Boeing 737-200 PIEDMONT Airlines - Airfix

Diskutiere Boeing 737-200 PIEDMONT Airlines - Airfix im Jets bis 1/144 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Bei dem Modell, welches ich heute vorstellen möchte, handelt es sich um die Boeing 737 von Airfix. Bausatzvorstellung hier! Es ist mein erster...

Moderatoren: AE
  1. Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Bei dem Modell, welches ich heute vorstellen möchte, handelt es sich um die Boeing 737 von Airfix.
    Bausatzvorstellung hier!
    Es ist mein erster Airliner und mein erstes Modell in 1:144. Ich wusste bereits vor dem Bausatzkauf, worauf ich mich mit diesem alten Airfix-Kit einlasse. Den Teilen sah man auch an, dass die Form schon Jahrzehnte auf dem Buckel hat. Dennoch wollte ich unbedingt die 737-200 mit den alten Pratt & Whitney JT8D bauen, am besten in den Farben einer Airline, welche es nicht mehr gibt. Nach etwas Internetrecherche fiel meine Wahl auf PIEDMONT Airlines. Zu dieser Airline später mehr.
    Hier ein Bild des Originals!
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      114,5 KB
      Aufrufe:
      440
    TomTom1969 und airforce_michi gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Mit diesem Modell wollte ich eigentlich ein "schnelles Erfolgserlebnis" erzielen, da ich in den letzten Jahren modellbautechnisch zu recht wenig gekommen bin und ohne Erfolgserlebnis schon bald die Bastellust verschwindet. Doch auch bei diesem eher kleinen Projekt ging es nicht ohne Bastelpausen von mehreren Monaten. Der ein oder andere Rückschlag war auch dabei. So hatte ich vor, bei diesem Modell das erste Mal mit Alclad II Lacken zu arbeiten. Doch mit diesen kam ich so recht nicht klar, was zur Folge hatte, dass ich das Modell insgesamt 3x lackiert habe. Im letzten Anlauf mit 0-8-15 Metallfarbe von Humbrol.
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      112,4 KB
      Aufrufe:
      439
  4. #3 Dani, 26.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2013
    Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Der Bausatz besitzt erhabene Strukturen, die Kabinenfenster sind offen und die Cockpitverglasung ist als Klarsichtteil beigelegt. Ebenso war es möglich, die Frachtluken und Türen geöffnet darzustellen. Da für mich eine möglichst ebene Oberfläche für ein stimmiges Ergebnis wichtiger war, verschloss ich alle Türen und Luken und spachtelte die Fenster zu. Anschließend wurde alles schön verschliffen, wodurch auch die erhabenen Strukturen verschwanden. Aber im Maßstab 1:144 waren diese eh zu stark ausgeprägt.

    Dieses Modell hat nicht den Anspruch perfekt zu sein. Es fehlen noch 1-2 kleine Antennen, die Triebwerke weisen kaum Details auf.
    Sicherlich hätte man das ein oder andere besser machen können. Doch für mich war wichtig, dass der Gesamteindruck stimmt und ich ein Modell erhalte, welches in dieser Lackierung nicht jeder in der Vitrine stehen hat.
    (solche Bilder offenbaren aber auch gnadenlos jede Macke ^^)
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      114,4 KB
      Aufrufe:
      439
    ayrtonsenna594 gefällt das.
  5. #4 Dani, 26.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2013
    Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Der verwendete Decalbogen stammt von drawdecal.com und lässt sich sehr gut verarbeiten.
    Mann muss nur sehr vorsichtig vorgehen, da die Decals nur einen Hauch von Trägerfilm aufweisen. Lediglich an der Nase wo die beiden roten Streifen zusammenlaufen und sich der Untergrund stark wölbt, traten Probleme auf. Dieser Problemstelle wurde ich nur mit Mr. Mark Softer und einigen Pinselkorrekturen teilweise Herr. :( Wie oben bereits erwähnt, fiel meine Wahl auf PIEDMONT Airlines, eine US-amerikanische Airline, die ausschließlich Ziele innerhalb der USA und Kanada anflog.
    Diese wurde 1987 von USAir übernommen. In Folge dessen erhielt die PIEDMONT-Flotte eine Übergangslackierung. Einige erhielten ein rotes Schema, wozu auch alle 737-200 gehörten, andere erhielten ein Blaues. (Blau und Rot sind die Hauptfarben von USAir)
    So Manchem war diese Lackierung unter "Three Shades of Rust"-Scheme bekannt. ;)
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      108,7 KB
      Aufrufe:
      440
  6. #5 Dani, 26.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2013
    Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Mein Modell trägt die Registrierung N260AU (cn 22866/940). Hier eine kurze Geschichte.
    - April 1983: Auslieferung an PIEDMONT Airlines (Registrierung N807N)
    - 1987: infloge der Übernahme durch USAir, reregistered => N260AU und erhält Lackierung wie am Modell zu sehen
    - 1989: die Marke PIEDMONT geht in USAir auf, nun in "USAir MetroJet"-Lackierung bis 2001 Inlandsflüge für USAir
    - 2001-Ende 2004: eingelagert in der Mojave-Wüste
    - 2005-2009: nochmal im Dienst für AVIACSA als XA-UCA

    2009 verliert sich die Spur mit diesem Bild.
    Vermutlich ist die Maschine mittlerweile irgendwo verschrottet worden, oder wartet auf ihr Ende.

    Hiermit endet auch mein Rollout. Ich hoffe er hat euch gefallen.
    (die unterschiedlichen Fotohintergründe kommen vom Experimentieren...hab lange kein Modell fotografiert! :P)
     

    Anhänge:

    • 5.jpg
      Dateigröße:
      107,4 KB
      Aufrufe:
      440
  7. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Der Roll Out hat mir gefallen, genauso wie das Modell. Es macht Spaß, Modelle von seltenen Airlines zu sehen.

    Die fehlenden Antennen hast Du ja schon selbst angesprochen. Wenn man das Originalbild ansieht, dann wirkt die Metalloberfläche irgendwie zerkratzt. Ich habe auch keine Idee, wie man das imitieren kann. Eventuell mal mit Alufolie versuchen. Hat da jemand Erfahrung?
    So wirkt die Oberseite fast steril.

    Aber trotzdem ein schöner kleiner Flieger aus einem nicht unproblematsichen Bausatz!

    viele Grüße, Norbert
     
  8. Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    ja, um solche Kratzer simulieren zu können, müsste die Metalloberfläche spiegeln. Das würde man mit Alclad II oder Bare-Metal-Foil hinbekommen. Aber nach dem 3. Mal lacken wollte ich das Modell nur noch fertig bekommen. Egal wie! ;)
    Die fehlenden Antennen werde ich wohl noch nachrüsten! ;)
     
  9. #8 ayrtonsenna594, 26.07.2013
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.258
    Zustimmungen:
    11.115
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Ist doch ganz schick geworden und der Gesamteindruck paßt.


    Und das hier:

    kenn ich irgendwie auch :FFTeufel:


    Gruß aus Berin - Sven :wink:
     
    Dani gefällt das.
  10. #9 Schleie25, 26.07.2013
    Schleie25

    Schleie25 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    459
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Karlstein am Main
    Auch mir gefällt der Flieger sehr gut.Vor allem, wie sauber du sie lackiert hast finde ich voll gut.
    Auch die Airlinervariante sieht sehr schön aus.

    Gruß Sven
     
  11. #10 Motschke, 31.07.2013
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.027
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Göttingen
    Sieht echt gut aus. :TOP: In dieser Lackierung sogar direkt schnittig. Von wegen "three shades of rust". :rolleyes:
     
  12. #11 B.L.Stryker, 31.07.2013
    B.L.Stryker

    B.L.Stryker Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    1.024
    Ort:
    Freiberg
    Sehr schöne Recherche zu einer Airline und zum Flieger, die ich bisher noch nicht kannte (Airline). Der Gesamteindruck stimmt und hast damit dein Ziel erreicht.

    Was mir noch aufgefallen ist, dass die TW-Einläufe am Original farblich leicht absetzt sind.

    Schöne Grüße aus Sachsen. Björn
     
  13. Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Danke!

    ...ja das mit den Triebwerkseinlässen stimmt..diese müssten eigentlich uch etwas abgeschrägt nach hinten verlaufen...vllt leg ich da nochmal hand an...ist ja eigentlich kein Akt.
     
  14. #13 airforce_michi, 01.08.2013
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.518
    Zustimmungen:
    3.294
    Ort:
    Private Idaho
    Moin Dani,

    die kleine Boeing ist wirklich sehr schön geworden, sauber gebaut und lackiert - und das ist manchmal gar nicht so ganz einfach bei diesen alten "airfix'schen".. :TOP:

    Die Nase des Modells sieht schon fast Boeing-stimmig aus, eigentlich hat(te?) Airfix da ein Problem (besonders bei der 727) - hast Du da evtl. noch etwas nachgeholfen oder ist es 'oob'?

    Dafür noch einmal 100 Gummipunkte extra..! :congratulatory:
     
  15. Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Danke, wird auch nicht mein letzter airliner gewesen sein.
    An der Nase wurde sehr viel Spachtelmasse eingesetzt. Zum einen um das Klarsichtteil Cockpit stimmig mit dem Rumpf zu verbinden, zum anderen um die Rumpfhälften sauber zusammenzufügen. Beim Verschleifen habe ich versucht, die Formgebung einigermaßen zu treffen.
    Freut mich, dass es zu passen scheint! ;)
     
  16. #15 airforce_michi, 02.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2013
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.518
    Zustimmungen:
    3.294
    Ort:
    Private Idaho
    Ja, das hast Du in der Tat sehr gut hinbekommen - ich hatte mich vor einiger Zeit ebenfalls durch die mißratenen "Airfix-Nasen" gekämpft... >> Klick<<

    An der 737 wurde ein Glasteil von Minicraft eingesetzt, bei einer 727 ein Glasteil von Revell und bei der zweiten 727 alles nur mit Spachtel geformt - am Ende sahen alle gleich aus, also reicht die Spachtel- und Schleifmethode aus - allerdings muß man der 727 auch die 'dicken Backen' deutlich stutzen...

    Habe übrigens heute entdeckt, daß ich noch B727-100/200 Decals für die alte Piedmont-Lackierung vorrätig habe... :congratulatory:

    Na, dann bau ´mal den nächsten schönen alten Airliner! :TOP:
     
  17. Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Das sah ja auch bei dir ordentlich nach Arbeit aus! ;)

    Die Airfix 727 hab ich auch noch vor. Mal sehen wann die an die Reihe kommt.
    Mal bei ebay schauen.
    Ich finde die Piedmont Lackierungen eigentlich recht schön. Eben so ein richtig schönes klassisches Design.
    Mir gefallen die Airline Lackierungen bis in die 80er irgendwie besser als die meisten von heute.
     
  18. #17 lunarmodule, 30.09.2013
    lunarmodule

    lunarmodule Flugschüler

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Boeing 737-200 PIEDMONT Airlines - Airfix

    Die 737 ist sehr gut gelungen und man sieht ihr den alten Airfix Kit keineswegs an. Interessante Lackierung und Fluggesellschaft! Ein moderner Kit hätte sicher mehr Gravuren, aber was soll's. So wirkt sie wie eines dieser schönen Desktopmodelle aus Holz, die man manchmal in Reisebüros oder im Schaufenster von Büros der Flugesellschaften sieht.
     
  19. Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    AW: Boeing 737-200 PIEDMONT Airlines - Airfix

    Danke! :) Das ließt man gern.
    Ich habe in der Zwischenzeit noch die fehlenden Antenne am Rumpf ergänzt und dadurch wirkt das Ganze auch nicht mehr ganz so steril. Hinzu kommt, dass das Modell ja auch nicht wirklich groß ist, da fallen die fehlenden Gravuren kaum ins Gewicht.
    Detailfotos sind ja auch immer gnadenlos und offenbaren jede Schwäche des Modells! ;)
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    AW: Boeing 737-200 PIEDMONT Airlines - Airfix

    Hier nochmal ein Bild mit den 3 angebrachten Antennen auf und unter dem Rumpf. :wink:
     

    Anhänge:

  22. Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    AW: Boeing 737-200 PIEDMONT Airlines - Airfix

    Ich war überrascht, wie klein doch die 737-200 im Vergleich zur späteren 800 ist. Hier ein Bild zusammen mit meiner fast fertigen Delta 738 (Rollout folgt ;) ).
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Boeing 737-200 PIEDMONT Airlines - Airfix

Die Seite wird geladen...

Boeing 737-200 PIEDMONT Airlines - Airfix - Ähnliche Themen

  1. Boeing 737-200 "Landshut"

    Boeing 737-200 "Landshut": Moin, aus aktuellem Anlass habe ich mal eine 737-200 gebaut. Bin geradeso fertig geworden. Heute morgen vor genau 40 Jahre fand die Befreiung...
  2. W2015/16RO Boeing 737-200 1/72

    W2015/16RO Boeing 737-200 1/72: Nach einer recht langen Bauzeit, und mehreren Monaten in denen ich das Modell nicht beachtet hab, ist es nun geschafft. :loyal: Der...
  3. Das Airline Duett von der TU-134 A Zvezda und der Boeing 737-200 Airfix 1:144

    Das Airline Duett von der TU-134 A Zvezda und der Boeing 737-200 Airfix 1:144: Hallo Leute Die nächsten zwei Maschinen sind wieder vom Basteltisch gerollt. Die beiden Maschinen sind nicht perfekt aber ich bin mit dem...
  4. W2015/16BB Boeing 737-200

    W2015/16BB Boeing 737-200: Hallo Leute Dieses Mal bin ich auch wieder mit dabei :) Nachdem ich einige Ideen und Gedanken wieder verworfen habe, bin ich nun mit der...
  5. 1/144 Boeing 737-200 – Airfix

    1/144 Boeing 737-200 – Airfix: Bei dem Bausatz handelt es sich um die Bestellnummer A04178 von Airfix, mit dem sich entweder ein Modell der ZK-NAI (Air New Zealand) oder der...