Boeing B-247 der Lufthansa

Diskutiere Boeing B-247 der Lufthansa im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Hallo, da dies mein erster Post ist, möchte ich mich erstmal vorstellen: Ich heiße Stefan bin 30 Jahre und habe seit kurzem wieder mit dem...

Moderatoren: AE
  1. #1 steffri, 08.04.2010
    steffri

    steffri Flugschüler

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leutenbach
    Hallo,

    da dies mein erster Post ist, möchte ich mich erstmal vorstellen:

    Ich heiße Stefan bin 30 Jahre und habe seit kurzem wieder mit dem Plastikmodellbau angefangen. So bis 16 habe ich früher gebaut allerdings mehr Quantität als Qualität :rolleyes: Die Zimmerdecke mußte voll werden...

    Über mein nicht ganz so anderes Hobby, Slotcars im Maßstab HO (ca. 1:64), Hier baue ich Rennautos der 60er bis Anfang 80er Jahre nach kam ich wieder ein bisschen in Berrührung mit dem Plastikmodellbau. Ich lese hier schon einige Zeit begeistert mit und nun hab ich mich entschlossen, auch zu posten.

    Maßstab meiner Wahl ist 1:72. Zurzeit habe ich als Fingerübung eine Fokker F VII von Zvezda und eine Fokker DR. I von Revell gebaut. Allerdings möchte ich mich dem Thema Deutsche Lufthansa in den 30er Jahren widmen. Ich finde das Silber/Naturmetall mit schwarz Design einfach sehr ansprechend. Dafür habe ich mir jetzt schon ein paar Bausätze besorgt:

    Heinkel He 70 von Revell zum Üben
    Heinkel He 70 von ICM
    Junkers Ju 52/3m von Italeri
    Junkers Ju 86 von Italeri
    Focke Wulf Fw 200 Condor von Revell
    Douglas DC 2 von MPM
    Boeing B-247 von Williams Bros

    Um die letzte Maschine soll es hier gehen. Sie ist ja nicht im Lufthansa Trimm verfügbar (oder doch?)
    Ich habe nur ein Foto gefunden:
    D-AGAR
    Zur Maschine weiß ich nur dass sie 1935 abgeschrieben wurde (gerammt von einer Air-France Maschine, glaub ich)

    Ich habe keine Decals für diese Version gefunden (wirds wohl auch nicht geben, oder?) Die Hoheitszeichen und die Kennung sind kein Problem. Ich weiß nur nicht, was für ein Logo da auf der Schnauze prangt. Sieht aus wie ein Reichsadler auf einer Stange oder so. Kann mir hier jemand weiter helfen? Vielleicht gibt es ja Decals für eine andere Maschine mit diesem Emblem?

    Von der Post gab/gibt es wohl ein Fertigmodell der Maschine. Bei diesem ist die Kennung komplett auf dem rechten Flügel (D-AGAR) es müsste aber doch links D-A und rechts GAR sein, oder?

    Ich hoffe, ich habe die richtige Rubrik für diesen Post gewählt, ansonsten bitte einfach korrigieren.

    Vielen Dank schonmal!
    Gruß
    Stefan
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mike november, 08.04.2010
    mike november

    mike november Testpilot

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Menschenfischer
    Ort:
    Terra Dithmarsica
    Moin Stefan,

    erstmal herzlich Wilkommen im Forum. :)

    Ist zwar ohne Kreis drumrum, aber ich halte es für das 1930'er Jahre Logo von Boeing.

    [​IMG]
    Bildquelle: www.collectair.com
     
  4. #3 steffri, 08.04.2010
    steffri

    steffri Flugschüler

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leutenbach
    Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

    Das ist wohl ein Fall den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Ich war so auf ein Lufthansalogo/ Reichslogo fixiert. So Ein decal ist in weiß ja im Bausatz mitenthalten... vielleicht kann ich das ja irgendwie anpassen.

    Irgendwie sieht sieht die B 247 auf dem Bild grau aus, ich denke sie war aber silber oder naturmetallfarben? Hat hierzu jemand Infos?

    Danke vorab!
    Gruß
    Stefan
     
  5. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Es gab sogar zwei...

    D-AGAR WNr.1945 gestr. 5/35 gelöscht 10/36
    D-AKIN WNr.1944 gestr. 8/37 gelöscht 12/38

    [Q: NfL]

    Grüße
    FredO
     
  6. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    344
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    schöner Flieger aber man sieht schon seine Verwandtschaft zur B17 :)
     
  7. #6 modelldoc, 09.04.2010
    modelldoc

    modelldoc Space Cadet

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    1.778
    Ort:
    daheim
    Nutzung

    Hier mal eine Erläuterung und Korrektur der Nutzungsdaten.

    Die D-AGAR flog bei der Lufthansa im Linienbetrieb musste aber nach einem Unfall 1935 verschrottet werden.
    Dabei war sie nicht einmal Schuld. Am Boden stehend wurde sie in Nürnberg von einer Air France Maschine gerammt.

    Die D-AKIN diente dem Reichsluftfahrtministerium als Erprobungsträger für Flugregler.
    Auch sie schied durch Unfall aus, Absturz am 13. August 1937 beim Start in Hannover.

    modelldoc
     
  8. #7 Junkers-Peter, 09.04.2010
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    Die beste Quelle für beiden Maschinen ist immer noch der Artikel von Günther Ott in der Zeitschrift "Luftfahrt International" 1/1982. Alles was man später über die Flugzeuge lesen kann, ist daraus abgeschrieben, leider oftmals angereichert mit "phantasievollen" Ergänzungen der jeweiligen Autoren. Und schöne Fotos gibts in dem Artikel obendrein.

    Gruß
    Peter
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 steffri, 09.04.2010
    steffri

    steffri Flugschüler

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leutenbach
    Vielen Dank für die Infos. Ist diese Ausgabe noch irgendwo zu bekommen? Im Netz gibts nicht viel zu finden. Im Bausatz hat die Boeing ja NACA Hauben bei der Lufthansa jedoch Townend Ringe. Ich bin im Netz auf Aeroclub Weißmetall Motoren gestoßen, leider immer ohne Bild. Kennt die jemand und lohnen die sich? Oder gibt es Resinmotoren P&W Wasp 1340? Wenn ja, wo?
    Wieder viele Fragen...
    Vielen Dank
    Gruß
    Stefan
     
  11. #9 Junkers-Peter, 10.04.2010
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    Ich habe mir die Jahrgänge der Zeitschrift "Luftfahrt International" über Fernleihe bestellt und die interessanten Artikel kopiert. Ist kostengünstiger. Die Zeitschrift ist überhaupt sehr empfehlenswert für Leute, die sich für unsere Luftfahrtgeschichte interessieren.

    Gruß
    Peter
     
Moderatoren: AE
Thema: Boeing B-247 der Lufthansa
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Boeing 247 lufthansa

    ,
  2. boing 247 d-akin

    ,
  3. boeing b-247 1:72

    ,
  4. Revell heinkel 70 lufthansa farben
Die Seite wird geladen...

Boeing B-247 der Lufthansa - Ähnliche Themen

  1. Weihnachten in der SAA-Boeing 707

    Weihnachten in der SAA-Boeing 707: Es war mein erster Langstreckenflug. Am Weihnachtsabend, dem 24.12.1971. In Zürich gingen meine Frau und ich an Bord einer Boeing 707 der SAA...
  2. 1/144 Boeing X-32B – TripleNuts

    1/144 Boeing X-32B – TripleNuts: Ich hatte ja das Vergnügen, vor 10 Tagen zufällig in Tokyo in eine Ausstellung von ‚Projekt144‘, der japanischen Interessensvereinigung des...
  3. W2017BB - Boeing KB-29P Tanker - Fujimi 1:144

    W2017BB - Boeing KB-29P Tanker - Fujimi 1:144: Meine ganz persönliche Speedbastel-Saison ist nun eröffnet... :cool: Hier kommt mein zweiter Kandidat für den aktuellen Wettbewerb in Form eines...
  4. Boeing 757 Testing Shows Airplanes Vulnerable to Hacking, DHS Says

    Boeing 757 Testing Shows Airplanes Vulnerable to Hacking, DHS Says: Ein Team von Regierungsvertretern, Industrievertretern und Akademikern demonstrierte erfolgreich, dass ein kommerzielles Flugzeug im vergangenen...
  5. Das Airline Norhteast Duett von Convair 990 und Boeing 727-100 1:144

    Das Airline Norhteast Duett von Convair 990 und Boeing 727-100 1:144: Endlich ist der Horrorflieger fertig :thumbsup::thumbsup: die Convair 990 von F-Resin Plastik. Ich habe nicht wirklich mehr daran geklaubt das die...