[Bildbericht]Engels - ein Einblick in die russische Bomberentwicklung

Diskutiere [Bildbericht]Engels - ein Einblick in die russische Bomberentwicklung im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Wie angedroht kommt hier ein weiterer Russlandbericht aus alten Tagen, die Lust am Dia scannen wurde durch den Livestream zur 100Jahr-Show der...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Grimmi, 15.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2017
    Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Wie angedroht kommt hier ein weiterer Russlandbericht aus alten Tagen, die Lust am Dia scannen wurde durch den Livestream zur 100Jahr-Show der russischen Luftstreitkräfte nochmals angeheizt. Ich habe die Scans in unterschiedlicher Qualität herumliegen und werde wo möglich auch Links zu den grösseren Bildern anfügen. Hilfe bei der Suche nach etwaigen Produktionsnummern und genauer Typenbezeichnung sind erwünscht, wer kann darf natürlich auch seine eigenen Bilder hier im Thread anfügen.

    Engels ist eine Basis der russischen Fernfliegerkräfte mit einer 3.5km langen Piste und etwa 14km östlich der Stadt Saratov gelegen. Dies ist der Hauptstützpunkt der russischen Tu-160 Flotte und benamst nach dem kommunistischen Philosophen Friedrich Engels.

    Geschichte

    1955 war Engels eine von nur sechs sowjetischen Basen die die übergrossen Myasishchev M-4 Bomber einsetzen konnte. Die Planung sah vor, dass ab 1987 die ersten Tu-160 hier stationiert würden, doch sie kamen nach Priluki (Ukraine, wurden um das Jahr 2000 im Austausch mit Gaslieferungen an Russland zurückgegeben) da die dortige Einheit schon Erfahrung mit der Tu-22 besass. Somit kamen die ersten Tu-160 erst 1994 nach der auch Engels-2 genannten Base.
    Dank dem START-1 Abkommen erfuhr man unter anderem, dass am 1. Juli 1998 zwanzig einsatzfähige Tu-95 (18 Bear-H16 und 2 Bear-H6) und sechs Tu-160 mit Marschflugkörperkapazität operationell sind. Ende 1999 standen auf der Basis 120 Tu-22, 18 Tu-95 and 6 Tu-160.

    Das START-Abkommen ist ein Segen in der Abrüstung, aber wie das Bild zeigt leider auch Herzschmerz für Flugzeugliebhaber :crushed:

    Anhänge:

     
    PeWa gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Grimmi, 15.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2017
    Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Tu-22KP Blinder-C

    Mittlerweile seien die meisten der von mir noch 1997 fotografierten Tu-22 schon den Weg des 'Recyclings' gegangen, darum widme ich mich erst diesem ersten Überschallbomber der sowjetischen Luftstreitkräfte.

    Wer schon mal russische Flugzeuge von nahem gesehen hat kann mir sicher beipflichten - ob Flugfähig oder nicht ist ne schwierige Frage ... in GROSS

    Anhänge:

     
    Flugi und SPOTTERTOMCOOL gefällt das.
  4. #3 Grimmi, 15.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2017
    Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Tu-22KP Blinder-C

    Das Naturmetalldesign wurde durch die weiss bemalenen Stellen unterbrochen. Dabei handelt es sich um speziell behandeltes Metall, um u.a. der grossen Hitzeentwicklung im Überschallflug zu begegnen. in GROSS

    Anhänge:

     
    AE, langnase73 und gero gefällt das.
  5. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Tu-22KP Blinder-C

    Das Abzeichen zeigt, dass diese Maschine vorher bei der zweiten Staffel der 121 TBAP in Machulishchi gedient hat, im heutigen Weissrussland. in GROSS
     

    Anhänge:

  6. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Tu-22KD Blinder-B

    Sehr interessant fand ich damals die verschiedenen Heck-Konfigurationen. Einmal ganz aerodynamisch:
     

    Anhänge:

  7. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Tu-22RD Blinder-C

    Und ein andermal ganz stachelig mit ferngesteuerter Tailgun DK-20, Radarhuelle von Tu22M3 und TP-1A TV gunsight
     

    Anhänge:

  8. #7 Grimmi, 15.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2012
    Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Diese Tu-22RD ist mit einer ferngesteuerten DK-20/21 Heckkanone (23mm R-23 Kanone), einem PRS-3 (oder-4) Aargon-2 Radar und der TP-1A Heckkamera ausgerüstet.
     

    Anhänge:

    DDA, Pirat und radist gefällt das.
  9. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Auch hier ne weitere Tu-22RD - die Heckkamera ist oben zwischen den beiden Triebwerken angesiedelt.

    Mit den Bezeichnungen der Maschinen lass ich mich gerne belehren, ich gehe insbesondere nach Bildlegenden anhand der Bort-Number in den Büchern 'Tupolev Tu-22 Blinder' von Sergey Burdin& Alan E. Dawes und 'Tupolev Bombers' von AIRtime Publishing vor. Und schon nur die englische/deutsche Schreibweise der Versionen ist verwirrend.

    Ein schöner Seitenriss dieser Maschine hier ist dort erhältlich. Die Kritzelei wurde wohl erst kurz vor dem Verlassen von Machulishchi oder aber erst in Engels angebracht.
     

    Anhänge:

  10. #9 Grimmi, 16.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2012
    Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Ein Heck hab ich noch - eine Tu-22KD mit SPS-151MD ECM-Ausrüstung im Heck.
    Diese Maschine wurde vermutlich sogar mit dem SPS-100 Reseda System ausgestattet, einem aktiven Störsender. Sichtbar ist auch der Chaff-Auswurf am hintersten Ende. Mittlerweile auch in GROSS verfügbar.
     

    Anhänge:

    Swiss Mirage gefällt das.
  11. #10 Grimmi, 16.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2012
    Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Ich möchte mich auch bedanken für die vielen netten Bewertungen und dabei die aufgekommene Frage, wie man als 'Normalsterblicher' nach Engels kommt, beantworten.

    In der Schweiz haben wir den Vorteil eines älteren Herrn aus der Region Basel, der solche Reisen seit Jahren organisiert. Eigentlich wollte er schon zu 'meiner Zeit' damit aufhören, aber die User Airtoair und beni reisen ja immer noch regelmässig mit ihm. Dabei sind u.a. folgende Berichte im FF entstanden:

    Ein Basebesuch in Ryazan (2008)
    Fightertown Lipetsk und Lagerort Tambov 1997 - oder wo Unmengen an Fliegern stehen
    Ein Basebesuch in Lipetsk (2008)
    Primorsko Achtarsk - MiG-29 im Einsatz (1997)
    Migalovo AFB, oder wo die grossen Giganten sind (1996) (da bin ich mittlerweile aber sicher, dass ein Teil der Bilder in Ivanovo entstanden sind, beide Basen besucht auf derselben Reise und ein bisserl gemixt in der Hitze des Gefechts :rolleyes: )

    Eine weitere Tupolev im Gras - auch hier gut zu erkennen der Linienverlauf der weissen Metallteile, in GROSS
     

    Anhänge:

    Flugi gefällt das.
  12. #11 Grimmi, 16.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2012
    Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Noch ein Bild 'Grimmi-style' über die ... man kanns eigentlich benamsen wie man will - ob Müllhalde, Recycling-Areal, historisches Erbe - jeder hat seine eigene Bezeichnung :tongue:
     

    Anhänge:

    flightpics und Wolzow gefällt das.
  13. #12 Grimmi, 16.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2012
    Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Tupolev Tu-22U Blinder-D

    Weiter gehts mit dem Doppelsitzer der Tupolev, der Tu-22U. Auf dieser Aufnahme sieht man schön das stabilisierende 'Flattergewicht' (gibt sicherlich ein besseres Wort dafür, bitte melden :wink: ) am Flügelende.
    Mittlerweile auch in GROSS
     

    Anhänge:

  14. #13 Grimmi, 16.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2012
    Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Ist ein speziellerer Anblick, nicht wahr ? in GROSS

    Hier wurde die Luftbetankungssonde schon weggenommen, um die Verträge zur strategischen Abrüstung einzuhalten. Der Instruktor muss eine fantastische Sicht gehabt haben bei der Luftbetankung, dafür bei Start und Landung fast keine :!:

    Auch wenn jede Einheit ein paar Exemplare des Trainers hatte, war doch der grösste Teil der 46 produzierten Exemplare in Ryazan stationiert, dem Haupttrainingsplatz der Fernfliegerkräfte, bei der 43 TsBP i PLS.
    Mit der Einführung dieses Trainers bei den einzelnen Einheiten 1963, ist herauszulesen dass alle frühen Blinder-Crews die Umschulung auf die schwierig zu bedienende Tu-22 ohne Trainer geschafft haben.
     

    Anhänge:

    schwarzmaier777 gefällt das.
  15. #14 flogger23, 16.08.2012
    flogger23

    flogger23 Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    739
    Ort:
    Bernau
    Schoene Aufnahmen.
    Das Museum gab es mindestens 2010 noch und war in gutem Zustand.
     
    Grimmi gefällt das.
  16. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    @flogger23
    Jupp, das Museum wird mit viel Stolz gehegt und gepflegt. Aber es sind zu viele der schönen Maschinen leider schon folgenden Weg gegangen: :FFCry:

    in GROSS
     

    Anhänge:

    Flugi gefällt das.
  17. #16 Grimmi, 17.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2012
    Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Die Tu-22KP Rote 80 trägt einen Garde-Batch und die russischen Farben auf der Bugfahrwerksabdeckung. Flog vorher evtl. bei der 203 TBAP in Baranovichi - in GROSS
     

    Anhänge:

  18. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Und diese Tupolev (auch Tu-22KD) trägt, wie es sich für die Maschine mit der Geburtsjahr-(Bort-)Nummer des Schreiberlings gehört, gleich auch noch das Exzellent-Abzeichen :FFTeufel::TOP::TOP::TOP:

    Beachtenswert sind sicher noch die zwei Buckel auf dem Rumpfrücken hinter dem Cockpit, die gehören zum BT-63 Sternennavigationsgerät - in GROSS
     

    Anhänge:

  19. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Hier noch zum vorläufigen Abschluss der Tu-22 Reihe das vorgestern verschwundene Bild im Thread mit einem weiteren Ausblick auf die endlose Wiesenlandschaft mit gemäss Fachliteratur 92 rumstehenden Tu-22 (Ende 1997), auch in GROSS erhältlich
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Grimmi, 17.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2012
    Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Myasishchev M-4 Bison

    Kommen wir nun zu Myasishchev's Schönheit - auch sie in Reih und Glied abgestellt und bereit für den nächsten Flug :HOT:

    in GROSS
     

    Anhänge:

  22. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Aber das Bild täuscht - wenn mans von einem andern Blickwinkel betrachtet :FFCry: in GROSS
     

    Anhänge:

    Flugi gefällt das.
Moderatoren: TF-104G
Thema:

[Bildbericht]Engels - ein Einblick in die russische Bomberentwicklung

Die Seite wird geladen...

[Bildbericht]Engels - ein Einblick in die russische Bomberentwicklung - Ähnliche Themen

  1. Einblick in den Weg eines Koffers nach dem Check-In

    Einblick in den Weg eines Koffers nach dem Check-In: Auch mal ganz interessant einem Koffer auf seinem Weg über die Laufbänder nach dem Check-In zu folgen. Natürlich kennt man solche Bilder, aber es...