Blockbestimmung/-konfiguration RNLAF F-16A J-236

Diskutiere Blockbestimmung/-konfiguration RNLAF F-16A J-236 im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Ich bin bzgl. des obengenannten Types etwas verwirrt. Ich habe von Eagle Strike DIESEN Decalbogen (85th Anniversary of the Klu), dazu DIESEN...

Moderatoren: AE
  1. _olli_

    _olli_ Space Cadet

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!
    Ich bin bzgl. des obengenannten Types etwas verwirrt.

    Ich habe von Eagle Strike DIESEN Decalbogen (85th Anniversary of the Klu), dazu DIESEN Bausatz von Hasegawa (F-16A Fighting Falcon Nato 50th Anniversary).

    Die erste ungereimtheit (für mich) bezieht sich auf das Höhenleitwerk, also die 'horizontal stabilator'.
    Laut F-16.net ist die Maschine durchweg eine Block 5 gewesen. Auf der selben Seite steht Hier, das die Block5 noch die kleinen 'horizontal stabilator' haben. Unter der Spezifikation von Block15 steht daß die 'horizontal stabilator' vergrößert wurden, was anhand einer Grafik illustriert ist.
    Einfachstes und auffälligestes Unterscheidungsmerkmal ist für mich die abgeschrägte äußere hintere Ecke.
    Wie man aber auf Diesem Bild sehen kann, verfügt die J-236 auch über dieses Merkmal (ich habe ein Bild wo man dieses auch bei der Sonderlackierung erkennt, wurde also nicht nachträglich umgerüstet). An einigen Stellen wird von 'small tail' und 'big tail' geredet, ich nehme mal an es geht um das gleiche Merkmal.

    Aber wie paßt das nun zusammen? Gut, das Vorbild hatte definitiv welche mit abgeschrägten Ecken. Da gibts ja nichts daran zu rütteln. Aber wurde nun dieser Aiframe doch irgendwie umgerüstet, oder stimmen die Blockspezifikationen nicht.

    Auf der selben Seite ist ein Bild einer amerikanischen F-16A Block5 im AMARC die nicht diese abgeschrägte Ecke hat, ebenso wie die belgische F-16A Block5 mit der Spitfire auf dem Rücken.

    Im Bausatz sind die größeren (vermute ich mal) 'horizontal stabilator' zwar enthalten ebenso wie dieser 'parachute packed vertical tail', aber komisch kommt mir das halt schon vor.

    Das die Schubdüse im Bausatz eher der eines GE ähnelt anstelle eines PW ist mal nur nebensächlich. Ich hoffe mal daß es da (noch) Ersatz aus Resin gibt, genauso wie von Eduard bissl was zum aufwerten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Viper013, 25.05.2008
    Viper013

    Viper013 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    In der schönen Westpfalz
    Hi,

    nein, sie ist definitiv mal u.a. auf das "abgeschrägte" Höhenleitwerk umgerüstet worden.

    Sie ist als Block 5 (mit "geraden Kanten") im März 1981 in Dienst gestellt worden.
    Da war bis 1998 (diese 85th KLU Sonderlackierung) genug Zeit die neuen Leitwerke einzubauen.

    Lt. F-16.net diente sie ja auch als " Instructional Airframe", also zu Lehrzwecken, da ist bestimmt einiges dran rum gebastelt worden, ohne sie vollwertig auf Block 15 umzurüsten. (ist nur eine Vermutung)

    Wenn du ein Bild hast wo diese "schrägen Kanten" bei dieser Sonderlackierung zu sehen sind, ... na wunderbar.
    In den Hase- Bausätzen sind nämlich immer die größeren Leitwerke drinn. Guckst du mal hier !

    Aber mit dieser Lackierung hast du dir ja was vorgenommen. :FFTeufel:
    Das sieht bestimmt interessant aus. :TOP:

    Viel Spaß beim basteln.

    Gruß
    Steffen
     
  4. _olli_

    _olli_ Space Cadet

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!
    Hey Steffen,

    auf der F16-net Seite kann man beim ersten Bild (1982) erkennen, meine ich, daß die J-236 noch die kleinen Leitwerke hatte, und nicht diesen Bremsfallschirm im SLW (oder zumindest diese Erweiterung). Ist mir erst jetzt aufgefallen :red:

    Bis jetzt hatte ich halt immer den Eindruck (meist vom hören-sagen :rolleyes: ) daß die Seite recht akurat ist.
    Da kam mir die Diskrepanz mit dem Höhenleitwerk komisch vor. Evtl. hat man da ja noch mehr (äußerlich) umgerüstet. Irgendwas steht da sowieso in den Blockbeschreibungen bzgl. der UHF-/VHF-Antennen am Unterrumpf.

    Bei Habu habe ich mich standardmäßig auch schon schlau gemacht. Wenn ich mich nicht irre administriert/moderiert er ja auch bei f16-net rum.

    Die Lackierung .. ja... bei der GMM beim Waltermann eigentlich nur mal aus Langeweile gestöbert, über den Decalsatz gestolpert und gedacht.. hey 'ne F-16A haste zuhause noch rumliegen. Die beigepackte Sonderlackierung hatte mir nicht so zugesagt. Dummerweise hatte ich schon von Blackbox ein MLU-Cockpit gekauft gehabt.
    Leider sind auf der Anleitung keine Zeichnungen/Grafiken von der Unterseite, auch keine Farbangaben für die 'Tagseite' die üblichen Seiten (Google, Airliners, Jetphotos, Planepictures etc.) habe ich schon abgegrast aber viel mehr als eine handvoll ist dabei leider nicht rausgekommen.
     
  5. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    806
    Ort:
    Im Norden
    Laut F-16net hatte die Maschine nur noch 20 Restflugstunden und ein 6G Limit. Viel wurde damit dann wohl nicht mehr geflogen von 1998 - 2000, dass erklärt wohl auch den Verzicht auf die MLU Umrüstung.

    Ich habe seinerzeit diverse Fotos von Michiel Nijkamp bekommen. Er hat ebenfalls keine Fotos der Unterseite, auch keine Angaben zu den verwendeten Farben.

    Die Antennnen am Einlauf dürften wohl identisch mit denen der Dänen sein. Ich hatte glaub ich bei T-Rex seinem Baubericht ein Foto davon gepostet.

    Schubdüse dürfte Aires die 1. Wahl sein:
     

    Anhänge:

  6. _olli_

    _olli_ Space Cadet

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!
    'nabend Viking ;)

    hast 'ne PN.

    Schlag mich nicht... aber was haben die Dänen mit den Niederländern wegen den Antennen zu tun?
    Bauberichte o.ä. habe ich noch nicht durchforstet. Werde ich aber noch nachholen.

    Die Aires Düse habe ich schon bei BAM "bestellt". Bietet sich an, da ich Depp letzten Freitag meine EC-Karte da liegengelassen habe :rolleyes: Da muß ich so oder so nochmal hin.

    Im Gesucht/Gefunden-Unterforum werde ich mal eine Anfrage stellen. Vielleicht hat ja jemand ein F-16A Cockpit und möchte gegen mein Blackbox MLU tauschen.
     
  7. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    806
    Ort:
    Im Norden
    Nahaufnahmen findet man ja recht selten von der Antenne am Einlauf. Da dachte ich mir, mein Foto von der RDAF wäre eine gute Hilfe zum Nachbau, zumindest sehen die auf den Fotos identisch aus.

    Das Foto findet sich HIER

    Die vordere Antenne ist leider nicht ganz auf dem Bild.


     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: AE
Thema:

Blockbestimmung/-konfiguration RNLAF F-16A J-236

Die Seite wird geladen...

Blockbestimmung/-konfiguration RNLAF F-16A J-236 - Ähnliche Themen

  1. RNLAF KDC10 Take off in small rain shower

    RNLAF KDC10 Take off in small rain shower: RNLAF KDC10 Take off in small rain shower todo an air to air refueling exercise with a RNLAF F-35 Joint Strike Fighter....
  2. RNLAF NH90 FIRST FULL DEMO - LUCHTMACHTDAGEN 2014

    RNLAF NH90 FIRST FULL DEMO - LUCHTMACHTDAGEN 2014: http://www.youtube.com/watch?v=lU-brYz3mNw
  3. W2012RO AH-64DN Apache "Q30" 301 Squadron RNLAF.

    W2012RO AH-64DN Apache "Q30" 301 Squadron RNLAF.: Die Königliche Luftwaffe von Holland, (RNLAF - Royal Netherlands Air Force) hat aktuell noch 29 ihrer ehemals 30 georderten AH-64DN Apache...
  4. W2012BB - RNLAF AH-64DN Apache - Revell 1:144

    W2012BB - RNLAF AH-64DN Apache - Revell 1:144: Auch dieses Jahr möchte ich mich wieder am Wettbewerb beteiligen, diesmal allerdings mit dem Ziel am Ende ein fertiges Modell zeigen zu können was...
  5. W2012BB - F-16B RNLAF J-066

    W2012BB - F-16B RNLAF J-066: Hallo Leute! Ich hab leider etwas spät mitbekommen das es einen neuen Wettbewerb gibt. Trotz der starken Konkurrenz im 72er Feld möcht ich auch...