird. Es bleibt aber sowieso alles beim What IF.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
Der Modellbauclub Grenoble stellt seine 72er Exponate auf Dioramen vor: endlich könnt Ihr mal eine P-51 anschauen:



Eher konventionell gebaut und ohne wirklich erkennbare Aktion. Unkonventioneller war da schon die Amiot 143 mit Kellener Bechereau-Trägerflugzeugen.



Keine Ahnung, ob es so was wirklich mal gab. Noch weniger kann ich mir vorstellen, dass die ohnehin nicht gerade übermotorisierte Amiot von einem Flugzeugträger aus gestartet sein soll.
Dafür ist Northrop's Schwarze Witwe P-61 recht überzeugend bemalt - ist ja gerade in schwarz nicht so ganz einfach!

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
Es gab in Colmar aber auch noch andere faszinierende Modell zu bewundern, die allerdings nicht unbedingt als Flugzeuge durchgehen - aber als Modellbau allerfeinster Art!!! Da kann man nur zweifeln, ob man selbst noch weiter Modelle bauen soll...
Ein Beispiel sei hier mal gezeigt: Einfach nur LKW - Scratch.

LKW_01a.JPG

Da verblassen viele Versuche, Flugzeuge gealtert darzustelle n - hier hört man förmlich den Rost knistern und alts Gummi spröde seufzen: Die Dinger leben!

LKW_01b.JPG

Und sind meisterhaft in Szene gesetzt, ohne Schnick-Schnack. Der Charme der Verwesung kommt hier voll rüber, das ist mehr als genug.

LKW_01c.JPG

Besonders überraschend war das Wiedersehen mit einem "alten" Bekannten aus Le Palais: Das Michelin Versuchsfahrzeug war auch auf diesem Tisch. In Le Palais hatten wir schon gestaunt, aber dieser hier stellt seinen Kollegen weit in den Schatten.

LKW 02a Michelin.JPG

Auch im Detail ausgefuchst und unendlich präzise. Da stimmt wirklich alles!

LKW 02b Michelin.JPG

Zum guten Schluss noch ein morbides Chassis, direkt vom Verwerter. Aber auch das Heck einer Sattelzugmaschine ist schon beachtenswert: allein Der Rost und das Fett auf dem Teller - wie macht der Mann das bloss??

LKW 03 Chassis.JPG

Seine Hände sind ja oben links auch im Bild - hoffen wir, mehr von ihm zu bekommen!
Übrigens ist @Norboo wieder im Lande, zurück aus Telford, und vielleicht hat er Zeit und Lust, aus seiner Schatztruhe aus Colmar noch was für die Flieger unter Euch zu zeigen -es gab noch jede Menge!!!
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.018
Zustimmungen
7.494
Ort
Much
Zurück zu den Fliegern: Unser Freund Joel Izard, den wir in Le Palais trafen, war auch hier präsent mit einer ansehnlichen Sammlung: Zunächst die Tupolev Tu 128 in 72 von Amodel, nehme ich an. Mir gefiel die Lackierung ebenso wie sein sehr sorgfältiger Baustil.



Schön war auch die auf Heller basierten Jets der ersten Stunde, die bei der Armée de l'Air dienten. Eine Fouga Magister mit eine wenig zu deutlichen Gräben statt angedeuteten Fugen, aber sonst makellos.



Die Vampire war wohl von Amodel: auch hier überbetonte Fugen, wenn auch nicht konsequent durchgezogen. Trotzdem immer wieder angenehm anzuschauen.


Neben Joel's Stand war die "Aviation Civile Section Est" beheimatet. Ziviles habe ich nicht gesehen, dafür fiel mir diese C-160 Transall auf, auch in 72.



Mit auffallend subtiler Bemalung, dazu sehr sauber. Schöne Details dazu machen aus dem grauen Klopper eine echte Attraktion.



Eine andere Art von Anziehung haben Modelle, die aus intelligentem Kit-Bashing entstanden sind. Vor allem, wenn sie so gut gemacht sind wie diese hier. Da stört auch der Spiegel nicht so sehr...



War auf dem Vielseitigen Stand der Jungs aus Thionville, glaube ich.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.575
Zustimmungen
29.517
Ort
Rheine
Es gab in Colmar auch einen kleinen Wettbewerb. Das erfordert für einen kleinen Verein viel Vorbereitung und bindet Kräfte. Deswegen habe ich großen Respekt vor den Mühen, die man da auf sich genommen hat. Dazu noch die umfangreiche und herzliche Bewirtung, die dafür sorgten, dass die Vereinsmitglieder und Partnerinnen alle Hände voll zu tun hatten.

Hier eine kleine Übersicht über die Wettbewerbsteilnehmer im Bereich Flugzeuge:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.575
Zustimmungen
29.517
Ort
Rheine
Hier ein Blick in den Wettbewerbsbereich. Man sieht auch, wie man die Beleuchtungsproblematik gelöst hat. Was ist denn das für eine etwas abschreckend wirkende Dame? Nun, sie stammt von einem Modellbauer, der Kartonmodelle im großen Maßstab baut. Was jedem so Spaß macht...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Thema:

Bildbericht: 17. Internationale Modellbauausstellung des CMC Colmar am 6&7. Nov 2021

Bildbericht: 17. Internationale Modellbauausstellung des CMC Colmar am 6&7. Nov 2021 - Ähnliche Themen

  • Bildbericht: 13. Internationale Modellbaumesse Ried 16./17.10.2021

    Bildbericht: 13. Internationale Modellbaumesse Ried 16./17.10.2021: Hallo zusammen, nach über 1 1/2 Jahren Abstinenz für mich wieder die erste "Live"- Modellbauausstellung in Ried im Innkreis. Seit langem wieder...
  • Modellbautage Basel, 02.-03.10.2021, Bildbericht

    Modellbautage Basel, 02.-03.10.2021, Bildbericht: Hallo zusammen! Am letzten Wochenende fanden im KUSPO Münchenstein bei Basel die 27. Modellbautage statt. Nach der langen Coronapause war es für...
  • Bildbericht 6. Fürstenfelder Modellbautage, 29. Februar & 1. März 2020

    Bildbericht 6. Fürstenfelder Modellbautage, 29. Februar & 1. März 2020: Das Buffet ist eröffnet! Ääh... oder so ähnlich?! Bughunters Santos-Dumont Demoiselle (1:48, AJP Maquettes) Und auf dem Stand der Wiener...
  • Bildbericht zur Modellbauausstellung am 26.10.2019 in Bühl,

    Bildbericht zur Modellbauausstellung am 26.10.2019 in Bühl,: da ich keinen Hinweis oder Thread zur diesjährigen Ausstellung in Bühl gefunden habe hier schnell noch eine Erinnerung bevor das Wochenende...
  • Bildbericht Ausstellung PMC Saar am 13.10.19 in Merchweiler

    Bildbericht Ausstellung PMC Saar am 13.10.19 in Merchweiler: Am heutigen Sonntag, den 13.10.19, hieß es mal wieder früh aufstehen und ab ins Saarland. Die Bastelkameraden vom PMC Saar hatten zu ihrer...
  • Ähnliche Themen

    Oben