Boeing B-17, wer kennt sich aus?

Diskutiere Boeing B-17, wer kennt sich aus? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Moin Wer von der werten Gemeinde kennt sich denn mit der B-17 bzw. deren Werknummernbezeichung und/ oder Rufcodes aus? z.B. meine ich diese...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 quarter, 19.08.2008
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Moin

    Wer von der werten Gemeinde kennt sich denn mit der B-17 bzw. deren Werknummernbezeichung und/ oder Rufcodes aus?

    z.B. meine ich diese ominöse 6 stellige Nummernfolge am Seitenleitwerk, ist das IMMER ein Teil der Seriennummer des jeweiligen Flugzeuges???
    Welche Bombergroup hatte z.B. ein großes A am Seitenruder, welche Staffel den Rufcode OJ???:?!
    Fragen über Frage ich weiß, aber bestimmt kennt sich hier jemand damit aus!

    Ich bedanke mich schon einmal überschwenglich für Eure Hilfe in dieser Angelegenheit!

    Gruß Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 christoph2, 19.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2008
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Jörg,

    Punkt 1)

    bei der ominösen "Werknummer" handelt es sich um den "designator" oder "radio call number" oder auch schlicht "tail number". 1941 wurde diese Nummer, welche auf dem Seitenleitwerk angebracht wurde, wie folgt definiert:

    Letzte Ziffer des aktuellen Geschäftsjahres plus die serial number des Flugzeuges. Diese Nummer wurde im Funkverkehr zur Identifizierung verwendet, jedoch wurden meist nur die letzten drei Ziffern verwendet ("the last three").

    Zur Beantwortung der Frage, die serial number war Teil der call number (das Wort "immer" verwende ich bei solchen Themen nicht).


    Punkt 2)
    Der Buchstabe auf dem Seitenleitwerk reicht alleine nicht zur Identifizierung aus, die geometrische Form, auf dem der Buchstabe aufgemalt ist gehört mit dazu.

    Für B-17 (Anfang 1944):
    Dreieck -> 1st Bombardement Air Division
    Rechteck -> 3rd Bombardement Air Division

    Über die Buchstaben werden die einzelnen Bomb Groups identifiziert.

    Auf den Rumpfseiten waren die "squadron code letters" gefolgt von dem "individual identification letter" aufgebracht.
     
  4. #3 quarter, 19.08.2008
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Dank Dir für Deine schnelle und überaus informative Info!:TOP:

    Gruß Jörg
     
  5. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    @ Christoph2

    Das Rechteck ist eigentlich ein Quadrat: Quadruple n ist die genaue Ansprache.

    Im übrigen verweise ich auf meine Antwort zur gleichen Frage in den modellbauforen.de

    Grüße
    FredO
     
  6. #5 McMaster, 19.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.08.2008
    McMaster

    McMaster Guest

    Also um deinem Bsp. mal die Antwort zu geben: OJ war die 339th Bombardment Squadron mit einem Square-C für die 96th Bombardment Group.

    Ich glaube du findest ganz gut Antwort auf der Hells Angels Seite der 303rd BG.

    http://www.303rdbg.com/8af-markings.html

    Weiterhin hatte jede Squadron ihr eigenes Callsign. Für die 339th BS war es BOOKIE.
     

    Anhänge:

    • sq-c.gif
      Dateigröße:
      1,4 KB
      Aufrufe:
      194
  7. #6 quarter, 19.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2008
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Dank euch für die vielschichtige Antworten.
    Leider liegt mir kein Foto vor, sondern nur die Aussage eines ehemailgen Augenzeugen, bzw. sein damals gemachten, schriftlichen Angaben.
    Wenn zu dem Rufcode OJ ein C gehört und dort aber 100% ein A auf dem Seitenleitwerk war, könnte es sich dann evtl. auch um die Kennung QJ gehandelt haben?!:?!

    Es grüßt Jörg
     
  8. #7 quarter, 19.08.2008
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    ....was sich soeben erledigt haben könnte!
    Danke Fredo für die prompte Antwort!:TOP:
     
  9. #8 McMaster, 19.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.08.2008
    McMaster

    McMaster Guest

    Die Tailnumber hast du nicht zufällig oder wenigstens einen Teil davon?

    Circle-A gab es auch noch, gehörte der 44th BG (allerdings B-24er) mit den Squadron Codes:
    66 BS - WQ
    67 BS - NB
    68 BS - GJ
    506 BS - QK
     
  10. #9 quarter, 20.08.2008
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Tja das mit der Tailnumber ist so eine Sachen, denn die ist nur bruchstückhaft überliefert und aller Wahrscheinlichkeit nicht zu nutzen.
    Was aber wohl als gesichert gelten kann wäre der Rufcode QJ, soweit bin ich schon mal sicher!

    Gruß Jörg
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 quarter, 20.08.2008
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Rätsel gelöst, vielen herzlichen Dank an alle die mir geholfen habe!:TOP:
     
  13. #11 quarter, 28.08.2008
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Danke noch einmal an alle, vor allem Christopf, für ihre Mithilfe!
    Alles geklärt, MACR liegt nun auch vor und kann überarbeitet werden.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Boeing B-17, wer kennt sich aus?

Die Seite wird geladen...

Boeing B-17, wer kennt sich aus? - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Revell Boeing B-17F "Shamrock Special"

    1/72 Revell Boeing B-17F "Shamrock Special": [ATTACH] [ATTACH] Schönen guten Tag, das hier ist Revell's 1/72 B-17F, aus der Schachtel gebaut. Dargestellt ist "Shamrock Special", eine Maschine...
  2. Boeing SB-17G "Boote statt Bomben" Academy 1/72

    Boeing SB-17G "Boote statt Bomben" Academy 1/72: Man könnte immer noch etwas verbessern, aber ich sage jetzt: "Fertig"! In Heiden am 29.03.2014 konnte ich an dem Academy-Bausatz für 12,90€ nicht...
  3. Eine kleine Geschichte der Boeing B-17 / Teil 2

    Eine kleine Geschichte der Boeing B-17 / Teil 2: So nachdem der Urlaub Geschichte ist, gehts weiter mit der B-17 Galerie. B-17D Bei dem Baubericht für die B-17D werde ich euch nur das...
  4. Eine kleine Geschichte der Boeing B-17 / Teil 1

    Eine kleine Geschichte der Boeing B-17 / Teil 1: Nun geht es langsam los! Allgemeine Info. Als neues Projekt werde ich die vier wichtigsten B-17 Bomber im Maßstab 1:72 bauen. Es werden die...
  5. Boeing B-17G "Chow Hound"

    Boeing B-17G "Chow Hound": Hier nun das fertige Modell! Sicher könnte man das Eine oder Andere noch besser machen, aber ich bin recht zufrieden mit meinem Werk. (Ehrlich...